Die Todesbeigaben: Thriller

Thriller

Drea Summer

(42)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen
  • Die Todesbeigaben: Thriller

    Nova Md

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    Nova Md

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bist du bereit, Buße zu tun?

In der Friedenskirche des seit dem Zweiten Weltkrieg verlassenen Dorfes Döllersheim wird ein Leichnam gefunden. Die Tote ist übel zugerichtet und verbirgt eine Botschaft des Mörders in ihrem Brustkorb.
Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd begibt sich auf die Jagd nach dem Täter. Doch noch während die Ermittlungen anlaufen, verschwindet das nächste potenzielle Opfer. Alle Spuren verlaufen im Nichts, bis Susanne selbst in den Fokus des Psychopathen gerät, der gnadenlos auf Rache sinnt. Susanne muss eine Entscheidung treffen, die ihr beruflich wie auch privat den Boden unter den Füßen wegzureißen droht.

Drea Summer, gebürtige Österreicherin, lebte im schönen Südburgenland. Sie begann ihre Schreibkarriere mit der Auswanderung nach Gran Canaria vor mehr als vier Jahren. Die „Insel des ewigen Frühlings“ inspiriert sie, schaurige und blutige Geschichten, die in ihrem Kopf herumspuken, niederzuschreiben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.09.2021
Herausgeber Empire-Verlag
Verlag Nova Md
Seitenzahl 340
Maße (B/H) 18,5/13/3 cm
Gewicht 372 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-9859501-2-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
37
4
1
0
0

Mega
von angel12_07 aus Sauerland am 20.10.2021

Wieder ein mega Thriller von Drea Summer. Zumindest finde ich ihn sehr toll, wobei mich am Ende die Gedanken des Mörders sehr interessiert hätten Wir bekommen die Story aus verschiedenen Prota-Ansichten, was das Ganze noch reizvoller macht meiner Meinung nach, vor allem weil auch die des Täters dabei ist. Zwischendurch gibt es... Wieder ein mega Thriller von Drea Summer. Zumindest finde ich ihn sehr toll, wobei mich am Ende die Gedanken des Mörders sehr interessiert hätten Wir bekommen die Story aus verschiedenen Prota-Ansichten, was das Ganze noch reizvoller macht meiner Meinung nach, vor allem weil auch die des Täters dabei ist. Zwischendurch gibt es immer kleine Rückblicke, die das Warum verständlicher machen. Der Spannungsbogen zieht sich stetig durch das Ganze Buch, es wird nicht langweilig und zieht sich auch nicht in die Länge. Die Charakter sind gut gewählt und ich mag sie alle eigentlich, wobei ich da schon wen mitunter gern in den Hintern getreten hätte fürs Verhalten, was sie wiederum sympathisch machen ;) Ich kam gut in die Story, lies mich von ihr an die Hand nehmen und leiten...und wollte sie auch nimmer los lassen, so sehr hat sie mich gepackt. Von mir eine klare Empfehlung und ich bin schon auf den nächsten Knüller von Drea Summer gespannt

Lost Places, Menschen die Buße tun sollen und jede Menge Rätsel ....
von Angela J am 19.10.2021

Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Die Autorin schafft es wieder ihre Leser auf der 1. Seite abzuholen, sie mit ihrem Schreibstil zu fesseln und tief in die Geschichte mit reinzunehmen. Man taucht in die Welt eines kranken Menschen ein und versucht die Rätsel zu lösen. Warum müssen vermeintlich unschuldige Menschen rege... Ein Thriller ganz nach meinem Geschmack. Die Autorin schafft es wieder ihre Leser auf der 1. Seite abzuholen, sie mit ihrem Schreibstil zu fesseln und tief in die Geschichte mit reinzunehmen. Man taucht in die Welt eines kranken Menschen ein und versucht die Rätsel zu lösen. Warum müssen vermeintlich unschuldige Menschen regelrecht hingerichtet werden und von wem? Was haben die Todesbeigaben zu bedeuten und warum sollen die Opfer Buße tun? Die Figuren sind alle so real ausgearbeitet, von der Abteilungsinspektorin, über den den Grünschnabel, bis zum Opfer und Täter. Sie und die Umgebung, sei es Döllersheim oder die Tatorte, sind so bildlich beschrieben, dass man meint vor Ort zu sein. Auch die geschichtlichen Aspekte sind, wie gewohnt, super recherchiert und beschrieben. Ich bin wieder so geflasht, ich habe mitgefiebert, konnte das Buch kaum weglegen und freue mich schon auf das nächste Buch. Ich gebe auch hier wieder eine absolute Leseempfehlung, für jeden der auf Nervenkitzel, und wünsche spannende Lesestunden.

Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite
von Melanie Schultz am 15.10.2021

Mit "DIE TODESBEIGABEN" ist der Autorin Drea Summer wieder mal ein super spannender Thriller gelungen. "In der Kirche eines "Lost Places" wird eine übel zugerichtete Leiche gefunden. Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd und ihr Kollege Alexander Braun übernehmen die Ermittlungen. Während der Ermittlungen ve... Mit "DIE TODESBEIGABEN" ist der Autorin Drea Summer wieder mal ein super spannender Thriller gelungen. "In der Kirche eines "Lost Places" wird eine übel zugerichtete Leiche gefunden. Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd und ihr Kollege Alexander Braun übernehmen die Ermittlungen. Während der Ermittlungen verschwindet schon das nächste potenzielle Opfer. Schon ziemlich schnell wird den beiden Ermittlern klar, das sie es mit einem kranken Psychopathen zu tun haben müssen" Weiter möchte ich gar nichts zum Inhalt schreiben. Lest das Buch selbst ! Drea Summer zieht einen mal wieder richtig in einen Lese-Bann. Man möchte am liebsten von der ersten bis zur letzten Seite dran bleiben und wissen, was als nächstes passiert. Der Schreibstil ist wirklich locker und "fluffig" :-) aber auch mega spannend und fesselnd zugleich. Sämtliche Protagonisten werden richtig gut beschrieben. Ob sie dadurch positiv oder negativ rüber kommen, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Auch kommt der "Täter" wirklich nicht zu kurz. Wir lernen ihn ziemlich gut kennen, erfahren durch Rückblicke aber auch sehr viel aus seiner Kindheit und was ihn vielleicht zu dem gemacht hat, was er jetzt ist ! Im Laufe der Geschichte schwirren unendlich viele Fäden durch die Luft, die erst ziemlich zum Ende zu einem Knoten werden. Die vielen Fragezeichen in meinem Kopf sind alle beantwortet worden! Auch der Epilog lässt einen nochmal kurz die Luft anhalten ! Wirklich alles in allem ein super klasse und empfehlenswerter Thriller, den ich nur weiter empfehlen kann !


  • artikelbild-0