Portland Brothers: Gareth

Portland Brothers: Gareth

Buch (Taschenbuch)

12,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Was tust du, wenn dein Leben aus den Fugen gerät und du feststellst, dass es dir sogar gefällt?

Bislang führte Marietta das behütete Leben einer Mafia-Prinzessin. Doch nach einer traumatischen Erfahrung verlässt sie New York und landet am anderen Ende des Landes. Ihre bloße Anwesenheit bringt ihre neugewonnenen Freunde in Gefahr. Sie muss sich entscheiden, wer sie sein und was für ein Leben sie führen möchte. Vor allem muss sie sich mit ihrem Vater aussöhnen. Nur wie soll das gelingen, wenn sie die oberste Familienregel gebrochen und sich in den falschen Mann verliebt hat?

Gareth steht als Anführer der Portland Brothers seit jeher mit einem Bein im Gefängnis. Aber als ihm eines Nachts eine dunkelhaarige Schönheit vor die Füße fällt, droht auch seinem Herzen Gefahr. Denn die junge Frau ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Schon bald erkennt Gareth, dass ihn seine Vergangenheit einholt, von der er glaubte, sie längst hinter sich gelassen zu haben.

Gillian Holden lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in einem Dorf in Sachsen. Umgeben von viel Grün findet sie Zeit und Inspiration, ihre Geschichten niederzuschreiben.
Unter dem Pseudonym Amanda Laurie veröffentlicht sie Fantasy- und Jugendbücher.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

404

Maße (L/B/H)

19/12/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

06.10.2021

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

404

Maße (L/B/H)

19/12/2,7 cm

Gewicht

428 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7543-3482-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Dark Romance die garnicht so Dark ist

Denise V am 13.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mary ist eine Mafiatochter, die sehr behütet und abgeschottet aufwächst. Leider so abgeschottet das sie mit Anfang 20 sehr unschuldig (noch nie ein Date und auch noch nie ein Freund) und auch naiv ist. Sie weiß was ihr Dad ist und macht, aber mit der Gewalt ist sie noch nie in Kontakt gekommen. Bis zu einem Nachmittag, der ihre heile Welt durcheinander bringt. Nur ihre "Flucht" nach Portland läuft auch nicht so wie geplant. Sie wird überfallen und fast angefahren. Wäre sie nicht von der Barbesitzerin Charlie gerettet worden, wären ihre ersten freien Tage wohl ziemlich schnell im Krankenhaus geendet. Die beiden freunden sich schnell an und Mary lernt Gareth kennen. Durch seine unwiderstehliche Art hat er schnell einen Weg in Marys Herz gefunden. Nur sind beide nicht ganz ehrlich zueinander und so schlägt das Schicksal unbarmherzig zu. Die Story hat sich eher wie eine New Adult Romance gelesen. Ein süßes Buch was ich gerne an 2 Abenden gelesen habe. Und ich war über das Ende erstaunt, das es so schnell gekommen ist. Vom Lesefluss hat es etwas gestockt. Es hat sich nicht ganz rund lesen lassen. Die meiste Zeit hat man aus Marys Sicht gelesen, vereinzelt waren Kapitel aus Gareths Sicht dabei. Mary ist zwar naiv, aber sie lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Sie kämpft. Und das hat mir sehr gefallen an ihr. Eine kleine Wandlung an ihr merkte man beim lesen in der Story auch. Gareth war mir leider zu glatt und viel zu nett und lieb, dafür das er ein Bad Boy Image hat und auch eine Gang anführt. Von seiner Vergangenheit hat man leider zuwenig mitbekommen. Die lange Freundschaft mit Miguel ist aber sehr gut zum Vorschein gekommen. Von Charlie dagegen möchte ich sehr gerne mehr lesen. Eine Frau die mir gefallen hat. Ihre weiche, sanfte Seite kam sehr selten zum Vorschein, aber wenn dann wirklich so das man sie gerne als Freundin hätte.

Eine Dark Romance die garnicht so Dark ist

Denise V am 13.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mary ist eine Mafiatochter, die sehr behütet und abgeschottet aufwächst. Leider so abgeschottet das sie mit Anfang 20 sehr unschuldig (noch nie ein Date und auch noch nie ein Freund) und auch naiv ist. Sie weiß was ihr Dad ist und macht, aber mit der Gewalt ist sie noch nie in Kontakt gekommen. Bis zu einem Nachmittag, der ihre heile Welt durcheinander bringt. Nur ihre "Flucht" nach Portland läuft auch nicht so wie geplant. Sie wird überfallen und fast angefahren. Wäre sie nicht von der Barbesitzerin Charlie gerettet worden, wären ihre ersten freien Tage wohl ziemlich schnell im Krankenhaus geendet. Die beiden freunden sich schnell an und Mary lernt Gareth kennen. Durch seine unwiderstehliche Art hat er schnell einen Weg in Marys Herz gefunden. Nur sind beide nicht ganz ehrlich zueinander und so schlägt das Schicksal unbarmherzig zu. Die Story hat sich eher wie eine New Adult Romance gelesen. Ein süßes Buch was ich gerne an 2 Abenden gelesen habe. Und ich war über das Ende erstaunt, das es so schnell gekommen ist. Vom Lesefluss hat es etwas gestockt. Es hat sich nicht ganz rund lesen lassen. Die meiste Zeit hat man aus Marys Sicht gelesen, vereinzelt waren Kapitel aus Gareths Sicht dabei. Mary ist zwar naiv, aber sie lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Sie kämpft. Und das hat mir sehr gefallen an ihr. Eine kleine Wandlung an ihr merkte man beim lesen in der Story auch. Gareth war mir leider zu glatt und viel zu nett und lieb, dafür das er ein Bad Boy Image hat und auch eine Gang anführt. Von seiner Vergangenheit hat man leider zuwenig mitbekommen. Die lange Freundschaft mit Miguel ist aber sehr gut zum Vorschein gekommen. Von Charlie dagegen möchte ich sehr gerne mehr lesen. Eine Frau die mir gefallen hat. Ihre weiche, sanfte Seite kam sehr selten zum Vorschein, aber wenn dann wirklich so das man sie gerne als Freundin hätte.

Eine wundervolle Mafia-Geschichte

maxis.buecherreise am 21.10.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch ihren flüssigen und schönen Schreibstil hat sie es geschafft, dass ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die über 500 Seiten habe ich innerhalb eines Tagesin mich aufgesaugt. Doch das war kein Wunder bei der Geschichte von Marietta und Gareth. Es ist keine typische Mafia Geschichte, die Aufgaben der Mafia rücken eher in den Hintergrund und hauptsächlich wird die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten beschrieben. Die persönliche Weiterentwicklung von Gareth, wie auch von Marietta merkt man über das gesamte Buch hinweg. Nach der ersten Begegnung von Gareth und Marietta wurde mir bewusst, dass es sich um keine typische Liebesgeschichte handeln kann. Beide tragen ein dunkles Geheimnis mit sich, was die Beziehung vielleicht von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Die heißen Szenen kommen ebenfalls nicht zu kurz, jedoch sind sie einwenig härter beschrieben, wie in anderen Büchern die ich bis jetzt gelesen habe. Aber das hat die Stimmung im Buch nicht zerstört,eher im Gegenteil es passte einfach zu den beiden Protagonisten. Gillian hat es geschafft die Themen Familie, Liebe und Freiheit in eine unfassbar schöne Mafia-Geschichte zu verpacken.

Eine wundervolle Mafia-Geschichte

maxis.buecherreise am 21.10.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch ihren flüssigen und schönen Schreibstil hat sie es geschafft, dass ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die über 500 Seiten habe ich innerhalb eines Tagesin mich aufgesaugt. Doch das war kein Wunder bei der Geschichte von Marietta und Gareth. Es ist keine typische Mafia Geschichte, die Aufgaben der Mafia rücken eher in den Hintergrund und hauptsächlich wird die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten beschrieben. Die persönliche Weiterentwicklung von Gareth, wie auch von Marietta merkt man über das gesamte Buch hinweg. Nach der ersten Begegnung von Gareth und Marietta wurde mir bewusst, dass es sich um keine typische Liebesgeschichte handeln kann. Beide tragen ein dunkles Geheimnis mit sich, was die Beziehung vielleicht von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Die heißen Szenen kommen ebenfalls nicht zu kurz, jedoch sind sie einwenig härter beschrieben, wie in anderen Büchern die ich bis jetzt gelesen habe. Aber das hat die Stimmung im Buch nicht zerstört,eher im Gegenteil es passte einfach zu den beiden Protagonisten. Gillian hat es geschafft die Themen Familie, Liebe und Freiheit in eine unfassbar schöne Mafia-Geschichte zu verpacken.

Unsere Kund*innen meinen

Portland Brothers: Gareth

von Gillian Holden

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Portland Brothers: Gareth