Im Sturm der Macht
Band 2

Im Sturm der Macht

Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Im Sturm der Macht

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/3,2 cm

Gewicht

510 g

Beschreibung

Rezension

"Dieser politische Thriller besticht mit fundiertem Wissen und spiegelt erschütternd, wohin der Aufschwung rechtspopulistischer Akteure führen kann. Tuomas Oskari ist ein Pageturner gelungen, der auch komplexe politische Entwicklungen verständlich macht." Bücher Magazin, 01.12.2023 "Tuomas Oskari hat ein Gespür für die politische und gesellschaftliche Situation in Finnland. Sein exzellent recherchierter Hintergrund stellt wie schon im Vorgängerband einen erfreulichen Mehrgewinn dar. "Im Sturm der Macht" ist ein starker Politthriller, der tief in die (projizierten zukünftigen) gesellschaftlichen und politischen Strukturen Finnlands blicken lässt und der gleichzeitig mit einem spannenden Plot zu überzeugen weiß." Thomas Gisbertz, Krimi-Couch, 11.2023 "Abermals brilliert der Autor mit einem Plot, dessen Geschichte zwar fiktional, in Kombination mit hochaktuellen Themen und faktenbasierten Informationen aber erschreckend nah an der Realität ist." Finnland-Tour, 12.2023 "Das Buch dient nicht nur zur großartigen Unterhaltung, sondern auch als wichtige Mahnung." Anja Holtschneider, Handelsblatt, 08.12.2023 "Oskari entwickelt ein durchaus realistisch erscheinendes und auch erschreckendes Zukunftsszenario Europas, dessen Demokratien am Scheideweg stehen. Er packt es in das Gewand eines spannenden Polit-Thrillers, der den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Hervorragend!" HALLO Magazin Borken, 02.2024

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/3,2 cm

Gewicht

510 g

Auflage

1. Auflage 2023

Originaltitel

Miekka

Übersetzt von

Anke Michler-Janhunen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7857-0046-4

Weitere Bände von Leo-Koski-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

22 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hier passiert sehr viel

Jeanette Lube aus Magdeburg am 31.12.2023

Bewertungsnummer: 2098333

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch erschien 2023 in der Bastei Lübbe AG und beinhaltet 364 Seiten. „Der neue Polit-Thriller aus Finnland. Hochspannung pur!“ Die Geschichte spielt in Helsinki im Jahr 2028. Die finnische Ministerpräsidentin wird bei einem Staatsempfang von einem Scharfschützen aus dem Hinterhalt erschossen. Im Land hatte sich schon zuvor, als die Regierung Flüchtlinge auf einer stillgelegten Kreuzfahrtfähre interniert hat, die politische Lage zugespitzt. Leo Koski, der Ex-Ministerpräsident, kehrt in dieser dramatischen Lage zunächst als Spielball mächtiger Männer nach Helsinki zurück. Doch er erkennt bald, dass ein Staatsstreich geplant ist. Und diesen muss er mit allen Mitteln verhindern! Ich hatte bereits den ersten Band „Tage voller Zorn“ von Tuomas Oskari gelesen und war begeistert. Und so war klar, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen wollte. Auch hier sind wieder Leo Koski und Emma die Protagonisten, die ich schon aus dem ersten Band kenne. Zunächst geschieht ein Mord. Emma muss auf ihre Verurteilung warten. Genau aus diesem Grund kehrt Leo zurück, da er an dem Prozess teilnehmen will. Gleichzeitig ist viel los in Finnland. Es gibt eine rechtsradikale Organisation, die einen Anschlag plant. Die Geschichte spielt in der Zukunft und immer wieder geht es in die tiefste geschichtliche Vergangenheit. Ich war froh, dass ich durch das Lesen des ersten Bandes bereits Vorkenntnisse hatte, und ich denke, dass diese unbedingt notwendig sind, um bestimmte Zusammenhänge im zweiten Teil zu erkennen. Der Schreibstil des Autoren Tuomas Oskari gefällt mir sehr gut. Ich hatte spannende, aufregende, fesselnde und packende Lesemomente und wurde am Ende dann doch ziemlich verstört zurückgelassen. Immer wieder gibt es Wendungen, die einfach so unglaublich und abenteuerlich sind, dass ich ein wenig meine Probleme hatte. Ich möchte hier gar nicht so viel verraten. Der Prozess um Emma hat mich mitfiebern lassen und auch der Anschlag auf die Ministerpräsidentin Finnlands hat mich echt erschüttert. Es handelt sich um einen Thriller, der in der Zukunft spielt und ich einigen Sachen, die passiert sind, waren etwas weit hergeholt. Trotz allem empfehle ich dieses Buch weiter. Mich hat er Autor Tuomas Oskari schon begeistert und fasziniert, doch nicht so ganz zu hundert Prozent überzeugt.
Melden

Hier passiert sehr viel

Jeanette Lube aus Magdeburg am 31.12.2023
Bewertungsnummer: 2098333
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch erschien 2023 in der Bastei Lübbe AG und beinhaltet 364 Seiten. „Der neue Polit-Thriller aus Finnland. Hochspannung pur!“ Die Geschichte spielt in Helsinki im Jahr 2028. Die finnische Ministerpräsidentin wird bei einem Staatsempfang von einem Scharfschützen aus dem Hinterhalt erschossen. Im Land hatte sich schon zuvor, als die Regierung Flüchtlinge auf einer stillgelegten Kreuzfahrtfähre interniert hat, die politische Lage zugespitzt. Leo Koski, der Ex-Ministerpräsident, kehrt in dieser dramatischen Lage zunächst als Spielball mächtiger Männer nach Helsinki zurück. Doch er erkennt bald, dass ein Staatsstreich geplant ist. Und diesen muss er mit allen Mitteln verhindern! Ich hatte bereits den ersten Band „Tage voller Zorn“ von Tuomas Oskari gelesen und war begeistert. Und so war klar, dass ich auch dieses Buch unbedingt lesen wollte. Auch hier sind wieder Leo Koski und Emma die Protagonisten, die ich schon aus dem ersten Band kenne. Zunächst geschieht ein Mord. Emma muss auf ihre Verurteilung warten. Genau aus diesem Grund kehrt Leo zurück, da er an dem Prozess teilnehmen will. Gleichzeitig ist viel los in Finnland. Es gibt eine rechtsradikale Organisation, die einen Anschlag plant. Die Geschichte spielt in der Zukunft und immer wieder geht es in die tiefste geschichtliche Vergangenheit. Ich war froh, dass ich durch das Lesen des ersten Bandes bereits Vorkenntnisse hatte, und ich denke, dass diese unbedingt notwendig sind, um bestimmte Zusammenhänge im zweiten Teil zu erkennen. Der Schreibstil des Autoren Tuomas Oskari gefällt mir sehr gut. Ich hatte spannende, aufregende, fesselnde und packende Lesemomente und wurde am Ende dann doch ziemlich verstört zurückgelassen. Immer wieder gibt es Wendungen, die einfach so unglaublich und abenteuerlich sind, dass ich ein wenig meine Probleme hatte. Ich möchte hier gar nicht so viel verraten. Der Prozess um Emma hat mich mitfiebern lassen und auch der Anschlag auf die Ministerpräsidentin Finnlands hat mich echt erschüttert. Es handelt sich um einen Thriller, der in der Zukunft spielt und ich einigen Sachen, die passiert sind, waren etwas weit hergeholt. Trotz allem empfehle ich dieses Buch weiter. Mich hat er Autor Tuomas Oskari schon begeistert und fasziniert, doch nicht so ganz zu hundert Prozent überzeugt.

Melden

Rechtsruck in Europa durch die Flüchtlingswelle

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 29.12.2023

Bewertungsnummer: 2096878

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Europa dieser Tage erlebt einen drastischen Rechtsruck, denn ich mit Sorge betrachte. Selbst in den nordischen Ländern ist das mittlerweile der Fall. Riikka Purra ist die stellvertretende Ministerpräsidentin Finnlands und fällt mit rassistischen Äußerungen auf. In diese hochaktuelle Lage hat der Wirtschaftsjournalist Tuomas Niskakangas unter dem Pseudonym Tuomas Oskari seinen zweiten hochaktuellen Thriller veröffentlicht: Im Sturm der Macht. Dies ist die Fortführung von ‚Tage voller Zorn“, dass 2027 spielt. Nun sind wir im Jahr 2028 und erleben eben diesen drastischen Rechtsruck in Europa und eine gespaltene Haltung gegenüber den Flüchtlingen und die divergierende Politik mit diesen umzugehen. Wollen die einen den humanitären Fokus nicht verlieren schotten die anderen sich ab. In dem Thriller ist genau diese nun aktuelle Wirklichkeit präsentiert. Ein Rechtsruck auch in Finnland, nur das hier in der Fiktion die Ministerpräsidentin erschossen wird und Leo Koski einen Putsch wittert, den es zu verhindern gilt. Wieder spannend und gut geschrieben ist dieser Polit-Thriller lesenswert, unterhaltsam, aber eben auch so aktuell, dass es einen erschaudern lässt. Wer den ersten Band kennt, erkennt Parallelen im Aufbau der Geschichte, auch wenn eine neue Figur hinzukommt, die Geschichtsstudentin Sara Hegering, die zu faschistischen Strömungen um den zweiten Weltkrieg erforscht um daraus Rückschlüsse für heute zieht.
Melden

Rechtsruck in Europa durch die Flüchtlingswelle

nil_liest aus RheinMain Gebiet am 29.12.2023
Bewertungsnummer: 2096878
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Europa dieser Tage erlebt einen drastischen Rechtsruck, denn ich mit Sorge betrachte. Selbst in den nordischen Ländern ist das mittlerweile der Fall. Riikka Purra ist die stellvertretende Ministerpräsidentin Finnlands und fällt mit rassistischen Äußerungen auf. In diese hochaktuelle Lage hat der Wirtschaftsjournalist Tuomas Niskakangas unter dem Pseudonym Tuomas Oskari seinen zweiten hochaktuellen Thriller veröffentlicht: Im Sturm der Macht. Dies ist die Fortführung von ‚Tage voller Zorn“, dass 2027 spielt. Nun sind wir im Jahr 2028 und erleben eben diesen drastischen Rechtsruck in Europa und eine gespaltene Haltung gegenüber den Flüchtlingen und die divergierende Politik mit diesen umzugehen. Wollen die einen den humanitären Fokus nicht verlieren schotten die anderen sich ab. In dem Thriller ist genau diese nun aktuelle Wirklichkeit präsentiert. Ein Rechtsruck auch in Finnland, nur das hier in der Fiktion die Ministerpräsidentin erschossen wird und Leo Koski einen Putsch wittert, den es zu verhindern gilt. Wieder spannend und gut geschrieben ist dieser Polit-Thriller lesenswert, unterhaltsam, aber eben auch so aktuell, dass es einen erschaudern lässt. Wer den ersten Band kennt, erkennt Parallelen im Aufbau der Geschichte, auch wenn eine neue Figur hinzukommt, die Geschichtsstudentin Sara Hegering, die zu faschistischen Strömungen um den zweiten Weltkrieg erforscht um daraus Rückschlüsse für heute zieht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Im Sturm der Macht

von Tuomas Oskari

4.4

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexandra Stangl

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Stangl

Thalia Weiden – NOC Nordoberpfalz Center

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Beste Unterhaltung für Männer , geeignet fürs Wochenende.
3/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Beste Unterhaltung für Männer , geeignet fürs Wochenende.

Alexandra Stangl
  • Alexandra Stangl
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anke Schnöpel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anke Schnöpel

Thalia Hilden

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine fiktive Geschichte mit hochaktuellen Themen, wie Flüchtlinge, der starke Rechtsruck in Europa, hier natürlich besonders in Finnland. Der zweite Band ist wieder spannend geschrieben und man merkt der Autor weiß wovon er spricht.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine fiktive Geschichte mit hochaktuellen Themen, wie Flüchtlinge, der starke Rechtsruck in Europa, hier natürlich besonders in Finnland. Der zweite Band ist wieder spannend geschrieben und man merkt der Autor weiß wovon er spricht.

Anke Schnöpel
  • Anke Schnöpel
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Im Sturm der Macht

von Tuomas Oskari

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Im Sturm der Macht