• Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
Band 2

Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga

Roman | Der Nummer 1 Bestseller: Das zweite Buch der Familiensaga von SPIEGEL-Bestsellerautorin Tanja Janz

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

15270

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.01.2024

Verlag

HarperCollins Paperback

Seitenzahl

304

Beschreibung

Rezension

Sowohl als Vintage-Stoff für Liebhaber der Seventies als auch als Sehnsuchtslektüre für SPO-Fans lohnt sich ,Was die Dünen verheißen'. Manfred Hitzeroth Oberhessische Presse 20240210

Details

Verkaufsrang

15270

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.01.2024

Verlag

HarperCollins Paperback

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/2,7 cm

Gewicht

385 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-365-00388-6

Weitere Bände von St.-Peter-Ording-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

90 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

eine tolle reihe

Bewertung aus Belm am 10.05.2024

Bewertungsnummer: 2197808

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

St. Peter-Ording, 1978: Während ihr Bruder Achim die Leitung des elterlichen Strandhotels übernehmen und heiraten will, kann Julia sich kaum damit anfreunden, dass sie das Strandcafé in Ording übernehmen soll. Denn sie träumt davon, Nordfriesland zu verlassen und als Stewardess die Welt zu bereisen. Aus diesem Grund bewirbt sie sich auch ohne die Einwilligung ihrer Eltern bei der Lufthansa. Während sie auf eine Antwort wartet, begegnet sie dem Fotografen Björn Hegerland. Bei einer Discoparty auf der Rollschuhbahn kommen sie einander näher – und bald ertappt Julia sich bei dem Wunsch, ihr Glück möge niemals enden. Dann wird sie von der Fluggesellschaft eingeladen. Welchem Herzenswunsch soll sie folgen, welchen muss sie begraben? Dies ist bereits der zweite Band der "St.-Peter-Ording Saga" und schon den ersten fand ich wunderbar zu lesen. Entdeckt der Leser im ersten Band die Zeit der 50er Jahre, so wird man in diesem Teil nun in die 70er-Jahre geführt. Der Schreibstil war wie im ersten Teil schon sehr locker und leicht und so ist das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. Ich finde, die Autorin hat den Flair und den Charme der 70er Jahre gut eingefangen und man hat das Arbeiterleben im Ruhrpott und das ruhigere Urlaubsflair an der Nordsee sehr schön spüren können. Ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe und kann diese nur weiterempfehlen!
Melden

eine tolle reihe

Bewertung aus Belm am 10.05.2024
Bewertungsnummer: 2197808
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

St. Peter-Ording, 1978: Während ihr Bruder Achim die Leitung des elterlichen Strandhotels übernehmen und heiraten will, kann Julia sich kaum damit anfreunden, dass sie das Strandcafé in Ording übernehmen soll. Denn sie träumt davon, Nordfriesland zu verlassen und als Stewardess die Welt zu bereisen. Aus diesem Grund bewirbt sie sich auch ohne die Einwilligung ihrer Eltern bei der Lufthansa. Während sie auf eine Antwort wartet, begegnet sie dem Fotografen Björn Hegerland. Bei einer Discoparty auf der Rollschuhbahn kommen sie einander näher – und bald ertappt Julia sich bei dem Wunsch, ihr Glück möge niemals enden. Dann wird sie von der Fluggesellschaft eingeladen. Welchem Herzenswunsch soll sie folgen, welchen muss sie begraben? Dies ist bereits der zweite Band der "St.-Peter-Ording Saga" und schon den ersten fand ich wunderbar zu lesen. Entdeckt der Leser im ersten Band die Zeit der 50er Jahre, so wird man in diesem Teil nun in die 70er-Jahre geführt. Der Schreibstil war wie im ersten Teil schon sehr locker und leicht und so ist das Buch in wenigen Tagen durchgelesen. Ich finde, die Autorin hat den Flair und den Charme der 70er Jahre gut eingefangen und man hat das Arbeiterleben im Ruhrpott und das ruhigere Urlaubsflair an der Nordsee sehr schön spüren können. Ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe und kann diese nur weiterempfehlen!

Melden

Zwischen Träumen und Realität

Bewertung aus Stuttgart am 23.04.2024

Bewertungsnummer: 2185715

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

St. Peter-Ording, im Jahr 1978: Die siebzehnjährige Julia träumt von einem Job bei der Lufthansa, während ihr Zwillingsbruder Achim sich darauf freut, die Leitung des elterlichen Strandhotels zu übernehmen. Zudem soll er bald Vater werden. Julia hingegen will entgegen der Pläne ihrer Eltern raus aus St. Peter-Ording. Sie lernt den Fotografen Björn kennen, die beiden kommen sich näher. Welcher Weg wird der ihre sein? Das Buch ist der zweite Band der St. Peter-Ording-Saga, der erste Band erzählt über die Liebe von Julias Eltern. Man kann das Buch allerdings auch gut ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen. In diesem Buch ist der Fokus vorwiegend auf die nächste Generation gerichtet, es geht um Julia und Achim sowie alle Menschen aus deren Umgebung. Die Geschichte spielt sowohl an der Nordsee wie auch in Gelsenkirchen, dem Herkunftsort der Mutter. Auch wenn es einige Differenzen zwischen der jungen Generation und deren Eltern gibt, plätschert die Geschichte vorwiegend vor sich hin, mir fehlte ein bisschen die Spannung. Die Probleme lösen sich dann recht schnell, das war für mich nicht immer nachvollziehbar. Der Schreibstil ist sehr gefällig, so dass sich die Geschichte letzendlich ganz nett liest. Das Buch ist eine ganz nette Fortsetzung der St. Peter-Ording Saga, für den nächsten Band würde ich mir wieder etwas mehr Spannung wünschen. Ich vergebe für diesen Band knappe 4 von 5 Sternen.
Melden

Zwischen Träumen und Realität

Bewertung aus Stuttgart am 23.04.2024
Bewertungsnummer: 2185715
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

St. Peter-Ording, im Jahr 1978: Die siebzehnjährige Julia träumt von einem Job bei der Lufthansa, während ihr Zwillingsbruder Achim sich darauf freut, die Leitung des elterlichen Strandhotels zu übernehmen. Zudem soll er bald Vater werden. Julia hingegen will entgegen der Pläne ihrer Eltern raus aus St. Peter-Ording. Sie lernt den Fotografen Björn kennen, die beiden kommen sich näher. Welcher Weg wird der ihre sein? Das Buch ist der zweite Band der St. Peter-Ording-Saga, der erste Band erzählt über die Liebe von Julias Eltern. Man kann das Buch allerdings auch gut ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen. In diesem Buch ist der Fokus vorwiegend auf die nächste Generation gerichtet, es geht um Julia und Achim sowie alle Menschen aus deren Umgebung. Die Geschichte spielt sowohl an der Nordsee wie auch in Gelsenkirchen, dem Herkunftsort der Mutter. Auch wenn es einige Differenzen zwischen der jungen Generation und deren Eltern gibt, plätschert die Geschichte vorwiegend vor sich hin, mir fehlte ein bisschen die Spannung. Die Probleme lösen sich dann recht schnell, das war für mich nicht immer nachvollziehbar. Der Schreibstil ist sehr gefällig, so dass sich die Geschichte letzendlich ganz nett liest. Das Buch ist eine ganz nette Fortsetzung der St. Peter-Ording Saga, für den nächsten Band würde ich mir wieder etwas mehr Spannung wünschen. Ich vergebe für diesen Band knappe 4 von 5 Sternen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga

von Tanja Janz

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Liane Wieschollek

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Liane Wieschollek

Mayersche Gelsenkirchen-Buer

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Teil 2 spielt diesmal 1978 und hat mir sogar etwas besser gefallen als Teil 1,da es für mich eine Zeitreise in die eigene Kindheit war und einiges aus dem damaligen Gelsenkirchen noch kannte.Packende Familiengeschichte zwischen Ruhrpott und St. Peter Ording.Empfehlenswert!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Teil 2 spielt diesmal 1978 und hat mir sogar etwas besser gefallen als Teil 1,da es für mich eine Zeitreise in die eigene Kindheit war und einiges aus dem damaligen Gelsenkirchen noch kannte.Packende Familiengeschichte zwischen Ruhrpott und St. Peter Ording.Empfehlenswert!

Liane Wieschollek
  • Liane Wieschollek
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gudrun Dettmer

Gudrun Dettmer

Thalia Norderstedt – Herold-Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine gelungene Fortsetzung der Familiensaga aus St.-Peter-Ording mit wieder sympathischen Charakteren. Knapp 20 Jahre sind vergangen, nun geht es um die zweite Generation.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine gelungene Fortsetzung der Familiensaga aus St.-Peter-Ording mit wieder sympathischen Charakteren. Knapp 20 Jahre sind vergangen, nun geht es um die zweite Generation.

Gudrun Dettmer
  • Gudrun Dettmer
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga

von Tanja Janz

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga
  • Was die Dünen verheißen. Die St.-Peter-Ording-Saga