Der Funke der Götter

Der Funke der Götter

Urban Fantasy Liebesgeschichte

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Sam kann sich nicht erklären, warum kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag
mysteriöse Dinge in ihrem Leben passieren. Die Tiere im Tierheim gehorchen ihr
plötzlich aufs Wort und sie beginnt weitere ungewöhnliche Fähigkeiten zu
entwickeln. Als wäre das nicht unheimlich genug, hat Sam das Gefühl, dass der
undurchschaubare neue Mitarbeiter Lee sie nicht mehr aus den Augen lässt …

Tini Wider schreibt am liebsten Romantasy und Urban Fantasy. Die Autorin entführt die LeseInnen in eine Welt der Liebe, die mit einem Hauch Magie verbunden ist. Themen wie das Entdecken der inneren Stärke und der persönlichen Einzigartigkeit stehen im Kern jeder ihrer Geschichten. Trotz der Hindernisse, die die Protagonisten meistern müssen, kommen die Liebe und das Happy End niemals zu kurz. Gehen Sie mit der Autorin auf eine Zeitreise, tauchen Sie in die moderne Version eines Märchens der Gebrüder Grimm ein, treten Sie in die magische Backstube ein oder finden Sie heraus, was es mit den Götterfunken auf sich hat. MissSophie (Amazon): "Das ist genau die Art Bücher, die ich mag: sie entführen den Leser aus dem eigenen Alltag und schaffen eine Atmosphäre von Hoffnung und Gerechtigkeit. Sie erschaffen einen Parallelalltag, in den man so oft es geht, flüchten mag. Sehr, sehr gelungen." Hintergrundinformationen: Tini Wider, ursprünglich aus Österreich stammend, lebt seit mehreren Jahren mit ihrer Familie im Westen Kanadas. Ihre Liebe zur deutschen Sprache inspiriert sie, Romane mit Humor und Gefühl zu verfassen. Zurzeit schreibt die Autorin an einer neuen Hexen-Romantasy.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Verlag

Tredition

Seitenzahl

364

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Verlag

Tredition

Seitenzahl

364

Maße (L/B/H)

19/12/2,5 cm

Gewicht

385 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-347-70719-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der Funke ist leider nicht übergesprungen

Bianka_Fri am 29.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Ich hab mich sehr auf Tinis neues Buch gefreut. Ihre anderen Bücher sind schon Wahnsinn und da musste ich natürlich unbedingt auch das neue Buch lesen! Doch leider ist bei mir der Funke nicht wirklich übergesprungen. Die Geschichte an sich beginnt sehr interessant und auch spannend, die Spannung zieht sich auch durch das Buch, nur leider wird vieles für mich unzureichend aufgeklärt. Der Schreibstil ist fesselnd und auch das bildliche ist toll, dadurch hatte ich ein tolles Kopfkino, grade mit Kami und generell den Tieren. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Die Geschichte wird in der ICH-Form und aus Sams Sicht erzählt. An sich mag ich diese Perspektive sehr gern und ich konnte mich gut in Sam hineinversetzen, doch hier hätte ich mir einen Wechsel zwischen Sam und Lee gewünscht, irgendwie war Lee für mich nicht so richtig greifbar und ich hatte Probleme mich in ihn hineinzuversetzen, grade in Bezug auf die Organisation wäre hier ein Wechsel toll gewesen. Dann sind noch Daphne und Olli da, die eine sehr große Rolle spielen und irgendwie wurde es mir da etwas zuviel von den Personen her, da sie dadurch irgendwie keine Tiefe bekamen und nur oberflächlich blieben. Die Handlung selber fand ich von der Idee her zauberhaft. Auch die Aspekte die Sam so wichtig waren mit dem Umwelt und Tierschutz. Doch irgendwie bekam die Geschichte keinen richtigen roten Faden. Für mich hat sich die Geschichte wie der Beginn einer Reihe gelesen, aber es ist ein Einzelband. Hier waren zuviel lose Fäden, zuviele verschiedene Ansätze, die für mich kein schlüssiges Ende fanden. Auch die Idee mit der Gensache war vom Prinzip her toll, aber für mich nicht rund ausgearbeitet. Genauso die Organisation für die Götter, sie blieb irgendwie blass, auch warum Sam und Olli in Gefahr waren. Es wird zwar aufgeklärt, aber es ist ein wenig durcheinander in meinen Augen und zum Teil schwer nachvollziehbar. Die Geschichte hat wahnsinnig viel Potenzial, was in meinen Augen nicht voll ausgeschöpft wurde. Wie oben schon erwähnt, liest es sich für mich wie ein erster Band, ein Auftakt in eine Reihe, da man vieles kennenlernt und vieles bis zum Ende irgendwie diffus bleibt, daher war ich etwas enttäuscht, dass es wirklich nur ein Einzelband ist. Auch der Romantasy Anteil war mir zu schwach und dann ging es plötzlich hopplahopp...Auch dieses komische hin und her mit Olli und Daphne war für mich nicht so richtig logisch. Die Charaktere hab ich zum Teil ja schon angesprochen, aber bis auf Sam sind sie mir einfach zu blass und nicht richtig greifbar. Dadurch kommen die Emotionen auch nicht richtig rüber. Von mir nur sehr eingeschränkt zu empfehlen...

Der Funke ist leider nicht übergesprungen

Bianka_Fri am 29.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe Ich hab mich sehr auf Tinis neues Buch gefreut. Ihre anderen Bücher sind schon Wahnsinn und da musste ich natürlich unbedingt auch das neue Buch lesen! Doch leider ist bei mir der Funke nicht wirklich übergesprungen. Die Geschichte an sich beginnt sehr interessant und auch spannend, die Spannung zieht sich auch durch das Buch, nur leider wird vieles für mich unzureichend aufgeklärt. Der Schreibstil ist fesselnd und auch das bildliche ist toll, dadurch hatte ich ein tolles Kopfkino, grade mit Kami und generell den Tieren. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Die Geschichte wird in der ICH-Form und aus Sams Sicht erzählt. An sich mag ich diese Perspektive sehr gern und ich konnte mich gut in Sam hineinversetzen, doch hier hätte ich mir einen Wechsel zwischen Sam und Lee gewünscht, irgendwie war Lee für mich nicht so richtig greifbar und ich hatte Probleme mich in ihn hineinzuversetzen, grade in Bezug auf die Organisation wäre hier ein Wechsel toll gewesen. Dann sind noch Daphne und Olli da, die eine sehr große Rolle spielen und irgendwie wurde es mir da etwas zuviel von den Personen her, da sie dadurch irgendwie keine Tiefe bekamen und nur oberflächlich blieben. Die Handlung selber fand ich von der Idee her zauberhaft. Auch die Aspekte die Sam so wichtig waren mit dem Umwelt und Tierschutz. Doch irgendwie bekam die Geschichte keinen richtigen roten Faden. Für mich hat sich die Geschichte wie der Beginn einer Reihe gelesen, aber es ist ein Einzelband. Hier waren zuviel lose Fäden, zuviele verschiedene Ansätze, die für mich kein schlüssiges Ende fanden. Auch die Idee mit der Gensache war vom Prinzip her toll, aber für mich nicht rund ausgearbeitet. Genauso die Organisation für die Götter, sie blieb irgendwie blass, auch warum Sam und Olli in Gefahr waren. Es wird zwar aufgeklärt, aber es ist ein wenig durcheinander in meinen Augen und zum Teil schwer nachvollziehbar. Die Geschichte hat wahnsinnig viel Potenzial, was in meinen Augen nicht voll ausgeschöpft wurde. Wie oben schon erwähnt, liest es sich für mich wie ein erster Band, ein Auftakt in eine Reihe, da man vieles kennenlernt und vieles bis zum Ende irgendwie diffus bleibt, daher war ich etwas enttäuscht, dass es wirklich nur ein Einzelband ist. Auch der Romantasy Anteil war mir zu schwach und dann ging es plötzlich hopplahopp...Auch dieses komische hin und her mit Olli und Daphne war für mich nicht so richtig logisch. Die Charaktere hab ich zum Teil ja schon angesprochen, aber bis auf Sam sind sie mir einfach zu blass und nicht richtig greifbar. Dadurch kommen die Emotionen auch nicht richtig rüber. Von mir nur sehr eingeschränkt zu empfehlen...

Unsere Kund*innen meinen

Der Funke der Götter

von Tini Wider

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Funke der Götter