Liber Bellorum. Band II

Liber Bellorum. Band II

Licht und Schatten

eBook

13,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

17,95 €

Liber Bellorum. Band II

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,95 €
eBook

eBook

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.04.2022

Verlag

Mankau-Verlag GmbH

Seitenzahl

396 (Printausgabe)

Dateigröße

4594 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783863746315

Weitere Bände von Liber Bellorum. Buch

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auch der zweite Band konnte wieder überzeugen

Nora4 (Mitglied der Book Circle Community) am 25.11.2023

Bewertungsnummer: 2075830

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band hat mir schon unglaublich gut gefallen und ich war gespannt darauf, wie es weitergehen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch geht nach dem ersten Band gleich fliessend und mit gutem Übergang weiter und ich konnte so wieder direkt ins Buch einsteigen und zügig weiterlesen, obwohl es doch auch schon ein kleines Weilchen war seit dem ersten Band. Die Komplexität und der Aufbau von Kyles und Ravens Beziehung zueinander war wieder durchgehend genial und ist immer noch mein Lieblingsteil der gesamten Reihe. Ich bin nicht jemand, der für die Charaktere lebt, aber es ist einfach überzeugend gestaltet und gefällt mir richtig gut. Man hat noch immer keine Ahnung, wie das enden könnte, was es auch spannend macht, wie es weitergeht. Ein grosses Kompliment dafür. Jedoch ging mir bei den anderen Figuren dann teils ein wenig der Faden verloren. Es gibt viele Perspektivenwechsel und zum Teil bin ich nicht einmal sicher, wer es denn nun ist. Es ist aber nur ein sehr kleines Problem, welches mit einem Figurenverzeichnis schnell gelöst wäre. Es ist aber auch nicht so schlimm, denn ich war so oder so an das Buch gefesselt. Ein grosses Plus gibt es von mir auch für die Beschreibungen und wunderschönen Zeichnungen zum Weltenaufbau am Ende des Buches. Ich liebe solche Anhänge immer und lebe für diese Extradetails und die Zeichnungen sind auch einfach wunderschön. Im Gesamten ist auch der zweite Band wieder wirklich überzeugend und konnte mich in den Bann ziehen. Er bildet einen soliden Aufbau Richtung Finale, ohne dabei langezogen zu wirken oder irgendwie durchzuhängen. Von mir gibt es dafür fünf Sterne.
Melden

Auch der zweite Band konnte wieder überzeugen

Nora4 (Mitglied der Book Circle Community) am 25.11.2023
Bewertungsnummer: 2075830
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Band hat mir schon unglaublich gut gefallen und ich war gespannt darauf, wie es weitergehen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch geht nach dem ersten Band gleich fliessend und mit gutem Übergang weiter und ich konnte so wieder direkt ins Buch einsteigen und zügig weiterlesen, obwohl es doch auch schon ein kleines Weilchen war seit dem ersten Band. Die Komplexität und der Aufbau von Kyles und Ravens Beziehung zueinander war wieder durchgehend genial und ist immer noch mein Lieblingsteil der gesamten Reihe. Ich bin nicht jemand, der für die Charaktere lebt, aber es ist einfach überzeugend gestaltet und gefällt mir richtig gut. Man hat noch immer keine Ahnung, wie das enden könnte, was es auch spannend macht, wie es weitergeht. Ein grosses Kompliment dafür. Jedoch ging mir bei den anderen Figuren dann teils ein wenig der Faden verloren. Es gibt viele Perspektivenwechsel und zum Teil bin ich nicht einmal sicher, wer es denn nun ist. Es ist aber nur ein sehr kleines Problem, welches mit einem Figurenverzeichnis schnell gelöst wäre. Es ist aber auch nicht so schlimm, denn ich war so oder so an das Buch gefesselt. Ein grosses Plus gibt es von mir auch für die Beschreibungen und wunderschönen Zeichnungen zum Weltenaufbau am Ende des Buches. Ich liebe solche Anhänge immer und lebe für diese Extradetails und die Zeichnungen sind auch einfach wunderschön. Im Gesamten ist auch der zweite Band wieder wirklich überzeugend und konnte mich in den Bann ziehen. Er bildet einen soliden Aufbau Richtung Finale, ohne dabei langezogen zu wirken oder irgendwie durchzuhängen. Von mir gibt es dafür fünf Sterne.

Melden

Ich bin gespannt auf das Finale!

Bewertung am 09.06.2022

Bewertungsnummer: 1727383

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Zeit ist gekommen. Meine Reise endet hier. Meine Herrschaft beginnt." Nach dem Tod des alten Fürsten ändert sich Kyles Leben schlagartig. Plötzlich mit einer ungeheuren Verantwortung konfrontiert, muss er sich mit mächtigen Gegnern auseinandersetzen und sich zeitgleich der Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft stellen. Sein Bruder Raven hingegen ist als begabter Novize endgültig in der von Kyle verhassten Akademie angekommen. Werden die beiden Geschwister wieder zueinander finden, oder von finsteren Mächten entzweit werden? Ebenso wie bei Band eins von "Liber Bellorum" konnte mich auch diese Fortsetzung direkt durch seine Aufmachung überzeugen. Abermals besticht das Buch durch ein wunderschönes, zur Reihe passendes Cover mit einer tollen Haptik, mehreren Karten und kreativen Zitaten zu Beginn eines jeden Kapitels im Innenteil sowie einem Glossar, welches sich diesmal, unter anderem auch mittels hübschen Zeichnungen, den Handlungsplätzen des Romans widmet. "Licht und Schatten" knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Durch den klar strukturierten, angenehmen Schreibstil der Autorin konnte ich mich als Leserin schnell wieder orientieren und hatte keinerlei Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte hineinzufinden - zumindest, was die Handlung selbst betrifft. Denn, wie ich bereits in meiner Rezension zu Band eins bemängelt habe, konnte ich abermals keinen wirklichen Zugang zu den Figuren finden. Ein weiteres Mal fehlte mir der nötige Tiefgang, um vor allem mit den beiden Protagonisten Kyle und Raven tatsächlich warm zu werden. Beide stagnieren zwar keineswegs in ihrer Entwicklung als Figuren, waren mir manchmal aber dennoch suspekt. Vor allem Kyles Handlungen konnte ich nicht immer gänzlich nachvollziehen - was an sich noch kein Problem gewesen wäre, immerhin ist er definitiv nicht der klassische Sympathieträger -, aber gerade Ravens Reaktionen ließen mich teils unendlich verwirrt zurück. Als eigentlich besonnenerer Bruder hätte ich mir von ihm gewünscht, seinen Bruder, Gewalt und Hass, kritischer zu hinterfragen. Leider blieben beide in der Hinsicht doch eher blass. Nichtsdestotrotz hat mir die Handlung ein klein wenig besser gefallen als in Band eins. "Licht und Schatten" legt den Fokus auf vermehrte Magieabhandlungen, unglaublich interessante Settings und - wie der Titel bereits verrät - spannende neue Sichtweisen. Warda Moram bricht in diesem Teil das klassische "Schwarz-Weiß Denken" auf, verdreht Realität und Fiktion ebenso wie Gut und Böse und lässt den Leser an allen Ecken zweifelnd und reflektierend zurück. Gerade diesen Punkt fand ich unheimlich gut umgesetzt. Ich liebe Geschichten, in denen nicht alles offensichtlich ist. Und "Licht und Schatten" geizt definitiv nicht mit der ein oder anderen Überraschung! Ich werde sicherlich noch den letzten Teil lesen - auch, wenn ich bis dato nicht mit den Figuren warm werden konnte. Die Handlung und Aufmachung konnten mich dafür umso mehr überzeugen und nach einem weiteren fiesen Cliffhanger möchte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Wer nach einem interessanten High-Fantasy Roman sucht, der ein spannendes Magiesystem und eine nicht allzu komplexe Sprache in sich vereint, sollte sich "Liber Bellorum" näher ansehen. Potentiellen Lesern sollte hier allerdings bewusst sein, dass diese Reihe von teils sehr expliziten Gewaltdarstellungen Gebrauch macht. 3,5 - 4/5 Sterne
Melden

Ich bin gespannt auf das Finale!

Bewertung am 09.06.2022
Bewertungsnummer: 1727383
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Die Zeit ist gekommen. Meine Reise endet hier. Meine Herrschaft beginnt." Nach dem Tod des alten Fürsten ändert sich Kyles Leben schlagartig. Plötzlich mit einer ungeheuren Verantwortung konfrontiert, muss er sich mit mächtigen Gegnern auseinandersetzen und sich zeitgleich der Vergangenheit und einer ungewissen Zukunft stellen. Sein Bruder Raven hingegen ist als begabter Novize endgültig in der von Kyle verhassten Akademie angekommen. Werden die beiden Geschwister wieder zueinander finden, oder von finsteren Mächten entzweit werden? Ebenso wie bei Band eins von "Liber Bellorum" konnte mich auch diese Fortsetzung direkt durch seine Aufmachung überzeugen. Abermals besticht das Buch durch ein wunderschönes, zur Reihe passendes Cover mit einer tollen Haptik, mehreren Karten und kreativen Zitaten zu Beginn eines jeden Kapitels im Innenteil sowie einem Glossar, welches sich diesmal, unter anderem auch mittels hübschen Zeichnungen, den Handlungsplätzen des Romans widmet. "Licht und Schatten" knüpft nahtlos an den Vorgänger an. Durch den klar strukturierten, angenehmen Schreibstil der Autorin konnte ich mich als Leserin schnell wieder orientieren und hatte keinerlei Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte hineinzufinden - zumindest, was die Handlung selbst betrifft. Denn, wie ich bereits in meiner Rezension zu Band eins bemängelt habe, konnte ich abermals keinen wirklichen Zugang zu den Figuren finden. Ein weiteres Mal fehlte mir der nötige Tiefgang, um vor allem mit den beiden Protagonisten Kyle und Raven tatsächlich warm zu werden. Beide stagnieren zwar keineswegs in ihrer Entwicklung als Figuren, waren mir manchmal aber dennoch suspekt. Vor allem Kyles Handlungen konnte ich nicht immer gänzlich nachvollziehen - was an sich noch kein Problem gewesen wäre, immerhin ist er definitiv nicht der klassische Sympathieträger -, aber gerade Ravens Reaktionen ließen mich teils unendlich verwirrt zurück. Als eigentlich besonnenerer Bruder hätte ich mir von ihm gewünscht, seinen Bruder, Gewalt und Hass, kritischer zu hinterfragen. Leider blieben beide in der Hinsicht doch eher blass. Nichtsdestotrotz hat mir die Handlung ein klein wenig besser gefallen als in Band eins. "Licht und Schatten" legt den Fokus auf vermehrte Magieabhandlungen, unglaublich interessante Settings und - wie der Titel bereits verrät - spannende neue Sichtweisen. Warda Moram bricht in diesem Teil das klassische "Schwarz-Weiß Denken" auf, verdreht Realität und Fiktion ebenso wie Gut und Böse und lässt den Leser an allen Ecken zweifelnd und reflektierend zurück. Gerade diesen Punkt fand ich unheimlich gut umgesetzt. Ich liebe Geschichten, in denen nicht alles offensichtlich ist. Und "Licht und Schatten" geizt definitiv nicht mit der ein oder anderen Überraschung! Ich werde sicherlich noch den letzten Teil lesen - auch, wenn ich bis dato nicht mit den Figuren warm werden konnte. Die Handlung und Aufmachung konnten mich dafür umso mehr überzeugen und nach einem weiteren fiesen Cliffhanger möchte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Wer nach einem interessanten High-Fantasy Roman sucht, der ein spannendes Magiesystem und eine nicht allzu komplexe Sprache in sich vereint, sollte sich "Liber Bellorum" näher ansehen. Potentiellen Lesern sollte hier allerdings bewusst sein, dass diese Reihe von teils sehr expliziten Gewaltdarstellungen Gebrauch macht. 3,5 - 4/5 Sterne

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Liber Bellorum. Band II

von Warda Moram

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Liber Bellorum. Band II