Brandstädter - Ein paar Altlasten zu viel

Brandstädter - Ein paar Altlasten zu viel

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Brandstädter - Ein paar Altlasten zu viel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

27.06.2023

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

27.06.2023

Verlag

Chiemsee Verlag

Seitenzahl

200 (Printausgabe)

Dateigröße

3664 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783988657558

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schatten der Vergangenheit

wiechmann8052 aus Belm am 30.09.2023

Bewertungsnummer: 2033878

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Felix verharrt in seiner Trauer um seine Frau, weder ein Auftrag noch seine Freunde schaffen es so richtig zu ihm durch zu dringen. Nur mit dem Pastor wechselt er mehr als ein paar Worte. An der Doppelkopfrunde nimmt er auch nur ihm zuliebe teil. Ein neuer Auftrag er soll ein Denkmalsgutachten erstellen, für eine alte Villa die einsam in einem Waldstück steht. Gleich bei der ersten Besichtigung gibt es Ärger. Eine Gruppe Hausbesetzer hat es sich dort gemütlich gemacht. Bei seinen Nachforschungen erfährt Felix mehr über das Haus und seine ehemaligen Bewohner. Da steckt viel Potential für den Geschichtsunterricht darin. Auf einmal interessieren sich eine Menge Leute für das Haus und das darin Leben könnte gefährlich werden. Die Figuren waren durchweg sympathisch es gab keine die so richtig Böse war. Eine eigenartige Ausgangslage für einen Krimi, aber dadurch lesenswert und unterhaltsam. Der altmodische Felix trifft auf die schnodderige Trixi. Dazwischen der Pastor der um Ausgleich bemüht ist. Wie sich die Figuren annähern und dann gemeinsam ermitteln. ist humorvoll dargestellt ohne das es albern wirkte. Jeder versuchte die Position des anderen zu verstehen. Ein gelungenes Beispiel für ein gutes Miteinander. Die Geschichten von damals spielen heute noch eine Rolle, obwohl die meisten die in diesem Roman eine Rolle spielen zu der Zeit Kinder waren oder gar nicht geboren. Dieses Detail macht die Geschichte spannend, denn die Reaktionen sind ungewöhnlich.
Melden

Schatten der Vergangenheit

wiechmann8052 aus Belm am 30.09.2023
Bewertungsnummer: 2033878
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Felix verharrt in seiner Trauer um seine Frau, weder ein Auftrag noch seine Freunde schaffen es so richtig zu ihm durch zu dringen. Nur mit dem Pastor wechselt er mehr als ein paar Worte. An der Doppelkopfrunde nimmt er auch nur ihm zuliebe teil. Ein neuer Auftrag er soll ein Denkmalsgutachten erstellen, für eine alte Villa die einsam in einem Waldstück steht. Gleich bei der ersten Besichtigung gibt es Ärger. Eine Gruppe Hausbesetzer hat es sich dort gemütlich gemacht. Bei seinen Nachforschungen erfährt Felix mehr über das Haus und seine ehemaligen Bewohner. Da steckt viel Potential für den Geschichtsunterricht darin. Auf einmal interessieren sich eine Menge Leute für das Haus und das darin Leben könnte gefährlich werden. Die Figuren waren durchweg sympathisch es gab keine die so richtig Böse war. Eine eigenartige Ausgangslage für einen Krimi, aber dadurch lesenswert und unterhaltsam. Der altmodische Felix trifft auf die schnodderige Trixi. Dazwischen der Pastor der um Ausgleich bemüht ist. Wie sich die Figuren annähern und dann gemeinsam ermitteln. ist humorvoll dargestellt ohne das es albern wirkte. Jeder versuchte die Position des anderen zu verstehen. Ein gelungenes Beispiel für ein gutes Miteinander. Die Geschichten von damals spielen heute noch eine Rolle, obwohl die meisten die in diesem Roman eine Rolle spielen zu der Zeit Kinder waren oder gar nicht geboren. Dieses Detail macht die Geschichte spannend, denn die Reaktionen sind ungewöhnlich.

Melden

Spannender Krimi bis zum Schluss

J. Kaiser am 15.09.2023

Bewertungsnummer: 2022527

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Architekt Felix Brandtstädter ist ein eigenbrötlerischer Mensch. 1980 erhält er in einem Städtchen den Auftrag ein Denkmalgutachten für eine ehemalige Denkmalgutachten zu verfassen. Der Auftrag scheint einfach zu sein, doch er hat nicht mit den Punks gerechnet die sich dort als Hobby-Hausbesetzer breit gemacht haben. Da ist die vorlaute Trixi die Felix das Leben schwer macht und an seinen Nerven zehrt. Da sind auch seltsame Vorkommnisse und ein Leichenfund. Felix wird zum Ermittler und will zusammen mit dem Gemeindepfarrer und Trixi den Mord klären. Als Leser ist es sehr toll den drei unterschiedlichen Charaktere über die Schulter zu schauen, wie sie zusammenarbeiten müssen, um zu einer Lösung zu kommen. Wer selber diese Zeit erlebt hat, kann viele Details ausmachen. Da kommt die Erkenntnis, genau so war das damals. Die Konstruktion ist toll gestaltet und der Schluss wunderbar. Dieses Buch habe ich am Schluss mit Wehmut geschlossen. Dies ist ein Krimi, der ohne viel Blut und Gewalt auskommt. Toll zu lesen und ich wünsche viel Spass dabei.
Melden

Spannender Krimi bis zum Schluss

J. Kaiser am 15.09.2023
Bewertungsnummer: 2022527
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Architekt Felix Brandtstädter ist ein eigenbrötlerischer Mensch. 1980 erhält er in einem Städtchen den Auftrag ein Denkmalgutachten für eine ehemalige Denkmalgutachten zu verfassen. Der Auftrag scheint einfach zu sein, doch er hat nicht mit den Punks gerechnet die sich dort als Hobby-Hausbesetzer breit gemacht haben. Da ist die vorlaute Trixi die Felix das Leben schwer macht und an seinen Nerven zehrt. Da sind auch seltsame Vorkommnisse und ein Leichenfund. Felix wird zum Ermittler und will zusammen mit dem Gemeindepfarrer und Trixi den Mord klären. Als Leser ist es sehr toll den drei unterschiedlichen Charaktere über die Schulter zu schauen, wie sie zusammenarbeiten müssen, um zu einer Lösung zu kommen. Wer selber diese Zeit erlebt hat, kann viele Details ausmachen. Da kommt die Erkenntnis, genau so war das damals. Die Konstruktion ist toll gestaltet und der Schluss wunderbar. Dieses Buch habe ich am Schluss mit Wehmut geschlossen. Dies ist ein Krimi, der ohne viel Blut und Gewalt auskommt. Toll zu lesen und ich wünsche viel Spass dabei.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Brandtstädter - Ein paar Altlasten zu viel

von Leo Taut

3.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Brandstädter - Ein paar Altlasten zu viel