Gilde der Jäger - Engelsaufstieg
Band 15

Gilde der Jäger - Engelsaufstieg

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Gilde der Jäger - Engelsaufstieg

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7180

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.05.2023

Verlag

Lyx

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18/12,5/3,9 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7180

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.05.2023

Verlag

Lyx

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18/12,5/3,9 cm

Gewicht

464 g

Auflage

1. Auflage 2023

Originaltitel

Guild Hunter 15

Übersetzt von

Ralf Schmitz

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1967-7

Weitere Bände von Elena Deveraux

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.7

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Alexander und Zanaya

wiechmann8052 aus Belm am 29.05.2023

Bewertungsnummer: 1951071

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alexander und Zanaya, ein Liebespaar über Jahrtausende hinweg. Er ist älter als sie und erfahrener als sie trotzdem ist es Liebe auf dem ersten Blick. Aber er wartet bis sie ihm gleichgestellt ist. Dieser Abschnitt ihrer Beziehung wird lang und breit beschrieben, für mich zu viel des Guten. Über die Äonen hinweg treffen sie sich immer wieder für Jahrhunderte und lieben sich. Es dreht sich in dem ganzen Buch nur um die beiden. Keine großen Ereignisse wie in den anderen Büchern der Serie. Es muss ja nicht gleich ein Engelskrieg sein, aber die Geschichte rund um die Liebesgeschichte in den anderen Büchern waren immer sehr spannend und haben die Serie fortgeführt. Hier wusste ich nicht spielt die Story vor Raphael und Elena, mittendrin oder danach. Letztendlich war es von allem etwas und daher zu viel. Mir haben schlicht und ergreifend, Raphael, Elena und die Sieben gefehlt. Diese Figuren gehören zu der Serie einfach dazu und wenn sie nicht im Buch vorkommen ist es nicht die Serie "Gilde der Jäger". Es ist dann einfach nur ein Fantasy Roman, der nicht schlecht war, aber die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Im Rückblick ist die Serie aus erzählt, jetzt kann es nur noch die Geschichten der Nebenfiguren geben aber dort werden genau wie hier meine Lieblinge nur eine Notiz am Rande darstellen. Ansonsten ist nur noch zu sagen: ihrem Schreibstil ist die Autorin treu geblieben, als erstes Buch der Reihe gelesen, würde ich auch hier sagen hat mir gut gefallen, das nächste lese ich auch.
Melden

Alexander und Zanaya

wiechmann8052 aus Belm am 29.05.2023
Bewertungsnummer: 1951071
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alexander und Zanaya, ein Liebespaar über Jahrtausende hinweg. Er ist älter als sie und erfahrener als sie trotzdem ist es Liebe auf dem ersten Blick. Aber er wartet bis sie ihm gleichgestellt ist. Dieser Abschnitt ihrer Beziehung wird lang und breit beschrieben, für mich zu viel des Guten. Über die Äonen hinweg treffen sie sich immer wieder für Jahrhunderte und lieben sich. Es dreht sich in dem ganzen Buch nur um die beiden. Keine großen Ereignisse wie in den anderen Büchern der Serie. Es muss ja nicht gleich ein Engelskrieg sein, aber die Geschichte rund um die Liebesgeschichte in den anderen Büchern waren immer sehr spannend und haben die Serie fortgeführt. Hier wusste ich nicht spielt die Story vor Raphael und Elena, mittendrin oder danach. Letztendlich war es von allem etwas und daher zu viel. Mir haben schlicht und ergreifend, Raphael, Elena und die Sieben gefehlt. Diese Figuren gehören zu der Serie einfach dazu und wenn sie nicht im Buch vorkommen ist es nicht die Serie "Gilde der Jäger". Es ist dann einfach nur ein Fantasy Roman, der nicht schlecht war, aber die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Im Rückblick ist die Serie aus erzählt, jetzt kann es nur noch die Geschichten der Nebenfiguren geben aber dort werden genau wie hier meine Lieblinge nur eine Notiz am Rande darstellen. Ansonsten ist nur noch zu sagen: ihrem Schreibstil ist die Autorin treu geblieben, als erstes Buch der Reihe gelesen, würde ich auch hier sagen hat mir gut gefallen, das nächste lese ich auch.

Melden

gute Story, vielleicht etwas langatmig, aber deutlich schwächer als die übrigen Bände der Reihe

Diana E aus Moers am 25.06.2023

Bewertungsnummer: 1967868

Bewertet: eBook (ePUB)

Nalini Singh – Engelsaufstieg Als der Engel Alexander das erste Mal vor Äonen von Jahren Notiz von Zanaya nimmt ist sie noch ein Jungengel. Schon damals wusste Alexander, dass er diese Frau vergöttert, doch bevor er überhaupt eine Bindung mit ihr eingehen kann, muss sie reifen und wachsen, ihren Weg gehen und so lange muss er sich zurückhalten. Auch Zanaya weiß vom ersten Augenblick, dass Alexander für sie bestimmt ist. Doch es vergehen zehntausende von Jahren, bevor beide begreifen, dass Liebe nicht nur aus Leidenschaft sondern auch aus Kompromissen besteht. Die Kaskade bringt sie erneut zusammen, bei der sie Seite an Seite mit Erzengel Raphael kämpfen. Und dann passiert das Unbeschreibliche. Erzengel Zanaya wird beim Kampf schwer verletzt und Erzengel Alexander schafft es nicht, sie zu beschützen. Als Lady Zanaya wiedererwartend erwacht fühlt sie, dass Lijuan etwas in ihr hinterlassen hat. Wird sie sterben oder kann sie besiegen, was auch immer der Engel des Todes ihr mitgegeben hat? Ich habe bisher alle Bücher der "Gilde der Jäger" Reihe gelesen und mag die Serie sehr sehr gerne. Doch bereits das letzte Buch "Engelsleuchten" hat meine Erwartungen leider nicht erreicht und auch die Geschichte um die beiden Erzengel Zanaya und Alexander, beides Urälteste in der Engelwelt war zwar schön, aber nicht mit den ersten zehn oder zwölf Bänden der Reihe vergleichbar. Der Erzählstil der Autorin ist, wie nicht anders zu erwarten, wieder modern und leicht lesbar. Die knapp 500 Seiten lassen sich gut an einem Tag weglesen. Die Geschichte beginnt in Alexanders Kindesalter, später erfahren wir etwas über seinen beruflichen Werdegang, sein erstes Aufeinandertreffen mit Zanaya, sein Willen immer der Beste zu sein und natürlich den Aufstieg zum Erzengel. Auch Zanaya schlägt die Millitärlaufbahn ein, ihre Empfindungen zu Alexander stehen oft im Fokus, doch dadurch das Alexander erst mal keinen Anspruch auf sie erhebt, kann sie sich entfalten, ihre Karriere fördern, Generalin werden und später ebenfalls zum Erzengel aufsteigen. Nie war das Sprichwort: Sie lieben und sie streiten sich, so passend wie bei diesem Paar. Ich habe mich oft gefragt, ob die beiden wirklich zusammen sein sollen und wollen. Die Beziehung ist fast schon toxisch. Beide sind stur, gehen keine Kompromisse ein, was immer wieder zu Trennungen führt. Bis, ja bis beiden uralten Engeln die Sterblichkeit bewusst wird. Nach ca der Hälfte, vielleicht nach ca 60% des Buches kommen wir in die Gegenwart, wo der Kampf zwischen Lijuan und den Erzengeln tobt, bei dem Zanaya verletzt wird. Und dann geht eigentlich auch erst die Lovestory wirklich weiter. Es gibt zwar kurze Passagen über Calliane, Titus oder Raphael, auch Elias kommt kurz vor, und wir treffen sogar ganz kurz auf die Gildejägerin, aber mir persönlich war das einfach zu wenig. Nicht falsch verstehen, die Geschichte ist gut, konnte mich unterhalten und hat interessante Handlungsstränge, doch es ist ganz sicher nicht mein Lieblingsbuch der Reihe. Ich hoffe, dass sich die nächsten Bücher wieder mehr um Raphael, seine Sieben und natürlich die Gilde der Jäger dreht. Da gibt es sicherlich noch einige Figuren, die ihr Happy End brauchen. Ich fände zwar schön, wenn wir Kassandra erneut begegnen oder auch Favashi oder Michaela ihre Happy Ends bekommen, aber im Moment habe ich das Gefühl das die Story inhaltlich etwas auf der Stelle tritt. Auch auf emotionaler und leidenschaftlicher Ebene fehlt mir in den letzten Büchern die Intensität. Schön sind die Bücher, keine Frage, auch spannend, aber irgendwie fehlt der Wow-Effekt. Schade, denn ich mag die Reihe wirklich gern. Ich hoffe der nächste Band kann mich dann wieder mitreißen und mir das alte Feeling zurückgeben. Wird Zeit, dass die Gilde der Jäger auch mal wieder im Fokus ist. Oder liegt es vielleicht an der Übersetzung? Ich mochte die Bücher sehr gern als Dorothea Danzmann sie übersetzt hat und auch Petra Knese konnte mich mit der emotionalen und leidenschaftlichen Seite stets überzeugen. Das Cover passt sehr schön in die Reihe. Fazit: gute Story, vielleicht etwas langatmig, aber deutlich schwächer als die übrigen Bände der Reihe. Diesmal nur 4 Sterne.
Melden

gute Story, vielleicht etwas langatmig, aber deutlich schwächer als die übrigen Bände der Reihe

Diana E aus Moers am 25.06.2023
Bewertungsnummer: 1967868
Bewertet: eBook (ePUB)

Nalini Singh – Engelsaufstieg Als der Engel Alexander das erste Mal vor Äonen von Jahren Notiz von Zanaya nimmt ist sie noch ein Jungengel. Schon damals wusste Alexander, dass er diese Frau vergöttert, doch bevor er überhaupt eine Bindung mit ihr eingehen kann, muss sie reifen und wachsen, ihren Weg gehen und so lange muss er sich zurückhalten. Auch Zanaya weiß vom ersten Augenblick, dass Alexander für sie bestimmt ist. Doch es vergehen zehntausende von Jahren, bevor beide begreifen, dass Liebe nicht nur aus Leidenschaft sondern auch aus Kompromissen besteht. Die Kaskade bringt sie erneut zusammen, bei der sie Seite an Seite mit Erzengel Raphael kämpfen. Und dann passiert das Unbeschreibliche. Erzengel Zanaya wird beim Kampf schwer verletzt und Erzengel Alexander schafft es nicht, sie zu beschützen. Als Lady Zanaya wiedererwartend erwacht fühlt sie, dass Lijuan etwas in ihr hinterlassen hat. Wird sie sterben oder kann sie besiegen, was auch immer der Engel des Todes ihr mitgegeben hat? Ich habe bisher alle Bücher der "Gilde der Jäger" Reihe gelesen und mag die Serie sehr sehr gerne. Doch bereits das letzte Buch "Engelsleuchten" hat meine Erwartungen leider nicht erreicht und auch die Geschichte um die beiden Erzengel Zanaya und Alexander, beides Urälteste in der Engelwelt war zwar schön, aber nicht mit den ersten zehn oder zwölf Bänden der Reihe vergleichbar. Der Erzählstil der Autorin ist, wie nicht anders zu erwarten, wieder modern und leicht lesbar. Die knapp 500 Seiten lassen sich gut an einem Tag weglesen. Die Geschichte beginnt in Alexanders Kindesalter, später erfahren wir etwas über seinen beruflichen Werdegang, sein erstes Aufeinandertreffen mit Zanaya, sein Willen immer der Beste zu sein und natürlich den Aufstieg zum Erzengel. Auch Zanaya schlägt die Millitärlaufbahn ein, ihre Empfindungen zu Alexander stehen oft im Fokus, doch dadurch das Alexander erst mal keinen Anspruch auf sie erhebt, kann sie sich entfalten, ihre Karriere fördern, Generalin werden und später ebenfalls zum Erzengel aufsteigen. Nie war das Sprichwort: Sie lieben und sie streiten sich, so passend wie bei diesem Paar. Ich habe mich oft gefragt, ob die beiden wirklich zusammen sein sollen und wollen. Die Beziehung ist fast schon toxisch. Beide sind stur, gehen keine Kompromisse ein, was immer wieder zu Trennungen führt. Bis, ja bis beiden uralten Engeln die Sterblichkeit bewusst wird. Nach ca der Hälfte, vielleicht nach ca 60% des Buches kommen wir in die Gegenwart, wo der Kampf zwischen Lijuan und den Erzengeln tobt, bei dem Zanaya verletzt wird. Und dann geht eigentlich auch erst die Lovestory wirklich weiter. Es gibt zwar kurze Passagen über Calliane, Titus oder Raphael, auch Elias kommt kurz vor, und wir treffen sogar ganz kurz auf die Gildejägerin, aber mir persönlich war das einfach zu wenig. Nicht falsch verstehen, die Geschichte ist gut, konnte mich unterhalten und hat interessante Handlungsstränge, doch es ist ganz sicher nicht mein Lieblingsbuch der Reihe. Ich hoffe, dass sich die nächsten Bücher wieder mehr um Raphael, seine Sieben und natürlich die Gilde der Jäger dreht. Da gibt es sicherlich noch einige Figuren, die ihr Happy End brauchen. Ich fände zwar schön, wenn wir Kassandra erneut begegnen oder auch Favashi oder Michaela ihre Happy Ends bekommen, aber im Moment habe ich das Gefühl das die Story inhaltlich etwas auf der Stelle tritt. Auch auf emotionaler und leidenschaftlicher Ebene fehlt mir in den letzten Büchern die Intensität. Schön sind die Bücher, keine Frage, auch spannend, aber irgendwie fehlt der Wow-Effekt. Schade, denn ich mag die Reihe wirklich gern. Ich hoffe der nächste Band kann mich dann wieder mitreißen und mir das alte Feeling zurückgeben. Wird Zeit, dass die Gilde der Jäger auch mal wieder im Fokus ist. Oder liegt es vielleicht an der Übersetzung? Ich mochte die Bücher sehr gern als Dorothea Danzmann sie übersetzt hat und auch Petra Knese konnte mich mit der emotionalen und leidenschaftlichen Seite stets überzeugen. Das Cover passt sehr schön in die Reihe. Fazit: gute Story, vielleicht etwas langatmig, aber deutlich schwächer als die übrigen Bände der Reihe. Diesmal nur 4 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Gilde der Jäger - Engelsaufstieg

von Nalini Singh

3.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Susan Seelig

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Susan Seelig

Thalia Köln – Rhein-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alexander und Zanaya sind seit ihrer ersten Begegnung verbunden. Eine Liebesgeschichte, die sich über Jahrtausende erstreckt und wunderschön erzählt. Man sollte aber mindestens die 2 vorherigen Bücher gelesen haben.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alexander und Zanaya sind seit ihrer ersten Begegnung verbunden. Eine Liebesgeschichte, die sich über Jahrtausende erstreckt und wunderschön erzählt. Man sollte aber mindestens die 2 vorherigen Bücher gelesen haben.

Susan Seelig
  • Susan Seelig
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Kaike Lösche

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kaike Lösche

Thalia Bremen – Roland Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja, ja, die Gilde der Jäger... Lange Zeit fand ich die Reihe toll - auch dieser Band ist nicht schlecht, aber irgendwann muss in dieser Welt mal alles erzählt sein. Für mich ist es das jedenfalls mit dem vorliegenden Band.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ja, ja, die Gilde der Jäger... Lange Zeit fand ich die Reihe toll - auch dieser Band ist nicht schlecht, aber irgendwann muss in dieser Welt mal alles erzählt sein. Für mich ist es das jedenfalls mit dem vorliegenden Band.

Kaike Lösche
  • Kaike Lösche
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Gilde der Jäger - Engelsaufstieg

von Nalini Singh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gilde der Jäger - Engelsaufstieg