Großstadtballaden / Mohnblumen
Großstadtballaden Band 2

Großstadtballaden / Mohnblumen

Eine Großstadtballade

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die neunjährige Linh verirrt sich spätabends im Krankenhaus. Der Tod in unscheinbarer Gestalt eines Teenagers hilft ihr, das Zimmer ihrer Mutter wiederzufinden. Unterwegs erleben sie lehrreiche Abenteuer in einer verwunschenen Wiener Sommernacht...
Großstadtballaden: Seit ein paar Jahren schon reise ich von Stadt zu Stadt, wo ich jeweils ein paar Monate, manchmal auch ein Jahr bleibe. In dieser Zeit schreibe ich einen Roman, eine Geschichte, die an dem Ort spielt, an dem ich gerade eben bin.

Seit ein paar Jahren schon reise ich von Stadt zu Stadt, wo ich jeweils ein paar Monate, manchmal auch ein Jahr bleibe. In dieser Zeit schreibe ich einen Roman, eine Geschichte, die an dem Ort spielt, an dem ich gerade eben bin. In meinen Büchern beschäftige ich mich am liebsten mit gesellschaftlich relevanten Themen, aber auch die Liebe und das Alltägliche kommen nicht zu kurz. Und wenn ich mit einem Manuskript fertig bin, dann ziehe ich weiter und das Abenteuer beginnt von vorne, in einer neuen Großstadt. Wenn du mehr über mich und mein Schreibkonzept erfahren möchtest, dann schau doch gerne auf grossstadtballaden.com vorbei. Und folge mir gerne auch auf Instagram oder Facebook. Ich bemühe mich, regelmäßig Lebenszeichen von mir zu geben.

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    04.10.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    140

Beschreibung

Details

  • Einband

    Taschenbuch

  • Altersempfehlung

    1 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    04.10.2021

  • Verlag Epubli
  • Seitenzahl

    140

  • Maße (L/B/H)

    19/12,5/0,8 cm

  • Gewicht

    174 g

  • Auflage

    1

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-7549-0449-7

Weitere Bände von Großstadtballaden

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was wiegt der Tod?

Bewertung aus Luckenwalde am 27.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Mohnblumen" ist der neueste Band der Reihe "Großstadtballaden" von Markus Szaszka und hat mir wirklich sehr gut gefallen. Man braucht auch keinerlei Kenntnisse der Vorgänger, um sich in die Geschichte einfinden zu können. Wir befinden uns hier mit der neunjährigen Linh spätabends auf den Fluren des riesigen Krankenhauses in Wien. Ihre Mutter ist hier in Behandlung und sie hat sich auf den Fluren verlaufen. Bei ihrer Suche lernt sie ein Mädchhen kennen, die jugendliche Punkerin Mori. Mori begleitet sie bei ihrer Suche und stellt sich als der leibhaftige Tod heraus, der aber hier nichts mit den Schrecken, die so üblich sind, zu tun hat. Ganz im Gegenteil, Mori ist sehr sensibel und einfühlsam und erklärt Linh sehr viel über das Leben im Laufe dieser einen Nacht. Sie treffen auf andere Patienten, mit denen sie sich unterhalten und für die Mori jeweils etwas anderes darstellt. Das ist sehr clever gelöst und macht beim Lesen sehr nachdenklich. Obwohl für mich das Ende der Geschichte vorhersehbar war, spielte das gar keine Rolle, denn die Geschichte ist so liebevoll erzählt. Es ist dieser Schreibstil, der mich mitnimmt, er hat was leichtes, ist voll Humor und auch bildgewaltiger Beschreibungen. Dennoch besitzt das Buch eine gewisse Tiefe mit vielen philosophischen Ansätzen. Mich hat der Autor hier voll überzeugt und ich werde sicher noch andere Bände aus dieser Reihe lesen.

Was wiegt der Tod?

Bewertung aus Luckenwalde am 27.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Mohnblumen" ist der neueste Band der Reihe "Großstadtballaden" von Markus Szaszka und hat mir wirklich sehr gut gefallen. Man braucht auch keinerlei Kenntnisse der Vorgänger, um sich in die Geschichte einfinden zu können. Wir befinden uns hier mit der neunjährigen Linh spätabends auf den Fluren des riesigen Krankenhauses in Wien. Ihre Mutter ist hier in Behandlung und sie hat sich auf den Fluren verlaufen. Bei ihrer Suche lernt sie ein Mädchhen kennen, die jugendliche Punkerin Mori. Mori begleitet sie bei ihrer Suche und stellt sich als der leibhaftige Tod heraus, der aber hier nichts mit den Schrecken, die so üblich sind, zu tun hat. Ganz im Gegenteil, Mori ist sehr sensibel und einfühlsam und erklärt Linh sehr viel über das Leben im Laufe dieser einen Nacht. Sie treffen auf andere Patienten, mit denen sie sich unterhalten und für die Mori jeweils etwas anderes darstellt. Das ist sehr clever gelöst und macht beim Lesen sehr nachdenklich. Obwohl für mich das Ende der Geschichte vorhersehbar war, spielte das gar keine Rolle, denn die Geschichte ist so liebevoll erzählt. Es ist dieser Schreibstil, der mich mitnimmt, er hat was leichtes, ist voll Humor und auch bildgewaltiger Beschreibungen. Dennoch besitzt das Buch eine gewisse Tiefe mit vielen philosophischen Ansätzen. Mich hat der Autor hier voll überzeugt und ich werde sicher noch andere Bände aus dieser Reihe lesen.

Wenn der Tod persönlich philosophische Lebenshilfe leistet...

Bewertung aus Bielefeld am 14.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Linh trifft zufällig den Tod im Krankenhaus - er ist eine jugendliche Punkerin. Definitiv ein skurriler Einstieg, der sich dann gar nicht als der Spoiler erwies, den ich beim Lesen des Klappentextes darin zu sehen glaubte. Stattdessen ist das die Rahmenhandlung diese Ballade darüber, was wichtig ist im Leben. Auf ihrem Streifzug durch das Krankenhaus unterhalten sich Linh und der Tod mit verschiedenen Personen, aus den Gesprächen lernt Linh, was für sie wichtig ist im Leben. Da diese Lebensweisheiten durch die Perspektiven der Gesprächspartner auf ihr bisheriges und gegenwärtiges Leben vermittelt werden, wirken sie beim Lesen inspirierend, aber nicht belehrend. Besonders schön ist eine der letzten Szenen, in der die Wirkung eines einzigen Menschenlebens dargestellt wird. Markus Szaszka schreibt flüssig, mit einer Prise magischen Realismus. Trotz des personifizierten Todes ist die Geschichte nicht unheimlich oder beunruhigend, sondern liest sich sehr heiter. Einzig irritierte mich in diesem Buch, dass die 9-jährige Protagonistin mir nicht altersgerecht geschrieben schien, vielleicht hätten 4-5 zusätzliche Jahre es überzeugender gemacht, denn inhaltlich spricht sie sehr erwachsen. Aber mit Fokus auf den eigentlichen Inhalt dieser Geschichte tritt das wirklich in den Hintergrund. Mir hat das Buch sehr gefallen, es ist leicht zu lesen, und hat gleichzeitig einigen Tiefgang.

Wenn der Tod persönlich philosophische Lebenshilfe leistet...

Bewertung aus Bielefeld am 14.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Linh trifft zufällig den Tod im Krankenhaus - er ist eine jugendliche Punkerin. Definitiv ein skurriler Einstieg, der sich dann gar nicht als der Spoiler erwies, den ich beim Lesen des Klappentextes darin zu sehen glaubte. Stattdessen ist das die Rahmenhandlung diese Ballade darüber, was wichtig ist im Leben. Auf ihrem Streifzug durch das Krankenhaus unterhalten sich Linh und der Tod mit verschiedenen Personen, aus den Gesprächen lernt Linh, was für sie wichtig ist im Leben. Da diese Lebensweisheiten durch die Perspektiven der Gesprächspartner auf ihr bisheriges und gegenwärtiges Leben vermittelt werden, wirken sie beim Lesen inspirierend, aber nicht belehrend. Besonders schön ist eine der letzten Szenen, in der die Wirkung eines einzigen Menschenlebens dargestellt wird. Markus Szaszka schreibt flüssig, mit einer Prise magischen Realismus. Trotz des personifizierten Todes ist die Geschichte nicht unheimlich oder beunruhigend, sondern liest sich sehr heiter. Einzig irritierte mich in diesem Buch, dass die 9-jährige Protagonistin mir nicht altersgerecht geschrieben schien, vielleicht hätten 4-5 zusätzliche Jahre es überzeugender gemacht, denn inhaltlich spricht sie sehr erwachsen. Aber mit Fokus auf den eigentlichen Inhalt dieser Geschichte tritt das wirklich in den Hintergrund. Mir hat das Buch sehr gefallen, es ist leicht zu lesen, und hat gleichzeitig einigen Tiefgang.

Unsere Kund*innen meinen

Großstadtballaden / Mohnblumen

von Markus Szaszka

5.0

0 Bewertungen filtern

  • Großstadtballaden / Mohnblumen