• Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete
  • Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete
Band 1

Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete

Roman

Buch (Taschenbuch)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 13,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6424

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Heyne

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/3,1 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6424

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Heyne

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,4/11,7/3,1 cm

Gewicht

289 g

Originaltitel

That time I got drunk and saved a demon

Übersetzt von

Bettina Hengesbach

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-32308-7

Weitere Bände von Der Tag an dem ich mich betrank und ...-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Schräg, lustig, spicy

booklove_and_fairytales aus Bayern am 25.04.2024

Bewertungsnummer: 2186592

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach was war das bitte wieder für ein schräges, lustiges und herrlich mitreißendes Abenteuer !! Unsere unfreiwillige "Heldin" Cinnamon, rettet ausversehen den Dämon Fallon und wie der Zufall es so will, ist dieser auch noch äußerst attraktiv... ❤️‍❤️‍ Sagen wir es mal so der lieben Fallon ist ziemlich einfach gestrickt, was keinesfalls negativ gedeutet werden soll, er ist definitiv ein toller Beschützer und lässt gerne den Alpha raushängen. Wenn er dann Cin mit "Hase" anspricht, zittern nicht nur ihre Knie. Wer Ice Planet Barbarians geliebt hat, kommt hier definitiv auf seine Kosten !!! Die ganze Geschichte ist zum Abschalten gedacht und um tolle und auch heiße Lesestunden zu haben, denn spicy wird es nicht nur einmal. Wer hier viel Setting und Charakterentwicklung erwartet, wird leider enttäuscht, dafür gibt es viele andere Fantasy Charaktere, die meisten davon männlich und auf Partnerinnen Suche !! Ich hab's jedenfalls sehr genossen, vor allem den trockenen Humor und kann diesen cozy Fantasy-Roman nur allen ans Herz legen, die eine Vorliebe für schräge Protagonisten haben und nicht alles zu ernst nehmen. 5 von 5 Sternen PS: Im zweiten Teil erwartet und dann ein Werwolf
Melden

Schräg, lustig, spicy

booklove_and_fairytales aus Bayern am 25.04.2024
Bewertungsnummer: 2186592
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ach was war das bitte wieder für ein schräges, lustiges und herrlich mitreißendes Abenteuer !! Unsere unfreiwillige "Heldin" Cinnamon, rettet ausversehen den Dämon Fallon und wie der Zufall es so will, ist dieser auch noch äußerst attraktiv... ❤️‍❤️‍ Sagen wir es mal so der lieben Fallon ist ziemlich einfach gestrickt, was keinesfalls negativ gedeutet werden soll, er ist definitiv ein toller Beschützer und lässt gerne den Alpha raushängen. Wenn er dann Cin mit "Hase" anspricht, zittern nicht nur ihre Knie. Wer Ice Planet Barbarians geliebt hat, kommt hier definitiv auf seine Kosten !!! Die ganze Geschichte ist zum Abschalten gedacht und um tolle und auch heiße Lesestunden zu haben, denn spicy wird es nicht nur einmal. Wer hier viel Setting und Charakterentwicklung erwartet, wird leider enttäuscht, dafür gibt es viele andere Fantasy Charaktere, die meisten davon männlich und auf Partnerinnen Suche !! Ich hab's jedenfalls sehr genossen, vor allem den trockenen Humor und kann diesen cozy Fantasy-Roman nur allen ans Herz legen, die eine Vorliebe für schräge Protagonisten haben und nicht alles zu ernst nehmen. 5 von 5 Sternen PS: Im zweiten Teil erwartet und dann ein Werwolf

Melden

Herrlich schräg und so witzig - für mich ein Highlight!

Dark Rose aus Troisdorf am 17.04.2024

Bewertungsnummer: 2179868

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung: Band 1 einer Reihe, unabhängig lesbar, aber die Protagonisten tauchen in Band 2 als Nebencharaktere auf. Cinnamon feiert, genau wie der Rest ihres Dorfes, denn die Göttin hat nicht sie als „Champion“ ausgewählt und das ist ihr nur recht so. Cinnamon ist es viel lieber weiterhin die Gewürze ihrer Familie zu verkaufen, Käse zu essen und sich ab und an ein wenig zu betrinken, als Abenteuer zu erleben. Dummerweise interessiert das aber das Schicksal kein bisschen und lässt Cin die erste Heldentat ihres Lebens begehen. Der Mann, den sie gerettet hat, stellt sich als Dämon heraus, der umgehend versucht Cin zu töten – bis sie ihm einen Ast der familieneigenen Zimtbäume über den Schädel zieht. Das, so erfährt sie am nächsten Tag, hat den Fluch, der auf ihrem Dämon lastet, gebrochen. Dieser will nun Cins Hilfe, um auch alle anderen Dämonen zu befreien und die Hexe kalt zu machen, die dafür verantwortlich ist. Und er lässt ihr dabei keine Wahl. Selten liest man ein Buch, das einen einfach von Anfang bis Ende komplett begeistert, aber bei diesem Buch war es bei mir so. Es ist so schräg und witzig und interessant! Ich habe so viel gelacht und mir bereits nach wenigen Kapiteln Band 2 bestellt. Cinnamon ist von Natur aus keine Heldin, will sie auch gar nicht sein. Sie ist vollkommen zufrieden mit ihrem langweiligen Leben. Doch an der Seite ihres Dämons tritt eine ganz andere Seite von Cin zu Tage. Sie kann auch richtig tough sein, wenn sie muss. Sogar knallhart! Trotzdem bleibt sie immer noch sie selbst mit ihrem weichen Herzen. Mehrmals muss sie den Dämon dazu bringen, keine Spur von Leichen zu hinterlassen, der daraufhin gern mal schmollt. Fallon weiß genau, was er will: Rache an der Hexe nehmen, die alle Dämonen verflucht und zu einem Leben im Elend gezwungen hat! Und er will Cin für sich. Sein Mensch ist allerdings noch etwas widerspenstig bei der Idee, aber, er wird sie schon von sich überzeugen, da ist er sich sicher. Fazit: Ich habe das Buch so sehr geliebt! Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen wie sehr. Es ist einfach so herrlich schräg. So, so schräg und witzig und toll! Es wird immer wieder spannend, dann gibt es wieder Szenen, die einem Bauchweh machen vor Lachen, es wird natürlich auch heiß und explizit und es gibt so manche Überraschung. Wie auch nicht bei einem Dämon, der sehr vieles einfach wörtlich nimmt und eine Neigung dazu hat, bei Problemen einfach selbiges um die Ecke zu bringen? Von mir gibt es volle 5 Sterne, für mich war dieses Buch ein definitives Highlight!
Melden

Herrlich schräg und so witzig - für mich ein Highlight!

Dark Rose aus Troisdorf am 17.04.2024
Bewertungsnummer: 2179868
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Achtung: Band 1 einer Reihe, unabhängig lesbar, aber die Protagonisten tauchen in Band 2 als Nebencharaktere auf. Cinnamon feiert, genau wie der Rest ihres Dorfes, denn die Göttin hat nicht sie als „Champion“ ausgewählt und das ist ihr nur recht so. Cinnamon ist es viel lieber weiterhin die Gewürze ihrer Familie zu verkaufen, Käse zu essen und sich ab und an ein wenig zu betrinken, als Abenteuer zu erleben. Dummerweise interessiert das aber das Schicksal kein bisschen und lässt Cin die erste Heldentat ihres Lebens begehen. Der Mann, den sie gerettet hat, stellt sich als Dämon heraus, der umgehend versucht Cin zu töten – bis sie ihm einen Ast der familieneigenen Zimtbäume über den Schädel zieht. Das, so erfährt sie am nächsten Tag, hat den Fluch, der auf ihrem Dämon lastet, gebrochen. Dieser will nun Cins Hilfe, um auch alle anderen Dämonen zu befreien und die Hexe kalt zu machen, die dafür verantwortlich ist. Und er lässt ihr dabei keine Wahl. Selten liest man ein Buch, das einen einfach von Anfang bis Ende komplett begeistert, aber bei diesem Buch war es bei mir so. Es ist so schräg und witzig und interessant! Ich habe so viel gelacht und mir bereits nach wenigen Kapiteln Band 2 bestellt. Cinnamon ist von Natur aus keine Heldin, will sie auch gar nicht sein. Sie ist vollkommen zufrieden mit ihrem langweiligen Leben. Doch an der Seite ihres Dämons tritt eine ganz andere Seite von Cin zu Tage. Sie kann auch richtig tough sein, wenn sie muss. Sogar knallhart! Trotzdem bleibt sie immer noch sie selbst mit ihrem weichen Herzen. Mehrmals muss sie den Dämon dazu bringen, keine Spur von Leichen zu hinterlassen, der daraufhin gern mal schmollt. Fallon weiß genau, was er will: Rache an der Hexe nehmen, die alle Dämonen verflucht und zu einem Leben im Elend gezwungen hat! Und er will Cin für sich. Sein Mensch ist allerdings noch etwas widerspenstig bei der Idee, aber, er wird sie schon von sich überzeugen, da ist er sich sicher. Fazit: Ich habe das Buch so sehr geliebt! Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen wie sehr. Es ist einfach so herrlich schräg. So, so schräg und witzig und toll! Es wird immer wieder spannend, dann gibt es wieder Szenen, die einem Bauchweh machen vor Lachen, es wird natürlich auch heiß und explizit und es gibt so manche Überraschung. Wie auch nicht bei einem Dämon, der sehr vieles einfach wörtlich nimmt und eine Neigung dazu hat, bei Problemen einfach selbiges um die Ecke zu bringen? Von mir gibt es volle 5 Sterne, für mich war dieses Buch ein definitives Highlight!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete

von Kimberly Lemming

4.1

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Friederike Schäffer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Friederike Schäffer

Thalia Essen

Zum Portrait

4/5

Ein gutes Buch für zwischendurch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Definitiv ein Buch für zwischendurch, witzig und kurzweilig. Es ist keine anspruchsvolle Fantasy, und man sollte es auch nicht allzu ernst nehmen. Ich hatte auf jeden Fall Spaß beim Lesen und würde dieses Buch unter anderem Lesern empfehlen, die von Romance einen leichten Einstieg in die Fantasy suchen.
4/5

Ein gutes Buch für zwischendurch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Definitiv ein Buch für zwischendurch, witzig und kurzweilig. Es ist keine anspruchsvolle Fantasy, und man sollte es auch nicht allzu ernst nehmen. Ich hatte auf jeden Fall Spaß beim Lesen und würde dieses Buch unter anderem Lesern empfehlen, die von Romance einen leichten Einstieg in die Fantasy suchen.

Friederike Schäffer
  • Friederike Schäffer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Vero Engelken

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Vero Engelken

Thalia Lemgo

Zum Portrait

5/5

Ein Exorzismus mit Zimt?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle 15 Jahre werden aus den vier Kelchen der Göttin Myva Helden erkoren, jeweils ein männlicher und weiblicher. Diese Helden müssen die Dämonen wieder in ihr Land zurück treiben. Auch wenn keiner der Helden je wieder zurückkehrt, die Gefahr ist gebannt. Wenn es doch nur so einfach wäre. Nachdem die neuen Helden ausgewählt wurden und ihre Heldenhafte Reise angetreten sind, feiert Cinnamon, wie auch alle anderen im Dorf. Cinnamon die Gewürzhändlerin, ihre Brüder heißen übrigens Chilli und Cumin und ihre beste Freundin heißt Brie und ist eine Käsehändlerin. Cinnamon, also rettet dem Dämon Fellon sein Leben. Wie? Nun, als sie sich vor ihm verteidigen wollte hat sie ihn mit Zimt `vermöbelt`. Dies hat den Fluch auf welcher auf ihm lastet gebrochen und nun muss sie mit ihm die verschiedenen Kelche der Lich-Hexe Myva zerstören. Wieso nur musste ihre Göttin auch nur eine böse Hexe sein. Und wieso nur sieht Fellon so gut aus.... Spicy und zum Lachen. Viel zu Lachen!
5/5

Ein Exorzismus mit Zimt?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alle 15 Jahre werden aus den vier Kelchen der Göttin Myva Helden erkoren, jeweils ein männlicher und weiblicher. Diese Helden müssen die Dämonen wieder in ihr Land zurück treiben. Auch wenn keiner der Helden je wieder zurückkehrt, die Gefahr ist gebannt. Wenn es doch nur so einfach wäre. Nachdem die neuen Helden ausgewählt wurden und ihre Heldenhafte Reise angetreten sind, feiert Cinnamon, wie auch alle anderen im Dorf. Cinnamon die Gewürzhändlerin, ihre Brüder heißen übrigens Chilli und Cumin und ihre beste Freundin heißt Brie und ist eine Käsehändlerin. Cinnamon, also rettet dem Dämon Fellon sein Leben. Wie? Nun, als sie sich vor ihm verteidigen wollte hat sie ihn mit Zimt `vermöbelt`. Dies hat den Fluch auf welcher auf ihm lastet gebrochen und nun muss sie mit ihm die verschiedenen Kelche der Lich-Hexe Myva zerstören. Wieso nur musste ihre Göttin auch nur eine böse Hexe sein. Und wieso nur sieht Fellon so gut aus.... Spicy und zum Lachen. Viel zu Lachen!

Vero Engelken
  • Vero Engelken
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete

von Kimberly Lemming

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete
  • Der Tag, an dem ich mich betrank und einen Dämon rettete