Winzerblut
Band 5

Winzerblut

Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

16,00 €

Winzerblut

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.02.2023

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20,2/12,7/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.02.2023

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20,2/12,7/3 cm

Gewicht

374 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-0427-6

Weitere Bände von Kommissar Achill und Stadtführer Sartorius

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder ein fantastischer Teil dieser Krimi-Reihe

Bewertung aus Niederstetten am 18.01.2024

Bewertungsnummer: 2111392

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winzerblut - Uwe Ittensohn Kurzbeschreibung: Vor dem Neustadter Saalbau stirbt auf bizarre Weise ein Student. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus - eine tödliche Mischung aus jugendlicher Ausgelassenheit, Leichtsinn und zu viel Alkohol. Hauptkommissar Achill will den Fall schnell schließen. Doch Privatschnüffler André Sartorius und Oberkommissarin Bertling ermitteln auf eigene Faust entlang einer mysteriösen Blutspur weiter. Sie dringen in die Geheimnisse des Weinbaus vor und stoßen auf ein weiteres ungewöhnliches Verbrechen. Mein Leseeindruck: Da ich ja alle Vorgängerbände von Autor Uwe Ittensohn gelesen hatte, habe ich mich sehr auf den neuen Band mit Hauptkommissar Achill und auch meinem Favoriten Privatermittler Sartorius gefreut. Und auch in diesem Band schafft unser Autor wieder eine mehr als spannende Krimihandlung mit einigen wirklich hervorragenden Informationen zum Weinanbau vermischt. Also nicht nur für Krimifreunde ein Lesehighlight. Wie immer steigt die Spannung der Story mit all den Protagonisten und einer gut durchdachten und überzeugenden Handlung stetig und bringt den Leser in Hochspannung dem Ende entgegen. Unvorhersehbare Wendungen sind übrigens eine Spezialität des Autors. Lasst euch überraschen! Fazit: Als Reihen-Fan empfehle ich jedem Leser die richtige Reihenfolge der Buchreihe. Aber dieser Krimi ist auch eigenständig ohne Vorkenntnisse gut zu lesen. Ich mag den flüssigen und schönen Schreibstil sehr und wem dieser Krimi gut gefallen hat, sollte sich unbedingt auch die Vorgängerbände ansehen. Wieder ein toller Krimi aus dem Gmeiner Verlag mit Suchtpotential. Von mir gibt es begeisterte 5 Sterne *****
Melden

Wieder ein fantastischer Teil dieser Krimi-Reihe

Bewertung aus Niederstetten am 18.01.2024
Bewertungsnummer: 2111392
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Winzerblut - Uwe Ittensohn Kurzbeschreibung: Vor dem Neustadter Saalbau stirbt auf bizarre Weise ein Student. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus - eine tödliche Mischung aus jugendlicher Ausgelassenheit, Leichtsinn und zu viel Alkohol. Hauptkommissar Achill will den Fall schnell schließen. Doch Privatschnüffler André Sartorius und Oberkommissarin Bertling ermitteln auf eigene Faust entlang einer mysteriösen Blutspur weiter. Sie dringen in die Geheimnisse des Weinbaus vor und stoßen auf ein weiteres ungewöhnliches Verbrechen. Mein Leseeindruck: Da ich ja alle Vorgängerbände von Autor Uwe Ittensohn gelesen hatte, habe ich mich sehr auf den neuen Band mit Hauptkommissar Achill und auch meinem Favoriten Privatermittler Sartorius gefreut. Und auch in diesem Band schafft unser Autor wieder eine mehr als spannende Krimihandlung mit einigen wirklich hervorragenden Informationen zum Weinanbau vermischt. Also nicht nur für Krimifreunde ein Lesehighlight. Wie immer steigt die Spannung der Story mit all den Protagonisten und einer gut durchdachten und überzeugenden Handlung stetig und bringt den Leser in Hochspannung dem Ende entgegen. Unvorhersehbare Wendungen sind übrigens eine Spezialität des Autors. Lasst euch überraschen! Fazit: Als Reihen-Fan empfehle ich jedem Leser die richtige Reihenfolge der Buchreihe. Aber dieser Krimi ist auch eigenständig ohne Vorkenntnisse gut zu lesen. Ich mag den flüssigen und schönen Schreibstil sehr und wem dieser Krimi gut gefallen hat, sollte sich unbedingt auch die Vorgängerbände ansehen. Wieder ein toller Krimi aus dem Gmeiner Verlag mit Suchtpotential. Von mir gibt es begeisterte 5 Sterne *****

Melden

toller Krimi

Bewertung aus Freudenberg am 22.06.2023

Bewertungsnummer: 1965778

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Vor dem Neustadter Saalbau stirbt auf bizarre Weise ein Student. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus - eine tödliche Mischung aus jugendlicher Ausgelassenheit, Leichtsinn und zu viel Alkohol. Hauptkommissar Achill will den Fall schnell schließen. Doch Privatschnüffler André Sartorius und Oberkommissarin Bertling ermitteln auf eigene Faust entlang einer mysteriösen Blutspur weiter. Sie dringen in die Geheimnisse des Weinbaus vor und stoßen auf ein weiteres ungewöhnliches Verbrechen. Meine Meinung: Dies ist der 5.Band einer Krimireihe mit Stadtführer Andre' Satorius.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich kannte die vorherigen Teile schon und war total begeistert.Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre und wurde nicht enttäuscht.Wieder einmal hat mich der Autor mit dieser Lektüre in den Bann gezogen. Ich freute mich Stadtführer Andre' Satorius wieder zu treffen .Natürlich begleitete ich in bei seinen Ermittlungen und erlebte dabei viele interessante Momente. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Auch die kurzen Kapitel haben dazu beigetragen das sich die Lektüre sehr angenehm lesen lies. Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder Andre' Satorius.Aber auch alle anderen Personen waren interessant. Der Autor hat hier wieder einen tollen Regionalkrimi erschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich meist mitten im Geschehen dabei.Durch die lebendige und mitreissende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele aufregende Ereignisse und ich durfte hautnah dabei sein.Unvorhersebare Wendungen liesen keine Langeweile aufkommen.Der Autor hat sich in dieser Geschichte mit dem Thema" Wein" beschäftigt.Hervorragend hat er dies in die Handlung eingebaut.Durch die guten Recherchen habe ich zu dem viel über den Weinanbau und die Arbeit eines Winzers erfahren.Die Spannung blieb durchweg erhalten.Faziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze und der Weingegend.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen,welches für mich sehr überrascht hat. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.für mich rundet es das brillante Werk ab.Ich hatte wieder sehr lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Nun freue ich mich schon auf eine Fortsetzung.
Melden

toller Krimi

Bewertung aus Freudenberg am 22.06.2023
Bewertungsnummer: 1965778
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klapptext: Vor dem Neustadter Saalbau stirbt auf bizarre Weise ein Student. Zunächst sieht alles nach einem Unfall aus - eine tödliche Mischung aus jugendlicher Ausgelassenheit, Leichtsinn und zu viel Alkohol. Hauptkommissar Achill will den Fall schnell schließen. Doch Privatschnüffler André Sartorius und Oberkommissarin Bertling ermitteln auf eigene Faust entlang einer mysteriösen Blutspur weiter. Sie dringen in die Geheimnisse des Weinbaus vor und stoßen auf ein weiteres ungewöhnliches Verbrechen. Meine Meinung: Dies ist der 5.Band einer Krimireihe mit Stadtführer Andre' Satorius.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich kannte die vorherigen Teile schon und war total begeistert.Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre und wurde nicht enttäuscht.Wieder einmal hat mich der Autor mit dieser Lektüre in den Bann gezogen. Ich freute mich Stadtführer Andre' Satorius wieder zu treffen .Natürlich begleitete ich in bei seinen Ermittlungen und erlebte dabei viele interessante Momente. Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Auch die kurzen Kapitel haben dazu beigetragen das sich die Lektüre sehr angenehm lesen lies. Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder Andre' Satorius.Aber auch alle anderen Personen waren interessant. Der Autor hat hier wieder einen tollen Regionalkrimi erschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich meist mitten im Geschehen dabei.Durch die lebendige und mitreissende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele aufregende Ereignisse und ich durfte hautnah dabei sein.Unvorhersebare Wendungen liesen keine Langeweile aufkommen.Der Autor hat sich in dieser Geschichte mit dem Thema" Wein" beschäftigt.Hervorragend hat er dies in die Handlung eingebaut.Durch die guten Recherchen habe ich zu dem viel über den Weinanbau und die Arbeit eines Winzers erfahren.Die Spannung blieb durchweg erhalten.Faziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze und der Weingegend.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen,welches für mich sehr überrascht hat. Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.für mich rundet es das brillante Werk ab.Ich hatte wieder sehr lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Nun freue ich mich schon auf eine Fortsetzung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Winzerblut

von Uwe Ittensohn

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Winzerblut