• Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
Band 1

Only a Monster

Roman | Über 3 Mio. Aufrufe bei TikTok!

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Only a Monster

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 22,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/4,4 cm

Beschreibung

Rezension

»Wundervoll geschrieben fliegt man hier nur so durch die Seiten und kann das Buch kaum aus der Hand legen.« ("bookreviews.at")
»Romantisch und rasant« ("kulturbote.de")
»Ein spannender und interessanter Auftakt, den ich allen Fantasy Fans empfehlen kann.« ("love_booksandpixiedust")
»Vanessa Lens Erstling, Auftakt zu mindestens einem weiteren Abenteuer, ist fulminant geschrieben, hervorragend erdacht und vor allem wunderbar erzählt.« ("phantastiknews.de")
»Dieses Buch hat mich umgehauen« ("verwolft")
»Enemies to Love - Zeitreisen - einzigartiges Magiesystem - slow Burn Lovestory - no spice (für die, die nicht gefragt haben). ›Only a Monster‹ hat mir tatsächlich sehr gut gefallen und es war toll mal wieder eine gut ausgearbeitete Zeitreise Geschichte zu Lesen.« ("tigerlillybooks")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.06.2023

Verlag

Piper

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,5/13,5/4,4 cm

Gewicht

490 g

Auflage

3

Übersetzt von

Bettina Ain

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-492-70614-8

Weitere Bände von Die Dynastie der Zeitreisenden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

21 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gute Idee, aber Umsetzung so lala

Katharina von Riegan am 21.02.2024

Bewertungsnummer: 2136830

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mir dieses Buch zuerst gekauft, weil ich das Cover sehr gelungen fand. Es hat mich direkt angesprochen und ich wollte die Geschichte dahinter erfahren. Joan kämpft in diesem Buch nicht nur mit finsteren Mächten, sondern auch mit ihrer Identität als Monster. Dabei finde ich den Zeitreise-Aspekt spannend umgesetzt. Leider habe ich die Figuren in diesem Buch eher oberflächlich kennengelernt und viele Fragen um Hintergrundstorys der einzelnen Personen bleiben unbeantwortet. Möglicherweise warten die Antworten ja in der Fortsetzung ... Ich finde, dass es sich um ein gutes Buch für zwischendurch handelt. Es ist zwar nicht herausragend, aber auch nicht wirklich schlecht. Das Buch reizt mich aber nicht so sehr, dass ich die Fortsetzung lesen würde.
Melden

Gute Idee, aber Umsetzung so lala

Katharina von Riegan am 21.02.2024
Bewertungsnummer: 2136830
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mir dieses Buch zuerst gekauft, weil ich das Cover sehr gelungen fand. Es hat mich direkt angesprochen und ich wollte die Geschichte dahinter erfahren. Joan kämpft in diesem Buch nicht nur mit finsteren Mächten, sondern auch mit ihrer Identität als Monster. Dabei finde ich den Zeitreise-Aspekt spannend umgesetzt. Leider habe ich die Figuren in diesem Buch eher oberflächlich kennengelernt und viele Fragen um Hintergrundstorys der einzelnen Personen bleiben unbeantwortet. Möglicherweise warten die Antworten ja in der Fortsetzung ... Ich finde, dass es sich um ein gutes Buch für zwischendurch handelt. Es ist zwar nicht herausragend, aber auch nicht wirklich schlecht. Das Buch reizt mich aber nicht so sehr, dass ich die Fortsetzung lesen würde.

Melden

Guter Auftakt mit Potenzial für mehr

Favole.S aus Oberhausen am 28.01.2024

Bewertungsnummer: 2118923

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joan liebt ihren Nebenjob im Holland House und ihre Familie, die sie während der Ferien besucht. Doch sie weiß nichts von dem Familiengeheimnis, bis sich eines Tages viele Ereignisse überschlagen. Joan reist versehentlich durch die Zeit, erfährt, dass sie ein Monster ist, ihr Schwarm ein Jäger ist und ihr bisheriges Leben nun so nicht mehr möglich ist. Die Handlung entwickelt sich hier sehr schnell und bleibt auch bei diesem Tempo. Damit bleibt man als Leser genauso verwirrt wie Joan, denn die Informationen fließen hier sehr schlecht. Während Joan in den Angriff der Jäger hineingerät und an einem Tag fast alles verliert, was ihr lieb und teuer ist, muss sie sich mit dem letzten Familienmitglied einer verfeindeten Familie zusammentun, um den ganzen Schlamassel zu überleben. Aaron ist kein wirklicher Sonnenschein, aber er bleibt an Joans Seite und erklärt ihr das Allernötigste. Ansonsten beschwert er sich nur, wie wenig Joan von ihrer Familie gelernt hat und lässt damit Joan und die Leser weiter im Dunkeln tappen. Immerhin merkt man, dass Aaron Joan doch mehr leiden kann, als er zugibt. Somit landet man hier in einer Zeitreisegeschichte, in der nicht alles so möglich ist, wie man es gewohnt ist. Es gibt Monster, so nennen sie sich selbst, und jede Familie hat ihre besonderen Fähigkeiten neben dem Zeitreisen. Die Zeit zu verändern ist hier nicht möglich. Was immerhin bedeutet, dass die Geschichte nicht verwirrend wird. Joan erhält nicht viele Infos und bekommt auch keinen Crashkurs um ihre Fähigkeiten zu erlernen. Es wird immer erwartet, dass sie es schon schafft. Viel Zeit für Nachhilfe hätte sie eh nicht, denn es passiert hier viel Schlag auf Schlag und Joan fasst einen gefährlichen Plan. Das Buch ist somit sehr unterhaltsam und spannend, aber es fehlten mir doch ein paar zusätzliche Infos. Die Welt der Monster ist sehr faszinierend und ich hoffe, im nächsten Band bekommt man noch die fehlenden Puzzleteile geliefert.
Melden

Guter Auftakt mit Potenzial für mehr

Favole.S aus Oberhausen am 28.01.2024
Bewertungsnummer: 2118923
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joan liebt ihren Nebenjob im Holland House und ihre Familie, die sie während der Ferien besucht. Doch sie weiß nichts von dem Familiengeheimnis, bis sich eines Tages viele Ereignisse überschlagen. Joan reist versehentlich durch die Zeit, erfährt, dass sie ein Monster ist, ihr Schwarm ein Jäger ist und ihr bisheriges Leben nun so nicht mehr möglich ist. Die Handlung entwickelt sich hier sehr schnell und bleibt auch bei diesem Tempo. Damit bleibt man als Leser genauso verwirrt wie Joan, denn die Informationen fließen hier sehr schlecht. Während Joan in den Angriff der Jäger hineingerät und an einem Tag fast alles verliert, was ihr lieb und teuer ist, muss sie sich mit dem letzten Familienmitglied einer verfeindeten Familie zusammentun, um den ganzen Schlamassel zu überleben. Aaron ist kein wirklicher Sonnenschein, aber er bleibt an Joans Seite und erklärt ihr das Allernötigste. Ansonsten beschwert er sich nur, wie wenig Joan von ihrer Familie gelernt hat und lässt damit Joan und die Leser weiter im Dunkeln tappen. Immerhin merkt man, dass Aaron Joan doch mehr leiden kann, als er zugibt. Somit landet man hier in einer Zeitreisegeschichte, in der nicht alles so möglich ist, wie man es gewohnt ist. Es gibt Monster, so nennen sie sich selbst, und jede Familie hat ihre besonderen Fähigkeiten neben dem Zeitreisen. Die Zeit zu verändern ist hier nicht möglich. Was immerhin bedeutet, dass die Geschichte nicht verwirrend wird. Joan erhält nicht viele Infos und bekommt auch keinen Crashkurs um ihre Fähigkeiten zu erlernen. Es wird immer erwartet, dass sie es schon schafft. Viel Zeit für Nachhilfe hätte sie eh nicht, denn es passiert hier viel Schlag auf Schlag und Joan fasst einen gefährlichen Plan. Das Buch ist somit sehr unterhaltsam und spannend, aber es fehlten mir doch ein paar zusätzliche Infos. Die Welt der Monster ist sehr faszinierend und ich hoffe, im nächsten Band bekommt man noch die fehlenden Puzzleteile geliefert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Only a Monster

von Vanessa Len

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Emily Veit

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Emily Veit

Thalia Darmstadt - Boulevard

Zum Portrait

5/5

Dark Academia, Romantasy und Zeitreisen - was will man mehr?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich jetzt auch Band 2 beendet habe, musste ich unbedingt eine Empfehlung abgeben! Die Reihe ist eine meiner neuen absoluten Lieblingsfantasyreihen! Die Story ist super spannend und gut durchdacht, das Magiesystem ist einzigartig und ich finde die Idee mit den Monstern einfach genial. Auch die Romance gefällt mir richtig gut, auch wenn mir Love Triangles eigentlich nicht so gut gefallen - es ist einfach herrlich tragisch. Der Schreibstil ist sehr eigen, aber gut und sorgt für mächtig Fernweh nach London. Auch wenn die Protagonistin manchmal etwas naiv ist, habe ich alle Charaktere sehr ins Herz geschlossen. Tipp: Fans von der Edelstein Trilogie von Kerstin Gier sollten sich das Buch auf jeden Fall mal anschauen! Ich kann es kaum erwarten Band 3 zu lesen, der Cliffhanger von Band 2 war richtig fies -.-
5/5

Dark Academia, Romantasy und Zeitreisen - was will man mehr?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich jetzt auch Band 2 beendet habe, musste ich unbedingt eine Empfehlung abgeben! Die Reihe ist eine meiner neuen absoluten Lieblingsfantasyreihen! Die Story ist super spannend und gut durchdacht, das Magiesystem ist einzigartig und ich finde die Idee mit den Monstern einfach genial. Auch die Romance gefällt mir richtig gut, auch wenn mir Love Triangles eigentlich nicht so gut gefallen - es ist einfach herrlich tragisch. Der Schreibstil ist sehr eigen, aber gut und sorgt für mächtig Fernweh nach London. Auch wenn die Protagonistin manchmal etwas naiv ist, habe ich alle Charaktere sehr ins Herz geschlossen. Tipp: Fans von der Edelstein Trilogie von Kerstin Gier sollten sich das Buch auf jeden Fall mal anschauen! Ich kann es kaum erwarten Band 3 zu lesen, der Cliffhanger von Band 2 war richtig fies -.-

Emily Veit
  • Emily Veit
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Busik

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Busik

Thalia Stuttgart-Vaihingen - Schwabengalerie

Zum Portrait

4/5

Du bist ein Monster

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Premisse auf den ersten Blick ist relativ einfach: Joan, das Kind eines Menschen und eines Monsters, muss ihre Ferien bei dem "monströsen" Teil ihrer Familie verbringen. Was zu Anfang eigentlich ganz enstpannt klingt, wird noch besser, als ihr Crush Nick sie auf ein Date bittet. Doch, wie heißt es so schön - Hochmut kommt vor dem Fall. Denn Nick entpuppt sich als legendärer Monsterjäger, der auf der Jagd nach ihresgleichen ist. Als wäre das noch nicht schlimm genug, muss Joan sich auch noch mit einem Feind der Familie verbünden, um in Sicherheit zu bleiben. So viel zu einfach. Ich muss sagen, ich war zu Anfang sehr zwigespalten, da ich Zeitreisen immer schwierig finde als Thema, die Thematik jedoch sehr interessant fand. Was soll ich sagen - Wenn man sch an Lens Stil gewöhnt hat, rutscht man gerade so durch die Geschichte. Sie erzählt interessant - mein Meckern auf hohem Niveau bezieht sich hier nur auf die Charaktere selber. Die Chemie zwischen Aaron und Joan passt, die Reibereien sind durchaus angenehm, jedoch hat es mir an Tiefgang gefehlt. Ein bisschen mehr und ich wäre schon zufrieden. Dafür wird es ja dann doch noch einen zweiten Band geben, in dem es vielleicht anders läuft. Nichtsdestotrotz: Das Storytelling hat mich überzeugt, es war wirklich gut geplottet. Wenn man sich auch ziemlich sicher ist, ab einem gewissen Punkt zu wissen, wohin die Reise geht, haut Vanessa Len eine Bombe raus. Das war super gemacht. Alles in allem hat Len mich mit ihren Monstern abgeholt. Ich bin sehr gespannt, wohin die Reise in Band zwei gehen wird.
4/5

Du bist ein Monster

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Premisse auf den ersten Blick ist relativ einfach: Joan, das Kind eines Menschen und eines Monsters, muss ihre Ferien bei dem "monströsen" Teil ihrer Familie verbringen. Was zu Anfang eigentlich ganz enstpannt klingt, wird noch besser, als ihr Crush Nick sie auf ein Date bittet. Doch, wie heißt es so schön - Hochmut kommt vor dem Fall. Denn Nick entpuppt sich als legendärer Monsterjäger, der auf der Jagd nach ihresgleichen ist. Als wäre das noch nicht schlimm genug, muss Joan sich auch noch mit einem Feind der Familie verbünden, um in Sicherheit zu bleiben. So viel zu einfach. Ich muss sagen, ich war zu Anfang sehr zwigespalten, da ich Zeitreisen immer schwierig finde als Thema, die Thematik jedoch sehr interessant fand. Was soll ich sagen - Wenn man sch an Lens Stil gewöhnt hat, rutscht man gerade so durch die Geschichte. Sie erzählt interessant - mein Meckern auf hohem Niveau bezieht sich hier nur auf die Charaktere selber. Die Chemie zwischen Aaron und Joan passt, die Reibereien sind durchaus angenehm, jedoch hat es mir an Tiefgang gefehlt. Ein bisschen mehr und ich wäre schon zufrieden. Dafür wird es ja dann doch noch einen zweiten Band geben, in dem es vielleicht anders läuft. Nichtsdestotrotz: Das Storytelling hat mich überzeugt, es war wirklich gut geplottet. Wenn man sich auch ziemlich sicher ist, ab einem gewissen Punkt zu wissen, wohin die Reise geht, haut Vanessa Len eine Bombe raus. Das war super gemacht. Alles in allem hat Len mich mit ihren Monstern abgeholt. Ich bin sehr gespannt, wohin die Reise in Band zwei gehen wird.

Julia Busik
  • Julia Busik
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Only a Monster

von Vanessa Len

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster
  • Only a Monster