Aufruf zum Größenwahn

Aufruf zum Größenwahn

Warum Frauen den Mut haben sollten, alles zu wollen

Buch (Gebundene Ausgabe)

13,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20530

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Arche Verlag

Seitenzahl

48

Beschreibung

Rezension

»Ein kluger Appell, der hängen bleibt, auch wenn er sich leicht liest.«
freundin ("FREUNDIN")
»Ein kleines Extra, das man zum Geburtstagspräsent, das die Nichte zum Achtzehnten bekommt, dazupacken kann.«
freundin ("FREUNDIN")
»(Aufruf zum Größenwahn) ist ein Rückblick, eine Bestandsaufnahme und ein Plädoyer für mehr Gerechtigkeit.«
Britta Schmeis, Welt am Sonntag ("Welt am Sonntag")
»Boies Aufruf zum Größenwahn ist Geschichtsstunde, feministische Reflektion und Appell zugleich.«
Maike Schiller, Hamburger Abendblatt ("Hamburger Abendblatt")

Details

Verkaufsrang

20530

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

14.02.2024

Verlag

Arche Verlag

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

18,9/11,4/0,9 cm

Gewicht

106 g

Auflage

1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7160-0015-1

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Inspirierend

Sarah aus Chemnitz am 21.04.2024

Bewertungsnummer: 2183242

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anlässlich des internationalen Frauentages 2020 hat Kirsten Boie eine flammende Rede geschrieben, welche sie nun in einer leicht überarbeiteten Version als Buch veröffentlicht hat. Sie selbst wollte in jungen Jahren Physikerin werden, bis sie schmerzlich lernen musste, dass dies nichts für Frauen ist. Seither hat sich glücklicherweise viel geändert und auch Frauen sind in MINT-Berufen mittlerweile angekommen, wenn auch noch in der Unterzahl. Sie spricht von der Vergangenheit, und ja, wenn man einen Blick zurück wirft, ist vieles besser geworden. Bei Gleichberechtigung sind wir aber noch lange nicht angekommen. Nach wie vor werden Frauen in den meisten Fällen schlechter bezahlt, obwohl sie die gleiche oder unter Umständen mehr Arbeit leisten als ihre männlichen Kollegen. Sie Care-Arbeit ist ebenfalls größtenteils nach wie vor in weiblicher Hand… die Liste könnte noch weitergeführt werden. Neben den vielen Errungenschaften in Sachen Frauenrechte, spricht sie genau darüber: Dass der Kampf noch lange nicht zu Ende gekämpft ist. Dass noch viel Luft für Veränderungen ist und vorallem auch darüber, dass die binäre Denkweise und die geschlechterspezifische Erziehung, sowohl im Privaten, als auch im Bildungsbereich enden muss um neue Horizonte zu erreichen. Ist es ein Aufruf zum Größenwahn? In meinen Augen ist es dafür zu „nett“, zu wenig provozierend. Trotzdessen ist es ein wunderbares Plädoyer an mehr Gleichberechtigung und eine Aufforderung an weibliche Personen, dies einzufordern, was sie wollen und auch daran zu glauben, dass sie es können.
Melden

Inspirierend

Sarah aus Chemnitz am 21.04.2024
Bewertungsnummer: 2183242
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Anlässlich des internationalen Frauentages 2020 hat Kirsten Boie eine flammende Rede geschrieben, welche sie nun in einer leicht überarbeiteten Version als Buch veröffentlicht hat. Sie selbst wollte in jungen Jahren Physikerin werden, bis sie schmerzlich lernen musste, dass dies nichts für Frauen ist. Seither hat sich glücklicherweise viel geändert und auch Frauen sind in MINT-Berufen mittlerweile angekommen, wenn auch noch in der Unterzahl. Sie spricht von der Vergangenheit, und ja, wenn man einen Blick zurück wirft, ist vieles besser geworden. Bei Gleichberechtigung sind wir aber noch lange nicht angekommen. Nach wie vor werden Frauen in den meisten Fällen schlechter bezahlt, obwohl sie die gleiche oder unter Umständen mehr Arbeit leisten als ihre männlichen Kollegen. Sie Care-Arbeit ist ebenfalls größtenteils nach wie vor in weiblicher Hand… die Liste könnte noch weitergeführt werden. Neben den vielen Errungenschaften in Sachen Frauenrechte, spricht sie genau darüber: Dass der Kampf noch lange nicht zu Ende gekämpft ist. Dass noch viel Luft für Veränderungen ist und vorallem auch darüber, dass die binäre Denkweise und die geschlechterspezifische Erziehung, sowohl im Privaten, als auch im Bildungsbereich enden muss um neue Horizonte zu erreichen. Ist es ein Aufruf zum Größenwahn? In meinen Augen ist es dafür zu „nett“, zu wenig provozierend. Trotzdessen ist es ein wunderbares Plädoyer an mehr Gleichberechtigung und eine Aufforderung an weibliche Personen, dies einzufordern, was sie wollen und auch daran zu glauben, dass sie es können.

Melden

Bewertung

Bewertung am 14.04.2024

Bewertungsnummer: 2177811

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mochte ich gerne! Die Rede ist flüssig und schnell zu lesen. Sie enthält interessante Punkte und Beispiele und liefert somit Grund zum Nachdenken. Super als Einstieg in Themen wie Gleichberechtigung und Feminismus. Wenn man sich jedoch schon mehr mit Themen wie diesen auseinandergesetzt hat und sich neue Anregungen erhofft, könnte man enttäuscht werden.
Melden

Bewertung

Bewertung am 14.04.2024
Bewertungsnummer: 2177811
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mochte ich gerne! Die Rede ist flüssig und schnell zu lesen. Sie enthält interessante Punkte und Beispiele und liefert somit Grund zum Nachdenken. Super als Einstieg in Themen wie Gleichberechtigung und Feminismus. Wenn man sich jedoch schon mehr mit Themen wie diesen auseinandergesetzt hat und sich neue Anregungen erhofft, könnte man enttäuscht werden.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Aufruf zum Größenwahn

von Kirsten Boie

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Aufruf zum Größenwahn