En passant

En passant

Die Reisen des Sherlock Holmes

Buch (Kunststoff-Einband)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

20.05.2023

Herausgeber

Christoph Grimm + weitere

Verlag

Burgenwelt Verlag

Seitenzahl

384

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

20.05.2023

Herausgeber

Verlag

Burgenwelt Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19,8/13,5/3,4 cm

Gewicht

470 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-943531-98-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine faszinierende Sammlung

AMJ BookWorld aus Hockenheim am 06.03.2024

Bewertungsnummer: 2147464

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Cover Es ist wie ein Bild aus dem 19ten Jahrhundert gestaltet. Mittig sieht man einen Ausschnitt Londons, vor dem sich die Seitenansicht Sherlock Holmes zu sehen ist, welcher als Ausschnitt einer Straßenkarte von London gezeigt wird. Rezension Eine sagenhafte Sammlung an den verschiedensten Kurzgeschichten Sherlock Holmes. Die Geschichten sind wieder sehr gut ausgewählt und spielen in den verschiedensten Zeiten des Ermittlers. Teils werden sie aus Sicht von Holmes erzählt, wie auch als Erinnerungen an Sherlock. Die ein oder anders spielt auch nach seinem „Tod“, was allerdings nicht bewiesen ist. Somit hat eine Kurzgeschichte ihren Weg in die Sammlung gefunden, die in seinem Exil spielt. Mein Fazit Das Herausgeberteam, Christoph Grimm und Sarah Lutter, haben hier wieder ein wahres Händchen für sagenhafte Geschichten bewiesen. Die Sammlung wurde nicht Grundlos im Sherlock Holmes Magazin erwähnt.
Melden

Eine faszinierende Sammlung

AMJ BookWorld aus Hockenheim am 06.03.2024
Bewertungsnummer: 2147464
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Cover Es ist wie ein Bild aus dem 19ten Jahrhundert gestaltet. Mittig sieht man einen Ausschnitt Londons, vor dem sich die Seitenansicht Sherlock Holmes zu sehen ist, welcher als Ausschnitt einer Straßenkarte von London gezeigt wird. Rezension Eine sagenhafte Sammlung an den verschiedensten Kurzgeschichten Sherlock Holmes. Die Geschichten sind wieder sehr gut ausgewählt und spielen in den verschiedensten Zeiten des Ermittlers. Teils werden sie aus Sicht von Holmes erzählt, wie auch als Erinnerungen an Sherlock. Die ein oder anders spielt auch nach seinem „Tod“, was allerdings nicht bewiesen ist. Somit hat eine Kurzgeschichte ihren Weg in die Sammlung gefunden, die in seinem Exil spielt. Mein Fazit Das Herausgeberteam, Christoph Grimm und Sarah Lutter, haben hier wieder ein wahres Händchen für sagenhafte Geschichten bewiesen. Die Sammlung wurde nicht Grundlos im Sherlock Holmes Magazin erwähnt.

Melden

Eine spannende Anthologie,gefüllt mit neuen Sherlock Holmes- Geschichten

Sabrina Siebert aus Immenhausen am 04.08.2023

Bewertungsnummer: 1994105

Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Anfang des Jahres las ich bereits das erste Mal von der Ausschreibung einer neuen Sherlock Holmes Geschichtensammlung. Sofort war meine Neugier geweckt und ich beobachtete den Fortschritt des Buches aufs genaueste. Es endlich in der Hand haltend, bestach mich schon die schöne Nostalgische Aufmachung des Buches. Das Cover entführte mich sofort ins alte London meines liebsten Detektives und seines Freund und Gehilfen. Die Geschichten selbst begannen mit einem, auf jede passend zugeschnittenen, Deckblatt, gestaltet von Detlef Klever. Das hat mich immens gefreut, denn ich mag seine Illustrationen sehr. Jede*r Autor*inn hat sich tief hinein in das Setting begeben, über Sprache, Kleidung und Politik hat alles authentisch gewirkt, was mir persönlich recht wichtig ist bei solchen Geschichten,welche in einer bestimmten Epoche spielen sollen. Bei den Auflösungen der einzelnen Fällen habe ich so oft daneben gelegen, ob wohl ich mir so sicher gewesen bin, den Mordenen entlarvt zu haben. Ich konnte etwas über die Lebenswelten und -Verhältnisse der damaligen Bevölkerung Londons erfahren und mußte mich immer wieder von den Motiven der Täter überraschen lassen. Erstaunt hat mich, dass viele der Schreibenden versuchten deutlich zu machen, dass Holmes durchaus zu Mitgefühl fähig war, was mir bisher in den bereits gelesenen Sherlock Holmes Geschichten nie in Erinnerung geblieben war. Doch ich muss sagen, dass ich diesen weichen Zug des Detektivs sehr mochte. Diese Anthologie ist eine sehr gelungene und authentische Sammlung von Sherlock Holms- Geschichten. Ich kann sie jedem seiner Fans nur ans Herz legen.
Melden

Eine spannende Anthologie,gefüllt mit neuen Sherlock Holmes- Geschichten

Sabrina Siebert aus Immenhausen am 04.08.2023
Bewertungsnummer: 1994105
Bewertet: Buch (Kunststoff-Einband)

Anfang des Jahres las ich bereits das erste Mal von der Ausschreibung einer neuen Sherlock Holmes Geschichtensammlung. Sofort war meine Neugier geweckt und ich beobachtete den Fortschritt des Buches aufs genaueste. Es endlich in der Hand haltend, bestach mich schon die schöne Nostalgische Aufmachung des Buches. Das Cover entführte mich sofort ins alte London meines liebsten Detektives und seines Freund und Gehilfen. Die Geschichten selbst begannen mit einem, auf jede passend zugeschnittenen, Deckblatt, gestaltet von Detlef Klever. Das hat mich immens gefreut, denn ich mag seine Illustrationen sehr. Jede*r Autor*inn hat sich tief hinein in das Setting begeben, über Sprache, Kleidung und Politik hat alles authentisch gewirkt, was mir persönlich recht wichtig ist bei solchen Geschichten,welche in einer bestimmten Epoche spielen sollen. Bei den Auflösungen der einzelnen Fällen habe ich so oft daneben gelegen, ob wohl ich mir so sicher gewesen bin, den Mordenen entlarvt zu haben. Ich konnte etwas über die Lebenswelten und -Verhältnisse der damaligen Bevölkerung Londons erfahren und mußte mich immer wieder von den Motiven der Täter überraschen lassen. Erstaunt hat mich, dass viele der Schreibenden versuchten deutlich zu machen, dass Holmes durchaus zu Mitgefühl fähig war, was mir bisher in den bereits gelesenen Sherlock Holmes Geschichten nie in Erinnerung geblieben war. Doch ich muss sagen, dass ich diesen weichen Zug des Detektivs sehr mochte. Diese Anthologie ist eine sehr gelungene und authentische Sammlung von Sherlock Holms- Geschichten. Ich kann sie jedem seiner Fans nur ans Herz legen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

En passant

von Monika Grasl, Christoph Heiden, Jürgen Bärbig, Regine D. Ritter, Kai Bössneck

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • En passant