• Stille blutet
  • Stille blutet
  • Stille blutet
Band 1

Stille blutet

Thriller | Die neue SPIEGEL-Bestseller-Reihe von Ursula Poznanski

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Stille blutet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,00 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4472

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4472

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20,5/13/2,8 cm

Gewicht

368 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22689-6

Weitere Bände von Mordgruppe

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

179 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Sie kann es besser

Bewertung aus Wien am 20.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bis es ein wenig spannend wurde braucht es 200 Seiten, dann kommt ein wenig Spannung auf aber nicht viel, für einen Thriller zu wenig ,viel Reklame in den Medien aber sie kann es besser

Sie kann es besser

Bewertung aus Wien am 20.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Bis es ein wenig spannend wurde braucht es 200 Seiten, dann kommt ein wenig Spannung auf aber nicht viel, für einen Thriller zu wenig ,viel Reklame in den Medien aber sie kann es besser

Ein solider Poznanski

Bewertung am 01.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Wiener Fernsehmoderatorin liest wie immer vom Teleprompter - diesmal allerdings die Ankündigung ihrer eigenen Ermordung. Bevor jemand eingreifen kann, sind die Worte bereits live gesendet. Zwei Stunden später wird Nora tot aufgefunden. Ähnlich geht es dem Blogger Gunther Marzik, der seinen Tod auf ähnliche Art verkündet. Schnell entwickelt sich der Hashtag #inkürzetod zum Trend und regiert die österreichischen Medien. Währenddessen versucht die Ermittlerin Fina Plank in ihrem Team der Mordgruppe herauszufinden, was dahintersteckt und wer für diese grausamen Morde verantwortlich ist. "Stille blutet" ist nicht mein erster Poznanski, allerdings ist seit meinem letzten schon eine Weile her. Ich mag den flüssigen und leichten Schreibstil der Autorin sehr gern, da sich ihre Bücher so in einem Rutsch lesen lassen. Die wechselnden Perspektiven - auch die Einsicht in die Tätersicht - gefallen mir sehr, allerdings gibt es auch einige Längen. Und das Auftreten sowie die Ausgestaltung von Fina Planks Kollegen, Oliver Homburg, ist sehr plakativ und geht wirklich gar nicht. Da hätte mir eine andere Kombination besser gefallen. Dennoch handelt es sich um einen spannenden Auftakt und ich bin gespannt, was um Fina Plank noch alles passieren wird.

Ein solider Poznanski

Bewertung am 01.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Wiener Fernsehmoderatorin liest wie immer vom Teleprompter - diesmal allerdings die Ankündigung ihrer eigenen Ermordung. Bevor jemand eingreifen kann, sind die Worte bereits live gesendet. Zwei Stunden später wird Nora tot aufgefunden. Ähnlich geht es dem Blogger Gunther Marzik, der seinen Tod auf ähnliche Art verkündet. Schnell entwickelt sich der Hashtag #inkürzetod zum Trend und regiert die österreichischen Medien. Währenddessen versucht die Ermittlerin Fina Plank in ihrem Team der Mordgruppe herauszufinden, was dahintersteckt und wer für diese grausamen Morde verantwortlich ist. "Stille blutet" ist nicht mein erster Poznanski, allerdings ist seit meinem letzten schon eine Weile her. Ich mag den flüssigen und leichten Schreibstil der Autorin sehr gern, da sich ihre Bücher so in einem Rutsch lesen lassen. Die wechselnden Perspektiven - auch die Einsicht in die Tätersicht - gefallen mir sehr, allerdings gibt es auch einige Längen. Und das Auftreten sowie die Ausgestaltung von Fina Planks Kollegen, Oliver Homburg, ist sehr plakativ und geht wirklich gar nicht. Da hätte mir eine andere Kombination besser gefallen. Dennoch handelt es sich um einen spannenden Auftakt und ich bin gespannt, was um Fina Plank noch alles passieren wird.

Unsere Kund*innen meinen

Stille blutet

von Ursula Poznanski

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Anna Lisa Kleinhückelkoten

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Lisa Kleinhückelkoten

Mayersche Essen-Rüttenscheid

Zum Portrait

5/5

Spannung pur!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Auftakt einer neuen Krimi-Reihe von Ursula Poznanski hat ein sehr spannendes Konzept. Eine junge, nicht allzu sympathische Fernseh-Moderatorin kündigt vor laufender Kamera ihre eigene Ermordung an und wird kurz darauf tatsächlich tot aufgefunden. Der Finder ist ihr Ex-Freund, Tibor, der prompt ins Fadenkreuz gerät. Geschildert im Wechsel aus Tibors Perspektive und aus Sicht der Ermittlerin, baut sich die Spannung immer weiter auf. Mit jeder Seite wird es verzwickter, bis schließlich die Auflösung einschlägt, die mich persönlich sehr überrascht hat. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten!
5/5

Spannung pur!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser Auftakt einer neuen Krimi-Reihe von Ursula Poznanski hat ein sehr spannendes Konzept. Eine junge, nicht allzu sympathische Fernseh-Moderatorin kündigt vor laufender Kamera ihre eigene Ermordung an und wird kurz darauf tatsächlich tot aufgefunden. Der Finder ist ihr Ex-Freund, Tibor, der prompt ins Fadenkreuz gerät. Geschildert im Wechsel aus Tibors Perspektive und aus Sicht der Ermittlerin, baut sich die Spannung immer weiter auf. Mit jeder Seite wird es verzwickter, bis schließlich die Auflösung einschlägt, die mich persönlich sehr überrascht hat. Ich kann den nächsten Band kaum erwarten!

Anna Lisa Kleinhückelkoten
  • Anna Lisa Kleinhückelkoten
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von C. Hochdahl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

C. Hochdahl

Mayersche Viersen

Zum Portrait

4/5

Die geheimnisvolle Stimme im Hintergrund

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt einer neuen Reihe von Ursula Poznanski... juhu! Aber ich habe mich während des Lesens gefragt, ob dieses Buch tatsächlich von ihr geschrieben ist? Vielleicht ist der Schreibstil bewusst so gewählt, passend zu einigen Charakteren und der "oberflächlichen Social-Media-Welt". Die anderen Reihen unterscheiden sich ja bereits ebenfalls. "Die Mordgruppe" kommt nicht an die Spannung der Vanitas-Reihe heran (wer das erwartet, wird vermutlich enttäuscht) und ich mag die Charaktere nicht so sehr wie Kaspary/Wenninger. Fina wird sich wahrscheinlich noch weiterentwickeln und ich habe so die Vermutung, dass es noch zum großen Showdown mit ihr kommen wird. Schließlich "ist sie wirklich etwas ganz Besonderes". Aber Oliver fand ich insgesamt einfach einen Ticken zu viel und zu unsympathisch. Trotzdem... werde ich natürlich auch diese Reihe weiterlesen, obwohl sie ganz anders ist. Die Erzählstimme im Hintergrund ist eine interessante Idee, wodurch sich die Spannung eher auf die ganze Reihe verteilen wird. "Das eigentliche Problem" ist noch lange nicht gelöst...
4/5

Die geheimnisvolle Stimme im Hintergrund

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Auftakt einer neuen Reihe von Ursula Poznanski... juhu! Aber ich habe mich während des Lesens gefragt, ob dieses Buch tatsächlich von ihr geschrieben ist? Vielleicht ist der Schreibstil bewusst so gewählt, passend zu einigen Charakteren und der "oberflächlichen Social-Media-Welt". Die anderen Reihen unterscheiden sich ja bereits ebenfalls. "Die Mordgruppe" kommt nicht an die Spannung der Vanitas-Reihe heran (wer das erwartet, wird vermutlich enttäuscht) und ich mag die Charaktere nicht so sehr wie Kaspary/Wenninger. Fina wird sich wahrscheinlich noch weiterentwickeln und ich habe so die Vermutung, dass es noch zum großen Showdown mit ihr kommen wird. Schließlich "ist sie wirklich etwas ganz Besonderes". Aber Oliver fand ich insgesamt einfach einen Ticken zu viel und zu unsympathisch. Trotzdem... werde ich natürlich auch diese Reihe weiterlesen, obwohl sie ganz anders ist. Die Erzählstimme im Hintergrund ist eine interessante Idee, wodurch sich die Spannung eher auf die ganze Reihe verteilen wird. "Das eigentliche Problem" ist noch lange nicht gelöst...

C. Hochdahl
  • C. Hochdahl
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Stille blutet

von Ursula Poznanski

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Stille blutet
  • Stille blutet
  • Stille blutet