Die Jagd nach dem Willomitzer
Die Saga von Eldrid Band 4

Die Jagd nach dem Willomitzer

Die Saga von Eldrid Band 4

Buch (Taschenbuch)

11,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Die Jagd nach dem Willomitzer

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 3,99 €

Beschreibung

Annina Safran entführt mit ihrer Fantasy-Saga „Die Saga von Eldrid“ Jugendliche ab 10 bis 14 Jahre und alle Fantasy-Fans in eine Welt voller Geheimnisse, Magie und Abenteuer.

Als die 15-jährige Ludmilla im Haus ihrer Großmutter das verbotene Zimmer betritt, offenbart sich ihr die magische Welt Eldrid, in die sie durch einen Spiegel eintauchen kann. In Eldrid erwartet Ludmilla eine zerrüttete wunderschöne Welt. Magische Wesen, abhängig von dem Licht ihrer Welt, kämpfen gegen die Dunkelheit. Allen voran die Spiegelwächter. Zamir, der Schöpfer der Dunkelheit, will die Macht an sich reißen und hat gefährliche Verbündete. Er erschuf Godal, den übermächtigen lebendig gewordenen Schatten, der Angst und Schrecken in Eldrid verbreitet. Ludmilla wird von den Spiegelwächtern zu Hilfe gerufen, um Godal einzufangen. Aber Zamir beschwört ein Unheil in Eldrid herauf, das die Pläne der Spiegelwächter durchkreuzt. Der Kampf gegen die Dunkelheit beginnt. Ob die wissenshungrige und ziemlich impulsive Ludmilla ihre Mission wird durchführen können? Auf die Helden von Eldrid warten Geheimnisse, Prophezeiungen und gefährliche Abenteuer.

„Die Jagd nach dem Willomitzer“ knüft nahtlos an die Handlung der Vorgängerbände, Band 1, „Der Spiegelwächter“, Band 2, „Die Suche nach dem Schattendorf“, und Band 3, „Im Land der Nuria“ an. Im vierten Band der Saga von Eldrid müssen Ludmilla, Lando und Eneas unvorhergesehene Hindernisse meistern und zudem den Schattenfresser kontrollieren, den Ludmilla erschaffen hat, um die magische Welt von ihrem Übel zu befreien.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.12.2021

Herausgeber

Annina Safran

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

10 - 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

03.12.2021

Herausgeber

Annina Safran

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

21,3/13,3/3 cm

Gewicht

490 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859505-1-5

Weitere Bände von Die Saga von Eldrid

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Noch düsterer, noch emotionaler, noch besser!

Streiflicht am 29.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich bereits die ersten drei Bände dieser unfassbar tollen Saga gelesen habe, habe ich schon voller Ungeduld und Vorfreude auf Band vier gewartet. Nun ist das Lesevergnügen leider schon wieder vorbei, ich hätte ewig weiterlesen können. Das Buch hat über 300 Seiten und dennoch war es mir nicht genug... Vorab eins: Man sollte diese Reihe wirklich von vorne lesen, weil man sonst vermutlich keinen Zugang bekommt. Die Welt von Eldrid ist hochkomplex und voller spannender Figuren und Plätze. Ich liebe es, diese Welt hinter den Spiegeln immer weiter zu entdecken und kennen zu lernen, glaube aber, dass man als Quereinsteiger keine Chance hat. Und wer würde den Anfang dieser Saga verpassen wollen? Ludmilla hat ein gefährliches Wesen geschaffen, das sie nur schwer unter Kontrolle hat. Und dann ist da noch das Böse, das Eldrid beherrschen möchte. Das können die Gefährten nicht zulassen. Aber sie sind nur eine kleine Gruppe, die den mächtigen Gegner nicht viel entgegen zu setzen hat. Oder doch? Ist die Gemeinschaft, die Freundschaft, die Treue vielleicht das was, das Böse besiegen kann. Kann Liebe stärker sein als der Hass? Absolut spannend und wieder - wie gewohnt - packend geschrieben. Man wünscht sich soooo sehr, dass es ein Happy End geben mag. Hier aber endet das Geschehen mit einem fiesen Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt, wie die geniale Autorin Annina Safran das ganze Geschehen, das mehrere Ebenen hat und ziemlich komplex ist, auflösen wird. Hier hatte ich mehrfach Tränen in den Augen und als dann eine für mich ganz besondere Figur gestorben ist, musste ich sehr schlucken. Das gehört zu einem Krieg und macht es realistisch. Aber ich war sehr traurig. Ich bin so neugierig, wie der fünfte Band der Saga von Eldrid uns Leser überrascht. Wenn man dieses Buch als erstes am Jahresanfang liest, ist das Highlight des Jahres 2022 schon klar! Egal, was noch kommt, dieses hier kann nichts mehr toppen!

Noch düsterer, noch emotionaler, noch besser!

Streiflicht am 29.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da ich bereits die ersten drei Bände dieser unfassbar tollen Saga gelesen habe, habe ich schon voller Ungeduld und Vorfreude auf Band vier gewartet. Nun ist das Lesevergnügen leider schon wieder vorbei, ich hätte ewig weiterlesen können. Das Buch hat über 300 Seiten und dennoch war es mir nicht genug... Vorab eins: Man sollte diese Reihe wirklich von vorne lesen, weil man sonst vermutlich keinen Zugang bekommt. Die Welt von Eldrid ist hochkomplex und voller spannender Figuren und Plätze. Ich liebe es, diese Welt hinter den Spiegeln immer weiter zu entdecken und kennen zu lernen, glaube aber, dass man als Quereinsteiger keine Chance hat. Und wer würde den Anfang dieser Saga verpassen wollen? Ludmilla hat ein gefährliches Wesen geschaffen, das sie nur schwer unter Kontrolle hat. Und dann ist da noch das Böse, das Eldrid beherrschen möchte. Das können die Gefährten nicht zulassen. Aber sie sind nur eine kleine Gruppe, die den mächtigen Gegner nicht viel entgegen zu setzen hat. Oder doch? Ist die Gemeinschaft, die Freundschaft, die Treue vielleicht das was, das Böse besiegen kann. Kann Liebe stärker sein als der Hass? Absolut spannend und wieder - wie gewohnt - packend geschrieben. Man wünscht sich soooo sehr, dass es ein Happy End geben mag. Hier aber endet das Geschehen mit einem fiesen Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt, wie die geniale Autorin Annina Safran das ganze Geschehen, das mehrere Ebenen hat und ziemlich komplex ist, auflösen wird. Hier hatte ich mehrfach Tränen in den Augen und als dann eine für mich ganz besondere Figur gestorben ist, musste ich sehr schlucken. Das gehört zu einem Krieg und macht es realistisch. Aber ich war sehr traurig. Ich bin so neugierig, wie der fünfte Band der Saga von Eldrid uns Leser überrascht. Wenn man dieses Buch als erstes am Jahresanfang liest, ist das Highlight des Jahres 2022 schon klar! Egal, was noch kommt, dieses hier kann nichts mehr toppen!

Hervorragend komplexe Story um das Schicksal einer fantastischen Welt

Bewertung aus Hamburg am 17.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der vierte Band der Saga um das magische Reich Eldrid, welches von den Schatten bedroht wird, hat es in sich: Nachdem Ludmilla das schattenverschlingende Geschöpf Willomitzer erschaffen hat, wird sie mental von Zamir, dem bösen Spiegelwächter des Taranee-Spiegels, angegriffen. Dieser Angriff bleibt nicht ohne Folgen und sie verliert hierbei die Kontrolle über den Willomitzer, welcher fortan ungehemmt den Bewohnern Eldrids die Schatten stehlen kann. Doch bevor sie den Schattenfresser wieder einfangen können, müssen Ludmillas Freunde sich zunächst um Ludmillas Heilung nach dem Angriff kümmern. Derweil versuchen weitere Bewohner sowohl Eldrids als auch der Menschenwelt, ihre Ziele zu verfolgen - und nicht alle sind dem Schicksal Eldrids wohlgesonnen. Auf dem Cover sind wunderbar Ludmilla, ihr Schatten Aik, Formwandler Lando in Vogelgestalt, der Unsichtbare Eneas, der dreiköpfige Kobolddrache Nouk sowie der schattenfressende Willomitzer zu sehen, eingerahmt von dem halb zerstörten Ardis-Spiegel. Tatsächlich spielt dieser Spiegel diesmal eine nicht unwesentliche Rolle. Insgesamt gibt es diesmal mehrere Handlungsstränge, welche jeder für sich sowohl spannend als auch wegweisend für das Schicksal aller Beteiligten sind. Die Alte Kunst, mit den Schatten zu kommunizieren, gewinnt immer stärker an Gewicht und die Prophezeiung über das zu zerstörende Pentagramm scheint sich langsam zu bewahrheiten. Auch wenn nicht sicher ist, wer letztendlich der weisgesagte Eine sein wird. Zudem darf man sich auf weitere zu entdeckende Gebiete sowie auf neue faszinierende Wesen freuen. Neben diversen Charakterentwicklungen, welche diesen Band angenehm bereichern, hat mir insbesondere Ludmillas innere Zerrissenheit sehr gefallen. Auf dem Mädchen liegt eine starke Last, Eldrid retten zu müssen, welche sie schier zu erdrücken droht. Da darf sie gerne mal aus der Haut fahren, verzweifeln, wütend werden - nur um stets wieder zu ihren Verbündeten zurück zu finden, ohne welche sie die vielen Aufgaben nicht bewältigen könnte. Und auch an anderer Stelle sind Personen mit wichtigen Themen wie Vertrauen, Verrat und Respekt konfrontiert oder stoßen auf Widerstand, den es zu überwinden gilt. Ein überzeugender vierter Band voller Spannung, Dramatik und neuen Entwicklungen. Dank einer Einleitung zu Beginn, welche das bisherige Geschehen kurz ins Gedächtnis ruft, ist man als Leser sofort wieder mitten im Geschehen und darf sich auf viele Überraschungen und weitere zu erkundende Gebiete Eldrids freuen. Neben dem ersten Band des bisher stärkste Teil der Saga.

Hervorragend komplexe Story um das Schicksal einer fantastischen Welt

Bewertung aus Hamburg am 17.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der vierte Band der Saga um das magische Reich Eldrid, welches von den Schatten bedroht wird, hat es in sich: Nachdem Ludmilla das schattenverschlingende Geschöpf Willomitzer erschaffen hat, wird sie mental von Zamir, dem bösen Spiegelwächter des Taranee-Spiegels, angegriffen. Dieser Angriff bleibt nicht ohne Folgen und sie verliert hierbei die Kontrolle über den Willomitzer, welcher fortan ungehemmt den Bewohnern Eldrids die Schatten stehlen kann. Doch bevor sie den Schattenfresser wieder einfangen können, müssen Ludmillas Freunde sich zunächst um Ludmillas Heilung nach dem Angriff kümmern. Derweil versuchen weitere Bewohner sowohl Eldrids als auch der Menschenwelt, ihre Ziele zu verfolgen - und nicht alle sind dem Schicksal Eldrids wohlgesonnen. Auf dem Cover sind wunderbar Ludmilla, ihr Schatten Aik, Formwandler Lando in Vogelgestalt, der Unsichtbare Eneas, der dreiköpfige Kobolddrache Nouk sowie der schattenfressende Willomitzer zu sehen, eingerahmt von dem halb zerstörten Ardis-Spiegel. Tatsächlich spielt dieser Spiegel diesmal eine nicht unwesentliche Rolle. Insgesamt gibt es diesmal mehrere Handlungsstränge, welche jeder für sich sowohl spannend als auch wegweisend für das Schicksal aller Beteiligten sind. Die Alte Kunst, mit den Schatten zu kommunizieren, gewinnt immer stärker an Gewicht und die Prophezeiung über das zu zerstörende Pentagramm scheint sich langsam zu bewahrheiten. Auch wenn nicht sicher ist, wer letztendlich der weisgesagte Eine sein wird. Zudem darf man sich auf weitere zu entdeckende Gebiete sowie auf neue faszinierende Wesen freuen. Neben diversen Charakterentwicklungen, welche diesen Band angenehm bereichern, hat mir insbesondere Ludmillas innere Zerrissenheit sehr gefallen. Auf dem Mädchen liegt eine starke Last, Eldrid retten zu müssen, welche sie schier zu erdrücken droht. Da darf sie gerne mal aus der Haut fahren, verzweifeln, wütend werden - nur um stets wieder zu ihren Verbündeten zurück zu finden, ohne welche sie die vielen Aufgaben nicht bewältigen könnte. Und auch an anderer Stelle sind Personen mit wichtigen Themen wie Vertrauen, Verrat und Respekt konfrontiert oder stoßen auf Widerstand, den es zu überwinden gilt. Ein überzeugender vierter Band voller Spannung, Dramatik und neuen Entwicklungen. Dank einer Einleitung zu Beginn, welche das bisherige Geschehen kurz ins Gedächtnis ruft, ist man als Leser sofort wieder mitten im Geschehen und darf sich auf viele Überraschungen und weitere zu erkundende Gebiete Eldrids freuen. Neben dem ersten Band des bisher stärkste Teil der Saga.

Unsere Kund*innen meinen

Die Jagd nach dem Willomitzer

von Annina Safran

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Jagd nach dem Willomitzer