• Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
Band 1

Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!

Eine magische Agentin auf ihrer ersten Mission

Buch (Gebundene Ausgabe)

14,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 11,89 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43995

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.02.2023

Verlag

Cbj

Beschreibung

Rezension

»Spannend, witzig - und das Lesen macht einfach magischen Spaß! Was es hier alles zu entdecken gibt, ist fantastisch [...] Anja Wagner hat Schreib-Magie im Blut« buecher.de über »Magic Agents - In Dublin sind die Feel los!«

Details

Verkaufsrang

43995

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.02.2023

Verlag

Cbj

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

21,3/16,4/3 cm

Gewicht

482 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-18056-3

Weitere Bände von Die Magic-Agents-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein tolles Fantasy-Abenteuer für junge LeserInnen

c_buecherwurm aus Furth am 15.11.2023

Bewertungsnummer: 2069290

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt Die 12-jährige Elia Evander hat gerade ihre Magenten Ausbildung mit großem Erfolg beendet. Sie lebt mit ihrer Familie ein ganz normales Leben am Stadtrand von Hamburg und arbeitet undercover für einer Spezialeinheit junger Agenten für Magisches. Mit hohen Erwartungen schickt die S.A.M die junge Magentin auch gleich in ihren ersten Einsatz. In Dublin werden verstärkt magische Aktivitäten festgestellt. Elia soll jetzt die verirrten Kreaturen wieder zurück in ihre Welt schicken. Schließlich sollen sie sich und die Menschen nicht in Gefahr bringen. Doch dies unentdeckt zu erledigen, ist gar nicht so einfach. Wird es Elia gelingen den Auftrag erfolgreich auszuführen? Meinung Ein wunderschön umgesetztes Fantasy-Abenteuer, bei dem junge Leser*innen voll auf ihre Kosten kommen. Mir gefällt der lockere, humorvolle Schreibstil der Autorin und ich freu mich, sie mit diesem Buch kennen lernen zu dürfen. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und es kommt keine Langeweile auf. Die kleinen Missgeschicke und witzigen Situationen lassen auch den Humor nicht zu kurz kommen. Mir gefällt es, wie Elia eine Lösung findet, mit Connor, der kein Magent ist, zusammen das Abenteuer zu erleben. Mutig stellt sie sich den Gefahren entgegen, die sie bisher nur aus der Theorie kannte. Schön ist, dass Elia allem eine Chance gibt und etwas Positives abgewinnen kann.
Melden

Ein tolles Fantasy-Abenteuer für junge LeserInnen

c_buecherwurm aus Furth am 15.11.2023
Bewertungsnummer: 2069290
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt Die 12-jährige Elia Evander hat gerade ihre Magenten Ausbildung mit großem Erfolg beendet. Sie lebt mit ihrer Familie ein ganz normales Leben am Stadtrand von Hamburg und arbeitet undercover für einer Spezialeinheit junger Agenten für Magisches. Mit hohen Erwartungen schickt die S.A.M die junge Magentin auch gleich in ihren ersten Einsatz. In Dublin werden verstärkt magische Aktivitäten festgestellt. Elia soll jetzt die verirrten Kreaturen wieder zurück in ihre Welt schicken. Schließlich sollen sie sich und die Menschen nicht in Gefahr bringen. Doch dies unentdeckt zu erledigen, ist gar nicht so einfach. Wird es Elia gelingen den Auftrag erfolgreich auszuführen? Meinung Ein wunderschön umgesetztes Fantasy-Abenteuer, bei dem junge Leser*innen voll auf ihre Kosten kommen. Mir gefällt der lockere, humorvolle Schreibstil der Autorin und ich freu mich, sie mit diesem Buch kennen lernen zu dürfen. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und es kommt keine Langeweile auf. Die kleinen Missgeschicke und witzigen Situationen lassen auch den Humor nicht zu kurz kommen. Mir gefällt es, wie Elia eine Lösung findet, mit Connor, der kein Magent ist, zusammen das Abenteuer zu erleben. Mutig stellt sie sich den Gefahren entgegen, die sie bisher nur aus der Theorie kannte. Schön ist, dass Elia allem eine Chance gibt und etwas Positives abgewinnen kann.

Melden

Actionreiches, magisches Abenteuer mit haufenweise Fabelwesen

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 06.10.2023

Bewertungsnummer: 2037974

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elia hat die Prüfungen bestanden und darf daher ab ihrem 12. Geburtstag als Magische Agentin, kurz Magentin, eingesetzt werden. Immer an ihrer Seite ihr magischer Begleiter Selmor (eine Mischung aus Katze, Koboldmaki und Muffeltier, immer etwas grummelig und fürchterlich nach faulen Eiern stinkend, wenn sich in ihm zu viel Magie ansammelt) und die Watch Witch, also Uhrenhexe Glenda (grantig, nervig, alleswissend und eine große Hilfe). Ihre erste Mission führt Elia nach Dublin, wo sich immer mehr Fabelwesen aufhalten und sich aggressiv verhalten. Grund: das Tor zur Sid, der magischen Welt der irischen Fabelwesen, wurde geöffnet. Jetzt kommen die Fabelwesen aber nicht mehr in ihre eigene Welt zurück, was für sie furchtbar ist. Elia muss den Schlüssel zum Tor finden und alles wieder ins Lot bringen. Gar nicht so einfach, wenn einem Riesen und Bunshees im Weg stehen. Zum Glück stehen zwei Elfen auf Elias Seite und der Sohn von Elias Gastfamilie, Connor. Ich dachte mir, ich lese jetzt gleich ein Buch, wie es sich in die lange Reihe der Kinderbücher mit magischen Themen einreiht: eben ein sehr gutes, unterhaltsames Buch. Doch was ich dann zu lesen bekam, war irgendwie viel mehr. Und ich kann gar nicht so genau beschreiben, woran das lag. Nur, dass ich völlig hineingezogen wurde und das Buch gar nicht mehr weglegen konnte. Ich liebe die Figuren. Allen voran natürlich Selmor (allein den Namen finde ich so außergewöhnlich schön) und Glenda, die beide immer wieder für einen Lacher gut sind. Aber auch Elia ist ein tolles Mädchen und ihre Eltern ziemlich coole Socken. Ich mag, dass hier mit der irischen Mythologie gespielt wird und das Setting in Irland so lebhaft beschrieben wurde. Ich war schon mal in Irland und Dublin und fühlte mich wie auf einem Kurztrip. Die Ideen, allein was die Tools betrifft, die Elia für ihre Mission ausgehändigt bekommt, sind so witzig und fantasievoll. Überhaupt alles, das ganze Umfeld, die Makademie (Magische Akademie), die Magischen Begleiter und Pflanzen, der Umstand, dass die magischen Menschen keine Hexen oder Zauberer sind, sondern echte Menschen, die nur durch ihre magischen Begleiter oder wahlweise ins Essen gemischte Tinkturen magische Kräfte bekommen. Das alles ist ein perfektes Gesamtbild und ich habe es SO genossen, durch die Seiten zu fliegen und Elia zu begleiten. Die Gestaltung im Inneren ist sehr schön. Keine Illustrationen in dem Sinne, dafür schöne Kapitelvignetten und immer mal wieder Rundbriefe, Aushänge und Auszüge aus den Grundlagenwerk für Magenten. Ganz große Klasse und eine absolute Leseempfehlung an alle, die mal wieder ein rasantes, actionreiches, magisches und lustiges Abenteuer erleben wollen. 5/5 Sterne.
Melden

Actionreiches, magisches Abenteuer mit haufenweise Fabelwesen

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 06.10.2023
Bewertungsnummer: 2037974
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elia hat die Prüfungen bestanden und darf daher ab ihrem 12. Geburtstag als Magische Agentin, kurz Magentin, eingesetzt werden. Immer an ihrer Seite ihr magischer Begleiter Selmor (eine Mischung aus Katze, Koboldmaki und Muffeltier, immer etwas grummelig und fürchterlich nach faulen Eiern stinkend, wenn sich in ihm zu viel Magie ansammelt) und die Watch Witch, also Uhrenhexe Glenda (grantig, nervig, alleswissend und eine große Hilfe). Ihre erste Mission führt Elia nach Dublin, wo sich immer mehr Fabelwesen aufhalten und sich aggressiv verhalten. Grund: das Tor zur Sid, der magischen Welt der irischen Fabelwesen, wurde geöffnet. Jetzt kommen die Fabelwesen aber nicht mehr in ihre eigene Welt zurück, was für sie furchtbar ist. Elia muss den Schlüssel zum Tor finden und alles wieder ins Lot bringen. Gar nicht so einfach, wenn einem Riesen und Bunshees im Weg stehen. Zum Glück stehen zwei Elfen auf Elias Seite und der Sohn von Elias Gastfamilie, Connor. Ich dachte mir, ich lese jetzt gleich ein Buch, wie es sich in die lange Reihe der Kinderbücher mit magischen Themen einreiht: eben ein sehr gutes, unterhaltsames Buch. Doch was ich dann zu lesen bekam, war irgendwie viel mehr. Und ich kann gar nicht so genau beschreiben, woran das lag. Nur, dass ich völlig hineingezogen wurde und das Buch gar nicht mehr weglegen konnte. Ich liebe die Figuren. Allen voran natürlich Selmor (allein den Namen finde ich so außergewöhnlich schön) und Glenda, die beide immer wieder für einen Lacher gut sind. Aber auch Elia ist ein tolles Mädchen und ihre Eltern ziemlich coole Socken. Ich mag, dass hier mit der irischen Mythologie gespielt wird und das Setting in Irland so lebhaft beschrieben wurde. Ich war schon mal in Irland und Dublin und fühlte mich wie auf einem Kurztrip. Die Ideen, allein was die Tools betrifft, die Elia für ihre Mission ausgehändigt bekommt, sind so witzig und fantasievoll. Überhaupt alles, das ganze Umfeld, die Makademie (Magische Akademie), die Magischen Begleiter und Pflanzen, der Umstand, dass die magischen Menschen keine Hexen oder Zauberer sind, sondern echte Menschen, die nur durch ihre magischen Begleiter oder wahlweise ins Essen gemischte Tinkturen magische Kräfte bekommen. Das alles ist ein perfektes Gesamtbild und ich habe es SO genossen, durch die Seiten zu fliegen und Elia zu begleiten. Die Gestaltung im Inneren ist sehr schön. Keine Illustrationen in dem Sinne, dafür schöne Kapitelvignetten und immer mal wieder Rundbriefe, Aushänge und Auszüge aus den Grundlagenwerk für Magenten. Ganz große Klasse und eine absolute Leseempfehlung an alle, die mal wieder ein rasantes, actionreiches, magisches und lustiges Abenteuer erleben wollen. 5/5 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!

von Anja Wagner

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Thalino LeseClub Passau

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Thalino LeseClub Passau

Thalia Passau - Stadtgalerie

Zum Portrait

5/5

Sofia, 10 Jahre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte fand ich mega gut. Elia muss Fabelwesen wieder in deren Welt zurückbringen und steht dabei vor vielen Herausforderungen. Man lernt sogar ein bisschen was über Irland. Ich kann das Buch 100 Prozentig empfehlen und freu mich auf die nächsten Bände!
5/5

Sofia, 10 Jahre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Geschichte fand ich mega gut. Elia muss Fabelwesen wieder in deren Welt zurückbringen und steht dabei vor vielen Herausforderungen. Man lernt sogar ein bisschen was über Irland. Ich kann das Buch 100 Prozentig empfehlen und freu mich auf die nächsten Bände!

Thalino LeseClub Passau
  • Thalino LeseClub Passau
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anna Maria Utz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anna Maria Utz

Thalia Bad Reichenhall

Zum Portrait

4/5

Ein magisches Abenteuer, bei dem die Heldin erst noch eine werden muss

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elia Evander, 12 Jahre, Magentin (magischer Agent), erste Mission: Dublin - ein magisches Artefakt wurde gestohlen! Elia kann es kaum erwarten ihre erste Mission durchzuführen. Doch in Dublin angekommen ist alles nicht so einfach und ob ihre magische sprechende Uhr und ihr missgelaunter tierischer Begleiter und die fragwürdigen Hilfsmittel ihres Vaters eine große Hilfe sind, wird sich noch herausstellen. Wichtig ist, dass den Menschen nichts passiert und dafür muss Elia so einiges auf sich nehmen. Eine Geschichte zum Mitfiebern, Lachen, Gruseln, Schmunzeln und so vielem mehr! Am Ende wartet man gespannt auf den nächsten Teil!
4/5

Ein magisches Abenteuer, bei dem die Heldin erst noch eine werden muss

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Elia Evander, 12 Jahre, Magentin (magischer Agent), erste Mission: Dublin - ein magisches Artefakt wurde gestohlen! Elia kann es kaum erwarten ihre erste Mission durchzuführen. Doch in Dublin angekommen ist alles nicht so einfach und ob ihre magische sprechende Uhr und ihr missgelaunter tierischer Begleiter und die fragwürdigen Hilfsmittel ihres Vaters eine große Hilfe sind, wird sich noch herausstellen. Wichtig ist, dass den Menschen nichts passiert und dafür muss Elia so einiges auf sich nehmen. Eine Geschichte zum Mitfiebern, Lachen, Gruseln, Schmunzeln und so vielem mehr! Am Ende wartet man gespannt auf den nächsten Teil!

Anna Maria Utz
  • Anna Maria Utz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!

von Anja Wagner

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!
  • Magic Agents - In Dublin sind die Feen los!