Die Todesbeigaben: Thriller

Die Todesbeigaben: Thriller

Thriller

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Todesbeigaben: Thriller

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Bist du bereit, Buße zu tun?

In der Friedenskirche des seit dem Zweiten Weltkrieg verlassenen Dorfes Döllersheim wird ein Leichnam gefunden. Die Tote ist übel zugerichtet und verbirgt eine Botschaft des Mörders in ihrem Brustkorb.
Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd begibt sich auf die Jagd nach dem Täter. Doch noch während die Ermittlungen anlaufen, verschwindet das nächste potenzielle Opfer. Alle Spuren verlaufen im Nichts, bis Susanne selbst in den Fokus des Psychopathen gerät, der gnadenlos auf Rache sinnt. Susanne muss eine Entscheidung treffen, die ihr beruflich wie auch privat den Boden unter den Füßen wegzureißen droht.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.09.2021

Herausgeber

Empire-Verlag

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.09.2021

Herausgeber

Empire-Verlag

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

340

Maße (L/B/H)

18,5/13/3 cm

Gewicht

380 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859501-2-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

49 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

ein Lost Place und eine Liste voller Opfer

Katrin am 11.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Döllersheim wird die Leiche, einer aufs übelste zugerichteten Frau, gefunden. Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd begibt sich mit ihrem Kollegen auf die Jagd nach dem Täter. Kein leichtes Unterfangen, denn weitere Personen verschwinden und werden kurz darauf tot aufgefunden. Auch vor Susannes Privatleben macht der Täter nicht halt. Kann sie ihn noch rechtzeitig aufhalten? Der Ort des Geschehens - ein Lost Place - ist dann doch mal etwas anderes und lässt die Geschichte dann auch gleich etwas mysteriöser erscheinen. Den Lost Place (Döllersheim) gibt es übrigens wirklich und wurde von der Autorin sehr gut recherchiert. Die kurzen Kapitel laden dazu ein immer weiter zu lesen. Zusammen mit dem Schreibstil ist das Buch sehr fesselnd. Manche Szenenbeschreibungen sind allerdings nichts für schwache Nerven. Die Charaktere sind gut dargestellt. Nur mit Susanne als Ermittlerin hatte ich so meine Schwierigkeiten. Sie ist sehr dominant und will immer mit dem Kopf durch die Wand. Aber alles ist ja schließlich Geschmackssache. Es gibt schöne Wechsel in den Blickwinkeln und Betrachtungsweisen der Protagonisten. Der Leser taucht auch in die Vergangenheit ab und diese ist sehr aufschlussreich. Auch wenn man vielleicht bereits nach der Hälfte des Buches weiß wer der Täter ist und auch nach dreiviertel des Buches den Auslöser für die Taten kennt, ist es dennoch sehr spannend und interessant wie schlussendlich alles miteinander verknüpft ist. Sogar ein Cold Case.

ein Lost Place und eine Liste voller Opfer

Katrin am 11.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Döllersheim wird die Leiche, einer aufs übelste zugerichteten Frau, gefunden. Abteilungsinspektorin Susanne Kriegler vom LKA Wien Süd begibt sich mit ihrem Kollegen auf die Jagd nach dem Täter. Kein leichtes Unterfangen, denn weitere Personen verschwinden und werden kurz darauf tot aufgefunden. Auch vor Susannes Privatleben macht der Täter nicht halt. Kann sie ihn noch rechtzeitig aufhalten? Der Ort des Geschehens - ein Lost Place - ist dann doch mal etwas anderes und lässt die Geschichte dann auch gleich etwas mysteriöser erscheinen. Den Lost Place (Döllersheim) gibt es übrigens wirklich und wurde von der Autorin sehr gut recherchiert. Die kurzen Kapitel laden dazu ein immer weiter zu lesen. Zusammen mit dem Schreibstil ist das Buch sehr fesselnd. Manche Szenenbeschreibungen sind allerdings nichts für schwache Nerven. Die Charaktere sind gut dargestellt. Nur mit Susanne als Ermittlerin hatte ich so meine Schwierigkeiten. Sie ist sehr dominant und will immer mit dem Kopf durch die Wand. Aber alles ist ja schließlich Geschmackssache. Es gibt schöne Wechsel in den Blickwinkeln und Betrachtungsweisen der Protagonisten. Der Leser taucht auch in die Vergangenheit ab und diese ist sehr aufschlussreich. Auch wenn man vielleicht bereits nach der Hälfte des Buches weiß wer der Täter ist und auch nach dreiviertel des Buches den Auslöser für die Taten kennt, ist es dennoch sehr spannend und interessant wie schlussendlich alles miteinander verknüpft ist. Sogar ein Cold Case.

Schöner Thriller.

Bewertung aus Mainz am 29.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine schlimm zugerichtete Leiche wird gefunden und je weiter der Fall sich entwickelt, desto mehr scheint sich der Täter für Ermittlerin Susanne Kriegler zu interessieren. . Susanne ist unglaublich sympathisch und widerspricht äußerst angenehm dem typischen Klischee eines schon abgehalfterten und abgestumpften Kommissars. Stattdessen schlägt sie sich mit ihrer Tochter, ihrem Partner und dem Dorfdoktor herum. Gerade die letzte Kombination sorgt immer wieder für witzige Szenen, die die Spannung ein bisschen auflockern und gut für ein bisschen Abwechslung sind. Sehr spannend sind besonders die kurzen Einblicke in die Sicht des Täters. Die Handlung ist schön logisch aufgebaut und geht weder zu schnell noch zu langsam vonstatten. Auch der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und passt wirklich gut zu dem Thriller.

Schöner Thriller.

Bewertung aus Mainz am 29.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine schlimm zugerichtete Leiche wird gefunden und je weiter der Fall sich entwickelt, desto mehr scheint sich der Täter für Ermittlerin Susanne Kriegler zu interessieren. . Susanne ist unglaublich sympathisch und widerspricht äußerst angenehm dem typischen Klischee eines schon abgehalfterten und abgestumpften Kommissars. Stattdessen schlägt sie sich mit ihrer Tochter, ihrem Partner und dem Dorfdoktor herum. Gerade die letzte Kombination sorgt immer wieder für witzige Szenen, die die Spannung ein bisschen auflockern und gut für ein bisschen Abwechslung sind. Sehr spannend sind besonders die kurzen Einblicke in die Sicht des Täters. Die Handlung ist schön logisch aufgebaut und geht weder zu schnell noch zu langsam vonstatten. Auch der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen und passt wirklich gut zu dem Thriller.

Unsere Kund*innen meinen

Die Todesbeigaben: Thriller

von Drea Summer

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Todesbeigaben: Thriller