Denk an mich, wenn du stirbst

Denk an mich, wenn du stirbst

Thriller

Buch (Taschenbuch)

11,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

11,00 €
eBook

eBook

8,99 €

Denk an mich, wenn du stirbst

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/11,8/3,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

464

Maße (L/B/H)

18,6/11,8/3,7 cm

Gewicht

378 g

Originaltitel

LITTLE SECRETS

Übersetzt von

  • Charlotte Breuer
  • Norbert Möllemann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-10767-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Emotional und Spannend

sallys_lese_eule aus NRW am 12.04.2023

Bewertungsnummer: 1920708

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Marin Machado mit ihrem 4-jährigen Sohn Sebastian in den Markthallen von Seattle für Weihnachtseinkäufe unterwegs ist, passiert Schreckliches. Viele Menschen drängen sich durch die Hallen und plötzlich ist die kleine Hand ihres Sohnes nicht mehr an ihrer. Sebastian, den sie liebevoll „Bash“ nennt, ist spurlos verschwunden und selbst auf den Überwachungsbildern ist keine Spur von ihm zu sehen. Marins Welt bricht zusammen und so auch die Beziehung zu ihrem Mann. Die Polizei gibt mit der Suche auf und so wendet sie sich an eine Privatermittlerin. Ihren Sohn findet die Ermittlerin nicht, aber das der Mann von Marin sie betrügt. Dies entflammt in ihr neue Kraft, denn ihren Mann möchte sie nicht auch noch verlieren. Jetzt hat das Böse in ihrem Leben ein Gesicht und dies muss mit allen mitteln Weg geschafft werden. Allein mit dem Buchrücken hat mich die Autorin Jennifer Hiller schon mit in die Story gezogen. Es gibt nicht schlimmeres für ein Elternteil, wie wenn plötzlich das eigene Kind nicht mehr da ist. Der Erste Drittel ist sehr bedrückend dargestellt und ich konnte mich dabei sehr gut in Marin Hineinversetzten. Als die Privatdetektivin ins Spiel kommt, nimmt auch die Story an Fahrt auf und konnte bis zum Schluss gehalten werden. Etwas unnahbar ist mir der Charakter von Marin dennoch geblieben. Ich konnte mich zwar in sie hineinversetzten, aber irgendwas fehlte mir. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr bildgebend, packt einen und so lässt man das Buch ungern aus den Händen. FAZIT Ein äußerst spannender Thriller, der einen aus dem Alltag zieht. Einen Stern in der Gesamtwertung ziehe ich dennoch ab, da ich mir die Hauptperson etwas nahbarer gewünscht hätte. Von mir gibt es somit 4 von 5 Sterne
Melden

Emotional und Spannend

sallys_lese_eule aus NRW am 12.04.2023
Bewertungsnummer: 1920708
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als Marin Machado mit ihrem 4-jährigen Sohn Sebastian in den Markthallen von Seattle für Weihnachtseinkäufe unterwegs ist, passiert Schreckliches. Viele Menschen drängen sich durch die Hallen und plötzlich ist die kleine Hand ihres Sohnes nicht mehr an ihrer. Sebastian, den sie liebevoll „Bash“ nennt, ist spurlos verschwunden und selbst auf den Überwachungsbildern ist keine Spur von ihm zu sehen. Marins Welt bricht zusammen und so auch die Beziehung zu ihrem Mann. Die Polizei gibt mit der Suche auf und so wendet sie sich an eine Privatermittlerin. Ihren Sohn findet die Ermittlerin nicht, aber das der Mann von Marin sie betrügt. Dies entflammt in ihr neue Kraft, denn ihren Mann möchte sie nicht auch noch verlieren. Jetzt hat das Böse in ihrem Leben ein Gesicht und dies muss mit allen mitteln Weg geschafft werden. Allein mit dem Buchrücken hat mich die Autorin Jennifer Hiller schon mit in die Story gezogen. Es gibt nicht schlimmeres für ein Elternteil, wie wenn plötzlich das eigene Kind nicht mehr da ist. Der Erste Drittel ist sehr bedrückend dargestellt und ich konnte mich dabei sehr gut in Marin Hineinversetzten. Als die Privatdetektivin ins Spiel kommt, nimmt auch die Story an Fahrt auf und konnte bis zum Schluss gehalten werden. Etwas unnahbar ist mir der Charakter von Marin dennoch geblieben. Ich konnte mich zwar in sie hineinversetzten, aber irgendwas fehlte mir. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr bildgebend, packt einen und so lässt man das Buch ungern aus den Händen. FAZIT Ein äußerst spannender Thriller, der einen aus dem Alltag zieht. Einen Stern in der Gesamtwertung ziehe ich dennoch ab, da ich mir die Hauptperson etwas nahbarer gewünscht hätte. Von mir gibt es somit 4 von 5 Sterne

Melden

Spannend

Elina Z. am 12.02.2023

Bewertungsnummer: 1878313

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin ist es gelungen, einen spannenden Thriller ohne der übertriebenen Brutalität und Blutvergießen zu kreieren. Den Anfang ist ziemlich bedrückend, weil dem Leser die depressive Stimmung von der Protagonistin Marin gezeigt wird. Man sieht es sofort, dass sie labil und hilfsbedürftig ist, nachdem ihr Sohn verschwunden ist. Ich mochte es sehr, die Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen. Ich konnte mit ihr mitfühlen und mich nochmal davon überzeugen, dass jede Mutter für ihr Kind alles Denkbare und Undenkbare machen würde. Und plötzlich findet die Perspektivenwechsel statt und man sieht direkt vor sich die Geliebte von Marins Ehemann Derek. Erstmal kam es mir verwirrend vor, aber später konnte ich den Sinn dieser Handlung nachvollziehen. Dieses Buch habe ich tatsächlich innerhalb weniger Tage ausgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, was mit Marins Sohn passiert ist und ob sie ihn wieder findet. Ab dem Moment, als die Hauptfigur eine radikale Entscheidung bezüglich Dereks Mätresse trifft, erreicht die Erzählung ihren Höhepunkt. Da es im Thriller nicht viele Charaktere gibt, kann man bereits am Anfang schnell vermuten, wer mit der Entführung des Jungen etwas zu tun haben könnte. Aber man konnte sich trotzdem nicht sicher sein. Außerdem fand ich interessant zu beobachten, wie die Ehe von Marin und Derek sich weiterentwickelt. Werden sie am Ende zusammen bleiben oder doch nicht? Das Finale ist echt mitreißend, wobei fast alle Fragen aufgeklärt werden. Das Buch hat mir geholfen, aus meinem Alltag zu fliehen und für Leben fiktiver Charaktere mitzufiebern.
Melden

Spannend

Elina Z. am 12.02.2023
Bewertungsnummer: 1878313
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin ist es gelungen, einen spannenden Thriller ohne der übertriebenen Brutalität und Blutvergießen zu kreieren. Den Anfang ist ziemlich bedrückend, weil dem Leser die depressive Stimmung von der Protagonistin Marin gezeigt wird. Man sieht es sofort, dass sie labil und hilfsbedürftig ist, nachdem ihr Sohn verschwunden ist. Ich mochte es sehr, die Geschichte aus ihrer Sicht zu lesen. Ich konnte mit ihr mitfühlen und mich nochmal davon überzeugen, dass jede Mutter für ihr Kind alles Denkbare und Undenkbare machen würde. Und plötzlich findet die Perspektivenwechsel statt und man sieht direkt vor sich die Geliebte von Marins Ehemann Derek. Erstmal kam es mir verwirrend vor, aber später konnte ich den Sinn dieser Handlung nachvollziehen. Dieses Buch habe ich tatsächlich innerhalb weniger Tage ausgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, was mit Marins Sohn passiert ist und ob sie ihn wieder findet. Ab dem Moment, als die Hauptfigur eine radikale Entscheidung bezüglich Dereks Mätresse trifft, erreicht die Erzählung ihren Höhepunkt. Da es im Thriller nicht viele Charaktere gibt, kann man bereits am Anfang schnell vermuten, wer mit der Entführung des Jungen etwas zu tun haben könnte. Aber man konnte sich trotzdem nicht sicher sein. Außerdem fand ich interessant zu beobachten, wie die Ehe von Marin und Derek sich weiterentwickelt. Werden sie am Ende zusammen bleiben oder doch nicht? Das Finale ist echt mitreißend, wobei fast alle Fragen aufgeklärt werden. Das Buch hat mir geholfen, aus meinem Alltag zu fliehen und für Leben fiktiver Charaktere mitzufiebern.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Denk an mich, wenn du stirbst

von Jennifer Hillier

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Frances Haase

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frances Haase

Thalia Mayersche Düsseldorf – Königsallee

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Thriller-Highlight!!! Was für ein Thriller, hier stimmt alles. Nervenkitzel Spannung Authentische Charaktere Verschiedene Wendungen
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Thriller-Highlight!!! Was für ein Thriller, hier stimmt alles. Nervenkitzel Spannung Authentische Charaktere Verschiedene Wendungen

Frances Haase
  • Frances Haase
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Denk an mich, wenn du stirbst

von Jennifer Hillier

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Denk an mich, wenn du stirbst