Valea - Das Vermächtnis der Götter
Band 2

Valea - Das Vermächtnis der Götter

Band 2 der Piraten Romantasy - Dilogie

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Valea - Das Vermächtnis der Götter

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 2,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2023

Verlag

Dunkelstern Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,1/14,4/3,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.12.2023

Verlag

Dunkelstern Verlag

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,1/14,4/3,6 cm

Gewicht

460 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-910615-23-6

Weitere Bände von Valea

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Noch besser als Teil 1

Gilasbuecherstube am 11.01.2024

Bewertungsnummer: 2106819

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mich bereits der erste Teil der Piraten Romantasy – Dilogie begeistert hatte, war ich sehr gespannt auf den finalen Teil. Doch wie geht es weiter? Die Deamaar ist gesunken und Valea versucht verzweifelt Arvid und wenigstens einen Teil der Mannschaft zu retten. Alle sind völlig erledigt und total erschöpft, doch die Uhr tickt unaufhaltsam und es bleibt nicht viel Zeit. Wie soll es weitergehen? Sie brauchen nicht nur ein neues Schiff, sondern auch neue Crewmitglieder und den Götterstein, der ihnen gestohlen wurde. Die Aquila Formoam, ein kleines marodes Fischerboot wird ihr neues Zuhause und gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um den Götterfluch zu brechen und für ein Leben in Freiheit zu kämpfen. Die Bände bauen aufeinander auf, deshalb ist es zu empfehlen, sie der Reihe nachzulesen. Nach dem fiesen Cliffhanger in Band 1, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen. Es dauerte auch nicht lange und ich war wieder mitten im Geschehen. Der wunderbar flüssige, leichte und angenehme Schreibstil der Autorin machte es mir aber auch leicht, mich in die Geschichte fallen zu lassen. Wir verfolgen die Handlung wieder aus der Perspektive von Valea und so fiel es mir nicht schwer, ihre Gedanken und Gefühle nachzuvollziehen. Arvid und Kasi sind schwer verletzt und nur mit Hilfe ihrer Magie kann Valea schlimmeres verhindern. Arvid hat einen Großteil seiner Mannschaft verloren hatte und neue Crewmitglieder müssen her. Zuerst war ich etwas verblüfft über die zusätzliche Hilfe, die Valea anschleppte, aber das hat sich schnell gelegt, denn die Mischung der Charaktere hat mir fast noch besser gefallen als in Band 1. Die Ausarbeitung der einzelnen Figuren ist sehr gut durchdacht. Sie sind plastisch und lebendig gestaltet, fügen sich perfekt in die Handlung ein und sind so mit Leben gefüllt, dass man das Gefühl hat, sie würden neben einem stehen. Neben den neuen Charakteren tauchen auch alt bekannte Gesichter wieder auf und geben der Geschichte ein Gefühl von Nachhausekommen. Die Spannung bleibt auf einem konstanten Level und auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Valea und Arvid nicht zu sehr im Mittelpunkt steht, sorgt sie immer wieder für emotionale Momente. Die Aquila Formoam, aber auch der Hafen Pa'enians sind so bildhaft und fantasievoll beschrieben, dass die Orte vor meinen Augen zum Leben erweckt wurden. Aber auch die Stimmung auf dem Schiff ist toll herausgearbeitet worden. Die Dilogie ist absolut fesselnd und vielschichtig und hat mich mit seiner Einzigartigkeit und seinem spannenden Sog in den Bann gezogen. Für mich ein wahrer Page-Turner und ich hoffe insgeheim, dass es eine Fortsetzung gibt.
Melden

Noch besser als Teil 1

Gilasbuecherstube am 11.01.2024
Bewertungsnummer: 2106819
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem mich bereits der erste Teil der Piraten Romantasy – Dilogie begeistert hatte, war ich sehr gespannt auf den finalen Teil. Doch wie geht es weiter? Die Deamaar ist gesunken und Valea versucht verzweifelt Arvid und wenigstens einen Teil der Mannschaft zu retten. Alle sind völlig erledigt und total erschöpft, doch die Uhr tickt unaufhaltsam und es bleibt nicht viel Zeit. Wie soll es weitergehen? Sie brauchen nicht nur ein neues Schiff, sondern auch neue Crewmitglieder und den Götterstein, der ihnen gestohlen wurde. Die Aquila Formoam, ein kleines marodes Fischerboot wird ihr neues Zuhause und gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise, um den Götterfluch zu brechen und für ein Leben in Freiheit zu kämpfen. Die Bände bauen aufeinander auf, deshalb ist es zu empfehlen, sie der Reihe nachzulesen. Nach dem fiesen Cliffhanger in Band 1, konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen. Es dauerte auch nicht lange und ich war wieder mitten im Geschehen. Der wunderbar flüssige, leichte und angenehme Schreibstil der Autorin machte es mir aber auch leicht, mich in die Geschichte fallen zu lassen. Wir verfolgen die Handlung wieder aus der Perspektive von Valea und so fiel es mir nicht schwer, ihre Gedanken und Gefühle nachzuvollziehen. Arvid und Kasi sind schwer verletzt und nur mit Hilfe ihrer Magie kann Valea schlimmeres verhindern. Arvid hat einen Großteil seiner Mannschaft verloren hatte und neue Crewmitglieder müssen her. Zuerst war ich etwas verblüfft über die zusätzliche Hilfe, die Valea anschleppte, aber das hat sich schnell gelegt, denn die Mischung der Charaktere hat mir fast noch besser gefallen als in Band 1. Die Ausarbeitung der einzelnen Figuren ist sehr gut durchdacht. Sie sind plastisch und lebendig gestaltet, fügen sich perfekt in die Handlung ein und sind so mit Leben gefüllt, dass man das Gefühl hat, sie würden neben einem stehen. Neben den neuen Charakteren tauchen auch alt bekannte Gesichter wieder auf und geben der Geschichte ein Gefühl von Nachhausekommen. Die Spannung bleibt auf einem konstanten Level und auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Valea und Arvid nicht zu sehr im Mittelpunkt steht, sorgt sie immer wieder für emotionale Momente. Die Aquila Formoam, aber auch der Hafen Pa'enians sind so bildhaft und fantasievoll beschrieben, dass die Orte vor meinen Augen zum Leben erweckt wurden. Aber auch die Stimmung auf dem Schiff ist toll herausgearbeitet worden. Die Dilogie ist absolut fesselnd und vielschichtig und hat mich mit seiner Einzigartigkeit und seinem spannenden Sog in den Bann gezogen. Für mich ein wahrer Page-Turner und ich hoffe insgeheim, dass es eine Fortsetzung gibt.

Melden

Schöne Piraten-Romantasy

Favole.S aus Oberhausen am 28.01.2024

Bewertungsnummer: 2118920

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Valeas Vater wurde von Piraten getötet und daher hasst sie diese sehr. Doch als sie in Gefangenschaft gerät, beginnt sie ihre Meinung zu überdenken. Valea ist eine magiebegabte Heilerin, hält ihre Magie aber geheim. Sie ist eine starke Persönlichkeit und immer bereit, anderen zu helfen. Und genau diese Hilfsbereitschaft sorgt dafür, dass ein Pirat sie mit aufs Schiff verschleppt. Während sie anfangs der kompletten Mannschaft gegenüber voller Vorurteile ist, lernt sie doch, dass nicht alle Crewmitglieder schlechte Menschen zu sein scheinen und dass es definitiv ein Geheimnis gibt, welches diese Crew und ihren charmanten Kapitän Arvid umgibt. Arvid wirkt auf Valea sehr anziehend, doch so schnell wird sie nicht weich. Tatsächlich hält Arvid sogar sein Versprechen und setzt sie am nächsten Hafen ab. Somit ergibt sich hier nicht die typische schnelle Romanze, sondern Valea bekommt genug Zeit, ihre Gefühle und all die Geschehnisse zu verarbeiten. Die Handlung bleibt dafür immer interessant und Valea erlebt so einiges. Und ich muss sagen, sie hat eine wirklich gute Freundin, die ihr den richtigen Weg zeigt. Auf jeden Fall ist dieses Buch wunderbar unterhaltsam, eine schöne Slow burn Romance und eine abenteuerliche Fahrt übers Meer. Das Ende hat natürlich einen recht fiesen Cliffhanger, aber er zeigt auch wunderbar, wie gut Valea sich entwickelt hat und was wahre Freundschaft bedeutet. Definitiv ein lohnenswertes Abenteuer!
Melden

Schöne Piraten-Romantasy

Favole.S aus Oberhausen am 28.01.2024
Bewertungsnummer: 2118920
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Valeas Vater wurde von Piraten getötet und daher hasst sie diese sehr. Doch als sie in Gefangenschaft gerät, beginnt sie ihre Meinung zu überdenken. Valea ist eine magiebegabte Heilerin, hält ihre Magie aber geheim. Sie ist eine starke Persönlichkeit und immer bereit, anderen zu helfen. Und genau diese Hilfsbereitschaft sorgt dafür, dass ein Pirat sie mit aufs Schiff verschleppt. Während sie anfangs der kompletten Mannschaft gegenüber voller Vorurteile ist, lernt sie doch, dass nicht alle Crewmitglieder schlechte Menschen zu sein scheinen und dass es definitiv ein Geheimnis gibt, welches diese Crew und ihren charmanten Kapitän Arvid umgibt. Arvid wirkt auf Valea sehr anziehend, doch so schnell wird sie nicht weich. Tatsächlich hält Arvid sogar sein Versprechen und setzt sie am nächsten Hafen ab. Somit ergibt sich hier nicht die typische schnelle Romanze, sondern Valea bekommt genug Zeit, ihre Gefühle und all die Geschehnisse zu verarbeiten. Die Handlung bleibt dafür immer interessant und Valea erlebt so einiges. Und ich muss sagen, sie hat eine wirklich gute Freundin, die ihr den richtigen Weg zeigt. Auf jeden Fall ist dieses Buch wunderbar unterhaltsam, eine schöne Slow burn Romance und eine abenteuerliche Fahrt übers Meer. Das Ende hat natürlich einen recht fiesen Cliffhanger, aber er zeigt auch wunderbar, wie gut Valea sich entwickelt hat und was wahre Freundschaft bedeutet. Definitiv ein lohnenswertes Abenteuer!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Valea - Das Vermächtnis der Götter

von Carolin A. Steinert

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Valea - Das Vermächtnis der Götter