Mittsommerbriefe
Band 1

Mittsommerbriefe

Buch (Taschenbuch)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mittsommerbriefe

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 12,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40165

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.06.2023

Verlag

Tolino media

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

40165

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

12.06.2023

Verlag

Tolino media

Seitenzahl

408

Maße (L/B/H)

19/12,5/2,9 cm

Gewicht

451 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7579-3335-7

Weitere Bände von Schweden im Herzen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

37 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Mitten ins Herz...

Eva_G am 14.04.2024

Bewertungsnummer: 2177952

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alva hat vor zwei Wochen ihren Großvater verloren. Ihr Farfar, wie sie ihn immer nannte, war schwer krank und hatte sich bereits mit seinem baldigen Tod abgefunden. Nun steht sie da, mit der Buchhandlung ihres Großvaters, der immer auf den Traditionen beharrte und nichts ändern wollte und letztlich kaum mehr Kunden hatte. Doch es kommt nicht in Frage für Alva, diese ganz besondere, und vielleicht auch ein bisschen angestaubte Buchhandlung zu verkaufen. Da kündigt sie lieber ihren Job und widmet sich ganz der Rettung des wunderschönen und magischen Ortes, der sie bereits ihr ganzes Leben begleitet. So kommt ihr auch die Idee mit ganz besonderen Veranstaltungen, denn Alva ist überzeugt davon, dass man anhand des Buchgeschmackes eines Menschen seinen Charakter sehen kann. Die Speeddatings, die sie daraufhin ins Leben ruft, werden ein Erfolg. Aber auch die Freundschaft zu dem stillen und sehr zurückhaltenden Siljan vertieft sich von Mal zu Mal, bis er sie sogar fragt, ob er nicht als Untermieter auf der Empore des Geschäftes einziehen darf, um dort zu arbeiten. Doch Alva ist sich unsicher, was Siljan angeht, denn er stand einfach so im Laden und ist seither ständig da, dabei hat sie ihn vor dem Tod des Großvaters noch nie gesehen. Wären diese ganzen Neuerungen in ihrem Leben nicht genug, fragt sich Alva, als sie plötzlich auf ein Bündel Briefe stößt - geschrieben von Siljan Dahlberg, dem Bestsellerautor - wusste sie schließlich gar nichts von einer Freundschaft ihres Farfars mit diesem berühmten Schriftsteller... Madita Tietgen nimmt ihre Leser in ihrer neuen Reihe mit nach Schweden, ihrem Sehnsuchtsland und gleichzeitig persönlichen Rückzugsort. Sie beschreibt Stockholm auf wunderbare Weise, sodass beim Lesen sofort das Gefühl aufkommt, selbst gerade auf die engen Gassen der Altstadt zu gehen, oder mitten in Alvas Buchhandlung zu stehen. Alva ist eine sehr starke junge Frau, deren Grundfesten durch den Tod des Großvaters aber stark erschüttert wurden und die nun sehr nach einem neuen Halt in ihrem Leben sucht, diesen in ihren besten Freunden aber nicht findet. Doch die ganz neue und unbelastete Freundschaft zu Siljan mag ihre Wunden zu heilen, was sehr berührend mitzuverfolgen ist. Bisher hat mich jeder der Romane der Autorin mitgerissen und mich emotional berührt. Deshalb hatte ich auch hohe Erwartungen an die neue Reihe und vorallem diesen Auftaktband, die aber natürlich vollkommen erfüllt wurden. Schweden ist schon immer ein Ort für mich, den ich irgendwann einmal unbedingt besuchen möchte, weshalb mich diese Reise dorthin, wenn auch nur gedanklich, noch mehr für das Land begeistert und ein gewisses Fernweh ausgelöst hat. Gut, dass es noch weitere Bände der Reihe geben wird und ich noch öfter in das bezaubernde Schweden reisen darf. Ein rundum gelungener erster Teil der Reihe, der mich mitten ins Herz getroffen hat und nun tief berührt zurücklässt!
Melden

Mitten ins Herz...

Eva_G am 14.04.2024
Bewertungsnummer: 2177952
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Alva hat vor zwei Wochen ihren Großvater verloren. Ihr Farfar, wie sie ihn immer nannte, war schwer krank und hatte sich bereits mit seinem baldigen Tod abgefunden. Nun steht sie da, mit der Buchhandlung ihres Großvaters, der immer auf den Traditionen beharrte und nichts ändern wollte und letztlich kaum mehr Kunden hatte. Doch es kommt nicht in Frage für Alva, diese ganz besondere, und vielleicht auch ein bisschen angestaubte Buchhandlung zu verkaufen. Da kündigt sie lieber ihren Job und widmet sich ganz der Rettung des wunderschönen und magischen Ortes, der sie bereits ihr ganzes Leben begleitet. So kommt ihr auch die Idee mit ganz besonderen Veranstaltungen, denn Alva ist überzeugt davon, dass man anhand des Buchgeschmackes eines Menschen seinen Charakter sehen kann. Die Speeddatings, die sie daraufhin ins Leben ruft, werden ein Erfolg. Aber auch die Freundschaft zu dem stillen und sehr zurückhaltenden Siljan vertieft sich von Mal zu Mal, bis er sie sogar fragt, ob er nicht als Untermieter auf der Empore des Geschäftes einziehen darf, um dort zu arbeiten. Doch Alva ist sich unsicher, was Siljan angeht, denn er stand einfach so im Laden und ist seither ständig da, dabei hat sie ihn vor dem Tod des Großvaters noch nie gesehen. Wären diese ganzen Neuerungen in ihrem Leben nicht genug, fragt sich Alva, als sie plötzlich auf ein Bündel Briefe stößt - geschrieben von Siljan Dahlberg, dem Bestsellerautor - wusste sie schließlich gar nichts von einer Freundschaft ihres Farfars mit diesem berühmten Schriftsteller... Madita Tietgen nimmt ihre Leser in ihrer neuen Reihe mit nach Schweden, ihrem Sehnsuchtsland und gleichzeitig persönlichen Rückzugsort. Sie beschreibt Stockholm auf wunderbare Weise, sodass beim Lesen sofort das Gefühl aufkommt, selbst gerade auf die engen Gassen der Altstadt zu gehen, oder mitten in Alvas Buchhandlung zu stehen. Alva ist eine sehr starke junge Frau, deren Grundfesten durch den Tod des Großvaters aber stark erschüttert wurden und die nun sehr nach einem neuen Halt in ihrem Leben sucht, diesen in ihren besten Freunden aber nicht findet. Doch die ganz neue und unbelastete Freundschaft zu Siljan mag ihre Wunden zu heilen, was sehr berührend mitzuverfolgen ist. Bisher hat mich jeder der Romane der Autorin mitgerissen und mich emotional berührt. Deshalb hatte ich auch hohe Erwartungen an die neue Reihe und vorallem diesen Auftaktband, die aber natürlich vollkommen erfüllt wurden. Schweden ist schon immer ein Ort für mich, den ich irgendwann einmal unbedingt besuchen möchte, weshalb mich diese Reise dorthin, wenn auch nur gedanklich, noch mehr für das Land begeistert und ein gewisses Fernweh ausgelöst hat. Gut, dass es noch weitere Bände der Reihe geben wird und ich noch öfter in das bezaubernde Schweden reisen darf. Ein rundum gelungener erster Teil der Reihe, der mich mitten ins Herz getroffen hat und nun tief berührt zurücklässt!

Melden

Mittsommerbriefe

nasa am 07.11.2023

Bewertungsnummer: 2063677

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Mittsommerbriefe“ von Madita Tietgen ist ein berührender Roman und der Auftakt der Reihe „Schweden im Herzen“. Alle Bücher sind in sich abgeschlossen und können separat gelesen werden. Jedes Buch hat seine eigene Geschichte. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und wurde gut unterhalten. In dem ersten Band lernen wir Alva kennen. Die junge Frau hat gerade ihren Großvater verloren und seine Buchhandlung geerbt. Alva ist untröstlich, in tiefer Trauer zudem steht der Buchladen kurz vor der Pleite. Alva hat eine grandiose Idee, sie veranstalten Dateabende in ihrer Buchhandlung. Ganz nach dem Motto: Sag mir, was du liest, und ich sage dir, wen du liebst. Doch ein Teilnehmer scheint etwas anderes zu verfolgen. Er hängt sich hartnäckig an Alva. Als geheime Briefe auftauchen wird Alvas Leben ganz durcheinander gewirbelt. Ich bin schnell und gut in die Geschichte reingekommen. Dies lag zum einen an dem tollen, leichten Schreibstil der Autorin. Aber auch die Vortragsweise von Jana Marie Backhaus-Tors war sehr schön. Sie liest unaufgeregt, hat ein angenehmes Tempo und legt viel Gefühl in die Geschichte. Sie spielt mit den Emotionen der Protagonisten und transportiert diese gekonnt. Ich habe ihr gerne zugehört. Die Geschichte rund um Alva und Siljan ist bewegend, unterhaltsam, amüsant und sehr bildhaft. So fühlte ich mich in die Buchhandlung nach Stockholm versetzt und würde diese gerne sofort besuchen. Es ist eine so schöne Atmosphäre die in dem Buch transportiert wird, dass man sich wünscht das Buch würde nicht enden. Die Grundidee des Buches ist nicht unbedingt neu, aber welcher Autor erfindet schon das Rad neu? Es kommt eher darauf an was ein Autor aus dem Buch macht. Und hier hat Madita Tietgen einen atmosphärischen Wohlfühlroman mit einigen Auf und Abs und ein paar Geheimnisse geschaffen. Er war etwas vorhersehbar und trotzdem sehr schön. Das Buch lebt durch seine sympathischen Protagonisten mit denen man gleich mitfühlt. Egal ob Trauer, Freude, Wut oder Liebe all diese Gefühle werden sehr plastisch auf den Leser übertragen. Alle Personen sind sehr lebendig, authentisch und bildhaft beschrieben. Ein richtiger Wohlfühlroman.
Melden

Mittsommerbriefe

nasa am 07.11.2023
Bewertungsnummer: 2063677
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Mittsommerbriefe“ von Madita Tietgen ist ein berührender Roman und der Auftakt der Reihe „Schweden im Herzen“. Alle Bücher sind in sich abgeschlossen und können separat gelesen werden. Jedes Buch hat seine eigene Geschichte. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und wurde gut unterhalten. In dem ersten Band lernen wir Alva kennen. Die junge Frau hat gerade ihren Großvater verloren und seine Buchhandlung geerbt. Alva ist untröstlich, in tiefer Trauer zudem steht der Buchladen kurz vor der Pleite. Alva hat eine grandiose Idee, sie veranstalten Dateabende in ihrer Buchhandlung. Ganz nach dem Motto: Sag mir, was du liest, und ich sage dir, wen du liebst. Doch ein Teilnehmer scheint etwas anderes zu verfolgen. Er hängt sich hartnäckig an Alva. Als geheime Briefe auftauchen wird Alvas Leben ganz durcheinander gewirbelt. Ich bin schnell und gut in die Geschichte reingekommen. Dies lag zum einen an dem tollen, leichten Schreibstil der Autorin. Aber auch die Vortragsweise von Jana Marie Backhaus-Tors war sehr schön. Sie liest unaufgeregt, hat ein angenehmes Tempo und legt viel Gefühl in die Geschichte. Sie spielt mit den Emotionen der Protagonisten und transportiert diese gekonnt. Ich habe ihr gerne zugehört. Die Geschichte rund um Alva und Siljan ist bewegend, unterhaltsam, amüsant und sehr bildhaft. So fühlte ich mich in die Buchhandlung nach Stockholm versetzt und würde diese gerne sofort besuchen. Es ist eine so schöne Atmosphäre die in dem Buch transportiert wird, dass man sich wünscht das Buch würde nicht enden. Die Grundidee des Buches ist nicht unbedingt neu, aber welcher Autor erfindet schon das Rad neu? Es kommt eher darauf an was ein Autor aus dem Buch macht. Und hier hat Madita Tietgen einen atmosphärischen Wohlfühlroman mit einigen Auf und Abs und ein paar Geheimnisse geschaffen. Er war etwas vorhersehbar und trotzdem sehr schön. Das Buch lebt durch seine sympathischen Protagonisten mit denen man gleich mitfühlt. Egal ob Trauer, Freude, Wut oder Liebe all diese Gefühle werden sehr plastisch auf den Leser übertragen. Alle Personen sind sehr lebendig, authentisch und bildhaft beschrieben. Ein richtiger Wohlfühlroman.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mittsommerbriefe

von Madita Tietgen

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mittsommerbriefe