• In einem alten Haus in Berlin
  • In einem alten Haus in Berlin
  • In einem alten Haus in Berlin

In einem alten Haus in Berlin

Buch (Gebundene Ausgabe)

28,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2587

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Illustrator

Isabel Kreitz

Verlag

Gerstenberg

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2587

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Illustrator

Isabel Kreitz

Verlag

Gerstenberg

Seitenzahl

64

Maße (L/B/H)

34,4/24,7/1,2 cm

Gewicht

816 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8369-6088-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hat mir sehr gut gefallen

Bewertung aus Modautal am 18.02.2024

Bewertungsnummer: 2134032

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit " In einem alten Haus in Berlin" kann man einen Streifzug durch 150 Jahre deutsche Geschichte machen. Es erzählt 150 Jahre Berliner Geschichte für Kinder, aber mir als Erwachsene hat es auch sehr gefallen. 1871 zieht die Apothekerfamilie Schwartz voller Stolz in ihre Wohnung in der Beletage im eigenen neuen Haus. Dieses Haus wird zum Schauplatz deutscher Geschichte und Berliner Alltagsgeschichten. Der Leser/ in begleitet die Familie über fünf Generationen hinweg und erleben an ihrer Seite Kaiserzeit und Weltkriege, Mauerbau und Mauerfall. Alle Ereignisse werden aus Sicht der Kinder geschildert. Das Buch besteht aus großen detailreichen wimmelbuchartigen Illustrationen mit aufschlussreichen Texten, die die Vergangenheit greifbar und lebendig werden lassen. Ich finde es ist super die Kinder hier spielerisch an Geschichte heranzuführen ohne dass es hier ein Anspruch auf Vollständigkeit geben muss. Es erweckt Neugier, Interesse und macht schon beim betrachten der Illustrationen Spaß und nebenbei lernen die Kinder etwas. Der Schreibstil ist locker, leicht zu lesen und es spricht den Leser/ in direkt an. Ich kann dieses Buch empfehlen, mich hatte es auf der #fbm23 neugierig gemacht
Melden

Hat mir sehr gut gefallen

Bewertung aus Modautal am 18.02.2024
Bewertungsnummer: 2134032
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit " In einem alten Haus in Berlin" kann man einen Streifzug durch 150 Jahre deutsche Geschichte machen. Es erzählt 150 Jahre Berliner Geschichte für Kinder, aber mir als Erwachsene hat es auch sehr gefallen. 1871 zieht die Apothekerfamilie Schwartz voller Stolz in ihre Wohnung in der Beletage im eigenen neuen Haus. Dieses Haus wird zum Schauplatz deutscher Geschichte und Berliner Alltagsgeschichten. Der Leser/ in begleitet die Familie über fünf Generationen hinweg und erleben an ihrer Seite Kaiserzeit und Weltkriege, Mauerbau und Mauerfall. Alle Ereignisse werden aus Sicht der Kinder geschildert. Das Buch besteht aus großen detailreichen wimmelbuchartigen Illustrationen mit aufschlussreichen Texten, die die Vergangenheit greifbar und lebendig werden lassen. Ich finde es ist super die Kinder hier spielerisch an Geschichte heranzuführen ohne dass es hier ein Anspruch auf Vollständigkeit geben muss. Es erweckt Neugier, Interesse und macht schon beim betrachten der Illustrationen Spaß und nebenbei lernen die Kinder etwas. Der Schreibstil ist locker, leicht zu lesen und es spricht den Leser/ in direkt an. Ich kann dieses Buch empfehlen, mich hatte es auf der #fbm23 neugierig gemacht

Melden

Eine Mischung aus Wimmelbuch, Sachbuch und Erzählung

Bewertung aus Essen am 02.01.2024

Bewertungsnummer: 2100310

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit „einem alten Haus in Berlin" beginnt die Geschichte, als die Familie Schwartz im Jahr 1871 erstmals in das Gebäude einzieht, das nun ihr Eigen ist. Unten betreibt Karls Vater eine Apotheke, und von diesem Zeitpunkt an verfolgen wir das Leben der Familie sowie ihrer Nachkommen, die mit den vielfältigen Veränderungen im Haus und insbesondere in der sich wandelnden Welt konfrontiert werden. Die Erzählung erstreckt sich über die klassischen Etappen der Geschichte, darunter die Kriege von 1870 sowie die beiden Weltkriege, die Nachkriegszeit, den Mauerbau und -fall sowie die Herausforderungen der Moderne. Jede Generation führt uns durch ein neues Familienmitglied in das Leben im Haus ein. Nach Karl übernimmt seine Tochter Martha die Erzählung ab 1914. Später folgt ihre Schwester Anna, ab 1933 übernimmt Marthas Sohn Hans die Rolle des Geschichtenerzählers, begleitet von seiner Schwester Ursula und so weiter, bis in die Gegenwart. Falls Leser*innen bei den vielen Namen und Familienmitgliedern durcheinanderkommen, bietet der Stammbaum am Anfang eine nützliche Übersicht zur Überprüfung und Verknüpfung der Beziehungen innerhalb der Familie. Das Buch präsentiert sich in beeindruckender Größe, und die Seiten nach den Erzählungen der Kinder sind wie lebendige Wimmelbilder gestaltet, die zahlreiche Details bieten. Ein sachlicher Text zur jeweiligen Zeit wird begleitet von einem Sammelsurium an Bildern, Illustrationen und Aussagen von Menschen, die den Zeitgeist dieser Ära einfangen. Die Fülle an Informationen kann dabei überwältigend wirken, daher würde ich ein epochenweises Lesen empfehlen. Ein schnelles Durchblättern würde auch gar nicht den schönen Illustrationen gerecht werden, da findet man nämlich immer wieder etwas Neues. Wer schnell viel Geschichte aufsaugen will, ist mit dem Buch nicht unbedingt bedient. Durch die Mischung von Sachbuch, Illustrationen und perspektivischem Erzählen bekommt man zwar viel Abwechslung, allerdings kann das meiner Meinung nach auch zu einer Reizüberflutung führen. Schön fand ich auch, die Geschichte anhand eines Hauses zu zeigen, da sieht man doch, wie viel sich in kurzer Zeit ändern kann. Im Buch wird auch erzählt, was inzwischen mit dem Haus geschehen ist, die Entwicklung fand ich sehr spannend. Besonders wissbegierige Leser*innen werden zudem das Glossar am Ende des Buches schätzen, das die wichtigsten Begriffe übersichtlich auflistet.
Melden

Eine Mischung aus Wimmelbuch, Sachbuch und Erzählung

Bewertung aus Essen am 02.01.2024
Bewertungsnummer: 2100310
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit „einem alten Haus in Berlin" beginnt die Geschichte, als die Familie Schwartz im Jahr 1871 erstmals in das Gebäude einzieht, das nun ihr Eigen ist. Unten betreibt Karls Vater eine Apotheke, und von diesem Zeitpunkt an verfolgen wir das Leben der Familie sowie ihrer Nachkommen, die mit den vielfältigen Veränderungen im Haus und insbesondere in der sich wandelnden Welt konfrontiert werden. Die Erzählung erstreckt sich über die klassischen Etappen der Geschichte, darunter die Kriege von 1870 sowie die beiden Weltkriege, die Nachkriegszeit, den Mauerbau und -fall sowie die Herausforderungen der Moderne. Jede Generation führt uns durch ein neues Familienmitglied in das Leben im Haus ein. Nach Karl übernimmt seine Tochter Martha die Erzählung ab 1914. Später folgt ihre Schwester Anna, ab 1933 übernimmt Marthas Sohn Hans die Rolle des Geschichtenerzählers, begleitet von seiner Schwester Ursula und so weiter, bis in die Gegenwart. Falls Leser*innen bei den vielen Namen und Familienmitgliedern durcheinanderkommen, bietet der Stammbaum am Anfang eine nützliche Übersicht zur Überprüfung und Verknüpfung der Beziehungen innerhalb der Familie. Das Buch präsentiert sich in beeindruckender Größe, und die Seiten nach den Erzählungen der Kinder sind wie lebendige Wimmelbilder gestaltet, die zahlreiche Details bieten. Ein sachlicher Text zur jeweiligen Zeit wird begleitet von einem Sammelsurium an Bildern, Illustrationen und Aussagen von Menschen, die den Zeitgeist dieser Ära einfangen. Die Fülle an Informationen kann dabei überwältigend wirken, daher würde ich ein epochenweises Lesen empfehlen. Ein schnelles Durchblättern würde auch gar nicht den schönen Illustrationen gerecht werden, da findet man nämlich immer wieder etwas Neues. Wer schnell viel Geschichte aufsaugen will, ist mit dem Buch nicht unbedingt bedient. Durch die Mischung von Sachbuch, Illustrationen und perspektivischem Erzählen bekommt man zwar viel Abwechslung, allerdings kann das meiner Meinung nach auch zu einer Reizüberflutung führen. Schön fand ich auch, die Geschichte anhand eines Hauses zu zeigen, da sieht man doch, wie viel sich in kurzer Zeit ändern kann. Im Buch wird auch erzählt, was inzwischen mit dem Haus geschehen ist, die Entwicklung fand ich sehr spannend. Besonders wissbegierige Leser*innen werden zudem das Glossar am Ende des Buches schätzen, das die wichtigsten Begriffe übersichtlich auflistet.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

In einem alten Haus in Berlin

von Kathrin Wolf

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Flynn Dresely

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Flynn Dresely

Thalia Coburg

Zum Portrait

5/5

Wandel….

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Jahr 1871 zieht die Familie Schwarz in ihr neues herrschaftliches Haus in Berlin ein und eröffnet dort eine Apotheke! Das Haus wird zum Treffpunkt, der ganzen Familie und erlebt so einiges mit! So erlebt es, das Kaiserreich, die Weimarer Republik, den ersten Weltkrieg, Nazideutschland und den zweiten Weltkrieg über die Teilung Deutschlands bis hin zur Wiedervereinigung und sogar eine Globale Pandemie (Corona) mit! Das wird auf den einzelnen Seiten ganz wunderbar und kindgerecht erkältet so, dass auch schon die kleinsten, die Deutsche Geschichte verstehen können! Mit den wunderschönen Illustrationen macht das entdecken noch mehr Spaß! Mich hat das Buch, wirklich sofort in seinen Bann gezogen und alle die ein erstes Geschichtsbuch für Kinder suchen, die werden hier auf jeden Fall fündig! Eine persönliche Herzensempfehlung von mir!!
5/5

Wandel….

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Jahr 1871 zieht die Familie Schwarz in ihr neues herrschaftliches Haus in Berlin ein und eröffnet dort eine Apotheke! Das Haus wird zum Treffpunkt, der ganzen Familie und erlebt so einiges mit! So erlebt es, das Kaiserreich, die Weimarer Republik, den ersten Weltkrieg, Nazideutschland und den zweiten Weltkrieg über die Teilung Deutschlands bis hin zur Wiedervereinigung und sogar eine Globale Pandemie (Corona) mit! Das wird auf den einzelnen Seiten ganz wunderbar und kindgerecht erkältet so, dass auch schon die kleinsten, die Deutsche Geschichte verstehen können! Mit den wunderschönen Illustrationen macht das entdecken noch mehr Spaß! Mich hat das Buch, wirklich sofort in seinen Bann gezogen und alle die ein erstes Geschichtsbuch für Kinder suchen, die werden hier auf jeden Fall fündig! Eine persönliche Herzensempfehlung von mir!!

Flynn Dresely
  • Flynn Dresely
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Clara Münzner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Clara Münzner

Thalia Chemnitz - Sachsen-Allee

Zum Portrait

5/5

Was ein Haus eben so erlebt..

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein schön illustriertes Sach-Bilderbuch über die letzten 150 Jahre der deutschen Geschichte. Das Wissen wird fundiert vermittelt und mit den Geschichten der Hausbewohner verknüpft. Das perfekte Buch für geschichtsinteressierte Kinder ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.
5/5

Was ein Haus eben so erlebt..

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein schön illustriertes Sach-Bilderbuch über die letzten 150 Jahre der deutschen Geschichte. Das Wissen wird fundiert vermittelt und mit den Geschichten der Hausbewohner verknüpft. Das perfekte Buch für geschichtsinteressierte Kinder ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Clara Münzner
  • Clara Münzner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

In einem alten Haus in Berlin

von Kathrin Wolf

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • In einem alten Haus in Berlin
  • In einem alten Haus in Berlin
  • In einem alten Haus in Berlin