Projekt DreamWalker Der Große Träumer
Band 2

Projekt DreamWalker Der Große Träumer

DE

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.02.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

406

Maße (L/B/H)

19/12/2,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.02.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

406

Maße (L/B/H)

19/12/2,9 cm

Gewicht

431 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7347-2149-6

Weitere Bände von DreamWalker-Trilogie

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Klare Leseempfehlung!

Kat am 13.04.2023

Bewertungsnummer: 1921288

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Den ersten Band dieser Trilogie hatte ich als Rezensionsexemplar angenommen, und er hat mir so gut gefallen, dass ich Band zwei direkt vorbestellt hatte. Es geht um Dr. Jakob Lem, einem Traumforscher, der Mittels einer selbstentwickelten Methode Komapatienten wieder ins Leben zurückholen will. Sogenannte DreamWalker mit luziden Träumen sollen sich in den Komatraum des Patienten einklinken, und ihn zum aufwachen bewegen. Als Dr. Lem selbst ins Koma fällt, hängt es nun von seiner autistischen Tochter Isa ab, ob sie ihn retten kann oder nicht. Doch die Traumwelt ist um einiges komplexer und gefährlicher, als die Traumforscher es sich je hätten vorstellen können. Isa und Roberto verbessern die Technik des DreamWalker Projekts, und machen große Fortschritte. Doch obwohl sie Jakob aus dem Komatraum befreien können, wacht er nicht auf. Isa muss weiter und tiefer als je zuvor in den ewigen Traum eintauchen. Dort besteht sie Prüfungen und lernt von anderen Traumreisenden sich in der Traumwelt zurechtzufinden. Dabei ist sie immer auf der Suche nach Jakob, der irgendwo verschollen ist. Was hat es mit den schwarzen Engeln auf sich, die ganze Gruppen von versteinerten Träumern um sich versammeln? Jakob hingegen ist nahe daran, den großen Träumer zu finden, der ihm alle Fragen beantworten könnte. Doch wer ist dieser erste Träumer? Kann man ihm trauen? Was will er von Jakob? Die Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben: entweder finden sie in der realen Welt statt, oder in der Traumwelt. Um auseinanderzuhalten, was Wirklichkeit und was Traum ist, hat der Autor vor jedem Kapitel eine Zeichnung eingefügt: Eine Steinsäule für Jakob, und einen Käfer für Isa. Wenn sie träumen, hat Jakobs Steinsäule Augen, und Isas Käfer spreizt die Flügel. Ich gebe zu, dass ich da zuerst nicht drauf geachtet habe, sondern erst durch einen Hinweis von Christoph dahinter kam. Wenn man es aber weiss, ist es clever. Christoph Zachariae hat eine fantastische Welt erschaffen, in die Jakob und Isa sich im Traum hinauswagen. Ob es Isa gelingt, Jakob zu retten, wird sich erst im dritten Band herausstellen. Ich persönlich kann kaum abwarten bis er erscheint und ich wieder in die Traumwelten abtauchen kann.
Melden

Klare Leseempfehlung!

Kat am 13.04.2023
Bewertungsnummer: 1921288
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Den ersten Band dieser Trilogie hatte ich als Rezensionsexemplar angenommen, und er hat mir so gut gefallen, dass ich Band zwei direkt vorbestellt hatte. Es geht um Dr. Jakob Lem, einem Traumforscher, der Mittels einer selbstentwickelten Methode Komapatienten wieder ins Leben zurückholen will. Sogenannte DreamWalker mit luziden Träumen sollen sich in den Komatraum des Patienten einklinken, und ihn zum aufwachen bewegen. Als Dr. Lem selbst ins Koma fällt, hängt es nun von seiner autistischen Tochter Isa ab, ob sie ihn retten kann oder nicht. Doch die Traumwelt ist um einiges komplexer und gefährlicher, als die Traumforscher es sich je hätten vorstellen können. Isa und Roberto verbessern die Technik des DreamWalker Projekts, und machen große Fortschritte. Doch obwohl sie Jakob aus dem Komatraum befreien können, wacht er nicht auf. Isa muss weiter und tiefer als je zuvor in den ewigen Traum eintauchen. Dort besteht sie Prüfungen und lernt von anderen Traumreisenden sich in der Traumwelt zurechtzufinden. Dabei ist sie immer auf der Suche nach Jakob, der irgendwo verschollen ist. Was hat es mit den schwarzen Engeln auf sich, die ganze Gruppen von versteinerten Träumern um sich versammeln? Jakob hingegen ist nahe daran, den großen Träumer zu finden, der ihm alle Fragen beantworten könnte. Doch wer ist dieser erste Träumer? Kann man ihm trauen? Was will er von Jakob? Die Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichtweisen geschrieben: entweder finden sie in der realen Welt statt, oder in der Traumwelt. Um auseinanderzuhalten, was Wirklichkeit und was Traum ist, hat der Autor vor jedem Kapitel eine Zeichnung eingefügt: Eine Steinsäule für Jakob, und einen Käfer für Isa. Wenn sie träumen, hat Jakobs Steinsäule Augen, und Isas Käfer spreizt die Flügel. Ich gebe zu, dass ich da zuerst nicht drauf geachtet habe, sondern erst durch einen Hinweis von Christoph dahinter kam. Wenn man es aber weiss, ist es clever. Christoph Zachariae hat eine fantastische Welt erschaffen, in die Jakob und Isa sich im Traum hinauswagen. Ob es Isa gelingt, Jakob zu retten, wird sich erst im dritten Band herausstellen. Ich persönlich kann kaum abwarten bis er erscheint und ich wieder in die Traumwelten abtauchen kann.

Melden

Projekt DreamWalker 2. Eine fantasievolle und spannende Geschichte.

Bewertung aus Luckenwalde am 06.04.2023

Bewertungsnummer: 1916095

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Isabella Lem ist zurück im Ewigen Traum, noch immer auf der Suche nach ihrem Vater den Wissenschaftler: Dr. Jakob Lem, der nach einem Unfall im Koma liegt. Nur Isabella hat die Gabe Komapatienten in ihren Träumen zu besuchen. Doch kämpft sie auf zwei Seiten: In der Realität hat sie die Spektrum-Störung, wodurch sie im Leben eingeschränkt ist und im Ewigen Traum lauern Gefahren, womit sie sich auseinandersetzen muss. Ihr Wille, ihren Vater zu finden, treibt sie an. Aber auch im Ewigen Traum, bleibt die Zeit nicht still. Und der Spagat zwischen Realität und Traum, raubt Isabella die Kraft. Wird sie es schaffen ihren Vater rechtzeitig zu finden ? Meinung: Endlich wieder zurück im Ewigen Traum. Das "Wiedersehen" der Szenen und Protagonisten brachten gleich die Spannung zurück, die im ersten Band waren. Ohne Probleme konnte ich mir die Szenarien bildlich vorstellen und auch wenn man weiß, dass die Geschichte Fantasie ist, wirkte sie glaubhaft. Christoph Zachariae hat mich mit seiner Geschichte in seinen Bann gezogen und es war schön, Protagonisten wieder zu "begegnen" oder den Einen oder Anderen besser kennenzulernen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin schon so neugierig, auf den dritten Band der Trilogie. Cover und Titel: Ich muss gestehen, ich war zwecks dem Cover anfangs etwas irritiert. Als ich es zum ersten Mal sah, dachte ich, es wird vielleicht eine Unterwasserwelt geben in der Isabella vielleicht tauchen müsste. Doch erst ab der Mitte des Buches, verstand ich, wie das Cover mit der Geschichte in Verbindung steht. Dennoch find ich das Cover sehr schön und da Band 1 rot, Band 2 blau ist, bin ich schon jetzt neugierig, welche Farbe Band 3 haben wird. Die Begeisterung für den Buchtitel ist von Band 1 noch geblieben und ein Teil, warum ich die Geschichte gerne lesen wollte. Die Geschichte: Die Geschichte gefällt mir wie in Band 1 genauso gut. Sie ist spannend, kreativ und man hat Szenen die man vom ersten Buch her kennt, aber auch neue Orte und Menschen die man in dieser Geschichte kennen und lieben lernt. Auch die Bilder im Buch (Käfer und Sockel) sind zu den Kapiteln im Traum oder der Realität, zwischen Isabella und Dr. Jakob Lem unterschiedlich und man kann dadurch gut erkennen, in welcher Welt mit welchen Protagonisten die Kapitel sind. Eine tolle Idee, wie ich finde. Die Charaktere: Ich mochte Isabella und Dr. Jakob Lem von Anfang an und auch hier, lernte ich Protagonisten besser kennen und ich finde, sie passen alle gut in die Geschichte. Howard und Dr. Mazur sind mittlerweile auch zu Favoriten für mich geworden. Der Schreibstil: Bei dem Schreibstil habe ich das Gefühl es hat sich zu Band 1 gebessert. In Band 1 gab es oft Wörter, die ich teilweise gegoogelt habe um besser zu verstehen. In diesem Band empfand ich den Schreibstil einfacher. Ich hoffe, es wird in Band 3 auch so sein, denn dadurch kann man ohne Unterbrechungen in die Geschichte eintauchen. Fazit: Ein schönes "Wiedersehen" mit den Protagonisten und den Orten, in die ich gerne beim Lesen eintauche. Die Idee dieser Geschichte ist außergewöhnlich und wirklich toll. Ich kann diese Geschichte sehr empfehlen. Wichtig: Band 1 und Band 2 sollte man nacheinander lesen, da Band 2 nach dem ersten Teil weiter geht.
Melden

Projekt DreamWalker 2. Eine fantasievolle und spannende Geschichte.

Bewertung aus Luckenwalde am 06.04.2023
Bewertungsnummer: 1916095
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Isabella Lem ist zurück im Ewigen Traum, noch immer auf der Suche nach ihrem Vater den Wissenschaftler: Dr. Jakob Lem, der nach einem Unfall im Koma liegt. Nur Isabella hat die Gabe Komapatienten in ihren Träumen zu besuchen. Doch kämpft sie auf zwei Seiten: In der Realität hat sie die Spektrum-Störung, wodurch sie im Leben eingeschränkt ist und im Ewigen Traum lauern Gefahren, womit sie sich auseinandersetzen muss. Ihr Wille, ihren Vater zu finden, treibt sie an. Aber auch im Ewigen Traum, bleibt die Zeit nicht still. Und der Spagat zwischen Realität und Traum, raubt Isabella die Kraft. Wird sie es schaffen ihren Vater rechtzeitig zu finden ? Meinung: Endlich wieder zurück im Ewigen Traum. Das "Wiedersehen" der Szenen und Protagonisten brachten gleich die Spannung zurück, die im ersten Band waren. Ohne Probleme konnte ich mir die Szenarien bildlich vorstellen und auch wenn man weiß, dass die Geschichte Fantasie ist, wirkte sie glaubhaft. Christoph Zachariae hat mich mit seiner Geschichte in seinen Bann gezogen und es war schön, Protagonisten wieder zu "begegnen" oder den Einen oder Anderen besser kennenzulernen. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin schon so neugierig, auf den dritten Band der Trilogie. Cover und Titel: Ich muss gestehen, ich war zwecks dem Cover anfangs etwas irritiert. Als ich es zum ersten Mal sah, dachte ich, es wird vielleicht eine Unterwasserwelt geben in der Isabella vielleicht tauchen müsste. Doch erst ab der Mitte des Buches, verstand ich, wie das Cover mit der Geschichte in Verbindung steht. Dennoch find ich das Cover sehr schön und da Band 1 rot, Band 2 blau ist, bin ich schon jetzt neugierig, welche Farbe Band 3 haben wird. Die Begeisterung für den Buchtitel ist von Band 1 noch geblieben und ein Teil, warum ich die Geschichte gerne lesen wollte. Die Geschichte: Die Geschichte gefällt mir wie in Band 1 genauso gut. Sie ist spannend, kreativ und man hat Szenen die man vom ersten Buch her kennt, aber auch neue Orte und Menschen die man in dieser Geschichte kennen und lieben lernt. Auch die Bilder im Buch (Käfer und Sockel) sind zu den Kapiteln im Traum oder der Realität, zwischen Isabella und Dr. Jakob Lem unterschiedlich und man kann dadurch gut erkennen, in welcher Welt mit welchen Protagonisten die Kapitel sind. Eine tolle Idee, wie ich finde. Die Charaktere: Ich mochte Isabella und Dr. Jakob Lem von Anfang an und auch hier, lernte ich Protagonisten besser kennen und ich finde, sie passen alle gut in die Geschichte. Howard und Dr. Mazur sind mittlerweile auch zu Favoriten für mich geworden. Der Schreibstil: Bei dem Schreibstil habe ich das Gefühl es hat sich zu Band 1 gebessert. In Band 1 gab es oft Wörter, die ich teilweise gegoogelt habe um besser zu verstehen. In diesem Band empfand ich den Schreibstil einfacher. Ich hoffe, es wird in Band 3 auch so sein, denn dadurch kann man ohne Unterbrechungen in die Geschichte eintauchen. Fazit: Ein schönes "Wiedersehen" mit den Protagonisten und den Orten, in die ich gerne beim Lesen eintauche. Die Idee dieser Geschichte ist außergewöhnlich und wirklich toll. Ich kann diese Geschichte sehr empfehlen. Wichtig: Band 1 und Band 2 sollte man nacheinander lesen, da Band 2 nach dem ersten Teil weiter geht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Projekt DreamWalker Der Große Träumer

von Christoph Zachariae

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Projekt DreamWalker Der Große Träumer