Implementation auf den Punkt gebracht

Inhaltsverzeichnis

1. Ausgangslage: Warum gelingt so wenig?
2. Die Implementation dominiert das Ergebnis
2.1 Was ist Implementation?
2.2 Wechselseitige Anpassung als Prozesslogik
2.3 Der Königsweg gelingender Implementation ist Schulentwicklung
3. Mikroebene: Entwicklung der Einzelschule als Bezugspunkt
3.1 Modelle der Schulentwicklung
3.2 Komponenten des Entwicklungsprozesses
4. Mesoebene: Die Regionalen Bildungsnetzwerke in Nordrhein-Westfalen (NRW)
4.1 Regionale Kooperations- und Unterstützungsstrukturen für Eigenverantwortliche Schulen
4.2 Gemeinsame Perspektive ermöglicht Kooperationen und schafft Synergien
4.3 Die Handlungsfelder in den Regionalen Bildungsnetzwerken und ihre Bearbeitung
4.4 Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Regionalen Bildungsbüros
4.5 Kooperation braucht Reflexion: Das Evaluationsverfahren und die landesweite Expertise
4.6 Zur Weiterentwicklung der Regionalen Bildungsnetzwerke in NRW
4.7 Regionale Bildungsnetzwerke in NRW: Eine Zwischenbilanz
5. Makroebene: Wie kommt Schulentwicklung ins Gesamtsystem?
5.1 Schulqualität Allgemeinbildung (SQA)
5.2 Entwicklungsberatung in Schulen (EBIS)
6. Skizze eines Gesamtkonzepts von Implementation
7. Literaturverzeichnis

Implementation auf den Punkt gebracht

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Implementation auf den Punkt gebracht

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.01.2022

Verlag

Debus Pädagogik

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

18,8/11,6/0,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.01.2022

Verlag

Debus Pädagogik

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

18,8/11,6/0,7 cm

Gewicht

81 g

Reihe

Auf den Punkt gebracht - Debus Pädagogik

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95414-190-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Implementation auf den Punkt gebracht
  • 1. Ausgangslage: Warum gelingt so wenig?
    2. Die Implementation dominiert das Ergebnis
    2.1 Was ist Implementation?
    2.2 Wechselseitige Anpassung als Prozesslogik
    2.3 Der Königsweg gelingender Implementation ist Schulentwicklung
    3. Mikroebene: Entwicklung der Einzelschule als Bezugspunkt
    3.1 Modelle der Schulentwicklung
    3.2 Komponenten des Entwicklungsprozesses
    4. Mesoebene: Die Regionalen Bildungsnetzwerke in Nordrhein-Westfalen (NRW)
    4.1 Regionale Kooperations- und Unterstützungsstrukturen für Eigenverantwortliche Schulen
    4.2 Gemeinsame Perspektive ermöglicht Kooperationen und schafft Synergien
    4.3 Die Handlungsfelder in den Regionalen Bildungsnetzwerken und ihre Bearbeitung
    4.4 Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Regionalen Bildungsbüros
    4.5 Kooperation braucht Reflexion: Das Evaluationsverfahren und die landesweite Expertise
    4.6 Zur Weiterentwicklung der Regionalen Bildungsnetzwerke in NRW
    4.7 Regionale Bildungsnetzwerke in NRW: Eine Zwischenbilanz
    5. Makroebene: Wie kommt Schulentwicklung ins Gesamtsystem?
    5.1 Schulqualität Allgemeinbildung (SQA)
    5.2 Entwicklungsberatung in Schulen (EBIS)
    6. Skizze eines Gesamtkonzepts von Implementation
    7. Literaturverzeichnis