Höllenqual
Artikelbild von Höllenqual
Ed James

1. Höllenqual

Höllenqual

Hörbuch-Download (MP3)

Höllenqual

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 25,95 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Josef Vossenkuhl

Spieldauer

13 Stunden und 7 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Erscheinungsdatum

03.10.2022

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Josef Vossenkuhl

Spieldauer

13 Stunden und 7 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

03.10.2022

Verlag

Random House Audio

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Senseless (Headline, London 2020)

Übersetzer

Bernd Stratthaus

Sprache

Deutsch

EAN

9783837160178

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Klassischer Thriller mit viel Spannung!

Books have a soul aus Kelheim am 24.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannenden Thrillern kann ich, gerade zu dieser Jahreszeit, kaum widerstehen. Höllenqual klang einfach super und ich habe auf ein paar aufregende Lesestunden gehofft. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht! Bereits der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Autor schreibt locker, einnehmbar und verständlich. Er setzt auf die klassischen Elemente: Täter, Opfer, Ermittler-Team und damit kann man in meinen Augen nie was falsch machen, wenn es gut durchdacht und spannend ist. Zugegeben mit den Figuren bin ich nicht sofort warm geworden. Corcoran und Palmer mussten sich auch erst mal zusammenraufen und genauso war es auch bei mir und den Charakteren. Nach und nach ist mir das aber immer besser gelungen! Allerdings hat dies dem Spannungsbogen und der Handlung an sich keinen Abbruch getan. Ich fand alles sehr gut konstruiert und fühlte mich durchwegs bestens unterhalten. Die Geschichte bietet insgesamt nicht viel Neues, weder in der Herangehensweise noch bei den Wendungen, sogar die Auflösung ist alt bewährt. Aber genau das ist der Punkt! Ein guter Thriller muss nicht zwingend Neues bieten, er muss einfach überzeugen können, logisch aufgebaut sein und eine Menge Spannung bieten. Das habe ich alles bekommen und das erstaunlich unblutig, was die Leistung noch mal hervorhebt. Denn die Story ist insgesamt zu einem Großteil an Ermittlungsarbeiten gelehnt und bedient sich wenigen brutalen Elementen. Das könnte durchaus in diesem Genre schnell zu Langeweile führen, hier hatte ich dieses Gefühl zu keiner Zeit. Fazit Höllenqual bietet spannende Lesestunden mit einer toll durchdachten Story und jeder Menge Spannung bei der Aufklärung. Der Autor setzt auf die typischen, bekannten Elemente von Ermittlungsarbeiten und konnte mich damit absolut überzeugen. Einmal angefangen, mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es hat ein wenig gedauert, bis ich mit den Figuren warm wurde, Spannung fand ich aber ab der ersten Seite. Obwohl die Geschichte in vielerlei Hinsicht eher ruhig vorangeht, zumindest im Vergleich zu vielen anderen Werken, kam zu keinem Zeitpunkt Langweile bei mir auf. Ich fand alles sehr authentisch, mit klassischen, überzeugenden Wendungen und auch das Ende war in meinen Augen gut gewählt. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung, 5 Sterne!

Klassischer Thriller mit viel Spannung!

Books have a soul aus Kelheim am 24.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannenden Thrillern kann ich, gerade zu dieser Jahreszeit, kaum widerstehen. Höllenqual klang einfach super und ich habe auf ein paar aufregende Lesestunden gehofft. Zum Glück wurde ich nicht enttäuscht! Bereits der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Autor schreibt locker, einnehmbar und verständlich. Er setzt auf die klassischen Elemente: Täter, Opfer, Ermittler-Team und damit kann man in meinen Augen nie was falsch machen, wenn es gut durchdacht und spannend ist. Zugegeben mit den Figuren bin ich nicht sofort warm geworden. Corcoran und Palmer mussten sich auch erst mal zusammenraufen und genauso war es auch bei mir und den Charakteren. Nach und nach ist mir das aber immer besser gelungen! Allerdings hat dies dem Spannungsbogen und der Handlung an sich keinen Abbruch getan. Ich fand alles sehr gut konstruiert und fühlte mich durchwegs bestens unterhalten. Die Geschichte bietet insgesamt nicht viel Neues, weder in der Herangehensweise noch bei den Wendungen, sogar die Auflösung ist alt bewährt. Aber genau das ist der Punkt! Ein guter Thriller muss nicht zwingend Neues bieten, er muss einfach überzeugen können, logisch aufgebaut sein und eine Menge Spannung bieten. Das habe ich alles bekommen und das erstaunlich unblutig, was die Leistung noch mal hervorhebt. Denn die Story ist insgesamt zu einem Großteil an Ermittlungsarbeiten gelehnt und bedient sich wenigen brutalen Elementen. Das könnte durchaus in diesem Genre schnell zu Langeweile führen, hier hatte ich dieses Gefühl zu keiner Zeit. Fazit Höllenqual bietet spannende Lesestunden mit einer toll durchdachten Story und jeder Menge Spannung bei der Aufklärung. Der Autor setzt auf die typischen, bekannten Elemente von Ermittlungsarbeiten und konnte mich damit absolut überzeugen. Einmal angefangen, mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es hat ein wenig gedauert, bis ich mit den Figuren warm wurde, Spannung fand ich aber ab der ersten Seite. Obwohl die Geschichte in vielerlei Hinsicht eher ruhig vorangeht, zumindest im Vergleich zu vielen anderen Werken, kam zu keinem Zeitpunkt Langweile bei mir auf. Ich fand alles sehr authentisch, mit klassischen, überzeugenden Wendungen und auch das Ende war in meinen Augen gut gewählt. Von mir gibt es definitiv eine Leseempfehlung, 5 Sterne!

Erschreckend reale Szenarien

katikatharinenhof am 12.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mitten auf der Landstraße wird eine ausgemergelte junge Frau gefunden und die Polizei fällt recht vorschnell ihr Urteil: drogensüchtig. Aber schon bald muss dieses Vorurteil revidiert werden, denn die junge Frau wurde systematisch ausgehungert. Was unvorstellbar erscheint, erweist sich tatsächlich als grausame Wahrheit und stellt die Ermittelnden vor die Frage, ob es jemanden gibt, der regelrecht Spaß daran hat, seine Opfer zu quälen... Cover und Klappentext haben eine unglaubliche Sogwirkung, der ich mir nur schwer entziehen kann. Zusätzlich kommt noch ein unglaublich raffinierter Trick dazu- die Oberflächenstruktur der Eisenkette ist angeraut, sodass die Finger beim Halten des Buches immer wieder mit den Kettengliedern in Kontakt kommen. Und dann nimmt die Geschichte von mir Besitz, die mich in besagte Eisenketten legt und mich nicht mehr loslässt. Die Charaktere sind extrem gut ausgearbeitet und besitzen die Fähigkeit mir zu vermitteln, dass ich einer von ihnen bin. Mittendrin in einer Handlung, die mich von einer Wendung zur nächsten jagt, mir den Atem raubt und bei der sich erschrecken reale Szenen vor meine inneren Augen abspielen. Die Zusammenarbeit von Corcoran und Palmer bietet viele Punkte, an denen sie anecken, aber trotzdem raufen sie sich immer wieder wieder zusammen, analysieren und ermöglichen den Lesenden einen Einblick in ihre Tätigkeit. Das Erstellen des Täterprofils ist ein Blick in die menschliche Psyche, die mir manchmal schon ein wenig Angst bereitet hat. Der Autor zeigt hier nämlich sehr deutlich, dass jede Handlung eine unmittelbare Auswirkung hat, die nicht unerhebliche Folgen mit sich bringt. Vor allen Dingen wird der Frage nachgegangen, was jemanden dazu antreibt, anderen Menschen Gewalt anzutun und sie (an seiner Stelle) leiden zu lassen. Die Kapitel sind kurz und knackig und genau darin liegt die Würze dieses Thrillers, denn durch die fast schon stakkatoartige Abfolge bleibt manchmal kaum Luft, um Atem zu holen. Hier stehen mir, aufgrund der erschreckend realen Szenen, wirklich ganz oft die Haare zu Berge und ich muss ab und an das Buch zur Seite legen, um mein Nervenkostüm wieder zu beruhigen. Daher vergebe ich sehr gute 4 Sternchen, die knapp an der Schwelle zur 5 stehen.

Erschreckend reale Szenarien

katikatharinenhof am 12.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mitten auf der Landstraße wird eine ausgemergelte junge Frau gefunden und die Polizei fällt recht vorschnell ihr Urteil: drogensüchtig. Aber schon bald muss dieses Vorurteil revidiert werden, denn die junge Frau wurde systematisch ausgehungert. Was unvorstellbar erscheint, erweist sich tatsächlich als grausame Wahrheit und stellt die Ermittelnden vor die Frage, ob es jemanden gibt, der regelrecht Spaß daran hat, seine Opfer zu quälen... Cover und Klappentext haben eine unglaubliche Sogwirkung, der ich mir nur schwer entziehen kann. Zusätzlich kommt noch ein unglaublich raffinierter Trick dazu- die Oberflächenstruktur der Eisenkette ist angeraut, sodass die Finger beim Halten des Buches immer wieder mit den Kettengliedern in Kontakt kommen. Und dann nimmt die Geschichte von mir Besitz, die mich in besagte Eisenketten legt und mich nicht mehr loslässt. Die Charaktere sind extrem gut ausgearbeitet und besitzen die Fähigkeit mir zu vermitteln, dass ich einer von ihnen bin. Mittendrin in einer Handlung, die mich von einer Wendung zur nächsten jagt, mir den Atem raubt und bei der sich erschrecken reale Szenen vor meine inneren Augen abspielen. Die Zusammenarbeit von Corcoran und Palmer bietet viele Punkte, an denen sie anecken, aber trotzdem raufen sie sich immer wieder wieder zusammen, analysieren und ermöglichen den Lesenden einen Einblick in ihre Tätigkeit. Das Erstellen des Täterprofils ist ein Blick in die menschliche Psyche, die mir manchmal schon ein wenig Angst bereitet hat. Der Autor zeigt hier nämlich sehr deutlich, dass jede Handlung eine unmittelbare Auswirkung hat, die nicht unerhebliche Folgen mit sich bringt. Vor allen Dingen wird der Frage nachgegangen, was jemanden dazu antreibt, anderen Menschen Gewalt anzutun und sie (an seiner Stelle) leiden zu lassen. Die Kapitel sind kurz und knackig und genau darin liegt die Würze dieses Thrillers, denn durch die fast schon stakkatoartige Abfolge bleibt manchmal kaum Luft, um Atem zu holen. Hier stehen mir, aufgrund der erschreckend realen Szenen, wirklich ganz oft die Haare zu Berge und ich muss ab und an das Buch zur Seite legen, um mein Nervenkostüm wieder zu beruhigen. Daher vergebe ich sehr gute 4 Sternchen, die knapp an der Schwelle zur 5 stehen.

Unsere Kund*innen meinen

Höllenqual

von Ed James

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Daniela Feurer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Feurer

Thalia Weiden - NOC Nordoberpfalz Center

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende, rasante Geschichte. Die Protagonisten haben selbst einiges mit sich auszukämpfen, was sie in meinen Augen noch sympathischer macht. Würde definitiv einen zweiten Teil lesen!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannende, rasante Geschichte. Die Protagonisten haben selbst einiges mit sich auszukämpfen, was sie in meinen Augen noch sympathischer macht. Würde definitiv einen zweiten Teil lesen!

Daniela Feurer
  • Daniela Feurer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Frances Haase

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frances Haase

Mayersche Droste GmbH & Co.KG

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein großartiger, spannender Thriller, mit einem tollen authentischen Ermittlerduo. Hat mich sehr an die Mindhunter Serie erinnert, die ich auch phänomenal fand.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein großartiger, spannender Thriller, mit einem tollen authentischen Ermittlerduo. Hat mich sehr an die Mindhunter Serie erinnert, die ich auch phänomenal fand.

Frances Haase
  • Frances Haase
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Höllenqual

von Ed James

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Höllenqual