Die Rache im Flaschenhals
Band 2
Rheingau Krimi Band 2

Die Rache im Flaschenhals

Rheingau Krimi

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Rache im Flaschenhals

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Zwei Jahre sind seit dem sensationellen Fund des Schatzes im Flaschenhals und dem Verschwinden Achmandors vergangen. Wieder erschüttern mysteriöse Morde den Rheingau. Kommissar Kießling und sein Team ermitteln. Sind der Orden und ihr totgeglaubter Anführer Achmandor womöglich zurückgekehrt? Birgt der Freistaat Flaschenhals weitere Geheimnisse?
Im Freistaat Flaschenhals des Jahres 1921, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, überlegen Peter und seine Freunde, wie sie den Schatz, den sie einst auf einem gekenterten Rheinschiff gefunden haben, vor den dunklen Mächten in dieser Zeit verbergen können. Seltsame Begebenheiten in den Lagern der französischen Besatzer bergen eine große Gefahr für ihr Leben und das ihrer Lieben. Es beginnt ein Kampf auf Leben und Tod, der vor der Gegenwart nicht Halt macht.
Der zweite und abschließende Teil des Überraschungserfolges »Der Schatz im Flaschenhals«.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.01.2022

Herausgeber

Kampenwand Verlag

Verlag

Kampenwand

Seitenzahl

326

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.01.2022

Herausgeber

Kampenwand Verlag

Verlag

Kampenwand

Seitenzahl

326

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/2,5 cm

Gewicht

326 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9866001-8-1

Weitere Bände von Rheingau Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das Böse kehrt zurück

Buecherseele79 am 06.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vor zwei Jahren wurde ein legendärer Schatz im Flaschenhals gefunden und alles scheint beendet zu sein. Doch kaum denken die Freunde Kießling, Arnold, Willi, Ella und Dr. Berger so geschehen wieder die ersten, grausamen Morde. Und es scheint dass der geheime Orden zurückgekehrt ist um seine Aufgabe zu beenden....koste es was es wolle... "Manchmal ist der offenkundige Wert einer Sache verborgen unter Staub und hinter Schatten. Alles, was funkelt, und glänzt, mag alle Blicke auf sich ziehen, dich blendet es nur und verbirgt die Wahrheit", sagte Dr. Berger.(Seite 67) Ich kenne den Vorgänger zu dieser Geschichte nicht, aber ich werde sie auf jeden Fall noch lesen! Diese Geschichte rund um den Freistaat Flaschenhals ist einfach brillant umgesetzt und liest sich nur so weg. Zu Beginn des Buches erhält man eine kleine Zusammenfassung was passiert ist. Das reicht auch wunderbar um in dieser Geschichte zurechtkommen. Die Verbindung zu Crime mit Mystery hat der Autor perfekt zusammengefasst ohne dass es zu abgedreht oder bescheuert klingt. Der Schreibstil konnte mich umgehend packen. Die Gegend um den Freistaat mit seinem Weinbergen und der Nähe zum Rhein wird super und bildhaft umgesetzt und man fühlt sich dort erstmal wohl. Der Kommissar Kießling ist nach dem ersten Fall mit dem Winzer Arnold Jäger befreundet. Gemeinsam haben sie die Kollegin von Kießling- Ella- aus bösen Fangen befreit. Und der Pathologe Dr. Berger steht eh immer zur Verfügung. Eigentlich könnte alles gut sein bis ein Pastor tot im Gefängnis aufgefunden wird. Und ab da geht die Jagd von vorne los. Der geheime Orden um den Anführer Achmandor scheint zurück. Und diesmal wollen sie nicht den gefunden Schatz sondern etwas ganz anderes. Schnell wird klar dass dieser Orden über Leichen geht und offene Rechnungen auch mit den Protagonisten zu begleichen hat. Die Protagonisten sind jetzt nicht zu perfekt ausgezeichnet, aber es passt zur Geschichte. Vielleicht sind sie mir etwas fremd geblieben weil ich sie in Band Eins nicht zusammen erlebt habe. Das Jahr 1921 kommt hier ebenso zum Tragen, denn auch zu diesem Zeitpunkt gingen schon seltsame Dinge im Freistaat vor. Dieser Abschnitt fand ich unglaublich spannend denn es ist nach dem ersten Weltkrieg, die Besatzungszonen wurden verteilt und das Leben der Menschen ist alles andere als leicht. Es ist immer wieder ein Bildwechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit und das wurde toll umgesetzt. Natürlich darf hier der Vatikan nicht fehlen und schickt Hilfe. Es geht um die Vergangenheit der Kirche und den eher düsteren Kapiteln dieser Institution. Damit kann man mich eh immer packen, wenn es, wie in diesem Fall, gut umgesetzt ist. Mich hat diese Mystery Crime Story auf jeden Fall fesseln können.

Das Böse kehrt zurück

Buecherseele79 am 06.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vor zwei Jahren wurde ein legendärer Schatz im Flaschenhals gefunden und alles scheint beendet zu sein. Doch kaum denken die Freunde Kießling, Arnold, Willi, Ella und Dr. Berger so geschehen wieder die ersten, grausamen Morde. Und es scheint dass der geheime Orden zurückgekehrt ist um seine Aufgabe zu beenden....koste es was es wolle... "Manchmal ist der offenkundige Wert einer Sache verborgen unter Staub und hinter Schatten. Alles, was funkelt, und glänzt, mag alle Blicke auf sich ziehen, dich blendet es nur und verbirgt die Wahrheit", sagte Dr. Berger.(Seite 67) Ich kenne den Vorgänger zu dieser Geschichte nicht, aber ich werde sie auf jeden Fall noch lesen! Diese Geschichte rund um den Freistaat Flaschenhals ist einfach brillant umgesetzt und liest sich nur so weg. Zu Beginn des Buches erhält man eine kleine Zusammenfassung was passiert ist. Das reicht auch wunderbar um in dieser Geschichte zurechtkommen. Die Verbindung zu Crime mit Mystery hat der Autor perfekt zusammengefasst ohne dass es zu abgedreht oder bescheuert klingt. Der Schreibstil konnte mich umgehend packen. Die Gegend um den Freistaat mit seinem Weinbergen und der Nähe zum Rhein wird super und bildhaft umgesetzt und man fühlt sich dort erstmal wohl. Der Kommissar Kießling ist nach dem ersten Fall mit dem Winzer Arnold Jäger befreundet. Gemeinsam haben sie die Kollegin von Kießling- Ella- aus bösen Fangen befreit. Und der Pathologe Dr. Berger steht eh immer zur Verfügung. Eigentlich könnte alles gut sein bis ein Pastor tot im Gefängnis aufgefunden wird. Und ab da geht die Jagd von vorne los. Der geheime Orden um den Anführer Achmandor scheint zurück. Und diesmal wollen sie nicht den gefunden Schatz sondern etwas ganz anderes. Schnell wird klar dass dieser Orden über Leichen geht und offene Rechnungen auch mit den Protagonisten zu begleichen hat. Die Protagonisten sind jetzt nicht zu perfekt ausgezeichnet, aber es passt zur Geschichte. Vielleicht sind sie mir etwas fremd geblieben weil ich sie in Band Eins nicht zusammen erlebt habe. Das Jahr 1921 kommt hier ebenso zum Tragen, denn auch zu diesem Zeitpunkt gingen schon seltsame Dinge im Freistaat vor. Dieser Abschnitt fand ich unglaublich spannend denn es ist nach dem ersten Weltkrieg, die Besatzungszonen wurden verteilt und das Leben der Menschen ist alles andere als leicht. Es ist immer wieder ein Bildwechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit und das wurde toll umgesetzt. Natürlich darf hier der Vatikan nicht fehlen und schickt Hilfe. Es geht um die Vergangenheit der Kirche und den eher düsteren Kapiteln dieser Institution. Damit kann man mich eh immer packen, wenn es, wie in diesem Fall, gut umgesetzt ist. Mich hat diese Mystery Crime Story auf jeden Fall fesseln können.

Die Rache kommt

Kitty.und.mias.lesereise aus Hammelburg am 26.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 des Rheingau Mystery Crimes Story: Das Team und Ermittler Kießling sind zurück. Zwei Jahre sind vergangen nach dem der Orden und sein Anführer Achmandor weg sind und doch wirft ein neuer Fall der Ähnlichkeiten aufweist, neue Spekulationen an. Peter und seine Freunde überlegen wie sie den Schatz den sie fanden nun vor all den Bösen Mächten dieser Zeit verstecken können. Doch dieses Unterfangen ist nicht so einfach und gestaltet sich als gefährlich. Meinung: Den ersten Band fand ich schon sehr spannend und wie es auch passend zum Genre beschrieben ist, mysteriös. Eigentlich braucht es kein Vorwissen, da am Anfang eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse im Buch aufgegriffen  werden. Man kommt also ohne Problem hinein und es ist von Anfang an fesselnd. Die Figuren sind weiterhin äußerst interessant und haben wunderbar verschiedene Eigenarten die einen besonders ins Auge fallen. Es wechselt zwischen zwei Zeiten und dadurch bekommt man auch ein gutes Verständnis um mit den Gegebenheiten zurechtzukommen. Viel Tempo, durch kurze Kapitel und die Spannung wird von Anfang gut aufgebaut und weitergeführt. Der Autor kann mit einem guten Wechsel von Spannung, ein wenig Rheingau Kultur und einer Kriminalgeschichte, mich sehr gut überzeugen. Sehr intensives Buchcover, das dem Titel gleich noch etwas mystisches hinzugefügt.

Die Rache kommt

Kitty.und.mias.lesereise aus Hammelburg am 26.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 2 des Rheingau Mystery Crimes Story: Das Team und Ermittler Kießling sind zurück. Zwei Jahre sind vergangen nach dem der Orden und sein Anführer Achmandor weg sind und doch wirft ein neuer Fall der Ähnlichkeiten aufweist, neue Spekulationen an. Peter und seine Freunde überlegen wie sie den Schatz den sie fanden nun vor all den Bösen Mächten dieser Zeit verstecken können. Doch dieses Unterfangen ist nicht so einfach und gestaltet sich als gefährlich. Meinung: Den ersten Band fand ich schon sehr spannend und wie es auch passend zum Genre beschrieben ist, mysteriös. Eigentlich braucht es kein Vorwissen, da am Anfang eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse im Buch aufgegriffen  werden. Man kommt also ohne Problem hinein und es ist von Anfang an fesselnd. Die Figuren sind weiterhin äußerst interessant und haben wunderbar verschiedene Eigenarten die einen besonders ins Auge fallen. Es wechselt zwischen zwei Zeiten und dadurch bekommt man auch ein gutes Verständnis um mit den Gegebenheiten zurechtzukommen. Viel Tempo, durch kurze Kapitel und die Spannung wird von Anfang gut aufgebaut und weitergeführt. Der Autor kann mit einem guten Wechsel von Spannung, ein wenig Rheingau Kultur und einer Kriminalgeschichte, mich sehr gut überzeugen. Sehr intensives Buchcover, das dem Titel gleich noch etwas mystisches hinzugefügt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Rache im Flaschenhals

von Andreas Arz

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Rache im Flaschenhals