Die Lichtmalerin und der Kaiser

Die Lichtmalerin und der Kaiser

Historischer Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

13,00 €

Die Lichtmalerin und der Kaiser

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.03.2022

Verlag

Gmeiner

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

19,9/12,1/3,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.03.2022

Verlag

Gmeiner

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

19,9/12,1/3,8 cm

Gewicht

458 g

Auflage

2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-0122-0

Weitere Bände von Historische Romane im GMEINER-Verlag

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gut erzählt

manu63 aus Oberhausen am 05.07.2022

Bewertungsnummer: 1742029

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Lichtmalerin und der Kaiser ist ein historischer Roman der Autorin Christina Wacker. Die Autorin nimmt die Leser mit in das Jahr 1888, die Handlung spiel im Berlin zur Kaiserzeit. Das Jahr 1888 war insofern besonders, dass es in diesem Jahr drei Kaiser auf dem Thron gab. Friedericke von Klagenbeck möchte ihrem langweiligen Leben entkommen und Fotografin werden. Dadurch wird sie durch vertauschte Bilder in abenteuerliche Situationen gebracht, die nicht nur skandalträchtig sondern auch gefährlich sind. Die Autorin erzählt auf gute Art die Geschichte rund um Friedericke und ihre Verstrickung in eine Verschwörung gegen das Kaiserhaus. Es gibt im Buch einige abenteuerliche Wendungen und Überraschungen. Der Schluss deutet darauf hin, dass die Geschichte weiter geführt wird. Die Figuren könnten an einigen Stellen mehr Tiefe haben und atemberaubende Spannung kam bei mir nicht auf. Dennoch fand ich die Geschichte lesenswert mit gut angepassten Figuren.
Melden

Gut erzählt

manu63 aus Oberhausen am 05.07.2022
Bewertungsnummer: 1742029
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Lichtmalerin und der Kaiser ist ein historischer Roman der Autorin Christina Wacker. Die Autorin nimmt die Leser mit in das Jahr 1888, die Handlung spiel im Berlin zur Kaiserzeit. Das Jahr 1888 war insofern besonders, dass es in diesem Jahr drei Kaiser auf dem Thron gab. Friedericke von Klagenbeck möchte ihrem langweiligen Leben entkommen und Fotografin werden. Dadurch wird sie durch vertauschte Bilder in abenteuerliche Situationen gebracht, die nicht nur skandalträchtig sondern auch gefährlich sind. Die Autorin erzählt auf gute Art die Geschichte rund um Friedericke und ihre Verstrickung in eine Verschwörung gegen das Kaiserhaus. Es gibt im Buch einige abenteuerliche Wendungen und Überraschungen. Der Schluss deutet darauf hin, dass die Geschichte weiter geführt wird. Die Figuren könnten an einigen Stellen mehr Tiefe haben und atemberaubende Spannung kam bei mir nicht auf. Dennoch fand ich die Geschichte lesenswert mit gut angepassten Figuren.

Melden

Historischer Roman mit starkem Frauencharakter

Bambisusuu am 26.03.2022

Bewertungsnummer: 1682945

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Die Lichtmalerin und der Kaiser" hat mich allein wegen dem schönen Cover und dem spannenden Klappentext in den Bann gezogen. Zuerst habe ich eine unterhaltsame, leichte Lektüre erwartet. Doch die Geschichte ist überraschend fesselnd und voller Aufregung. Dadurch hatte ich viel Spaß beim Lesen. In der Handlung begegnet man starke Frauencharaktere. Besonders die junge Hauptprotagonistin Friederike hat mich begeistert. Ihre taffe und neugierige Art fand ich sympathisch und mutig. In der damaligen Zeit ist Friederike eine Ausnahme. Ihre Persönlichkeit war aber authentisch und nahbar. Ich habe mit ihr gefühlt und konnte mich gut in ihre Lage hineinversetzen. Aber auch das Geschehen wurde interessant geschildert. Ich habe mich nach wenigen Seiten schnell in die Zeit nach Berlin versetzt gefühlt. Das ging aber besonders gut durch die gute Recherche und die Liebe zum Detail der Autorin Kristina Wacker. Zu Beginn erhält man ein tolles Verzeichnis mit allen Personen der Geschichte. Die Autorin hat in dieser Geschichte Fiktion und historische Ereignisse gelungen zusammengebracht. Dies wird bei den Personen auch deutlich. Außerdem sieht man die Stationen, bei denen Friederike in Berlin um 1888 verbringt. Auch die Kapitel sind sehr schön nach Daten und interessanten Überschriften gewählt. Wenn man noch mehr Interesse an den Personen hat, kann man abschließend auch spannende Informationen erlangen. Die Historie wird fesselnd mit dem vorfallenden Mord verknüpft. So erhält der Leser eine aufregende Geschichte mit gelungener Abwechslung. Besonders der Schreibstil hat es mir angetan. Mit diesem Buch erwartet einen nicht unbedingt das, was man zuerst vermutet. Empfehlenswertes Buch!
Melden

Historischer Roman mit starkem Frauencharakter

Bambisusuu am 26.03.2022
Bewertungsnummer: 1682945
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch "Die Lichtmalerin und der Kaiser" hat mich allein wegen dem schönen Cover und dem spannenden Klappentext in den Bann gezogen. Zuerst habe ich eine unterhaltsame, leichte Lektüre erwartet. Doch die Geschichte ist überraschend fesselnd und voller Aufregung. Dadurch hatte ich viel Spaß beim Lesen. In der Handlung begegnet man starke Frauencharaktere. Besonders die junge Hauptprotagonistin Friederike hat mich begeistert. Ihre taffe und neugierige Art fand ich sympathisch und mutig. In der damaligen Zeit ist Friederike eine Ausnahme. Ihre Persönlichkeit war aber authentisch und nahbar. Ich habe mit ihr gefühlt und konnte mich gut in ihre Lage hineinversetzen. Aber auch das Geschehen wurde interessant geschildert. Ich habe mich nach wenigen Seiten schnell in die Zeit nach Berlin versetzt gefühlt. Das ging aber besonders gut durch die gute Recherche und die Liebe zum Detail der Autorin Kristina Wacker. Zu Beginn erhält man ein tolles Verzeichnis mit allen Personen der Geschichte. Die Autorin hat in dieser Geschichte Fiktion und historische Ereignisse gelungen zusammengebracht. Dies wird bei den Personen auch deutlich. Außerdem sieht man die Stationen, bei denen Friederike in Berlin um 1888 verbringt. Auch die Kapitel sind sehr schön nach Daten und interessanten Überschriften gewählt. Wenn man noch mehr Interesse an den Personen hat, kann man abschließend auch spannende Informationen erlangen. Die Historie wird fesselnd mit dem vorfallenden Mord verknüpft. So erhält der Leser eine aufregende Geschichte mit gelungener Abwechslung. Besonders der Schreibstil hat es mir angetan. Mit diesem Buch erwartet einen nicht unbedingt das, was man zuerst vermutet. Empfehlenswertes Buch!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Lichtmalerin und der Kaiser

von Kristina Wacker

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Lichtmalerin und der Kaiser