Immeer

Immeer

Hörbuch-Download (MP3)

Immeer

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 21,99 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Henriette Vásárhelyi

Spieldauer

3 Stunden und 15 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

27.04.2022

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Henriette Vásárhelyi

Spieldauer

3 Stunden und 15 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

27.04.2022

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

19

Verlag

GD Publishing

Sprache

Deutsch

EAN

9783986468927

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

1.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(1)

Ein langer Atem ist hier von Nöten!

Stella Stejskal aus Köniz am 23.02.2015

Bewertungsnummer: 870499

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Es gibt Bücher, bei denen ist ein langer Atem von Nöten, um bis zum Ende durchzuhalten - "immeer" gehört - dem originellen Titel zum Trotz - leider da dazu. Ein seltsamer Roman, der keinerlei Identifikationsraum bietet - bewusst nicht, wie schon der Klappentext suggeriert - und damit verfehlt es dann auch eine der wichtigsten Funktionen die gute Literatur innehaben kann, nämlich uns zu helfen, unsere Leben besser zu verstehen: “[…] it’s only through narrative that we know ourselves as active entities that operate through time” (Edwin. A. Abbott). Einziger Pluspunkt: Die teilweise lebendige und kunstvolle Sprache hebt sich vom tristen Inhalt ab. Fazit: Wer Literatur einzig der Sprache wegen geniessen kann ist hier gut bearten - wer auch noch griffige Charaktere, einen roten Faden und eine fesselnde Geschichte sucht, ist hier definitiv falsch!
Melden

Ein langer Atem ist hier von Nöten!

Stella Stejskal aus Köniz am 23.02.2015
Bewertungsnummer: 870499
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Es gibt Bücher, bei denen ist ein langer Atem von Nöten, um bis zum Ende durchzuhalten - "immeer" gehört - dem originellen Titel zum Trotz - leider da dazu. Ein seltsamer Roman, der keinerlei Identifikationsraum bietet - bewusst nicht, wie schon der Klappentext suggeriert - und damit verfehlt es dann auch eine der wichtigsten Funktionen die gute Literatur innehaben kann, nämlich uns zu helfen, unsere Leben besser zu verstehen: “[…] it’s only through narrative that we know ourselves as active entities that operate through time” (Edwin. A. Abbott). Einziger Pluspunkt: Die teilweise lebendige und kunstvolle Sprache hebt sich vom tristen Inhalt ab. Fazit: Wer Literatur einzig der Sprache wegen geniessen kann ist hier gut bearten - wer auch noch griffige Charaktere, einen roten Faden und eine fesselnde Geschichte sucht, ist hier definitiv falsch!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Immeer

von Henriette Vásárhelyi

1.0

0 Bewertungen filtern

  • Immeer