Hope's End

Hope's End

Du kannst niemandem trauen – Thriller | Der neue Thriller des internationalen Bestsellerautors: düster, atmosphärisch, packend.

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Hope's End

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5643

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,4 cm

Beschreibung

Rezension

Eine unglaublich fesselnde und sehr gut konstruierte Geschichte. Radio Euroherz 20231220

Details

Verkaufsrang

5643

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.10.2023

Verlag

dtv

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

19/12,3/3,4 cm

Gewicht

400 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Christine Blum

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21891-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

142 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Highlight

Zehnvonzehn_buecher am 20.02.2024

Bewertungsnummer: 2135874

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was war denn das?! Ich hab mich beim lesen gefühlt wie in einem Horrorfilm.. wenn man innerlich so angespannt ist, weil bestimmt gleich was passiert oder man sich erschreckt, das hatte ich so noch nie bei einem Buch! Hab's an einem Tag gelesen. Die Stimmung war düster und etwas bedrückend und gruselig. Und spannend - so, so spannend! Ich blicke bei Büchern eigentlich immer sehr schnell durch und weiß auf was das Ende hinausläuft, hier aber nicht! Selbst am Ende auf den letzten 50 Seiten, wenn man denkt jetzt ist schon alles aufgeklärt, kommt es doch nochmal anders. Für mich ein absolutes Highlight, lest das Buch!
Melden

Highlight

Zehnvonzehn_buecher am 20.02.2024
Bewertungsnummer: 2135874
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was war denn das?! Ich hab mich beim lesen gefühlt wie in einem Horrorfilm.. wenn man innerlich so angespannt ist, weil bestimmt gleich was passiert oder man sich erschreckt, das hatte ich so noch nie bei einem Buch! Hab's an einem Tag gelesen. Die Stimmung war düster und etwas bedrückend und gruselig. Und spannend - so, so spannend! Ich blicke bei Büchern eigentlich immer sehr schnell durch und weiß auf was das Ende hinausläuft, hier aber nicht! Selbst am Ende auf den letzten 50 Seiten, wenn man denkt jetzt ist schon alles aufgeklärt, kommt es doch nochmal anders. Für mich ein absolutes Highlight, lest das Buch!

Melden

Unfassbar spannend und fesselnd

Bewertung aus Berlin am 09.02.2024

Bewertungsnummer: 2127437

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1929 geschieht auf dem Familiensitz der Familie Hope eine unfassbare Tragödie. Die Eltern und Schwester der 17-jährigen Lenora Hope werden ermordet und Lenora die einzige weitere Anwesende war, wird sie nunhin verdächtigt die Morde begangen zu haben. Doch sie streitet die Tat hab und aufgrund fehlender Beweise wird sie auch nie schuldig gesprochen. Fast 50 Jahre später zieht nun aber die Pflegerin Kit nach Hope's End und soll sich um Lenora kümmern, die vor Jahren an Polio erkrankt ist und einige Schlaganfälle hatte und seitdem ans Bett gefesselt ist. Sie kann weder sprechen noch sich bewegen, nur der linke Arm funktioniert noch. Und so beginnt sie nach und nach Kit auf der Schreibmaschine ihre Geschichte zu erzählen. Ist sie wirklich - wie alle glauben - eine Mörderin oder was ist in der verhängnisvollen Nacht wirklich geschehen? Ich hatte anfangs ein paar Probleme mit der Geschichte warm zu werden, aber dies hat sich dann schnell gelegt, als Kit auf Hope's End angekommen ist. Ab da konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Atmosphäre ist sehr düster und teilweise auch etwas gruselig. Mich hat die Geschicht vollkommen in ihren Bann gezogen, sodass ich das Gefühl hatte zusammen mit Kit durch die Flure des Herrenhauses zu wandern. Ich habe davor schon zwei Bücher des Autors gelesen und mochte diese auch sehr gern, aber mit diesem konnte mich Riley Sager endgültig von sich überzeugen. Er schreibt sehr fesselnd, flüssig und anschaulich. Die Charaktere sind so authentisch gezeichnet, dass man meinen könnte sie existieren tatsächlich. Einge Wendungen haben sich nach und nach abgezeichnet, aber andere kamen für mich völlig unerwartet. Und wenn man dachte, das war es jetzt aber, noch mehr kann der Autor mich nicht überraschen, hat er es dennoch geschafft einen drauf zu setzen. Für mich schon jetzt ein Jahreshighlight.
Melden

Unfassbar spannend und fesselnd

Bewertung aus Berlin am 09.02.2024
Bewertungsnummer: 2127437
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

1929 geschieht auf dem Familiensitz der Familie Hope eine unfassbare Tragödie. Die Eltern und Schwester der 17-jährigen Lenora Hope werden ermordet und Lenora die einzige weitere Anwesende war, wird sie nunhin verdächtigt die Morde begangen zu haben. Doch sie streitet die Tat hab und aufgrund fehlender Beweise wird sie auch nie schuldig gesprochen. Fast 50 Jahre später zieht nun aber die Pflegerin Kit nach Hope's End und soll sich um Lenora kümmern, die vor Jahren an Polio erkrankt ist und einige Schlaganfälle hatte und seitdem ans Bett gefesselt ist. Sie kann weder sprechen noch sich bewegen, nur der linke Arm funktioniert noch. Und so beginnt sie nach und nach Kit auf der Schreibmaschine ihre Geschichte zu erzählen. Ist sie wirklich - wie alle glauben - eine Mörderin oder was ist in der verhängnisvollen Nacht wirklich geschehen? Ich hatte anfangs ein paar Probleme mit der Geschichte warm zu werden, aber dies hat sich dann schnell gelegt, als Kit auf Hope's End angekommen ist. Ab da konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Atmosphäre ist sehr düster und teilweise auch etwas gruselig. Mich hat die Geschicht vollkommen in ihren Bann gezogen, sodass ich das Gefühl hatte zusammen mit Kit durch die Flure des Herrenhauses zu wandern. Ich habe davor schon zwei Bücher des Autors gelesen und mochte diese auch sehr gern, aber mit diesem konnte mich Riley Sager endgültig von sich überzeugen. Er schreibt sehr fesselnd, flüssig und anschaulich. Die Charaktere sind so authentisch gezeichnet, dass man meinen könnte sie existieren tatsächlich. Einge Wendungen haben sich nach und nach abgezeichnet, aber andere kamen für mich völlig unerwartet. Und wenn man dachte, das war es jetzt aber, noch mehr kann der Autor mich nicht überraschen, hat er es dennoch geschafft einen drauf zu setzen. Für mich schon jetzt ein Jahreshighlight.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Hope's End

von Riley Sager

4.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Cheyenne Nimek

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cheyenne Nimek

Thalia Hanau – Forum Hanau

Zum Portrait

4/5

Mörderische Rebecca?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Riley Sager Fans kommen bei diesem Buch bestimmt auf ihre Kosten. Hope's End hat mich schon zu Beginn an Manderley erinnert. Ähnlich wirken auch die Beschreibungen des gesamten Anwesens, was perfekt zu einem regnerischen Tag auf der Couch und einer Tasse Tee einlädt. "Hope's End" ist nicht der klassische Thriller, es sei so viel gesagt: man muss jedoch auf absolut dramatische und hollywood Reife End-Szenen stehen.
4/5

Mörderische Rebecca?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Riley Sager Fans kommen bei diesem Buch bestimmt auf ihre Kosten. Hope's End hat mich schon zu Beginn an Manderley erinnert. Ähnlich wirken auch die Beschreibungen des gesamten Anwesens, was perfekt zu einem regnerischen Tag auf der Couch und einer Tasse Tee einlädt. "Hope's End" ist nicht der klassische Thriller, es sei so viel gesagt: man muss jedoch auf absolut dramatische und hollywood Reife End-Szenen stehen.

Cheyenne Nimek
  • Cheyenne Nimek
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jenny Pretzsch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jenny Pretzsch

Thalia Dresden – KaufPark

Zum Portrait

5/5

"Sie wollen wissen, ob ich der Unmensch bin, für den man mich hält."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Antwort ist nein. Und ja. Dieses Buch war ganz großes Kino im Kopf! Zu Halloween ausgelesen ein absolutes Highlight an Spannung. Schon mit: "Home- Haus der bösen Schatten" hat mich der Autor total gefesselt, hier hat er es noch getoppt. Absolut genial!
5/5

"Sie wollen wissen, ob ich der Unmensch bin, für den man mich hält."

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Antwort ist nein. Und ja. Dieses Buch war ganz großes Kino im Kopf! Zu Halloween ausgelesen ein absolutes Highlight an Spannung. Schon mit: "Home- Haus der bösen Schatten" hat mich der Autor total gefesselt, hier hat er es noch getoppt. Absolut genial!

Jenny Pretzsch
  • Jenny Pretzsch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Hope's End

von Riley Sager

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Hope's End