Kathmandu & ich

Kathmandu & ich

Buch (Taschenbuch)

15,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2023

Herausgeber

Flamingo Tales

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

360

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.04.2023

Herausgeber

Flamingo Tales

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

360

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/3,1 cm

Gewicht

412 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859553-9-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

113 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eine abenteuerliche Reise durch Nepal

SonjasBookWorld am 14.06.2024

Bewertungsnummer: 2222516

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt:  Erik kann es nicht glauben, er hat seine Clique überredet mit ihm nach und durch Nepal zu reisen, obwohl das eigentlich nicht seiner Comfort-Zone entspricht. Und das alles nur, weil er hofft dort Jule seinem heimlichen Schwarm näher zu kommen.  Er ahnt nicht, welch aufregende Zeit ihm wirklich bevor steht... Meinung: Der Flamingo-Tales-Verlag ist einfach Garant für tolle und liebevolle Beschreibungen der jeweiligen Reiseländer! Auch in diesem Buch haben mich wieder die wunderbaren Schilderungen von Nepal begeistert. Man spürt die Liebe des Autors zum Land! Im Buch begleiten wir eine Freunde-Gruppe auf ihrer Reise durch Nepal. Ich hatte das Gefühl bei der Reise direkt dabei zu sein. Und da ich auch selbst schon in Asien war, konnte ich mir manche Szenen besonders gut vorstellen. Mit großer Spannung habe ich den wirklich abenteuerlichen Trip der Freunde verfolgt und dabei die zarte Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Erik und Jule miterlebt.  Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich daher auf sein zweites Buch, welches bereits hier bereit liegt. Fazit: 5/5 Sternen  Ich gebe sehr gerne eine Lese-Empfehlung
Melden

Eine abenteuerliche Reise durch Nepal

SonjasBookWorld am 14.06.2024
Bewertungsnummer: 2222516
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt:  Erik kann es nicht glauben, er hat seine Clique überredet mit ihm nach und durch Nepal zu reisen, obwohl das eigentlich nicht seiner Comfort-Zone entspricht. Und das alles nur, weil er hofft dort Jule seinem heimlichen Schwarm näher zu kommen.  Er ahnt nicht, welch aufregende Zeit ihm wirklich bevor steht... Meinung: Der Flamingo-Tales-Verlag ist einfach Garant für tolle und liebevolle Beschreibungen der jeweiligen Reiseländer! Auch in diesem Buch haben mich wieder die wunderbaren Schilderungen von Nepal begeistert. Man spürt die Liebe des Autors zum Land! Im Buch begleiten wir eine Freunde-Gruppe auf ihrer Reise durch Nepal. Ich hatte das Gefühl bei der Reise direkt dabei zu sein. Und da ich auch selbst schon in Asien war, konnte ich mir manche Szenen besonders gut vorstellen. Mit großer Spannung habe ich den wirklich abenteuerlichen Trip der Freunde verfolgt und dabei die zarte Entwicklung der Liebesgeschichte zwischen Erik und Jule miterlebt.  Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich daher auf sein zweites Buch, welches bereits hier bereit liegt. Fazit: 5/5 Sternen  Ich gebe sehr gerne eine Lese-Empfehlung

Melden

Sind die Gefühle stark genug?

nickys_buntewelt am 21.02.2024

Bewertungsnummer: 2136295

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich sehr schönes Cover das mir direkt Lust darauf gemacht hat das Buch zu lesen. Eric und ein paar Freunde fliegen für ein Abenteuer nach Nepal. Für mich ein komplett neues Reiseziel umso mehr freue ich mich darauf. Sven hat mit seinem Schreibstil meinen Geschmack perfekt getroffen. Alles wird sehr realistisch und genau beschrieben( ohne das es zuviel Informationen sind ),das ich das Gefühl habe live dabei zu sein. Dadurch erlebe ich die Umgebung und die Abenteuer die sie erleben noch intensiver mit ihnen und das schafft für mich eine noch besser Bindung zu den Protagonisten. Tja und dann gibt es da noch die Liebesgeschichte von Eric und Jule. Ich kann direkt sagen,die beiden sind unfassbar sympathisch. Die meiste Zeit wird der Roman aus der Sicht von Eric erzählt. Für mich ein dicker Pluspunkt,weil es einfach mal was anderes ist. Ich will nicht zuviel verraten aber es wird eine Achterbahn der Gefühle. Manchmal hätte ich die beiden am liebsten angeschrien damit sie aus ihren Gedanken aufwachen. Eine sehr schöner Roman❤️der auf jeden Fall eure Reiselust bestärken wird.
Melden

Sind die Gefühle stark genug?

nickys_buntewelt am 21.02.2024
Bewertungsnummer: 2136295
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein wirklich sehr schönes Cover das mir direkt Lust darauf gemacht hat das Buch zu lesen. Eric und ein paar Freunde fliegen für ein Abenteuer nach Nepal. Für mich ein komplett neues Reiseziel umso mehr freue ich mich darauf. Sven hat mit seinem Schreibstil meinen Geschmack perfekt getroffen. Alles wird sehr realistisch und genau beschrieben( ohne das es zuviel Informationen sind ),das ich das Gefühl habe live dabei zu sein. Dadurch erlebe ich die Umgebung und die Abenteuer die sie erleben noch intensiver mit ihnen und das schafft für mich eine noch besser Bindung zu den Protagonisten. Tja und dann gibt es da noch die Liebesgeschichte von Eric und Jule. Ich kann direkt sagen,die beiden sind unfassbar sympathisch. Die meiste Zeit wird der Roman aus der Sicht von Eric erzählt. Für mich ein dicker Pluspunkt,weil es einfach mal was anderes ist. Ich will nicht zuviel verraten aber es wird eine Achterbahn der Gefühle. Manchmal hätte ich die beiden am liebsten angeschrien damit sie aus ihren Gedanken aufwachen. Eine sehr schöner Roman❤️der auf jeden Fall eure Reiselust bestärken wird.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kathmandu & ich

von Sven Jähnel

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

LeseprobeKapitel 1 - Steppe oder Berge?Erik"Aber warum Nepal? Warum nicht die Mongolei?", fragt Flo schon fast etwas provokant.Gespannt verfolge ich die Diskussion zwischen ihm und Jule, gebe ihr aber automatisch recht, obwohl weder Nepal noch die Mongolei meiner Vorstellung von einem Urlaubsland entsprechen.Ich stehe mit Jule, Flo und Theo auf meinem Balkon und blicke über Wuppertal. Meine Wohnung liegt auf halber Höhe eines Berges in der vierten Etage eines lebendigen Mehrfamilienhauses. Leichter Nieselregen weht mir ins Gesicht. Wegen der für Februar überraschend warmen Temperaturen ist es aber nicht unangenehm. Meine Bude ist voll mit Menschen, laute Gitarrenmusik dröhnt aus den Lautsprechern und ich habe die Kontrolle über meine eigene Party verloren. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, um ein wenig frische Luft zu schnappen und Jule schwärmt ununterbrochen von Nepal wie so häufig. Flo muss doch klar sein, dass er sie von keinem anderen Land der Welt überzeugen kann, schon gar nicht von der Mongolei. Als ich vor zwei Jahren wegen eines Meetings nach Osaka musste, bin ich darüber hinweggeflogen und habe nichts als Gras und eine trostlose Hügellandschaft gesehen. Tatsächlich weiß ich aber nahezu nichts über das Land und die Hauptstadt Ulan-Bator.Trotzdem bin ich neugierig, wie Flo argumentieren wird. "Was gibt es da außer ein paar Fotomotiven für deine Sammlung?""Nichts", sagt Flo. Er hat eine sportliche Figur und ein einnehmendes Lachen, das ihm eine gewisse Ähnlichkeit mit Leonardo DiCaprio verleiht. Offensichtlich mache ich ein ziemlich blödes Gesicht, denn Flo grinst und antwortet amüsiert: "Da gibt es nichts, aber genau das macht es ja so spannend. Nach Nepal kann jeder, aber in der Mongolei war noch niemand."Jule und Theo lachen kurz auf und ich fahre mir mit einer Hand resigniert durch meine hellbraunen Haare. Sie sind schon wieder so lang, dass sie sich leicht locken. Ich muss dringend zum Friseur. Flos schwache Begründung freut mich auf der anderen Seite fast ein wenig, denn Jule hat eben noch viel lebhafter von Nepal erzählt als sonst. Von bunten Gebetsfahnen, imposanten schneebedeckten Bergen und köstlichen Reisgerichten.Das war so überzeugend, dass ich mir so ein Abenteuer fast schon vorstellen könnte. Aber auch nur fast. Denn dafür müsste schon einiges zusammenkommen. Zumindest müsste sie ein Teil davon sein, aber das würde ja wegen ihres Freundes nie passieren und gemeinsam mit Jule und ihrem Typen würde ich im Leben nicht verreisen."Also einen Nepalurlaub mit euch könnte ich mir schon irgendwie vorstellen", steigt Theo ins Gespräch ein, der bis jetzt erstaunlich still gewesen ist. Wahrscheinlich hat er in Gedanken selbst Pläne geschmiedet. "Die Wanderung am Watzmann letztes Jahr war doch auch super, oder nicht?""Hoho, ihr wart also wandern?", wirft Jule amüsiert ein. "Wie die Zwerge aus den Blauen Bergen? So mit Kniestrümpfen und Hüten?" Jetzt lacht sie und ihre hübschen braunen Augen sprühen vor Lebensfreude. Das mag ich so sehr an ihr. Jede ihrer Emotionen spiegelt sich in ihrem ganzen Gesicht wider. Sogar ihre langen braunen Haare glänzen dann irgendwie noch mehr. Sie fühlt alles von ganzem Herzen. "Quatsch", rechtfertigt sich Theo. "Das war eine total coole Hüttentour im Berchtesgadener Land, so ganz ohne Regeln und abseits der Wege. Sogar Tine wäre fast mitgekommen, aber sie konnte aus irgendeinem Grund dann doch nicht."Vielleicht hat sie gekniffen, weil Alex dabei war, fällt mir plötzlich ein. Seit letztes Jahr an Karneval was zwischen den beiden gelaufen ist, was dann doch im Sande verlief, haben sie irgendwie ein komisches Verhältnis zueinander."Alex, Erik und ich hatten jedenfalls viel Spaß", fährt Theo fort, "und irgendwie kann ich mir vorstellen, das zu wiederholen, diesmal auch gern mit Flo und euch Mädels.""Wenn das so ist, dann lasst uns das doch echt machen", grätsche ich ein und Flo starrt mich an."Wie kommt es, dass ausgerechnet du jetzt Partei für Nepal ergreifst? Der Erik
  • Kathmandu & ich