Die Witwe und der Wolf im Odenwald

Die Witwe und der Wolf im Odenwald

Mordskrimi aus dem Odenwald

Buch (Taschenbuch)

18,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Die Witwe und der Wolf im Odenwald

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Im Oktober 2009 platzt in Frankfurt ein Drogenprozess, nachdem die Kronzeugin vor der Urteilsverkündung ermordet wird. Elf Jahre später kehren deren Ehemann und die Tochter in ihre Heimat zurück. Willy Hamplmaier, Bestatter und nebenberuflicher Privatermittler aus Michelstadt, will mit seiner Assistentin Steffi Schwaiger Raubüberfälle auf Geldautomaten aufklären. Sein Sohn Hans ermittelt für die hessische Heimaufsicht für Pflegeheime unter Corona Bedingungen die Machenschaften der Mafia im Pflegeheim 'Jungbrunnen' am idyllischen Marbach Stausee. Dabei legt er sich erneut mit der altbekannten russischen Drogenmafia an, die er des Mordes an seiner Frau verdächtigt. Völlig unerwartet entdeckt er mehrere konkrete Spuren zum Mörder seiner Frau, und auch ein Ehrenmord scheint möglich. Die Bedrohungen, denen er und seine Familie in der Folge seiner Ermittlungen ausgesetzt sind, entwickeln sich zum Alptraum…..

Werner Kellner, geboren 1948, ist verheiratet, er hat einen Sohn und eine Tochter. Nach dem Studium der Physik an der TU Wien hat er weltweit für Kraftwerksprojekte gearbeitet. Bei seinen Geschäftsreisen vorwiegend nach Asien, Amerika und Südafrika sowie über eine Vielzahl von Studienreisen lernte er fremde Kulturen und Menschen kennen und schätzen. Er ist eingebunden in alle Facetten menschlichen Handelns und erkennt Motive und Hintergründe. Aktuell hält er als Dozent an der Hochschule in Biberach einen englischsprachigen Masterkurs über Energiewirtschaft. Er hat bisher mehrere Romane und Sachbücher aus seinem persönlichen Erfahrungsbereich veröffentlicht.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.08.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

640

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

18 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.08.2021

Verlag

Epubli

Seitenzahl

640

Maße (L/B/H)

3,9/14,2/19,2 cm

Gewicht

688 g

Auflage

9. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7541-5155-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Regionalkrimi aus dem Odenwald

Bewertung aus Neuburg am 20.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Kronzeugin wird ermordet und damit platzt ein Drogenprozess, der kurz vor dem Abschluss stand. Die Familie der Zeugin setzt sich ab und kommt erst Jahre später zurück nach Frankfurt. Hamplmaier ist Bestatter und nebenberuflich Privatermittler. Er beschäftigt sich gerade mit der Aufklärung von Raubüberfällen. Dann ist da noch das Pflegeheim "Jungbrunnen" dort hat die Drogenmafia ihre Finger im Spiel und Hans will ihnen das Handwerk legen. Ob das gelingt? Die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen und der Krimi ist spannend und nimmt einen auf eine interessante Lesereise mit.

Regionalkrimi aus dem Odenwald

Bewertung aus Neuburg am 20.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Kronzeugin wird ermordet und damit platzt ein Drogenprozess, der kurz vor dem Abschluss stand. Die Familie der Zeugin setzt sich ab und kommt erst Jahre später zurück nach Frankfurt. Hamplmaier ist Bestatter und nebenberuflich Privatermittler. Er beschäftigt sich gerade mit der Aufklärung von Raubüberfällen. Dann ist da noch das Pflegeheim "Jungbrunnen" dort hat die Drogenmafia ihre Finger im Spiel und Hans will ihnen das Handwerk legen. Ob das gelingt? Die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen und der Krimi ist spannend und nimmt einen auf eine interessante Lesereise mit.

Eine Mordskrimigeschichte aus dem Odenwald

Bewertung am 08.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist gut gestaltet und farblich gut aufeinander abgestimmt. Es zeigt einen Rastplatz im Wald. Leider ist der Text über den Inhalt der Geschichte ziemlich klein geschrieben und nicht gut zu lesen. Zum Inhalt: In Frankfurt platzt ein Drogenprozess im Jahr 2009 nachdem die Kronzeugin kurz vorher ermordet wurde. Der Ehemann und und die Tochter kehren elf Jahre später in ihre alte Heimat zurück. Willy Hamplmaier, Bestatter und neben - beruflicher Privatermittler aus Michelstadt, will mit seiner Assistentenin Steffi Schwaiger Raubüberfall auf Geldautomaten aufklären. Sein Sohn Hans ermittelt für die hessische Heimaufsicht für Pflegeheime unter Corona Bedingungen die Machenschaften der Mafia im Pflegeheim "Jungbrunnen" am idyllischen Marbach Stausee. Erneut legt er sich dabei mit der altbekannten russischen Drogenmafia an, die er des Mordes an seiner Frau verdächtigt. Aber auch ein Ehrenwort scheint möglich. Die Bedrohungen, deren er sich und seine Familie in Folge seiner Ermittlungen aussgesetzt sind, entwickeln sich zum Alptraum..... Dem Autor Werner Kellner ist es gelungen einen spannenden Kriminalroman zu schreiben der einen nicht mehr so schnell los lässt. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig. Wiedereinmal gut gefallen haben mir die Figuren. Mit all ihren Stärken und Schwächen lernen wir sie kennen und lieben. Ihre unterschiedlichen Charaktere machen es einem noch einfacher in der aufregenden Geschichte zu versinken. Hiermit möchte ich mich nochmals beim Autor WERNER KELLNER und dem Verlag danken das ich dieses Buch vorab lesen durfte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

Eine Mordskrimigeschichte aus dem Odenwald

Bewertung am 08.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist gut gestaltet und farblich gut aufeinander abgestimmt. Es zeigt einen Rastplatz im Wald. Leider ist der Text über den Inhalt der Geschichte ziemlich klein geschrieben und nicht gut zu lesen. Zum Inhalt: In Frankfurt platzt ein Drogenprozess im Jahr 2009 nachdem die Kronzeugin kurz vorher ermordet wurde. Der Ehemann und und die Tochter kehren elf Jahre später in ihre alte Heimat zurück. Willy Hamplmaier, Bestatter und neben - beruflicher Privatermittler aus Michelstadt, will mit seiner Assistentenin Steffi Schwaiger Raubüberfall auf Geldautomaten aufklären. Sein Sohn Hans ermittelt für die hessische Heimaufsicht für Pflegeheime unter Corona Bedingungen die Machenschaften der Mafia im Pflegeheim "Jungbrunnen" am idyllischen Marbach Stausee. Erneut legt er sich dabei mit der altbekannten russischen Drogenmafia an, die er des Mordes an seiner Frau verdächtigt. Aber auch ein Ehrenwort scheint möglich. Die Bedrohungen, deren er sich und seine Familie in Folge seiner Ermittlungen aussgesetzt sind, entwickeln sich zum Alptraum..... Dem Autor Werner Kellner ist es gelungen einen spannenden Kriminalroman zu schreiben der einen nicht mehr so schnell los lässt. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig. Wiedereinmal gut gefallen haben mir die Figuren. Mit all ihren Stärken und Schwächen lernen wir sie kennen und lieben. Ihre unterschiedlichen Charaktere machen es einem noch einfacher in der aufregenden Geschichte zu versinken. Hiermit möchte ich mich nochmals beim Autor WERNER KELLNER und dem Verlag danken das ich dieses Buch vorab lesen durfte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

Unsere Kund*innen meinen

Die Witwe und der Wolf im Odenwald

von Werner Kellner

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Witwe und der Wolf im Odenwald