Der rot-blaue Boccalino

Der rot-blaue Boccalino

Buch (Taschenbuch)

8,49 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der rot-blaue Boccalino

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 8,49 €
eBook

eBook

ab 6,99 €

Beschreibung

Emil schmiedet Auswanderungspläne in seiner Mid-Life-Crisis, bloß weg, am besten nach Australien. Mitten in den Vorbereitungen verliebt er sich in Christine aus Dresden, die ihm nur bis in die Südschweiz folgen will. Emil willigt ein und findet mit ihr ein Paradies im Tessin. Ein beschauliches Dorf, zu dem eine Sackgasse führt, die kaum ein Fremder passiert, und um den sich bisher niemand schert, bis der Streit entbrennt. Polarisierung, Abgrenzung und Ausländerhass auf kleinstem Raum, plötzlich zwei Parteien, die sich für ewig entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Rot und blau, wie seit Urzeiten. Christine und Emil werden geschasst, denunziert, versucht, mit infamen Methoden zu verdrängen. Der Konflikt eskaliert, Emil muss fliehen. Sie geben alles auf, ihre Liebe geht zugrunde, sie streben jeder für sich nach eigenem Frieden. Und hängen der Illusion einer Welt ohne Teilung nach, ohne Abgrenzung und ohne Vertreibung, in welcher der Mensch endlich aufhört, stets Freunde und Feinde zugleich zu suchen.

Edgar Bernardi, beobachtender Physiker, würde sich eher als emotionalen statt kopf-gesteuerten Naturwissenschaftler bezeichnen. Denn er will nicht nur verstehen, was die Welt im Innersten zusammenhält, sondern auch die Menschen und sich selbst im Spiegelbild dazu. Nach seinem Debütroman Licht des Schattens, ein Coming-of-Age-Roman, verarbeitet er in diesem Buch die Illusion einer Welt ohne Polarisation und ohne aufgeputschte Angst vor Kontrollverlust.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.12.2021

Verlag

Tolino Media

Seitenzahl

208

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.12.2021

Verlag

Tolino Media

Seitenzahl

208

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/1,4 cm

Gewicht

275 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7546-2988-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein tiefgründig gehendes Buch!

Bewertung aus Bremen am 26.02.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der rot-blaue Boccalino des Autors Edgar Bernardi ist ein Roman aus dem Bereich Literatur, der im ‎Independently published am 12. Mai 2021 ist. Inhalt: Der sich in der Midlife-Crisis befindende Emil schmiedet Auswanderungspläne, die nach Australien gehen sollen. Doch es kommt alles anders und er geht mit seiner ostdeutschen Freundin Christine ins Tessin. Dort entdecken sie ihr Paradies in einem kleinen Dorf, bis es zu einem Streit kommt. Auf kleinstem Raum kommt es zu Abgrenzung, Ausländerhass und Polarisierung. Schließlich muss sich jeder im Dorf wie seit Urzeiten entscheiden, auf welche Seite er steht, also Rot oder Blau. Meinung: Das Buch erscheint als Softcover mit 233 Seiten und einem Cover, das passend zum Titel des Buches gewählt wurde, denn die Bewohner des Dorfes müssen sich für eine Seite entscheiden wie in alten Zeiten entweder für Rot oder Blau. Die Thematik ist sehr realistisch beschrieben, auch wenn ich die Stimmung im Buch als ziemlich bedrücken bzw. melancholisch empfinde, was wiederum aber gut zur Thematik passt. Auch hat die Geschichte einen sehr guten Tiefgang. Leider wirkt die Geschichte an manchen stellen etwas zäh, was es schwieriger macht, sie zu lesen, selbst wenn ich gerne anspruchsvolle Literatur lese. Fazit: Ich kann das Buch nur jeden empfehlen, der gerne Bücher liest, die im Tessin spielen und in Richtung Drama gehen, aber auch für Weltenbummler und denen, die mit den Gedanken spielen auszuwandern.

Ein tiefgründig gehendes Buch!

Bewertung aus Bremen am 26.02.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der rot-blaue Boccalino des Autors Edgar Bernardi ist ein Roman aus dem Bereich Literatur, der im ‎Independently published am 12. Mai 2021 ist. Inhalt: Der sich in der Midlife-Crisis befindende Emil schmiedet Auswanderungspläne, die nach Australien gehen sollen. Doch es kommt alles anders und er geht mit seiner ostdeutschen Freundin Christine ins Tessin. Dort entdecken sie ihr Paradies in einem kleinen Dorf, bis es zu einem Streit kommt. Auf kleinstem Raum kommt es zu Abgrenzung, Ausländerhass und Polarisierung. Schließlich muss sich jeder im Dorf wie seit Urzeiten entscheiden, auf welche Seite er steht, also Rot oder Blau. Meinung: Das Buch erscheint als Softcover mit 233 Seiten und einem Cover, das passend zum Titel des Buches gewählt wurde, denn die Bewohner des Dorfes müssen sich für eine Seite entscheiden wie in alten Zeiten entweder für Rot oder Blau. Die Thematik ist sehr realistisch beschrieben, auch wenn ich die Stimmung im Buch als ziemlich bedrücken bzw. melancholisch empfinde, was wiederum aber gut zur Thematik passt. Auch hat die Geschichte einen sehr guten Tiefgang. Leider wirkt die Geschichte an manchen stellen etwas zäh, was es schwieriger macht, sie zu lesen, selbst wenn ich gerne anspruchsvolle Literatur lese. Fazit: Ich kann das Buch nur jeden empfehlen, der gerne Bücher liest, die im Tessin spielen und in Richtung Drama gehen, aber auch für Weltenbummler und denen, die mit den Gedanken spielen auszuwandern.

Unsere Kund*innen meinen

Der rot-blaue Boccalino

von Edgar Bernardi

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der rot-blaue Boccalino