Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)
Band 1

Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)

Buch (Taschenbuch)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.02.2022

Herausgeber

Heartcraft Verlag

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

366

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

11.02.2022

Herausgeber

Heartcraft Verlag

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

366

Maße (L/B/H)

20,9/14,4/3,1 cm

Gewicht

420 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859511-9-2

Weitere Bände von Aikaria

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Was das Schicksal bereit hält

Bewertung aus Neumarkt am 20.06.2023

Bewertungsnummer: 1964882

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die junge Stella wird in ihren Träumen von einem Jungen auf einer sterbenden Lichtung verfolgt. Als sie genau diesen dann eines Morgens begegnet und dieser ihr von einer Prophezeiung erzählt, nach der sie die Auserwählte sein soll die seine Welt rettet, kann Stella das natürlich nicht glauben. Dennoch entschließt sie sich dem Jungen zu folgen und ihr Schicksal anzunehmen. Dabei ahnt sie jedoch nicht welche Gefahren auf sie warten. Es beginnt eine Reise voller Magie, Hexen und dunkler Kräfte. An ihrer Seite ist dabei Severyn, der ihr das Leben schwer macht, doch auch seine Schutzmauer bröckelt nach und nach immer mehr. Meine Meinung: Handlung: Der Anfang der Geschichte beginnt etwas langsam und wir lernen erstmal Stella und ihr Leben kennen. Sie hat es schon in ihren jungen Jahren nicht leicht als ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen und sie seitdem alleine mit ihrem jüngeren Bruder und ihrer Großmutter lebt. Schließlich lernt sie dann Severyn kennen, der aus einer anderen Welt stammt und ihr erklärt, sie sei die Auserwählte die seine Welt retten soll. So beschließt Stella ihm zu folgen und mehr über seine Welt und ihr Schicksal herauszufinden. Die Welt Aikaria ist voll von Natur und ohne Umweltbelastungen. Dennoch lauern auch viele Gefahren, unter anderem Hexen, dunkle Kräfte und unglaubliche Wesen und Pflanzen. Stella lernt so auch schnell noch Severyns Freunde und Mitstreiter Jaron und Vera kennen und deren magische Fähigkeiten. Die weitere Handlung hat mir dann auch gut gefallen und so müssen sich die vier mehren Kämpfen stellen. Nach und nach kommen auch weitere Geheimnisse ans Licht die Stella erstmal aus der Bahn werfen und sie sich fragen muss wie es überhaupt weiter gehen soll. Hier hat mich an so manchen Stellen etwas der Nervenkitzel gefehlt. Dennoch musste ich natürlich wissen wie es weiter geht und konnte dann auch vom Ende noch überrascht werden. Was mir besonders gefallen hat ist die Welt Aikaria und wie diese aufgebaut ist und die magischen Wesen mit deren Fähigkeiten. Ich finde das diese Fantasygeschichte gerade für die Einsteiger bzw. auch die etwas jüngeren Leser perfekt geeignet ist. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und bin gespannt was das Schicksal noch für Stella bereit hält. Charaktere: Stella ist gerade mal 16 Jahre alt und muss sich schon vielen Herausforderungen stellen. Hier hat mich ihr Mut und ihre Unerschrockenheit in eine fremde Welt zu reisen, sehr beeindruckt. Manchmal kam sie mir etwas naiv rüber und manche Entscheidungen konnte ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Aber das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass ich schon etwas älter bin :D. Severyn ist sehr kühl und auch etwas forsch gegenüber Stella. Aber dennoch mochte ich ihn gleich und nach und nach lernen wir auch seine andere Seite kennen und erfahren auch mehr über seine Vergangenheit. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Jaron und Vera. Beide sorgen für viel Spaß und sorgen sich auch sehr um Stella. Aber auch die Hexen, die Rebellen und die Feinde sind für mich sehr gut beschrieben worden und haben für viel Abwechslung gesorgt. Setting: Die Welt Aikaria ist wunderschön und voller Natur. Alles wurde für mich bildlich beschrieben, sodass ich unsere Charaktere bei der Reise durch die Welt an ihrer Seite begleitet habe. Gerade die Gebiete der Hexen, fand ich richtig spannend. Auch die Karte vorne im Buch steckt voller Details und hat mich gleich von der ersten Seite an verzaubert. Schreibstil: Also dieser ist an sich sehr leicht und locker zu lesen. Auch die Beschreibungen der Welt und der Magie, fand ich richtig toll. Nur so manche Wort bzw. Satzwiederholungen die Stella immer von sich gibt, haben ich manchmal etwas gestört. Ansonsten kam auch eine schöne Spannung auf und es wurden auch viele Fragen gegen Ende aufgelöst. Cover: Das Cover ziert ein Phönix und an der Seite erkennen wir die Silhouette eines Mädchens. Auch die Zierde an den Rändern und Ecken sind sehr schön gestaltet. Die Farben sind dabei wunderschön in Szene gesetzt. So macht schon das Cover neugierig auf mehr und passt sehr gut zur Geschichte. Mein Fazit: Der Auftakt der Reihe verzaubert durch seine wunderschöne Welt, die magischen Wesen und einem Schicksal das die Zukunft verändern wird. Gerade für die jüngeren Fantasyfans ist dieses Buch also genau richtig. Zwei kleine Kritikpunkte habe ich und deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen.
Melden

Was das Schicksal bereit hält

Bewertung aus Neumarkt am 20.06.2023
Bewertungsnummer: 1964882
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die junge Stella wird in ihren Träumen von einem Jungen auf einer sterbenden Lichtung verfolgt. Als sie genau diesen dann eines Morgens begegnet und dieser ihr von einer Prophezeiung erzählt, nach der sie die Auserwählte sein soll die seine Welt rettet, kann Stella das natürlich nicht glauben. Dennoch entschließt sie sich dem Jungen zu folgen und ihr Schicksal anzunehmen. Dabei ahnt sie jedoch nicht welche Gefahren auf sie warten. Es beginnt eine Reise voller Magie, Hexen und dunkler Kräfte. An ihrer Seite ist dabei Severyn, der ihr das Leben schwer macht, doch auch seine Schutzmauer bröckelt nach und nach immer mehr. Meine Meinung: Handlung: Der Anfang der Geschichte beginnt etwas langsam und wir lernen erstmal Stella und ihr Leben kennen. Sie hat es schon in ihren jungen Jahren nicht leicht als ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen und sie seitdem alleine mit ihrem jüngeren Bruder und ihrer Großmutter lebt. Schließlich lernt sie dann Severyn kennen, der aus einer anderen Welt stammt und ihr erklärt, sie sei die Auserwählte die seine Welt retten soll. So beschließt Stella ihm zu folgen und mehr über seine Welt und ihr Schicksal herauszufinden. Die Welt Aikaria ist voll von Natur und ohne Umweltbelastungen. Dennoch lauern auch viele Gefahren, unter anderem Hexen, dunkle Kräfte und unglaubliche Wesen und Pflanzen. Stella lernt so auch schnell noch Severyns Freunde und Mitstreiter Jaron und Vera kennen und deren magische Fähigkeiten. Die weitere Handlung hat mir dann auch gut gefallen und so müssen sich die vier mehren Kämpfen stellen. Nach und nach kommen auch weitere Geheimnisse ans Licht die Stella erstmal aus der Bahn werfen und sie sich fragen muss wie es überhaupt weiter gehen soll. Hier hat mich an so manchen Stellen etwas der Nervenkitzel gefehlt. Dennoch musste ich natürlich wissen wie es weiter geht und konnte dann auch vom Ende noch überrascht werden. Was mir besonders gefallen hat ist die Welt Aikaria und wie diese aufgebaut ist und die magischen Wesen mit deren Fähigkeiten. Ich finde das diese Fantasygeschichte gerade für die Einsteiger bzw. auch die etwas jüngeren Leser perfekt geeignet ist. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und bin gespannt was das Schicksal noch für Stella bereit hält. Charaktere: Stella ist gerade mal 16 Jahre alt und muss sich schon vielen Herausforderungen stellen. Hier hat mich ihr Mut und ihre Unerschrockenheit in eine fremde Welt zu reisen, sehr beeindruckt. Manchmal kam sie mir etwas naiv rüber und manche Entscheidungen konnte ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Aber das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass ich schon etwas älter bin :D. Severyn ist sehr kühl und auch etwas forsch gegenüber Stella. Aber dennoch mochte ich ihn gleich und nach und nach lernen wir auch seine andere Seite kennen und erfahren auch mehr über seine Vergangenheit. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Jaron und Vera. Beide sorgen für viel Spaß und sorgen sich auch sehr um Stella. Aber auch die Hexen, die Rebellen und die Feinde sind für mich sehr gut beschrieben worden und haben für viel Abwechslung gesorgt. Setting: Die Welt Aikaria ist wunderschön und voller Natur. Alles wurde für mich bildlich beschrieben, sodass ich unsere Charaktere bei der Reise durch die Welt an ihrer Seite begleitet habe. Gerade die Gebiete der Hexen, fand ich richtig spannend. Auch die Karte vorne im Buch steckt voller Details und hat mich gleich von der ersten Seite an verzaubert. Schreibstil: Also dieser ist an sich sehr leicht und locker zu lesen. Auch die Beschreibungen der Welt und der Magie, fand ich richtig toll. Nur so manche Wort bzw. Satzwiederholungen die Stella immer von sich gibt, haben ich manchmal etwas gestört. Ansonsten kam auch eine schöne Spannung auf und es wurden auch viele Fragen gegen Ende aufgelöst. Cover: Das Cover ziert ein Phönix und an der Seite erkennen wir die Silhouette eines Mädchens. Auch die Zierde an den Rändern und Ecken sind sehr schön gestaltet. Die Farben sind dabei wunderschön in Szene gesetzt. So macht schon das Cover neugierig auf mehr und passt sehr gut zur Geschichte. Mein Fazit: Der Auftakt der Reihe verzaubert durch seine wunderschöne Welt, die magischen Wesen und einem Schicksal das die Zukunft verändern wird. Gerade für die jüngeren Fantasyfans ist dieses Buch also genau richtig. Zwei kleine Kritikpunkte habe ich und deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Melden

Bewertung zu Aikaria

Bewertung am 29.04.2022

Bewertungsnummer: 1704065

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hallo erstmal. Habe mir das Band gekauft. Fand ich ganz okay amAnfang. Hätte vieles anders gemacht. Doch das Titelbild gefällt mir sehr. Daher gibt es einen Stern. Ich kann das Buch allerdings nicht weitermepfenel weil esmir nicht gefallen at Danke für eure Aufmerksamkeit.
Melden

Bewertung zu Aikaria

Bewertung am 29.04.2022
Bewertungsnummer: 1704065
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hallo erstmal. Habe mir das Band gekauft. Fand ich ganz okay amAnfang. Hätte vieles anders gemacht. Doch das Titelbild gefällt mir sehr. Daher gibt es einen Stern. Ich kann das Buch allerdings nicht weitermepfenel weil esmir nicht gefallen at Danke für eure Aufmerksamkeit.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)

von Anne Schiller

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Aikaria - Die Flügel des Phönix (Band 1)