Selve

Selve

Zerrissene Leben

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

14,99 €

Selve

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.07.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.07.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12/2,7 cm

Gewicht

408 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7562-2728-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rezension zu Selve von Melanie Bottke

Bewertung am 22.02.2024

Bewertungsnummer: 2137038

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein etwas anderes Buch, das ich so noch nicht gelesen habe. Genre: ich würde sagen, eine Mischung aus Thriller und Science Fiktion. Menschen, denen ein zweites Hirn wächst, eine zweite Persönlichkeit, die - für eine gewisse Zeit - die eigene ausschaltet und sie übernimmt. Ein "Selve". Diese Menschen werden "Splits" genannt. Der Leser taucht ein in die Leben mehrerer Persönlichkeiten; Menschen, Splits und einem Detektive der Selve Patrol. Einer Sondereinheit der Polizei, die sich um die Belange eben dieser "Doppelmenschen" kümmert. Seine Einstellung ihnen gegenüber ist einfach: er hasst sie. Zumal Morde verübt werden, denen er nachgeht. Ist es ein Split, ein Selve, der diese Morde begeht? Smith (Smittie) ist davon überzeugt. Beinahe verbissen macht er sich auf die Suche nach dem Mörder, doch man fragt sich, ob nicht doch mehr dahinter steckt ... Das Buch ist flüssig zu lesen, mit jeder Seite möchte man mehr über die Charaktere wissen. Ich hatte meine Lieblingscharaktere und ich war etwas auf der falschen Spur, was den Täter angeht ... Da ich nicht spoilern möchte, ist zum Ende nur zu sagen, dass ich völlig überrumpelt war. Der Epilog hatte es tatsächlich in sich. Direkt mehrere Überraschungen auf wenigen Seiten. Das Ende lässt auch Spielraum für eine Fortsetzung. Wer weiß, vielleicht sehen wir unsere Freunde wieder? Ich würde mich freuen.
Melden

Rezension zu Selve von Melanie Bottke

Bewertung am 22.02.2024
Bewertungsnummer: 2137038
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein etwas anderes Buch, das ich so noch nicht gelesen habe. Genre: ich würde sagen, eine Mischung aus Thriller und Science Fiktion. Menschen, denen ein zweites Hirn wächst, eine zweite Persönlichkeit, die - für eine gewisse Zeit - die eigene ausschaltet und sie übernimmt. Ein "Selve". Diese Menschen werden "Splits" genannt. Der Leser taucht ein in die Leben mehrerer Persönlichkeiten; Menschen, Splits und einem Detektive der Selve Patrol. Einer Sondereinheit der Polizei, die sich um die Belange eben dieser "Doppelmenschen" kümmert. Seine Einstellung ihnen gegenüber ist einfach: er hasst sie. Zumal Morde verübt werden, denen er nachgeht. Ist es ein Split, ein Selve, der diese Morde begeht? Smith (Smittie) ist davon überzeugt. Beinahe verbissen macht er sich auf die Suche nach dem Mörder, doch man fragt sich, ob nicht doch mehr dahinter steckt ... Das Buch ist flüssig zu lesen, mit jeder Seite möchte man mehr über die Charaktere wissen. Ich hatte meine Lieblingscharaktere und ich war etwas auf der falschen Spur, was den Täter angeht ... Da ich nicht spoilern möchte, ist zum Ende nur zu sagen, dass ich völlig überrumpelt war. Der Epilog hatte es tatsächlich in sich. Direkt mehrere Überraschungen auf wenigen Seiten. Das Ende lässt auch Spielraum für eine Fortsetzung. Wer weiß, vielleicht sehen wir unsere Freunde wieder? Ich würde mich freuen.

Melden

Für mich ein absolutes Lesehighlight 2022

Enise aus Auckland, NZ am 05.10.2022

Bewertungsnummer: 1799591

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die USA im Jahre 2049. Die Menschheit hat von ein paar Jahren die vermeintlich nächste Evolutionsstufe erreicht. Menschen haben mit Blackouts und Kopfschmerzen zu kämpfen, der Grund? Ihr Körper bildet ein zweites Hirn aus. Diese sogenannten Rudimentär Hirne wachsen extrem schnell, bis die betroffenen plötzlich aufhören zu träumen... und schließlich sogar aufhören zu schlafen, denn an der Schnittstelle zum Schlaf, erwacht nicht nur das Zweithirn, sondern mit ihm auch eine völlig neue Persönlichkeit. Völlig unvorbereitet müssen sich plötzlich etliche Menschen damit arrangieren, sich den Körper nun mit einem Fremden zu teilen. Niemand weiß wie es dazu kam, wieso sie Splits immer mehr werden und die Entwicklungszeit immer kürzer wird. Sicher ist, die neue Gesellschaftsordnung bröckelt an allen Enden, die Gesetzgebung ist unklar und Ablehnung und Diskriminierung gegenüber den neugeborenen Splits wächst... Meinung: Um es direkt vorweg zu nehmen, SELVES ist für mich ein absolutes Lesehighlight! Die Autorin hat hier eine geniale Zukunftsvision entwickelt, diese detailreich ausgearbeitet und lässt den Leser nun durch das Begleiten verschiedenster Personen in unterschiedlichen Bereichen der neuen Gesellschaft, an der großen Geschichte teilhaben. Es gibt sympathische und unsympathische Figuren. Und auch solche die ich am liebsten am Kragen geschüttelt hätte, weil sie so unglaublich selbstgerecht und frustrierend sind (looking at you, Smittie). Aber in erster Linie sind sie alle extrem realistisch geschrieben und mit ihren Fehlern und Ängsten nur allzu menschlich. Generell gibt es hier keine klaren "Schwarz/Weiß"- Situationen. Weder was die Bewertung moralisch fragwürdiger Handlungen angeht, noch sauber abgepackte und am Ende klar verschnürte Handlungsstränge. Der Schreibstil spiegelt durchgehend die Stimmung Geschichte und der Gesellschaft wieder, was das Leseerlebnis für mich perfekt abgerundet hat.
Melden

Für mich ein absolutes Lesehighlight 2022

Enise aus Auckland, NZ am 05.10.2022
Bewertungsnummer: 1799591
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Die USA im Jahre 2049. Die Menschheit hat von ein paar Jahren die vermeintlich nächste Evolutionsstufe erreicht. Menschen haben mit Blackouts und Kopfschmerzen zu kämpfen, der Grund? Ihr Körper bildet ein zweites Hirn aus. Diese sogenannten Rudimentär Hirne wachsen extrem schnell, bis die betroffenen plötzlich aufhören zu träumen... und schließlich sogar aufhören zu schlafen, denn an der Schnittstelle zum Schlaf, erwacht nicht nur das Zweithirn, sondern mit ihm auch eine völlig neue Persönlichkeit. Völlig unvorbereitet müssen sich plötzlich etliche Menschen damit arrangieren, sich den Körper nun mit einem Fremden zu teilen. Niemand weiß wie es dazu kam, wieso sie Splits immer mehr werden und die Entwicklungszeit immer kürzer wird. Sicher ist, die neue Gesellschaftsordnung bröckelt an allen Enden, die Gesetzgebung ist unklar und Ablehnung und Diskriminierung gegenüber den neugeborenen Splits wächst... Meinung: Um es direkt vorweg zu nehmen, SELVES ist für mich ein absolutes Lesehighlight! Die Autorin hat hier eine geniale Zukunftsvision entwickelt, diese detailreich ausgearbeitet und lässt den Leser nun durch das Begleiten verschiedenster Personen in unterschiedlichen Bereichen der neuen Gesellschaft, an der großen Geschichte teilhaben. Es gibt sympathische und unsympathische Figuren. Und auch solche die ich am liebsten am Kragen geschüttelt hätte, weil sie so unglaublich selbstgerecht und frustrierend sind (looking at you, Smittie). Aber in erster Linie sind sie alle extrem realistisch geschrieben und mit ihren Fehlern und Ängsten nur allzu menschlich. Generell gibt es hier keine klaren "Schwarz/Weiß"- Situationen. Weder was die Bewertung moralisch fragwürdiger Handlungen angeht, noch sauber abgepackte und am Ende klar verschnürte Handlungsstränge. Der Schreibstil spiegelt durchgehend die Stimmung Geschichte und der Gesellschaft wieder, was das Leseerlebnis für mich perfekt abgerundet hat.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Selve

von Melanie Bottke

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Selve