• Papa, sag mal, gibt es Gott?
  • Papa, sag mal, gibt es Gott?
  • Papa, sag mal, gibt es Gott?

Papa, sag mal, gibt es Gott?

Ein Bilderbuch über das Glauben

Buch (Kunststoff-Einband)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Illustrator

Marc-Alexander Schulze

Verlag

Aracari

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.08.2022

Illustrator

Marc-Alexander Schulze

Verlag

Aracari

Seitenzahl

32

Maße (L/B/H)

27,8/23/0,9 cm

Gewicht

381 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-907114-26-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Religionen in kindgerechter Sprache

Bewertung am 27.03.2023

Bewertungsnummer: 1908830

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Papa, sag mal, gibt es Gott? Die Geschichte handelt von einen Sohn und seinem Papa, die über Gott und die Religionen sprechen. Der Junge fragt seinen Papa, ob es Gott gibt. Sein Papa zeigt ihm anhand unterschiedlicher Religionen, wie er darüber denkt, was es für Gebote gibt und, dass diese das menschliche Miteinander vereinfachen. Menschen mit einem Glauben haben es leichter im Leben, so seine Meinung. An was aber ein jeder Mensch glaubt und wie er dies auslebt, ist jedem selbst überlassen und sehr individuell. Das Buch ist super kindgerecht geschrieben und ein große Erleichterung für alle Eltern, die nicht wissen, wie sie auf diese Frage reagieren sollen. Es wird neutral über unterschiedliche Religionen berichtet. Das Buch ist super informativ. Die sachlichen Informationen fließen sehr clever in die Geschichte ein. Glauben heißt nicht wissen. Und selbst die Wissenschaft hat nicht auf alles eine Antwort. Man sollte nicht mit anderen Menschen streiten, sondern tolerant mit jedem Menschen und dessen Glauben umgehen. Das Buch ist sehr kindgerecht geschrieben und für die Kleinen gut verständlich. Die Illustrationen gefallen mir unheimlich gut und sind sehr aussagekräftig. Sie passen hervorragend zum Text und unterstreichen das Geschriebene. Das Buch ist ein kleiner Schatz, der für Kinder unheimlich gewinnbringend sein kann. Ich finde es absolut gelungen und sehe es nicht nur Zuhause, sondern unbedingt auch in den Kitas! Kinderbuchliebhaber
Melden

Religionen in kindgerechter Sprache

Bewertung am 27.03.2023
Bewertungsnummer: 1908830
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Papa, sag mal, gibt es Gott? Die Geschichte handelt von einen Sohn und seinem Papa, die über Gott und die Religionen sprechen. Der Junge fragt seinen Papa, ob es Gott gibt. Sein Papa zeigt ihm anhand unterschiedlicher Religionen, wie er darüber denkt, was es für Gebote gibt und, dass diese das menschliche Miteinander vereinfachen. Menschen mit einem Glauben haben es leichter im Leben, so seine Meinung. An was aber ein jeder Mensch glaubt und wie er dies auslebt, ist jedem selbst überlassen und sehr individuell. Das Buch ist super kindgerecht geschrieben und ein große Erleichterung für alle Eltern, die nicht wissen, wie sie auf diese Frage reagieren sollen. Es wird neutral über unterschiedliche Religionen berichtet. Das Buch ist super informativ. Die sachlichen Informationen fließen sehr clever in die Geschichte ein. Glauben heißt nicht wissen. Und selbst die Wissenschaft hat nicht auf alles eine Antwort. Man sollte nicht mit anderen Menschen streiten, sondern tolerant mit jedem Menschen und dessen Glauben umgehen. Das Buch ist sehr kindgerecht geschrieben und für die Kleinen gut verständlich. Die Illustrationen gefallen mir unheimlich gut und sind sehr aussagekräftig. Sie passen hervorragend zum Text und unterstreichen das Geschriebene. Das Buch ist ein kleiner Schatz, der für Kinder unheimlich gewinnbringend sein kann. Ich finde es absolut gelungen und sehe es nicht nur Zuhause, sondern unbedingt auch in den Kitas! Kinderbuchliebhaber

Melden

Eine wichtige Frage

Nicole aus Nürnberg am 19.12.2022

Bewertungsnummer: 1845817

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Papa, sag mal, gibt es Gott? Ein Bilderbuch über DAS Glauben Inhalt in meinen Worten: Ein kleiner Junge fragt seinen Vater ob es denn einen Gott gibt, der Vater zeigt anhand verschiedener Religionen, wie er darüber denkt und auch das Menschen die an einen Gott glauben sogar leichter durch das Leben gehen. Anhand der 10 Gebote zeigt der Vater zudem auf, das es in jeder Religion auch gute Gebote gibt, die das Miteinander leichter gestalten. Wie aber am Ende jeder Mensch glaubt oder was er glaubt, ist jedem selbst überlassen und für jeden ist Glaube auch etwas sehr individuelles. Kindgerecht und anschaulich erklärt das Buch die verschiedenen Religionen sowie aber auch wie man mit dem Glauben umgehen kann. Somit ein Sachbuch was aber in einer Geschichte verpackt ist und für die Kleinen sowie die Großen unter uns ein kleiner Schatz sein kann. Wie ich das Gelesene empfinde: Ich finde stark, das es ein Kinderbuch ist, das klar macht, das Glauben nicht Wissen heißt und das auch die Wissenschaft noch nicht für alles eine Antwort parat hat, zudem ist das Sachbuch nicht rein Info sondern tatsächlich eine Geschichte, die man gerne liest. Auch die Bilder unterzeichnen das Geschriebene und laden ein, sich selbst wiederzufinden und zu entdecken, an was oder warum man glaubt. Zudem stellt das Buch fest, das es viele Namen vielleicht für den EINEN Gott gibt, das man deswegen nicht streiten muss, sondern tatsächlich miteinander kommunizieren und auch nachdenken kann und vielleicht nicht den gleichen Nenner aber vielleicht den gleichen Zähler in sich trägt. Ein Zitat: Im Buch gibt es eine Seite, wo der Vater pfeift und auf der linken Seite ein großes Bild zu finden ist, das einen Menschen zeigt, wo ein Eichhörnchen gefüttert wird, und unter dem baum Löse, Tiger, Hase, Nagetiere, zusammen sitzen und den Betrachter anlächeln, und sich nicht gegenseitig futtern möchten. Das Zitat: "Gar nicht dumm! Religiöse Menschen haben es oft sogar leichter im Leben. Ihre Religion gibt ihnen Regeln, nach denen sie sich richten können. Es sind oft sehr gute Regeln wie die Zehn Gebote. So wissen sie immer, was richtig und was falsch ist. Und wenn ein religiöser Mensch stirbt, weiß er, dass er in eine besseren Welt weiterleben wird. Das ist doch schön, oder?" Sprache: Ich hab euch einen kleinen Einblick der Sprache durch das Zitat gegeben und kann sagen, das man es wirklich gut versteht und auch das es kindgerecht dargestellt ist und man damit sehr gut die kindliche Frage nach dem Glauben beantworten kann, zudem das auch wir Erwachsene einen Impuls beim Lesen erhalten können. Gelungen: Das Kinderbuch finde ich rundherum sehr gelungen und sehr wertvoll. Einmal weil auf verschiedene Religionen kurz eingegangen wird, dann aber tatsächlich auch, weil der Glaube ohne die negativen Konsequenzen in den Mittelpunkt gestellt wird, so das man wirklich gerne dem Glauben auf die Spur gehen möchte. Empfehlung: Ein Kinderbuch das man einerseits sehr gut im Religionsunterricht nutzen könnte, aber nicht nur dort, es ist ein Buch das einlädt komplett über Glauben nachzudenken, vielleicht ist es sogar ein Anstupsen um selbst sich mit den verschiedenen zu beschäftigen. Ein Kinderbuch das eigentlich ein Sachbuch ist aber in einer sehr kindgerechten Art verpackt wird und dadurch absolut nicht langweilig ist. Bewertung: Ich gebe der Geschichte fünf Sterne. Und ich bin dankbar, das es solche Bücher geben darf, die dem Glauben eine Chance geben ohne in eine Richtung zu drängen sondern lediglich da sind um vielleicht Wissen und Neugier zu vertiefen, so das man sich selbst gern mit dem Thema beschäftigen möchte.
Melden

Eine wichtige Frage

Nicole aus Nürnberg am 19.12.2022
Bewertungsnummer: 1845817
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Meine Meinung zum Kinderbuch: Papa, sag mal, gibt es Gott? Ein Bilderbuch über DAS Glauben Inhalt in meinen Worten: Ein kleiner Junge fragt seinen Vater ob es denn einen Gott gibt, der Vater zeigt anhand verschiedener Religionen, wie er darüber denkt und auch das Menschen die an einen Gott glauben sogar leichter durch das Leben gehen. Anhand der 10 Gebote zeigt der Vater zudem auf, das es in jeder Religion auch gute Gebote gibt, die das Miteinander leichter gestalten. Wie aber am Ende jeder Mensch glaubt oder was er glaubt, ist jedem selbst überlassen und für jeden ist Glaube auch etwas sehr individuelles. Kindgerecht und anschaulich erklärt das Buch die verschiedenen Religionen sowie aber auch wie man mit dem Glauben umgehen kann. Somit ein Sachbuch was aber in einer Geschichte verpackt ist und für die Kleinen sowie die Großen unter uns ein kleiner Schatz sein kann. Wie ich das Gelesene empfinde: Ich finde stark, das es ein Kinderbuch ist, das klar macht, das Glauben nicht Wissen heißt und das auch die Wissenschaft noch nicht für alles eine Antwort parat hat, zudem ist das Sachbuch nicht rein Info sondern tatsächlich eine Geschichte, die man gerne liest. Auch die Bilder unterzeichnen das Geschriebene und laden ein, sich selbst wiederzufinden und zu entdecken, an was oder warum man glaubt. Zudem stellt das Buch fest, das es viele Namen vielleicht für den EINEN Gott gibt, das man deswegen nicht streiten muss, sondern tatsächlich miteinander kommunizieren und auch nachdenken kann und vielleicht nicht den gleichen Nenner aber vielleicht den gleichen Zähler in sich trägt. Ein Zitat: Im Buch gibt es eine Seite, wo der Vater pfeift und auf der linken Seite ein großes Bild zu finden ist, das einen Menschen zeigt, wo ein Eichhörnchen gefüttert wird, und unter dem baum Löse, Tiger, Hase, Nagetiere, zusammen sitzen und den Betrachter anlächeln, und sich nicht gegenseitig futtern möchten. Das Zitat: "Gar nicht dumm! Religiöse Menschen haben es oft sogar leichter im Leben. Ihre Religion gibt ihnen Regeln, nach denen sie sich richten können. Es sind oft sehr gute Regeln wie die Zehn Gebote. So wissen sie immer, was richtig und was falsch ist. Und wenn ein religiöser Mensch stirbt, weiß er, dass er in eine besseren Welt weiterleben wird. Das ist doch schön, oder?" Sprache: Ich hab euch einen kleinen Einblick der Sprache durch das Zitat gegeben und kann sagen, das man es wirklich gut versteht und auch das es kindgerecht dargestellt ist und man damit sehr gut die kindliche Frage nach dem Glauben beantworten kann, zudem das auch wir Erwachsene einen Impuls beim Lesen erhalten können. Gelungen: Das Kinderbuch finde ich rundherum sehr gelungen und sehr wertvoll. Einmal weil auf verschiedene Religionen kurz eingegangen wird, dann aber tatsächlich auch, weil der Glaube ohne die negativen Konsequenzen in den Mittelpunkt gestellt wird, so das man wirklich gerne dem Glauben auf die Spur gehen möchte. Empfehlung: Ein Kinderbuch das man einerseits sehr gut im Religionsunterricht nutzen könnte, aber nicht nur dort, es ist ein Buch das einlädt komplett über Glauben nachzudenken, vielleicht ist es sogar ein Anstupsen um selbst sich mit den verschiedenen zu beschäftigen. Ein Kinderbuch das eigentlich ein Sachbuch ist aber in einer sehr kindgerechten Art verpackt wird und dadurch absolut nicht langweilig ist. Bewertung: Ich gebe der Geschichte fünf Sterne. Und ich bin dankbar, das es solche Bücher geben darf, die dem Glauben eine Chance geben ohne in eine Richtung zu drängen sondern lediglich da sind um vielleicht Wissen und Neugier zu vertiefen, so das man sich selbst gern mit dem Thema beschäftigen möchte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Papa, sag mal, gibt es Gott?

von Brigitte Endres

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Papa, sag mal, gibt es Gott?
  • Papa, sag mal, gibt es Gott?
  • Papa, sag mal, gibt es Gott?