Grizzlybär und Hasenfuß

Grizzlybär und Hasenfuß

Geschichten von wilden Tieren und solchen, die es noch werden wollen. Humorvoll-tierische Lektürestunden für die ganze Familie

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Illustrator

Agi Ofner

Verlag

Tyrolia

Seitenzahl

80

Beschreibung

Rezension

„Eine runderherum feine Vorleselektüre“
Carla Heher, buuu.ch
„Eine Sammlung von Kurzgeschichten, die von Anfang bis zum Schluss ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“
Marco Weise, KURIER
„Ein unterhaltsamer Lieblingstitel für Kinder.“
Simone Leinkauf, PotsKids!
„Ich will es gleich noch mal lesen.“
Lily (5), PotsKids!
„Heiter, hintergründig und lebensweise.“
Anita Westphal-Demmelhuber, Eselsohr
„Stets mit einem ironischen Augenzwinkern und Leichtigkeit in Text und Bild wird durchgängig thematisiert, wie mit Zuschreibungen umgegangen wird“
Verena Weigl, 1001 Buch
„Ein wundervolles Vorlesebuch für kleine und große Geschichtenfreunde, die es gerne wild, lustig und vor allem vielfältig haben wollen.“
Janett Cernohuby, buecherkarussell.eu
„Entzückend und humorvoll“
Kronen Zeitung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Illustrator

Agi Ofner

Verlag

Tyrolia

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

24,1/17,8/1,5 cm

Gewicht

378 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7022-4077-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grizzlybär und Hasenfuß - Geschichten von wilden Tieren und solchen, die es werden wollen

Bewertung aus Tulfes am 26.02.2023

Bewertungsnummer: 1888889

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Skurrile, lustige und fantasievolle Geschichten zum Thema Wildheit und Stärke vereint dieses Buch in 17 kurzweiligen Erzählungen, eingewobenen Reimen und kurzen, knackigen Sprüchen. So etwa über den Wolf, der endlich mal „Wolfsachen“ machen möchte und dazu probeweise Schafe packt, Gänse entführt und das Rotkäppchen an sich reißt, nur um diese dann wieder loszulassen und seine Kraft für ganz anderes, Erstaunliches zu nutzen. Ein paar dieser Geschichten rund um Tiere wie Petermännchen, Königspudel und Faultier sind in sich abgeschlossen, einzelne Protagonisten treffen wir hingegen im Verlauf des Buches immer wieder an. Gemein ist all diesen Geschichten über „wilde“ Tiere ihr Mut und ihre Stärke, die sie auf ganz unterschiedliche Art und Weise aufbringen. Denn Mut kann viele Gesichter haben… Eine lustige Lektüre für zwischendurch, ergänzt durch doppelseitige Illustrationen mit witzig-frechen Sprüchen: „Die Eule heult die ganze Nacht, nachdem ihr Eis zu Boden kracht“. Optisch ist das Buch ein wahrer Augenschmaus. Bunt, farbenfroh und anregend für alle Sinne. Gut für Kinder ab dem Kindergartenalter geeignet.
Melden

Grizzlybär und Hasenfuß - Geschichten von wilden Tieren und solchen, die es werden wollen

Bewertung aus Tulfes am 26.02.2023
Bewertungsnummer: 1888889
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Skurrile, lustige und fantasievolle Geschichten zum Thema Wildheit und Stärke vereint dieses Buch in 17 kurzweiligen Erzählungen, eingewobenen Reimen und kurzen, knackigen Sprüchen. So etwa über den Wolf, der endlich mal „Wolfsachen“ machen möchte und dazu probeweise Schafe packt, Gänse entführt und das Rotkäppchen an sich reißt, nur um diese dann wieder loszulassen und seine Kraft für ganz anderes, Erstaunliches zu nutzen. Ein paar dieser Geschichten rund um Tiere wie Petermännchen, Königspudel und Faultier sind in sich abgeschlossen, einzelne Protagonisten treffen wir hingegen im Verlauf des Buches immer wieder an. Gemein ist all diesen Geschichten über „wilde“ Tiere ihr Mut und ihre Stärke, die sie auf ganz unterschiedliche Art und Weise aufbringen. Denn Mut kann viele Gesichter haben… Eine lustige Lektüre für zwischendurch, ergänzt durch doppelseitige Illustrationen mit witzig-frechen Sprüchen: „Die Eule heult die ganze Nacht, nachdem ihr Eis zu Boden kracht“. Optisch ist das Buch ein wahrer Augenschmaus. Bunt, farbenfroh und anregend für alle Sinne. Gut für Kinder ab dem Kindergartenalter geeignet.

Melden

Nette Kurzgeschichten über wilde Tiere, die doch nicht so wild sind

LeLiPä am 12.11.2022

Bewertungsnummer: 1824382

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Grizzlybären sind wild. Sie kennen keine Angst, sind nie traurig und brüllen ganz furchtbar gerne.“ Es sei denn, sie riechen an schönen, bunten Blumen. Einfach so, weil es ihnen gefällt. Also sind Grizzlys doch nicht so wild, wie es immer behauptet wird.... Sie freunden sich lieber mit Lachsen an und gewähren Streifenhörnchen einen Platz zum Wohnen auf dem eigenen Kopf. Doch nicht nur der Grizzlybär gibt sich wilder, als er tatsächlich ist. Auch der Hai hat eine sanfte Seite und liebt Umarmungen. Wolf, Faultier, Brüllaffe und Co. sind die Protagonisten der kurzen Geschichten in diesem Buch, die allesamt aus den ungewöhnlichen Leben der Tiere erzählen. Stets heiter, unterhaltsam, mit schönen Momenten und meist unerwarteten Enden. Und eins haben sie gemeinsam: nichts ist so, wie es scheint. Hier wird hinter die Kulissen geschaut, und auf einmal ist die Gefahr doch nicht so groß, wie sie zuvor vermutet wird. Die Reihenfolge der Kurzgeschichten wird von kurzen, thematisch losgelösten Reimen unterbrochen, die im Rahmen doppelseitiger Illustrationen dargestellt werden. „Der Maulwurf traf die Ringelnatter. Diese ist jetzt deutlich satter.“ Das Buch bündelt schöne Vorlesegeschichten mit ansprechenden Bildern, die gemeinsam erlebt und entdeckt werden wollen.
Melden

Nette Kurzgeschichten über wilde Tiere, die doch nicht so wild sind

LeLiPä am 12.11.2022
Bewertungsnummer: 1824382
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

„Grizzlybären sind wild. Sie kennen keine Angst, sind nie traurig und brüllen ganz furchtbar gerne.“ Es sei denn, sie riechen an schönen, bunten Blumen. Einfach so, weil es ihnen gefällt. Also sind Grizzlys doch nicht so wild, wie es immer behauptet wird.... Sie freunden sich lieber mit Lachsen an und gewähren Streifenhörnchen einen Platz zum Wohnen auf dem eigenen Kopf. Doch nicht nur der Grizzlybär gibt sich wilder, als er tatsächlich ist. Auch der Hai hat eine sanfte Seite und liebt Umarmungen. Wolf, Faultier, Brüllaffe und Co. sind die Protagonisten der kurzen Geschichten in diesem Buch, die allesamt aus den ungewöhnlichen Leben der Tiere erzählen. Stets heiter, unterhaltsam, mit schönen Momenten und meist unerwarteten Enden. Und eins haben sie gemeinsam: nichts ist so, wie es scheint. Hier wird hinter die Kulissen geschaut, und auf einmal ist die Gefahr doch nicht so groß, wie sie zuvor vermutet wird. Die Reihenfolge der Kurzgeschichten wird von kurzen, thematisch losgelösten Reimen unterbrochen, die im Rahmen doppelseitiger Illustrationen dargestellt werden. „Der Maulwurf traf die Ringelnatter. Diese ist jetzt deutlich satter.“ Das Buch bündelt schöne Vorlesegeschichten mit ansprechenden Bildern, die gemeinsam erlebt und entdeckt werden wollen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Grizzlybär und Hasenfuß

von Agi Ofner

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Grizzlybär und Hasenfuß