Der Feuerturm

Der Feuerturm

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Feuerturm

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.02.2022

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

358

Maße (L/B/H)

21,6/14,6/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.02.2022

Verlag

C.H.Beck

Seitenzahl

358

Maße (L/B/H)

21,6/14,6/3,5 cm

Gewicht

599 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-406-78148-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Unbedingte Leseempfehlung!

Bewertung am 06.06.2022

Bewertungsnummer: 1725120

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Catalin Dorian Florescu gehört ja schon lange zu den herausragenden deutschsprachigen Autoren, für «Jacob beschliesst zu lieben» durfte er 2011 den Schweizer Buchpreis entgegennehmen. Auch sein neustes Werk – «Der Feuerturm» – ist ganz wunderbar, vordergründig eine Familiensaga, im Kern aber der Roman einer Stadt: Bukarest. Wie Florescu im letzten Drittel seines Buchs beschreibt, wie in Rumänien nach dem Zweiten Weltkrieg die Kommunisten an die Macht kommen, «wie die Angst in einer Ecke sitzt, vielleicht neben dem Kamin, vielleicht im Schaukelstuhl, schläfrig um sich schaut und zufrieden ist, ihr Werk verrichtet zu haben» – das ist wirklich sehr, sehr eindrücklich. Unbedingte Leseempfehlung!
Melden

Unbedingte Leseempfehlung!

Bewertung am 06.06.2022
Bewertungsnummer: 1725120
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Catalin Dorian Florescu gehört ja schon lange zu den herausragenden deutschsprachigen Autoren, für «Jacob beschliesst zu lieben» durfte er 2011 den Schweizer Buchpreis entgegennehmen. Auch sein neustes Werk – «Der Feuerturm» – ist ganz wunderbar, vordergründig eine Familiensaga, im Kern aber der Roman einer Stadt: Bukarest. Wie Florescu im letzten Drittel seines Buchs beschreibt, wie in Rumänien nach dem Zweiten Weltkrieg die Kommunisten an die Macht kommen, «wie die Angst in einer Ecke sitzt, vielleicht neben dem Kamin, vielleicht im Schaukelstuhl, schläfrig um sich schaut und zufrieden ist, ihr Werk verrichtet zu haben» – das ist wirklich sehr, sehr eindrücklich. Unbedingte Leseempfehlung!

Melden

Ein Familienroman

Sikal am 10.04.2022

Bewertungsnummer: 1692754

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit vielen Jahren folge ich dem Autor Catalin Dorian Florescu, dessen Bücher mich immer wieder faszinieren (z.B. Jacob beschließt zu lieben, Zaira, …). Darum war es selbstverständlich, dass ich auch das neueste Werk von ihm lesen musste. „Der Feuerturm“ verspricht eine Geschichte über fünf Generationen der Familie Stoica, die alle irgendwie mit dem Feuerturm verbunden scheinen. Ein Gebäude, das über hundert Jahre Zeuge über die Ereignisse in Bukarest wurde. Die Stoicas – Urgroßvater, Großvater und Vater – sind seit Generationen Feuerwehrmänner und leben beim und mit dem Turm. Erst Victor bricht mit dieser Tradition und fungiert hier als Erzähler über die Geschichte seiner Familie. Florescu baut mehrere Erzählstränge auf, springt zwischen Victors Erzählungen aus der Gegenwart immer wieder weit zurück in die Vergangenheit. Leider wird hier eine enorme Vielzahl an Personen eingeflochten, dass ich oft nicht wusste, in welcher Zeit ich mich gerade befinde und wer nun gerade zum Protagonisten wird. Der Schreibstil und die Sprache des Autors sind poetisch, bildhaft und fangen detailliert die Atmosphäre Bukarests in der jeweiligen Zeit ein. Das Buch berührt durch diese wunderbare Sprache und die historischen Fakten. Wie immer bewundernswert finde ich die gute Recherchearbeit, die der Autor auf sich genommen hat. Meiner Meinung nach ist dieses Buch schwächer als die anderen Bücher des Autors. Erst gegen Ende kommt Schwung in die Geschichte und so kann ich mit gutem Gewissen noch 4 Sterne vergeben.
Melden

Ein Familienroman

Sikal am 10.04.2022
Bewertungsnummer: 1692754
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit vielen Jahren folge ich dem Autor Catalin Dorian Florescu, dessen Bücher mich immer wieder faszinieren (z.B. Jacob beschließt zu lieben, Zaira, …). Darum war es selbstverständlich, dass ich auch das neueste Werk von ihm lesen musste. „Der Feuerturm“ verspricht eine Geschichte über fünf Generationen der Familie Stoica, die alle irgendwie mit dem Feuerturm verbunden scheinen. Ein Gebäude, das über hundert Jahre Zeuge über die Ereignisse in Bukarest wurde. Die Stoicas – Urgroßvater, Großvater und Vater – sind seit Generationen Feuerwehrmänner und leben beim und mit dem Turm. Erst Victor bricht mit dieser Tradition und fungiert hier als Erzähler über die Geschichte seiner Familie. Florescu baut mehrere Erzählstränge auf, springt zwischen Victors Erzählungen aus der Gegenwart immer wieder weit zurück in die Vergangenheit. Leider wird hier eine enorme Vielzahl an Personen eingeflochten, dass ich oft nicht wusste, in welcher Zeit ich mich gerade befinde und wer nun gerade zum Protagonisten wird. Der Schreibstil und die Sprache des Autors sind poetisch, bildhaft und fangen detailliert die Atmosphäre Bukarests in der jeweiligen Zeit ein. Das Buch berührt durch diese wunderbare Sprache und die historischen Fakten. Wie immer bewundernswert finde ich die gute Recherchearbeit, die der Autor auf sich genommen hat. Meiner Meinung nach ist dieses Buch schwächer als die anderen Bücher des Autors. Erst gegen Ende kommt Schwung in die Geschichte und so kann ich mit gutem Gewissen noch 4 Sterne vergeben.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Feuerturm

von Catalin Dorian Florescu

3.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Feuerturm