Verschwiegen
Band 1

Verschwiegen

Ein Island-Krimi

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Verschwiegen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

795

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.01.2023

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

795

Erscheinungsdatum

01.01.2023

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

10506 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Freyja Melsted

Sprache

Deutsch

EAN

9783462304190

Weitere Bände von Mörderisches Island

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

192 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Düster und raffiniert

Cornelia aus Garbsen am 12.04.2023

Bewertungsnummer: 1920718

Bewertet: eBook (ePUB)

Verschwiegen ist der erste Band der Reihe um die Ermittlerin Elma. Elma ist gerade erst wieder in ihren ursprünglichen Heimatort Akranes zurückgekehrt, da ereignet sich ein Todesfall. Schnell wird festgestellt, dass es sich um ein Fremdverschulden handelt. Der örtlichen Polizei wird die Übernahme des Falls durch die Polizei der nächstgrößeren Stadt angeboten, da solch ein Fall für Akranes mehr als ungewöhnlich ist. Die Bearbeitung wird dennoch von den Polizisten vor Ort durchgeführt, so dass Elma es gleich mit einem Mordfall zu tun bekommt. Das Opfer hat selbst in Kindertagen in Akranes gelebt und in den vergangenen Jahren keinen Kontakt zu den Bewohnern gehabt. Elma deckt in dem scheinbar einfach gelagerten Fall Ungereimtheiten auf und macht sich damit nicht bei allen Bewohnern im Ort beliebt. Eva Björg Aegisdottir hat mit Verschwiegen einen düsteren und raffinierten Krimi kreiert. Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt und ich konnte kaum schnell genug lesen, um zu erfahren, wie die Ermittlungen weitergehen. Ich war neugierig auf die Entwicklung der Charaktere, bedacht auf Verstrickungen und den Fortgang der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung wird durchweg gehalten. Für mich war es spannend, nach und nach die Charaktere kennenzulernen. Die Rückblenden in das Jahr 1989 haben das Erleben der damaligen Zeit in das Heute gespiegelt und mich mit weiteren Informationen versorgt. Freyja Melsted hat Verschwiegen ins Deutsche übersetzt. An zwei, drei Stellen im Buch habe ich tatsächlich bemerkt, dass die Geschichte übersetzt wurde; und an den Namen. Die ersten cirka 100 Seiten kam ich immer wieder aus dem Lesefluss, wenn es um die Namen der Figuren ging. Elma war für mich leicht zu lesen. Doch die Schreibweise und das Nichtwissen um die Aussprache der mir unbekannten Buchstaben und Namen haben mir ein flüssiges Lesen zunächst unmöglich gemacht. Hinzu kam, dass sich alle - auch zuvor unbekannte Charaktere - von Anfang an geduzt haben. Da habe ich mich dann immer gefragt, woher sich die Figuren möglicherweise kennen könnten. Das zog sich aber konsequent bis zum Ende der Geschichte durch, so dass ich davon ausgehe, dass es bedingt durch die Übersetzung erfolgt ist. Verschwiegen hat mich über die Lesezeit hinweg gut unterhalten und ich bin sehr gespannt, welchen Herausforderungen sich Elma in den beiden bereits erschienenen Folgeromanen stellen muss. Fazit Verschwiegen ist für alle, die düstere, raffinierte Island-Krimis mögen.
Melden

Düster und raffiniert

Cornelia aus Garbsen am 12.04.2023
Bewertungsnummer: 1920718
Bewertet: eBook (ePUB)

Verschwiegen ist der erste Band der Reihe um die Ermittlerin Elma. Elma ist gerade erst wieder in ihren ursprünglichen Heimatort Akranes zurückgekehrt, da ereignet sich ein Todesfall. Schnell wird festgestellt, dass es sich um ein Fremdverschulden handelt. Der örtlichen Polizei wird die Übernahme des Falls durch die Polizei der nächstgrößeren Stadt angeboten, da solch ein Fall für Akranes mehr als ungewöhnlich ist. Die Bearbeitung wird dennoch von den Polizisten vor Ort durchgeführt, so dass Elma es gleich mit einem Mordfall zu tun bekommt. Das Opfer hat selbst in Kindertagen in Akranes gelebt und in den vergangenen Jahren keinen Kontakt zu den Bewohnern gehabt. Elma deckt in dem scheinbar einfach gelagerten Fall Ungereimtheiten auf und macht sich damit nicht bei allen Bewohnern im Ort beliebt. Eva Björg Aegisdottir hat mit Verschwiegen einen düsteren und raffinierten Krimi kreiert. Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt und ich konnte kaum schnell genug lesen, um zu erfahren, wie die Ermittlungen weitergehen. Ich war neugierig auf die Entwicklung der Charaktere, bedacht auf Verstrickungen und den Fortgang der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung wird durchweg gehalten. Für mich war es spannend, nach und nach die Charaktere kennenzulernen. Die Rückblenden in das Jahr 1989 haben das Erleben der damaligen Zeit in das Heute gespiegelt und mich mit weiteren Informationen versorgt. Freyja Melsted hat Verschwiegen ins Deutsche übersetzt. An zwei, drei Stellen im Buch habe ich tatsächlich bemerkt, dass die Geschichte übersetzt wurde; und an den Namen. Die ersten cirka 100 Seiten kam ich immer wieder aus dem Lesefluss, wenn es um die Namen der Figuren ging. Elma war für mich leicht zu lesen. Doch die Schreibweise und das Nichtwissen um die Aussprache der mir unbekannten Buchstaben und Namen haben mir ein flüssiges Lesen zunächst unmöglich gemacht. Hinzu kam, dass sich alle - auch zuvor unbekannte Charaktere - von Anfang an geduzt haben. Da habe ich mich dann immer gefragt, woher sich die Figuren möglicherweise kennen könnten. Das zog sich aber konsequent bis zum Ende der Geschichte durch, so dass ich davon ausgehe, dass es bedingt durch die Übersetzung erfolgt ist. Verschwiegen hat mich über die Lesezeit hinweg gut unterhalten und ich bin sehr gespannt, welchen Herausforderungen sich Elma in den beiden bereits erschienenen Folgeromanen stellen muss. Fazit Verschwiegen ist für alle, die düstere, raffinierte Island-Krimis mögen.

Melden

Toller Reihenauftakt

Mareike91 am 12.04.2023

Bewertungsnummer: 1920352

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Zum Fuße des Leuchtturms der isländischen Kleinstadt Akranes wird eine Frauenleiche gefunden. Elma, die nach dem Ende ihrer letzten Beziehung gerade erst in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist und dort eine Stelle bei der hiesigen Polizei angetreten hat, übernimmt gemeinsam mit ihrer Kollegen die Ermittlungen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um eine Frau handelt, die in ihrer Kindheit selbst in Akranes gelebt hat. Doch die Bewohner von Akranes schweigen. Bei ihren Nachforschungen findet Elma heraus, dass die Tote alles andere als eine schöne Kindheit hatte. Und dass sie ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit hütet... Musste sie deshalb sterben? Meiner Meinung: "Verschwiegen" ist der Auftakt eines isländischen Krimireihe der Autorin Eva Björg Ægisdóttir. Als Fan skandinavischer Krimis war ich - nicht nur wegen des hüschen Covers - auf Anhieb Die Protagonistin des Buches, Polizistin Elma, hat mir sehr gefallen. Sie ist gerade erst in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, obwohl sie eigentlich nie wieder dauerhaft dorthin zurückkommen wollte, und tut sich schwer damit, sich einzuleben. Zudem hat sie noch sehr an dem Ende ihrer letzten Beziehung zu knabbern und der Leser erfährt nur nach und nach bruchstückhaft, was passiert ist. Ich fand Elma sehr sympathisch. Auch wenn ihr Privatleben nur eine untergeordnete Rolle spielt, fand ich es sehr interessant, mehr von ihr zu erfahren und hoffe sehr, sie in den nächsten Bänden der Reihe noch besser kennenzulernen. Der zu lösende Kriminalfall ist spannend, aber ganz schön verzwickt. Dank einiger Rückblenden bekommt der Leser erschütternde Einblicke in die Kindheit der Ermordeten in Akranes. Gleichzeitig begleitet der Leser die Ermittler bei ihren Nachforschungen, die sich nicht ganz einfach gestaltet, da die Bewohner Akranes die Vergangenheit anscheinend lieber ruhen lassen würden. Elma ist eine gute Ermittlerin und es macht - auch wenn ich mir stellenweise ein wenig mehr Tempo gewünscht hätte - Spaß, sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Nicht zuletzt deshalb, weil der Leser zum Miträtseln animiert wird und der Plot lange undurchsichtig bleibt. Die schlussendliche Ausflösung ist tragisch, aber stimmig. Fazit: Toller Reihenauftakt mit einer sympathischen Protagonistin und einem spannenden Kriminalfall. Ein muss für alle Islandkrimifans! Freue mich schon auf Band 2.
Melden

Toller Reihenauftakt

Mareike91 am 12.04.2023
Bewertungsnummer: 1920352
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Zum Fuße des Leuchtturms der isländischen Kleinstadt Akranes wird eine Frauenleiche gefunden. Elma, die nach dem Ende ihrer letzten Beziehung gerade erst in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist und dort eine Stelle bei der hiesigen Polizei angetreten hat, übernimmt gemeinsam mit ihrer Kollegen die Ermittlungen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der Toten um eine Frau handelt, die in ihrer Kindheit selbst in Akranes gelebt hat. Doch die Bewohner von Akranes schweigen. Bei ihren Nachforschungen findet Elma heraus, dass die Tote alles andere als eine schöne Kindheit hatte. Und dass sie ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit hütet... Musste sie deshalb sterben? Meiner Meinung: "Verschwiegen" ist der Auftakt eines isländischen Krimireihe der Autorin Eva Björg Ægisdóttir. Als Fan skandinavischer Krimis war ich - nicht nur wegen des hüschen Covers - auf Anhieb Die Protagonistin des Buches, Polizistin Elma, hat mir sehr gefallen. Sie ist gerade erst in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, obwohl sie eigentlich nie wieder dauerhaft dorthin zurückkommen wollte, und tut sich schwer damit, sich einzuleben. Zudem hat sie noch sehr an dem Ende ihrer letzten Beziehung zu knabbern und der Leser erfährt nur nach und nach bruchstückhaft, was passiert ist. Ich fand Elma sehr sympathisch. Auch wenn ihr Privatleben nur eine untergeordnete Rolle spielt, fand ich es sehr interessant, mehr von ihr zu erfahren und hoffe sehr, sie in den nächsten Bänden der Reihe noch besser kennenzulernen. Der zu lösende Kriminalfall ist spannend, aber ganz schön verzwickt. Dank einiger Rückblenden bekommt der Leser erschütternde Einblicke in die Kindheit der Ermordeten in Akranes. Gleichzeitig begleitet der Leser die Ermittler bei ihren Nachforschungen, die sich nicht ganz einfach gestaltet, da die Bewohner Akranes die Vergangenheit anscheinend lieber ruhen lassen würden. Elma ist eine gute Ermittlerin und es macht - auch wenn ich mir stellenweise ein wenig mehr Tempo gewünscht hätte - Spaß, sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Nicht zuletzt deshalb, weil der Leser zum Miträtseln animiert wird und der Plot lange undurchsichtig bleibt. Die schlussendliche Ausflösung ist tragisch, aber stimmig. Fazit: Toller Reihenauftakt mit einer sympathischen Protagonistin und einem spannenden Kriminalfall. Ein muss für alle Islandkrimifans! Freue mich schon auf Band 2.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Verschwiegen

von Eva Björg Ægisdóttir

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Geert Meyenburg

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geert Meyenburg

Mayersche Köln – Neumarkt

Zum Portrait

5/5

Grandiose Islandreihe

Bewertet: eBook (ePUB)

Dagger-Gewinnerin, zurecht: ein ganz außergerwöhnlich guter Skandinavienthriller, ich werde die Reihe weterlesen
5/5

Grandiose Islandreihe

Bewertet: eBook (ePUB)

Dagger-Gewinnerin, zurecht: ein ganz außergerwöhnlich guter Skandinavienthriller, ich werde die Reihe weterlesen

Geert Meyenburg
  • Geert Meyenburg
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Patricia Päßler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Patricia Päßler

Thalia Dresden – Haus des Buches

Zum Portrait

3/5

Leider unspannend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi ohne Spannungsbogen. Das muss man erstmal hinbekommen! Las sich zwar schon gut weg, auch wenn die Namen auf deutsche Namen merkwürdig wirken. Aber sie sind verschieden genug, dass man die Leute auseinanderhalten kann. Aber normalerweise gibt es eine Spannungskurve mit falschen Fährten und Showdown. Hier war es eher so zäh dahinplätschernd mit Längen. Der Epilog war cool, aber eher so eine Art Cliffhanger, die einen zu Lektüre von Band 2 verführen soll.*) :( *) Und nachdem ich Band 2 auch schon gelesen habe, kann ich verraten, dass es da innerhalb der ersten paar Seiten aufgelöst wird :(
3/5

Leider unspannend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Krimi ohne Spannungsbogen. Das muss man erstmal hinbekommen! Las sich zwar schon gut weg, auch wenn die Namen auf deutsche Namen merkwürdig wirken. Aber sie sind verschieden genug, dass man die Leute auseinanderhalten kann. Aber normalerweise gibt es eine Spannungskurve mit falschen Fährten und Showdown. Hier war es eher so zäh dahinplätschernd mit Längen. Der Epilog war cool, aber eher so eine Art Cliffhanger, die einen zu Lektüre von Band 2 verführen soll.*) :( *) Und nachdem ich Band 2 auch schon gelesen habe, kann ich verraten, dass es da innerhalb der ersten paar Seiten aufgelöst wird :(

Patricia Päßler
  • Patricia Päßler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Verschwiegen

von Eva Björg Ægisdóttir

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verschwiegen