Liebe rein, Scheiße raus
Band 1

Liebe rein, Scheiße raus

Öffne Augen und Herz...

Buch (Taschenbuch)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Liebe rein, Scheiße raus

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.08.2022

Herausgeber

Anja Jahnke

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

300

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.08.2022

Herausgeber

Anja Jahnke

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

300

Maße (L/B/H)

18,2/11,9/2,2 cm

Gewicht

319 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96966-910-5

Weitere Bände von Liebe rein, Scheiße raus

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Tolles Buch mit vielen Tränen

Bewertung am 17.02.2024

Bewertungsnummer: 2133060

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich den Titel gelesen hatte wusste ich nicht was auf mich zu kommt. Dieses Buch hat mich umgehauen. Ich kenne die Situation von Isabella auch wenn ich keine Mutter bin. Jedoch habe ich zum Teil meine Mutter darin gesehen,da es in meiner Kindheit nicht einfach war. Dieses Buch zeigt das auch Eltern man schwach und überfordert sein dürfen. Eltern insbesondere Mütter nehmen soviel auf sich und es gibt Phasen in Leben da wird einfach alles zuviel. Dieses Buch zeigt auch wie man sich selbst wieder findet und wie man damit umgehen kann. Ein sehr sehr schönes Buch
Melden

Tolles Buch mit vielen Tränen

Bewertung am 17.02.2024
Bewertungsnummer: 2133060
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich den Titel gelesen hatte wusste ich nicht was auf mich zu kommt. Dieses Buch hat mich umgehauen. Ich kenne die Situation von Isabella auch wenn ich keine Mutter bin. Jedoch habe ich zum Teil meine Mutter darin gesehen,da es in meiner Kindheit nicht einfach war. Dieses Buch zeigt das auch Eltern man schwach und überfordert sein dürfen. Eltern insbesondere Mütter nehmen soviel auf sich und es gibt Phasen in Leben da wird einfach alles zuviel. Dieses Buch zeigt auch wie man sich selbst wieder findet und wie man damit umgehen kann. Ein sehr sehr schönes Buch

Melden

Liebe rein, Scheiße raus

Anika F./Nikas Lesewahnsinn aus Kronshagen am 04.02.2024

Bewertungsnummer: 2123099

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jede Mutter, die schon mal an dem Punkt der Überforderung, Verzweiflung, absoluter Traurigkeit und Antriebslosigkeit war, wird sich hier definitiv wiederfinden. Es ist eine wahre Meisterleistung Beruf, Alltag, Haushalt und Kinder unter einen Hut zu bekommen. Definitiv hat der Tag viel zu wenig Stunden. Auch kann man nicht verlangen, das alle Verständnis haben, wenn der Stress zu groß war, oder der gegenüber einfach nervig oder verletzend. Doch ehrlicherweise wünscht man sich dies des Öfteren. Wo bleibt manchmal eigentlich die Zeit für sich selbst? Die Stunden der Ruhe? Viel zu oft ist man im Hamsterrad der Gesellschaft gefangen. Muss irgendwelchen Ansprüchen gerecht werden, die teilweise noch nicht mal die eigenen sind. Aber man sieht es doch überall und da klappt es. Und dann kommt die Frage, warum bei mir nicht? Wieso bekomm ich das nicht so hin? Warum, wieso weshalb dieses oder jenes. Anja Jahnke knallt einem hier eine absolut grandiose Story um die Ohren, die mich hat laut lachen und bitterlich weinen lassen. Ich habe das so gefühlt, was sie hier schreibt. Sie hat mit ihrem Debüt ihrer Protagonistin Isabella sprichwörtlich ihre Schuhe angezogen. Hier gibt es die ungeschönte Wahrheit über den Alltag einer berufstätigen Mutter, die an ihre körperlichen und psychischen Grenzen stößt und darüber hinaus geht. Die sich aufopfert, depressiv wird und alles hinterfragt. Isabella versucht in ihrem Alltag wirklich alles perfekt zu machen, jeden Wunsch zu erfüllen und alles mit Würde zu tragen. Doch was sie dabei verliert ist sich selbst. Sie denkt immer an alles und jeden, nur nicht an sich. Sie ignoriert alle Warnsignale. Wo dies endet? In völliger Erschöpfung, Verzweiflung und einer Depression. Wie sich das anfühlt? Schrecklich. Plötzlich funktioniert man nicht mehr. Plötzlich ist man ein Frack. Ist Isabella bereit sich der Situation zu stellen? Kann sie sich auf Hilfe einlassen und Stück für Stück sich selbst wieder in den Fokus richten? Wird ihre Familie an ihrer Seite sein? Selbst wenn ich das hier schreibe, laufen mir schon wieder die Tränen. Die Autorin ist eine absolute Kämpferin und eine wahnsinnig starke Frau. Denn es ist eine unfassbare Stärke seine Schwäche zu zeigen. Und noch dazu dieses doch sehr verbreitete Tabuthema in Worte zu fassen und auf die Welt loszulassen. Es ist total okay als Mutter/Frau überfordert zu sein und es offen zuzugeben. Es wird eine Menge von einem verlangt und die Notbremse zu ziehen und zu erkennen, so gehts nicht, ist wahnsinnig wichtig für einen selbst. Warum ich das so sagen kann? Ich kenne diese Situation. Ich weiß, wovon Anja Jahnke hier spricht. Es ist schrecklich nicht mehr zu funktionieren, nicht mehr arbeiten zu können, dem Kind und der Beziehung nicht mehr gerecht zu werden und im schwarzen Loch der Depression zu sitzen. Ich hab es bereits zwei Mal mit Hilfe geschafft einen Weg aus dieser Situation zu finden. Was alles andere als leicht war, doch ich kann nur jeden Tag sagen, jeder Schritt war hart aber so wichtig. Man darf sich nie selbst aus den Augen verlieren und sich im Alltag immer auch Zeit für sich freischaufeln. Achtsamkeit ist unfassbar wichtig. Danke für diese tolle Story, die trotz der Thematik nicht erdrückend ist. Sondern auch Mut macht und den Fokus auf die Auswirkung unsere Gesellschaft legt, den Umgang mit Angst und auch das Selbstverständnis der Frau thematisiert.
Melden

Liebe rein, Scheiße raus

Anika F./Nikas Lesewahnsinn aus Kronshagen am 04.02.2024
Bewertungsnummer: 2123099
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jede Mutter, die schon mal an dem Punkt der Überforderung, Verzweiflung, absoluter Traurigkeit und Antriebslosigkeit war, wird sich hier definitiv wiederfinden. Es ist eine wahre Meisterleistung Beruf, Alltag, Haushalt und Kinder unter einen Hut zu bekommen. Definitiv hat der Tag viel zu wenig Stunden. Auch kann man nicht verlangen, das alle Verständnis haben, wenn der Stress zu groß war, oder der gegenüber einfach nervig oder verletzend. Doch ehrlicherweise wünscht man sich dies des Öfteren. Wo bleibt manchmal eigentlich die Zeit für sich selbst? Die Stunden der Ruhe? Viel zu oft ist man im Hamsterrad der Gesellschaft gefangen. Muss irgendwelchen Ansprüchen gerecht werden, die teilweise noch nicht mal die eigenen sind. Aber man sieht es doch überall und da klappt es. Und dann kommt die Frage, warum bei mir nicht? Wieso bekomm ich das nicht so hin? Warum, wieso weshalb dieses oder jenes. Anja Jahnke knallt einem hier eine absolut grandiose Story um die Ohren, die mich hat laut lachen und bitterlich weinen lassen. Ich habe das so gefühlt, was sie hier schreibt. Sie hat mit ihrem Debüt ihrer Protagonistin Isabella sprichwörtlich ihre Schuhe angezogen. Hier gibt es die ungeschönte Wahrheit über den Alltag einer berufstätigen Mutter, die an ihre körperlichen und psychischen Grenzen stößt und darüber hinaus geht. Die sich aufopfert, depressiv wird und alles hinterfragt. Isabella versucht in ihrem Alltag wirklich alles perfekt zu machen, jeden Wunsch zu erfüllen und alles mit Würde zu tragen. Doch was sie dabei verliert ist sich selbst. Sie denkt immer an alles und jeden, nur nicht an sich. Sie ignoriert alle Warnsignale. Wo dies endet? In völliger Erschöpfung, Verzweiflung und einer Depression. Wie sich das anfühlt? Schrecklich. Plötzlich funktioniert man nicht mehr. Plötzlich ist man ein Frack. Ist Isabella bereit sich der Situation zu stellen? Kann sie sich auf Hilfe einlassen und Stück für Stück sich selbst wieder in den Fokus richten? Wird ihre Familie an ihrer Seite sein? Selbst wenn ich das hier schreibe, laufen mir schon wieder die Tränen. Die Autorin ist eine absolute Kämpferin und eine wahnsinnig starke Frau. Denn es ist eine unfassbare Stärke seine Schwäche zu zeigen. Und noch dazu dieses doch sehr verbreitete Tabuthema in Worte zu fassen und auf die Welt loszulassen. Es ist total okay als Mutter/Frau überfordert zu sein und es offen zuzugeben. Es wird eine Menge von einem verlangt und die Notbremse zu ziehen und zu erkennen, so gehts nicht, ist wahnsinnig wichtig für einen selbst. Warum ich das so sagen kann? Ich kenne diese Situation. Ich weiß, wovon Anja Jahnke hier spricht. Es ist schrecklich nicht mehr zu funktionieren, nicht mehr arbeiten zu können, dem Kind und der Beziehung nicht mehr gerecht zu werden und im schwarzen Loch der Depression zu sitzen. Ich hab es bereits zwei Mal mit Hilfe geschafft einen Weg aus dieser Situation zu finden. Was alles andere als leicht war, doch ich kann nur jeden Tag sagen, jeder Schritt war hart aber so wichtig. Man darf sich nie selbst aus den Augen verlieren und sich im Alltag immer auch Zeit für sich freischaufeln. Achtsamkeit ist unfassbar wichtig. Danke für diese tolle Story, die trotz der Thematik nicht erdrückend ist. Sondern auch Mut macht und den Fokus auf die Auswirkung unsere Gesellschaft legt, den Umgang mit Angst und auch das Selbstverständnis der Frau thematisiert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Liebe rein, Scheiße raus

von Anja Jahnke

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Grit Sterling

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Grit Sterling

Thalia Lüdenscheid – Stern-Center

Zum Portrait

5/5

Wenn das Leben aus den Händen gleitet

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Leben von Isabella mit Partner und Familie lief gut und das 3. Kind sollte das Familienglück krönen. Doch dann sind die Herausforderungen mit Kind und Haushalt kaum zu bewältigen, die Eskalationen werden größer und keiner versteht, warum Isabella schon mit den kleinsten Widrigkeiten nicht umgehen kann. Als Mutter von 2 großen Kindern sollte Sie doch ein Vollprofi in Kindeserziehung sein und mit der brillanten Ausbildung ein Genie in Empathie und Deeskalation. Der Boden unter den Füssen wird dünner und das Nervenkostüm auch. Die Diagnose Burnout ist niederschmetternd und Neuanfang zu gleich. Sie schafft es aus der Dunkelheit mit professioneller Hilfe und macht allen betroffenen Mut.
5/5

Wenn das Leben aus den Händen gleitet

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Leben von Isabella mit Partner und Familie lief gut und das 3. Kind sollte das Familienglück krönen. Doch dann sind die Herausforderungen mit Kind und Haushalt kaum zu bewältigen, die Eskalationen werden größer und keiner versteht, warum Isabella schon mit den kleinsten Widrigkeiten nicht umgehen kann. Als Mutter von 2 großen Kindern sollte Sie doch ein Vollprofi in Kindeserziehung sein und mit der brillanten Ausbildung ein Genie in Empathie und Deeskalation. Der Boden unter den Füssen wird dünner und das Nervenkostüm auch. Die Diagnose Burnout ist niederschmetternd und Neuanfang zu gleich. Sie schafft es aus der Dunkelheit mit professioneller Hilfe und macht allen betroffenen Mut.

Grit Sterling
  • Grit Sterling
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von D. Eichten

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

D. Eichten

Thalia Koblenz – Löhr-Center

Zum Portrait

5/5

"Morgen muss ich wieder funktionieren."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Ihrem autobiografischen und sehr berührendem Roman beschreibt die dreifache Mutter, wie es ist wenn der Körper dich bremst. Erschöpfung, Depression und Burnout nehmen in unserer Zeit immer mehr zu und es kann Jeden/Jede treffen. Bella beschreibt sehr ehrlich und realistisch, den schweren Weg sich Hilfe zu holen und aus dem Hamsterrad auszubrechen. Sehr positiv und inspirierend, trotz des schwierigen Themas und ich bin auch schon sehr gespannt wie es weitergeht.
5/5

"Morgen muss ich wieder funktionieren."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Ihrem autobiografischen und sehr berührendem Roman beschreibt die dreifache Mutter, wie es ist wenn der Körper dich bremst. Erschöpfung, Depression und Burnout nehmen in unserer Zeit immer mehr zu und es kann Jeden/Jede treffen. Bella beschreibt sehr ehrlich und realistisch, den schweren Weg sich Hilfe zu holen und aus dem Hamsterrad auszubrechen. Sehr positiv und inspirierend, trotz des schwierigen Themas und ich bin auch schon sehr gespannt wie es weitergeht.

D. Eichten
  • D. Eichten
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Liebe rein, Scheiße raus

von Anja Jahnke

0 Rezensionen filtern

In einer Zeit größter Verzweiflung und auf der Suche nach dem Sinn meines Lebens, verfestigte sich die Idee, meine Geschichte in die Welt hinauszutragen. Ich durfte diesem Verlangen nachgeben und wählte zum Schutz meiner Familie das Romanformat, um Erfahrungen und Gefühle in meine Protagonistin Isabella Wagner zu projizieren.Personen, die eine wesentliche Rolle für meine Geschichte spielen, wurden vorab über mein Projekt informiert. Unter verschiedensten Voraussetzungen konnten sich alle vorstellen, ein Teil von Isabellas Weg zu sein. All die anderen Begebenheiten und Personen sind frei erfunden.Bereits vor der Veröffentlichung hatte ein breites Publikum Dank des Wettbewerbs «Bold and Untold» von BOLDbooks die Chance, die ersten vier Kapitel zu lesen. Die positiven Rückmeldungen gaben meinem Gefühl recht - ich bin mit diesen Emotionen nicht allein und erreiche Menschen mit meinen Worten persönlich.Schon deshalb möchte ich dir sagen:«Es ist eine Stärke, Schwäche zu zeigen und Hilfe anzunehmen. Wirst du von Inhalten des Buches getriggert? Folge deinem Herzen und deiner Intuition, wenn sie darum bitten, genauer hinzuschauen.»
  • Liebe rein, Scheiße raus