Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung:
Band 1
Artikelbild von Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung:
Astrid Töpfner

1. Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung:

Spanien-Saga Band 1

Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung:

Historischer Roman

Hörbuch-Download (MP3)

Hörbuch

Hörbuch

17,99 €

Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung:

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 17,99 €

Beschreibung

Details

Sprecher

Nadine Orians

Spieldauer

12 Stunden und 22 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Nadine Orians

Spieldauer

12 Stunden und 22 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

02.09.2022

Verlag

Audio4You

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783910247895

Weitere Bände von Spanien-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

58 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Jahres-Highlights

Bewertung am 30.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich an Spanien denke, sehe ich gutes Essen, Flamenco, Fiesta, Meer. Über den Bürgerkrieg habe ich mir nie Gedanken gemacht. Wie sehr das ganze Land unter dem Franco-Regime gelitten hat, hat mich echt schockiert. Astrids Schreibstil ist der Wahnsinn! Ich liebe es, wenn mich das Geschriebene mitten ins Geschehen eintauchen lässt, als wäre ich ein Teil davon. All die Worte im Buch haben sich zu einem gigantischen Feuerwerk an Emotionen und Bildern geformt. Was Astrid da aufs Papier gezaubert hat, ist grandios. Ganz großes Kino. Die Protagonisten, die Astrid erschaffen hat, berühren. Lucias Geschichte geht ganz tief. Reißt einen mit, wühlt auf, lässt einen verzweifeln, hoffen, mitfiebern, weinen, lachen und so viel mehr. Astrid schreibt so unglaublich bildhaft. Während dem Lesen lief ein Film in meinem Kopf ab. Ich habe die Geschichte gesehen, gerochen und vor allem gefühlt. Die drei Bücher waren definitiv meine Jahres-Highlights! Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und dreimal 5 von 5 Sterne.

Jahres-Highlights

Bewertung am 30.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn ich an Spanien denke, sehe ich gutes Essen, Flamenco, Fiesta, Meer. Über den Bürgerkrieg habe ich mir nie Gedanken gemacht. Wie sehr das ganze Land unter dem Franco-Regime gelitten hat, hat mich echt schockiert. Astrids Schreibstil ist der Wahnsinn! Ich liebe es, wenn mich das Geschriebene mitten ins Geschehen eintauchen lässt, als wäre ich ein Teil davon. All die Worte im Buch haben sich zu einem gigantischen Feuerwerk an Emotionen und Bildern geformt. Was Astrid da aufs Papier gezaubert hat, ist grandios. Ganz großes Kino. Die Protagonisten, die Astrid erschaffen hat, berühren. Lucias Geschichte geht ganz tief. Reißt einen mit, wühlt auf, lässt einen verzweifeln, hoffen, mitfiebern, weinen, lachen und so viel mehr. Astrid schreibt so unglaublich bildhaft. Während dem Lesen lief ein Film in meinem Kopf ab. Ich habe die Geschichte gesehen, gerochen und vor allem gefühlt. Die drei Bücher waren definitiv meine Jahres-Highlights! Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und dreimal 5 von 5 Sterne.

Auch der dritte Band konnte mich restlos überzeugen

Bewertung aus Bad Münstereifel am 24.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und weiter geht es mit dem dritten und gleichzeitig letzten Band der Spanien-Saga. Lutz setzt mal wieder ihren Kopf durch und klammert sich ganz an einen Mann. Sie ist mit ihrem Können recht erfolgreich, aber ob sie privat auch glücklich ist? Und wird Felicidad ihre Eltern jemals finden? Lucia setzt sich weiter konsequent für die Belange benachteiligter Frauen ein. Dass sie damit aneckt, ist eigentlich vorprogrammiert. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich eine Reihe mit so viel Begeisterung bis zum Schluss las. Die Spanien-Saga ist eine Ausnahme. Hier wird nicht nur die Geschichte Spaniens zum Leben erweckt. Viele beschriebene neue Wege stehen dabei nicht nur für Spanien. Frauenhäuser gibt es auch hier noch nicht sehr lange und die Anfänge waren überall kein Zuckerschlecken. Das Thema Abhängigkeit von Männern und deren Brutalität ist überall und immer wieder aktuell. Dass Lucia so viele Schicksalsschläge hinnehmen muss, das hat sie nicht verdient. Und was mich beim Lesen beeindruckte: Es kam mir zu keinem Zeitpunkt übertrieben oder kitschig vor. Nein, alle Ereignisse hätten tatsächlich so stattfinden können. Und das macht das Lesen der Bücher von Astrid Töpfner so kurzweilig. Ihr fallen Wendungen ein, die ich so nie erwartet hätte. Zugleich beschreibt sie aber auch Fakten, die eine umfangreiche Recherche erforderten. Ich gebe fünf Sterne plus und eine Empfehlung für alle drei Bände der Spanien-Saga.

Auch der dritte Band konnte mich restlos überzeugen

Bewertung aus Bad Münstereifel am 24.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Und weiter geht es mit dem dritten und gleichzeitig letzten Band der Spanien-Saga. Lutz setzt mal wieder ihren Kopf durch und klammert sich ganz an einen Mann. Sie ist mit ihrem Können recht erfolgreich, aber ob sie privat auch glücklich ist? Und wird Felicidad ihre Eltern jemals finden? Lucia setzt sich weiter konsequent für die Belange benachteiligter Frauen ein. Dass sie damit aneckt, ist eigentlich vorprogrammiert. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich eine Reihe mit so viel Begeisterung bis zum Schluss las. Die Spanien-Saga ist eine Ausnahme. Hier wird nicht nur die Geschichte Spaniens zum Leben erweckt. Viele beschriebene neue Wege stehen dabei nicht nur für Spanien. Frauenhäuser gibt es auch hier noch nicht sehr lange und die Anfänge waren überall kein Zuckerschlecken. Das Thema Abhängigkeit von Männern und deren Brutalität ist überall und immer wieder aktuell. Dass Lucia so viele Schicksalsschläge hinnehmen muss, das hat sie nicht verdient. Und was mich beim Lesen beeindruckte: Es kam mir zu keinem Zeitpunkt übertrieben oder kitschig vor. Nein, alle Ereignisse hätten tatsächlich so stattfinden können. Und das macht das Lesen der Bücher von Astrid Töpfner so kurzweilig. Ihr fallen Wendungen ein, die ich so nie erwartet hätte. Zugleich beschreibt sie aber auch Fakten, die eine umfangreiche Recherche erforderten. Ich gebe fünf Sterne plus und eine Empfehlung für alle drei Bände der Spanien-Saga.

Unsere Kund*innen meinen

Wir sind für die Ewigkeit

von Astrid Töpfner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung: