• Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur
  • Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur
  • Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur
Band 9

Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur

Der neunte Fall für Kommissar Duval

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/2,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

07.04.2022

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

18,8/12,3/2,3 cm

Gewicht

236 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-00261-4

Weitere Bände von Kommissar Duval ermittelt

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.3

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein Krimi und viel Historie

Bewertung aus Steinhagen am 24.06.2022

Bewertungsnummer: 1735960

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein befreundeter Richter von Kommissar Duval wird erschossen, woraufhin er zu ermitteln beginnt. Im Laufe seiner Ermittlungen stößt er auf Akten, bei denen es um die Staudammkatastrophe aus dem Jahr 1959 geht, bei dem über vierhundert Menschen starben. Andere Ermittlungen führen jedoch in die Mafiaszene. Diese verschiedenen Aspekte versprachen einen spannenden Krimi. Leider geht es in diesem Roman mehr um historische Fakten und das Privatleben des Kommissars, wodurch der Krimi stark in den Hintergrund rückt. Es war der erste Krimi um Kommissar Duval, den ich gelesen habe und war ein wenig enttäuscht, da die Krimihandlung und die Ermittlungen aufgrund der ausführlichen historischen und privaten Erzählungen sehr in den Hintergrund gerückt ist. Sehr gut hingegen hat mir jedoch der Schreibstil gefallen und dass viel über das französische Leben erzählt wurde.
Melden

Ein Krimi und viel Historie

Bewertung aus Steinhagen am 24.06.2022
Bewertungsnummer: 1735960
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein befreundeter Richter von Kommissar Duval wird erschossen, woraufhin er zu ermitteln beginnt. Im Laufe seiner Ermittlungen stößt er auf Akten, bei denen es um die Staudammkatastrophe aus dem Jahr 1959 geht, bei dem über vierhundert Menschen starben. Andere Ermittlungen führen jedoch in die Mafiaszene. Diese verschiedenen Aspekte versprachen einen spannenden Krimi. Leider geht es in diesem Roman mehr um historische Fakten und das Privatleben des Kommissars, wodurch der Krimi stark in den Hintergrund rückt. Es war der erste Krimi um Kommissar Duval, den ich gelesen habe und war ein wenig enttäuscht, da die Krimihandlung und die Ermittlungen aufgrund der ausführlichen historischen und privaten Erzählungen sehr in den Hintergrund gerückt ist. Sehr gut hingegen hat mir jedoch der Schreibstil gefallen und dass viel über das französische Leben erzählt wurde.

Melden

Cote d‘Azur und etwas Ungelöstes

Bewertung am 16.06.2022

Bewertungsnummer: 1731265

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist mein erster Duval Krimi... Natürlich habe ich bereits mit der Leseprobe nachgeschlagen (Internet / Suchmaschine) und gleich festgestellt, dass es dieses Malpasset und das Unglück (???) gibt und gegeben hat... Die Autorin hat fast eins zu eins aus Wikipedia den Text zu dem Unglück abgeschrieben...Mich interessiert immer, ob Orte und Geschehnisse in einem Roman / Krimi der Phantasie eines begabten Schreiberlings entsprungen sind oder sich auf reale Fakten beruhen... Beides ist interessant. Ich mag auch, wenn reale Fakten umgearbeitet werden zu einem spannenden Roman... Duval unternimmt mit seinen älteren Kinder den Ausflug nach Malpasset - das berufliche Interesse mit Privatvergnügen kombinieren, gute Idee. Und er kann wirklich die Kinder auch animieren dafür Interesse zu entwickeln. Wenn ich wieder in Südfrankreich bin, da fahre ich auch dort vorbei und gucke mir das an... Gut, dass alles dort als ein Erinnerungsmal belassen wird und nicht weggebaggert... Irgendwie erinnert mich das an den anderen Ort, der als Erinnerungsmal arrangiert ist (wo dieser Pilot das Flugzeug gegen den Berg gesteuert hatte und den Tod vieler Menschen, vor allem von vielen Jugendlichen, in Kauf nahm). Sollte es wirklich ein Anschlag gewesen sein, dann ist das genauso mies und zu verurteilen wie der gezielte Flugzeugabsturz. Der Krimi ist weniger ein Krimi als ein interessantes Porträt einer ungelösten Angelegenheit. Gut geschrieben, aber unter Krimi würde ich das nicht verorten. Wie wohl mein Interesse für den Ort Malpasset geweckt wurde..
Melden

Cote d‘Azur und etwas Ungelöstes

Bewertung am 16.06.2022
Bewertungsnummer: 1731265
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist mein erster Duval Krimi... Natürlich habe ich bereits mit der Leseprobe nachgeschlagen (Internet / Suchmaschine) und gleich festgestellt, dass es dieses Malpasset und das Unglück (???) gibt und gegeben hat... Die Autorin hat fast eins zu eins aus Wikipedia den Text zu dem Unglück abgeschrieben...Mich interessiert immer, ob Orte und Geschehnisse in einem Roman / Krimi der Phantasie eines begabten Schreiberlings entsprungen sind oder sich auf reale Fakten beruhen... Beides ist interessant. Ich mag auch, wenn reale Fakten umgearbeitet werden zu einem spannenden Roman... Duval unternimmt mit seinen älteren Kinder den Ausflug nach Malpasset - das berufliche Interesse mit Privatvergnügen kombinieren, gute Idee. Und er kann wirklich die Kinder auch animieren dafür Interesse zu entwickeln. Wenn ich wieder in Südfrankreich bin, da fahre ich auch dort vorbei und gucke mir das an... Gut, dass alles dort als ein Erinnerungsmal belassen wird und nicht weggebaggert... Irgendwie erinnert mich das an den anderen Ort, der als Erinnerungsmal arrangiert ist (wo dieser Pilot das Flugzeug gegen den Berg gesteuert hatte und den Tod vieler Menschen, vor allem von vielen Jugendlichen, in Kauf nahm). Sollte es wirklich ein Anschlag gewesen sein, dann ist das genauso mies und zu verurteilen wie der gezielte Flugzeugabsturz. Der Krimi ist weniger ein Krimi als ein interessantes Porträt einer ungelösten Angelegenheit. Gut geschrieben, aber unter Krimi würde ich das nicht verorten. Wie wohl mein Interesse für den Ort Malpasset geweckt wurde..

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur

von Christine Cazon

3.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur
  • Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur
  • Verhängnisvolle Lügen an der Côte d’Azur