Werde mein, Principessa
Band 1

Werde mein, Principessa

Band 1

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Werde mein, Principessa

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

19/12/3,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

444

Maße (L/B/H)

19/12/3,1 cm

Gewicht

470 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7562-1024-4

Weitere Bände von Principessa-Trilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Liebesgeschichte im Luxushotel

Bewertung am 24.01.2023

Bewertungsnummer: 1866168

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inzwischen habe ich auch Teil 2 und 3 ausgelesen und bin einfach nur begeistert. Was für eine tolle Trilogie! Aber erstmal zu Teil 1. In dem ersten Teil der Geschichte lernen wir Thea kennen. Sie ist auf dem Weg von Berlin nach Kempten, weil sie ihren Job verloren hat. In Kempten will sie mit ihrer Freundin Sonja eine WG gründen. Aber dazu kommt es nicht, weil die Züge wegen eines Streiks ausfallen. Sie landet mitten in der Prärie und lernt durch einen Zufall eine alte Frau kennen, die aus einem Pflegeheim getürmt ist. Die beiden freunden sich an, da erfährt Thea, dass die alte Frau eine richtige Dame ist und früher die Direktorin eines Grand-Hotels war. Sie will wieder nach Frankfurt zurück, nach Hause in das Hotel, aber das geht nur, wenn sich dort jemand um sie kümmert. Ihr Enkel Marius und sein Vater haben dafür keine Zeit. Thea kommt schließlich mit und nimmt einen Job bei Dora an. Thea lebt von da an im Frankfurter Grand-Hotel Sanderberg im Luxus und genießt das Leben an Doras Seite, wenn da nicht Marius wäre. Marius ist ein Manager durch und durch. Er ist meistens schlecht gelaunt, rotzfrech und sehr dominant. Blöderweise sieht er dabei sehr gut aus. Thea und Marius verlieben sich ineinander, wollen es aber zunächst nicht wahrhaben. Dazwischen passieren allerlei aberwitzige Sachen. Thea und Marius finden schließlich zueinander, aber Thea bekommt Angst und lässt Marius wieder fallen. Er, der ein Frauenheld schlechthin ist, weiß nicht wie ihm geschieht. Er beginnt sie zu umgarnen und will sie zurückgewinnen. Dabei geht es ziemlich dramatisch aber auch lustig zu. Es gibt viel „spice“ und man spürt regelrecht, wie die Luft zwischen Thea und Marius vibriert. Wenn die beiden aneinander geraten, knallt es in jeglicher Hinsicht. Die Beschreibungen des Hotels, der Suiten und der ganzen Ausstattung ist sehr detailreich und schön beschrieben. Man kann sich richtig gut in das edle Ambiente hinein versetzen. Richtig toll fand ich den großen Ball im Hotel. An sich könnte die Geschichte mit dem ersten Teil beendet sein, aber es gibt noch einige Fragen rund um Marius und seine Großmutter, die erst in Teil 2 und 3 beantwortet werden. Daher lohnt es sich auf alle Fälle weiter zu lesen.
Melden

Liebesgeschichte im Luxushotel

Bewertung am 24.01.2023
Bewertungsnummer: 1866168
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inzwischen habe ich auch Teil 2 und 3 ausgelesen und bin einfach nur begeistert. Was für eine tolle Trilogie! Aber erstmal zu Teil 1. In dem ersten Teil der Geschichte lernen wir Thea kennen. Sie ist auf dem Weg von Berlin nach Kempten, weil sie ihren Job verloren hat. In Kempten will sie mit ihrer Freundin Sonja eine WG gründen. Aber dazu kommt es nicht, weil die Züge wegen eines Streiks ausfallen. Sie landet mitten in der Prärie und lernt durch einen Zufall eine alte Frau kennen, die aus einem Pflegeheim getürmt ist. Die beiden freunden sich an, da erfährt Thea, dass die alte Frau eine richtige Dame ist und früher die Direktorin eines Grand-Hotels war. Sie will wieder nach Frankfurt zurück, nach Hause in das Hotel, aber das geht nur, wenn sich dort jemand um sie kümmert. Ihr Enkel Marius und sein Vater haben dafür keine Zeit. Thea kommt schließlich mit und nimmt einen Job bei Dora an. Thea lebt von da an im Frankfurter Grand-Hotel Sanderberg im Luxus und genießt das Leben an Doras Seite, wenn da nicht Marius wäre. Marius ist ein Manager durch und durch. Er ist meistens schlecht gelaunt, rotzfrech und sehr dominant. Blöderweise sieht er dabei sehr gut aus. Thea und Marius verlieben sich ineinander, wollen es aber zunächst nicht wahrhaben. Dazwischen passieren allerlei aberwitzige Sachen. Thea und Marius finden schließlich zueinander, aber Thea bekommt Angst und lässt Marius wieder fallen. Er, der ein Frauenheld schlechthin ist, weiß nicht wie ihm geschieht. Er beginnt sie zu umgarnen und will sie zurückgewinnen. Dabei geht es ziemlich dramatisch aber auch lustig zu. Es gibt viel „spice“ und man spürt regelrecht, wie die Luft zwischen Thea und Marius vibriert. Wenn die beiden aneinander geraten, knallt es in jeglicher Hinsicht. Die Beschreibungen des Hotels, der Suiten und der ganzen Ausstattung ist sehr detailreich und schön beschrieben. Man kann sich richtig gut in das edle Ambiente hinein versetzen. Richtig toll fand ich den großen Ball im Hotel. An sich könnte die Geschichte mit dem ersten Teil beendet sein, aber es gibt noch einige Fragen rund um Marius und seine Großmutter, die erst in Teil 2 und 3 beantwortet werden. Daher lohnt es sich auf alle Fälle weiter zu lesen.

Melden

Liebevoll geschrieben

Bewertung am 08.10.2022

Bewertungsnummer: 1801501

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Buch geht es um Thea die eigentlich zu ihrer besten Freundin ziehen wollte. Jedoch kam es unterwegs zu ihr zu einem Zwischenfall und alles kam ganz anders als geplant. Die Personen der Geschichte passen alle perfekt ins Buch. Die Wendungen sind immer perfekt eingebaut und mir gefiel es da man den Alltag der Protagonisten miterleben konnte. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr fein zu lesen und auch die Sätze haben eine angenehme Länge. Das Buch ist wirklich sehr gelungen!
Melden

Liebevoll geschrieben

Bewertung am 08.10.2022
Bewertungsnummer: 1801501
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Im Buch geht es um Thea die eigentlich zu ihrer besten Freundin ziehen wollte. Jedoch kam es unterwegs zu ihr zu einem Zwischenfall und alles kam ganz anders als geplant. Die Personen der Geschichte passen alle perfekt ins Buch. Die Wendungen sind immer perfekt eingebaut und mir gefiel es da man den Alltag der Protagonisten miterleben konnte. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr fein zu lesen und auch die Sätze haben eine angenehme Länge. Das Buch ist wirklich sehr gelungen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Werde mein, Principessa

von Monika D. Kunze

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Werde mein, Principessa