• Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke

Die Kinder der Luftbrücke

Roman | Die unmögliche Liebe zwischen einer jungen Mutter und einem amerikanischen Piloten

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Kinder der Luftbrücke

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2023

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/3,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2023

Verlag

Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

20,3/13,3/3,4 cm

Gewicht

454 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06672-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

113 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Zeitgeschichte

crazy girl aus Schleswig-Holstein am 28.12.2023

Bewertungsnummer: 2096482

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin, Westsektor 1948. Die Lebensmittel sind knapp. Nora lebt zusammen mit ihren beiden kleinen Kindern, ihrer Mutter und ihrer Schwester in einer kleinen Wohnung. Der Vater der Kinder wird vermisst. Der Ladenbesitzer in der Nähe hat immer noch gewisse Vorbehalte aus der Vorkriegszeit gegen sie und teilt ihr nur spärlich verwelktes Gemüse zu. Als sie sich zu einem Bewerbungstermin aufmacht, werden die Transportmittel von den Russen im Ostsektor blockiert. Kurze Zeit später wird auch der Strom rationiert. Durch einen Tipp ihrer Schwester bekommt sie Arbeit als Übersetzerin bei den US-Alliierten am Flughafen Tempelhof . Da sie fließend Englisch spricht und schreibt wird sie oft zu wichtigen Besprechungen mit wichtigen Politikern als Protokollführerin dazu gebeten. So wird sie Zeitzeugin wichtiger internationaler Ereignisse über die sie schweigen muss. Als die Russen die Versorgungstransporte stoppen, organisieren die Alliierten die Luftbrücke. Militärflugzeuge sichern den Nachschub. Nora verliebt sich in den Piloten Matthew, doch sie gilt als verheiratet und keiner weiß ob ihr Mann noch lebt. Das Cover und der Titel gefallen mir sehr gut. Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben. In der Rahmenhandlung geht es um Nora und ihre Familie. Durch ihre Arbeit bei den Alliierten werden wir durch die Zeitgeschichte geführt und auch der Begriff des Rosinenbombers bekommt jetzt eine Bedeutung. Die Schlager und die amerikanischen Interpräteten mit ihren Songs führen uns die damalige Zeit eindrucksvoll in Erinnerung. Im Epilog 1963 werden die Entwicklungen in Berlin mit dem Bau der Mauer und dem Besuch Kennedys abgerundet.
Melden

Zeitgeschichte

crazy girl aus Schleswig-Holstein am 28.12.2023
Bewertungsnummer: 2096482
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin, Westsektor 1948. Die Lebensmittel sind knapp. Nora lebt zusammen mit ihren beiden kleinen Kindern, ihrer Mutter und ihrer Schwester in einer kleinen Wohnung. Der Vater der Kinder wird vermisst. Der Ladenbesitzer in der Nähe hat immer noch gewisse Vorbehalte aus der Vorkriegszeit gegen sie und teilt ihr nur spärlich verwelktes Gemüse zu. Als sie sich zu einem Bewerbungstermin aufmacht, werden die Transportmittel von den Russen im Ostsektor blockiert. Kurze Zeit später wird auch der Strom rationiert. Durch einen Tipp ihrer Schwester bekommt sie Arbeit als Übersetzerin bei den US-Alliierten am Flughafen Tempelhof . Da sie fließend Englisch spricht und schreibt wird sie oft zu wichtigen Besprechungen mit wichtigen Politikern als Protokollführerin dazu gebeten. So wird sie Zeitzeugin wichtiger internationaler Ereignisse über die sie schweigen muss. Als die Russen die Versorgungstransporte stoppen, organisieren die Alliierten die Luftbrücke. Militärflugzeuge sichern den Nachschub. Nora verliebt sich in den Piloten Matthew, doch sie gilt als verheiratet und keiner weiß ob ihr Mann noch lebt. Das Cover und der Titel gefallen mir sehr gut. Die Protagonisten werden sehr authentisch beschrieben. In der Rahmenhandlung geht es um Nora und ihre Familie. Durch ihre Arbeit bei den Alliierten werden wir durch die Zeitgeschichte geführt und auch der Begriff des Rosinenbombers bekommt jetzt eine Bedeutung. Die Schlager und die amerikanischen Interpräteten mit ihren Songs führen uns die damalige Zeit eindrucksvoll in Erinnerung. Im Epilog 1963 werden die Entwicklungen in Berlin mit dem Bau der Mauer und dem Besuch Kennedys abgerundet.

Melden

Sehr bewegende Geschichte, die unter die Haut geht

Martina aus Eschweiler am 15.12.2023

Bewertungsnummer: 2088696

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr schön gestaltet und die Autorin hat die ganze Geschichte sehr gut geschrieben. Ich fühlte mich von der ersten Minute an gut unterhalten, auch wenn es hier um ein Thema geht, was unter die Haut geht, nämlich der "Krieg". Die Protagonistin Nora lebt mit ihren Kindern in Westberlin und wartet verzweifelt darauf, dass ihr Ehemann aus dem Krieg zurückkommt, aber mit jedem Tag schwindet die Hoffnung mehr und so verliebt sie sich in einen amerikanischen Piloten, als sie endlich Arbeit als Übersetzerin bei den US-Allierten am Flughafen gefunden hat. Die Geschichte ist so spannend geschrieben, dass ich das Buch kaum aus den Händen nehmen konnte und ich sehr mit Nora und allen anderen mitgelitten habe. Das Buch die Kinder der Luftbrücke erzählt auch darüber, wie es dazu kam, dass es diese Luftbrücke überhaupt gegeben hat, was ich auch sehr interessant gefunden habe. Hier wird auch sehr geschichtliches erwähnt, was auch lehrreich war. Ich gebe hier eine absolute Leseempfehlung an die interessierten Leser/-innen, die mehr aus den Jahren ab 1948 erfahren möchten, wo es um die Luftbrücke gegangen hat und wie es Nora und ihrer Familie ergangen ist.
Melden

Sehr bewegende Geschichte, die unter die Haut geht

Martina aus Eschweiler am 15.12.2023
Bewertungsnummer: 2088696
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Cover ist sehr schön gestaltet und die Autorin hat die ganze Geschichte sehr gut geschrieben. Ich fühlte mich von der ersten Minute an gut unterhalten, auch wenn es hier um ein Thema geht, was unter die Haut geht, nämlich der "Krieg". Die Protagonistin Nora lebt mit ihren Kindern in Westberlin und wartet verzweifelt darauf, dass ihr Ehemann aus dem Krieg zurückkommt, aber mit jedem Tag schwindet die Hoffnung mehr und so verliebt sie sich in einen amerikanischen Piloten, als sie endlich Arbeit als Übersetzerin bei den US-Allierten am Flughafen gefunden hat. Die Geschichte ist so spannend geschrieben, dass ich das Buch kaum aus den Händen nehmen konnte und ich sehr mit Nora und allen anderen mitgelitten habe. Das Buch die Kinder der Luftbrücke erzählt auch darüber, wie es dazu kam, dass es diese Luftbrücke überhaupt gegeben hat, was ich auch sehr interessant gefunden habe. Hier wird auch sehr geschichtliches erwähnt, was auch lehrreich war. Ich gebe hier eine absolute Leseempfehlung an die interessierten Leser/-innen, die mehr aus den Jahren ab 1948 erfahren möchten, wo es um die Luftbrücke gegangen hat und wie es Nora und ihrer Familie ergangen ist.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Kinder der Luftbrücke

von Juliana Weinberg

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Anke Matthes

Anke Matthes

Thalia Dessau - Rathaus-Center

Zum Portrait

5/5

Die Kinder der Luftbrücke

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist nach wie vor unglaublich, wie es die Westalliierten geschafft haben, fast ein Jahr lang, den Westteil Berlins per Flugzeug zu versorgen! Um diese historische Tatsache herum, hat Juliana Weinberg einen Roman geschrieben, der am Schicksal einer jungen Frau und ihrer Kinder erzählt, was es eigentlich hieß, in einer abgeriegelten Stadt ums Überleben zu kämpfen. "Die Kinder der Luftbrücke" ist berührend, bewegend und sehr emotional.
5/5

Die Kinder der Luftbrücke

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist nach wie vor unglaublich, wie es die Westalliierten geschafft haben, fast ein Jahr lang, den Westteil Berlins per Flugzeug zu versorgen! Um diese historische Tatsache herum, hat Juliana Weinberg einen Roman geschrieben, der am Schicksal einer jungen Frau und ihrer Kinder erzählt, was es eigentlich hieß, in einer abgeriegelten Stadt ums Überleben zu kämpfen. "Die Kinder der Luftbrücke" ist berührend, bewegend und sehr emotional.

Anke Matthes
  • Anke Matthes
  • Buchhändler*in
Profilbild von Melanie Winkler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Winkler

Thalia Norderstedt - Herold-Center

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beste Unterhaltung: Eine dramatische Zeit für die Berliner Einwohnerschaft hautnah miterlebt. Tolle Figuren, eine richtig gut inszenierte Story, wie sie genau so hätte passieren können. Lesetipp!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beste Unterhaltung: Eine dramatische Zeit für die Berliner Einwohnerschaft hautnah miterlebt. Tolle Figuren, eine richtig gut inszenierte Story, wie sie genau so hätte passieren können. Lesetipp!

Melanie Winkler
  • Melanie Winkler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Kinder der Luftbrücke

von Juliana Weinberg

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke
  • Die Kinder der Luftbrücke