Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche
Band 16

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

Roman - Erstmals auf Deutsch

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 25,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12519

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.02.2024

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

18,5/12,4/3,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12519

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.02.2024

Verlag

Blanvalet

Seitenzahl

512

Maße (L/B/H)

18,5/12,4/3,5 cm

Gewicht

382 g

Originaltitel

Peace Talks (The Dresden Files 16)

Übersetzt von

Oliver Hoffmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7341-6377-7

Weitere Bände von Harry Dresden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unterhaltsam

Bewertung am 07.03.2024

Bewertungsnummer: 2148564

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Cover brauche ich nicht viel sagen außer, dass es wie immer gut zum Rest der Reihe passt und ich die Aufmachung gerne mag. Auch der Schreibstil von Jim Butcher ist und bleibt flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich bin gut und schnell in die Geschichte gekommen und tatsächlich froh, dass ich nicht ewig auf diesen Teil warten musste. Ich mag den Fokus auf die Familie ziemlich gerne. Bei diesem Buch war ich mir manchmal nicht sicher warum, aber hin und wieder hat es sich angefühlt, als ob das ein Teil eines längeren Buches war, das dann in zwei Teile aufgeteilt wurde, weil es sonst zu lang geworden wäre. Die Charaktere kennt man jetzt schon ziemlich gut, und auch die Kräfte, die jeder hat. Da kommt zwar immer noch was dazu, aber irgendwie war ich dieses Mal nicht ganz so davon angetan. Könnte aber auch einfach an mir liegen. Ansonsten mag ich den Fokus, der auf der Familie liegt wirklich gerne und auch die Entscheidung die getroffen werden mussten. Insgesamt also wieder ein unterhaltsamer Teil einer guten Reihe, bei dem sich der Teil aber ein bisschen gezogen hat. Ich bin gespannt, wie der nächste Teil wird, da ich so das Gefühl habe, dass man die mehr oder weniger direkt nacheinander lesen sollte. Dauert ja zum Glück nicht mehr lange. 3,75 /5 Sterne
Melden

Unterhaltsam

Bewertung am 07.03.2024
Bewertungsnummer: 2148564
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Cover brauche ich nicht viel sagen außer, dass es wie immer gut zum Rest der Reihe passt und ich die Aufmachung gerne mag. Auch der Schreibstil von Jim Butcher ist und bleibt flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich bin gut und schnell in die Geschichte gekommen und tatsächlich froh, dass ich nicht ewig auf diesen Teil warten musste. Ich mag den Fokus auf die Familie ziemlich gerne. Bei diesem Buch war ich mir manchmal nicht sicher warum, aber hin und wieder hat es sich angefühlt, als ob das ein Teil eines längeren Buches war, das dann in zwei Teile aufgeteilt wurde, weil es sonst zu lang geworden wäre. Die Charaktere kennt man jetzt schon ziemlich gut, und auch die Kräfte, die jeder hat. Da kommt zwar immer noch was dazu, aber irgendwie war ich dieses Mal nicht ganz so davon angetan. Könnte aber auch einfach an mir liegen. Ansonsten mag ich den Fokus, der auf der Familie liegt wirklich gerne und auch die Entscheidung die getroffen werden mussten. Insgesamt also wieder ein unterhaltsamer Teil einer guten Reihe, bei dem sich der Teil aber ein bisschen gezogen hat. Ich bin gespannt, wie der nächste Teil wird, da ich so das Gefühl habe, dass man die mehr oder weniger direkt nacheinander lesen sollte. Dauert ja zum Glück nicht mehr lange. 3,75 /5 Sterne

Melden

Vorspiel

wal.li am 03.03.2024

Bewertungsnummer: 2145513

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der einzige Magier Chicagos Harry Dresden hat seiche Tochter Maggie zu sich genommen. Er darf an einem geschützten Ort mit ihr zusammenwohnen. Zur Zeit finden Friedensgespräche in Chicago steht und mit anderen soll Harry für die Sicherheit sorgen. Doch Harry ist alles andere als sicher, dass diese Gespräche überhaupt zu etwas führen können. Da wird ein Attentat auf eine der Delegationen verübt und Harrys Bruder Thomas ist darin verwickelt. Und schon ist es vorbei mit dem Familienidyll. Harry muss jetzt wirklich dafür sorgen, dass alles ruhig bleibt. Und was noch wichtiger ist, er muss herausfinden, wieso Thomas sich so eigenartig verhält. Dies ist zum einen der sechzehnte Band und zum anderen der erste Band, der erstmalig in deutscher Übersetzung erscheint. Seit dem Erscheinen des vorherigen Bandes hat sich der Autor einige Zeit gelassen. Und in Harrys Leben hat die Moderne Einzug gehalten. Obwohl ihm seine alte Wohnung besser gefallen hat, sein Leben mit seiner Tochter macht ihn glücklich. Doch wenn es nun an die Arbeit geht, bringt er Maggie lieber zu Michael Carpenter und seiner Familie. Bei der Gelegenheit stellen Harry und Butters etwas fest, was sie überrascht. Doch die Sorge um seinen Bruder geht Harry nicht aus dem Kopf. Dieser Band und der folgende sind relativ kurz nacheinander erschienen und irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass es sich hier um eine Art Vorspiel zum nächsten Band handelt. Einige Fragen bleiben ungeklärt und auch das Verhalten auf Konferenz ist rätselhaft. Einen gewieften Plan fasst Harry, der so in den Raum gestellt wird. Beim Lesen ist man gefesselt und hofft, dass es so klappt wie Harry es sich ausgedacht hat. Zwar hat dieser dunkle Fall von Harry Dresden nicht die Komplexität einiger anderer Fälle, aber dennoch bleibt man neugierig auf den Fortgang der Ereignisse und in der Hoffnung, dass die losen Fäden im nächsten Band verknüpft werden. 3,5 Sterne
Melden

Vorspiel

wal.li am 03.03.2024
Bewertungsnummer: 2145513
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der einzige Magier Chicagos Harry Dresden hat seiche Tochter Maggie zu sich genommen. Er darf an einem geschützten Ort mit ihr zusammenwohnen. Zur Zeit finden Friedensgespräche in Chicago steht und mit anderen soll Harry für die Sicherheit sorgen. Doch Harry ist alles andere als sicher, dass diese Gespräche überhaupt zu etwas führen können. Da wird ein Attentat auf eine der Delegationen verübt und Harrys Bruder Thomas ist darin verwickelt. Und schon ist es vorbei mit dem Familienidyll. Harry muss jetzt wirklich dafür sorgen, dass alles ruhig bleibt. Und was noch wichtiger ist, er muss herausfinden, wieso Thomas sich so eigenartig verhält. Dies ist zum einen der sechzehnte Band und zum anderen der erste Band, der erstmalig in deutscher Übersetzung erscheint. Seit dem Erscheinen des vorherigen Bandes hat sich der Autor einige Zeit gelassen. Und in Harrys Leben hat die Moderne Einzug gehalten. Obwohl ihm seine alte Wohnung besser gefallen hat, sein Leben mit seiner Tochter macht ihn glücklich. Doch wenn es nun an die Arbeit geht, bringt er Maggie lieber zu Michael Carpenter und seiner Familie. Bei der Gelegenheit stellen Harry und Butters etwas fest, was sie überrascht. Doch die Sorge um seinen Bruder geht Harry nicht aus dem Kopf. Dieser Band und der folgende sind relativ kurz nacheinander erschienen und irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass es sich hier um eine Art Vorspiel zum nächsten Band handelt. Einige Fragen bleiben ungeklärt und auch das Verhalten auf Konferenz ist rätselhaft. Einen gewieften Plan fasst Harry, der so in den Raum gestellt wird. Beim Lesen ist man gefesselt und hofft, dass es so klappt wie Harry es sich ausgedacht hat. Zwar hat dieser dunkle Fall von Harry Dresden nicht die Komplexität einiger anderer Fälle, aber dennoch bleibt man neugierig auf den Fortgang der Ereignisse und in der Hoffnung, dass die losen Fäden im nächsten Band verknüpft werden. 3,5 Sterne

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

von Jim Butcher

3.5

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Michelle Deing

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michelle Deing

Mayersche Bocholt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Absolute Weltklasse. Dresden muss seinen Bruder retten, ohne dabei seine Königin in Schwierigkeiten zu bringen, ohne den weißen Rat zu betrügen oder sich Lara Raith zur Feindin zu machen. Alle führen sich gegenseitig hinters Licht und dabei diese unheimliche Atmosphäre. Episch!
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Absolute Weltklasse. Dresden muss seinen Bruder retten, ohne dabei seine Königin in Schwierigkeiten zu bringen, ohne den weißen Rat zu betrügen oder sich Lara Raith zur Feindin zu machen. Alle führen sich gegenseitig hinters Licht und dabei diese unheimliche Atmosphäre. Episch!

Michelle Deing
  • Michelle Deing
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Niklas Funke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Niklas Funke

Mayersche Bocholt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 16 ist definitiv ein Set-Up band für 17. Man merkt zwar das 16 und 17 ursprünglich als ein Band geplant war. Dennoch überzeugt die dichte Atmosphäre auf ganzer Linie. Von beginn an stellt sich ein unangenehmes Konflikt gefühl ein das einen an jede zeile bindet.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 16 ist definitiv ein Set-Up band für 17. Man merkt zwar das 16 und 17 ursprünglich als ein Band geplant war. Dennoch überzeugt die dichte Atmosphäre auf ganzer Linie. Von beginn an stellt sich ein unangenehmes Konflikt gefühl ein das einen an jede zeile bindet.

Niklas Funke
  • Niklas Funke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche

von Jim Butcher

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden - Friedensgespräche