Der verbotene Planet

Der verbotene Planet

Science-Fiction

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

15,00 €

Der verbotene Planet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.09.2022

Verlag

Plan 9 Verlag

Seitenzahl

373

Maße (L/B/H)

19/12/2,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.09.2022

Verlag

Plan 9 Verlag

Seitenzahl

373

Maße (L/B/H)

19/12/2,3 cm

Gewicht

267 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-948700-64-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der ewige Konflikt

Bewertung am 09.04.2023

Bewertungsnummer: 1918318

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Wenn ich ehrlich bin, hat mich das Buch über weite Strecken geradezu heruntergezogen. Aber nicht, weil es mir nicht gefallen hat. Ganz im Gegenteil. Die Charaktere sind so deutlich gezeichnet, dass man mit ihnen leiden muss. Das macht die Qualität eines literarischen Werkes aus. In schockierender Weise hält uns die Autorin einen Spiegel vor und macht uns damit Schwächen deutlich, die wir über die Jahrtausende mit uns herumschleppen: Der Glaube, mit irgendetwas Recht zu haben. Es sind die Heilslehren, die vielleicht einmal Menschen vorangebracht haben, aber die guten Denkansätze des Anfangs dabei durch Machtgier wieder und wieder über die Zeit verloren gingen. Wahrscheinlich ist das unser grundsätzliches Problem. Wohin das jedes Mal führt, hat die Autorin in ihrem Buch treffend beschrieben. Das hat die Crew, die im Auftrag der Marsregierung die illegale Besiedlung der geschützten Erde beenden soll, in schwere Gewissenkonflikte gestürzt, und es lange nicht klar, was mit den Siedlern geschehen wird. Bis die Kommandantin der Crew eine Entscheidung trifft… Schließlich ging es ging es auch hier um den unbedingten Glauben, in einer Sache Recht zu haben, nämlich dass das Naturreservat Erde vor einer Neubesiedlung durch Menschen zu bewahren ist. Wie jede Heilsehre hatte auch diese anfangs hehre Ziele, hatte sich aber verselbstständigt und von ihrer Menschlichkeit verabschiedet, nur um weiter so zu bestehen, wie es zum Machterhalt nötig ist. Die Autorin hat mit dem Buch den Finger auf eine offene Wunde gelegt, die wahrscheinlich nie heilt.
Melden

Der ewige Konflikt

Bewertung am 09.04.2023
Bewertungsnummer: 1918318
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Wenn ich ehrlich bin, hat mich das Buch über weite Strecken geradezu heruntergezogen. Aber nicht, weil es mir nicht gefallen hat. Ganz im Gegenteil. Die Charaktere sind so deutlich gezeichnet, dass man mit ihnen leiden muss. Das macht die Qualität eines literarischen Werkes aus. In schockierender Weise hält uns die Autorin einen Spiegel vor und macht uns damit Schwächen deutlich, die wir über die Jahrtausende mit uns herumschleppen: Der Glaube, mit irgendetwas Recht zu haben. Es sind die Heilslehren, die vielleicht einmal Menschen vorangebracht haben, aber die guten Denkansätze des Anfangs dabei durch Machtgier wieder und wieder über die Zeit verloren gingen. Wahrscheinlich ist das unser grundsätzliches Problem. Wohin das jedes Mal führt, hat die Autorin in ihrem Buch treffend beschrieben. Das hat die Crew, die im Auftrag der Marsregierung die illegale Besiedlung der geschützten Erde beenden soll, in schwere Gewissenkonflikte gestürzt, und es lange nicht klar, was mit den Siedlern geschehen wird. Bis die Kommandantin der Crew eine Entscheidung trifft… Schließlich ging es ging es auch hier um den unbedingten Glauben, in einer Sache Recht zu haben, nämlich dass das Naturreservat Erde vor einer Neubesiedlung durch Menschen zu bewahren ist. Wie jede Heilsehre hatte auch diese anfangs hehre Ziele, hatte sich aber verselbstständigt und von ihrer Menschlichkeit verabschiedet, nur um weiter so zu bestehen, wie es zum Machterhalt nötig ist. Die Autorin hat mit dem Buch den Finger auf eine offene Wunde gelegt, die wahrscheinlich nie heilt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der verbotene Planet

von Jacqueline Montemurri

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Dana Rotter

Dana Rotter

Thalia Göttingen

Zum Portrait

2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der vielversprechende Klappentext erfüllt sich leider nicht. Die Geschichte ist langatmig und von ständigen Wiederholungen geprägt, die Charaktere sind ohne jede Tiefe und auf fast jeder Seite prangt der erhobene Zeigefinger.
2/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der vielversprechende Klappentext erfüllt sich leider nicht. Die Geschichte ist langatmig und von ständigen Wiederholungen geprägt, die Charaktere sind ohne jede Tiefe und auf fast jeder Seite prangt der erhobene Zeigefinger.

Dana Rotter
  • Dana Rotter
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der verbotene Planet

von Jacqueline Montemurri

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der verbotene Planet