Haunting Adeline
Band 1 Bestseller

Haunting Adeline

DARK ROMANCE | Der TikTok-Erfolg auf Deutsch! Mit limitiertem Farbschnitt!

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Haunting Adeline

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2024

Verlag

Vajona Verlag

Seitenzahl

636

Maße (L/B/H)

21/13,7/4,8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

03.04.2024

Verlag

Vajona Verlag

Seitenzahl

636

Maße (L/B/H)

21/13,7/4,8 cm

Gewicht

674 g

Auflage

1

Übersetzt von

Madlen Müller

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9871822-4-2

Weitere Bände von Das Katz-und-Maus-Duett

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.8

27 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Oh mein Gott…. was war das bitte ??? !!!!

Dine aus Leverkusen am 21.04.2024

Bewertungsnummer: 2183447

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Buchreie ist Moralisch sehr grau. Man sollte unbedingt die Trigger Warnung beachten. Das Buch ist für Menschen mit schwachen Nerven ungeeignet. Ich weise auch darauf hin, es ist erst ab 18+ zu lesen. Diese Bücher sollten in jeder Buchhandlung am besten eine Folie rum haben, damit Teenager und junge Menschen, die gerade heranreifen, nicht einfach darin stöbern können !!!! Ich habe nur einen Buchladen gefunden, der das genau so macht. Zum Buch selbst Mir hat aber der Schreibstil sehr gut gefallen und ich konnte dieses Buch, ab Seite 1 nicht mehr aus der Hand legen. Es gab Momente, da habe ich das Buch beiseite legen müssen, damit mein Kopf das gelesene verarbeiten konnte. Was für ein Auftakt…… ein Katze und Maus spiel auf einen gefährlichen Art und weisen, und dazu noch 1 Mann der so viel Gerechtigkeitssinn hat und zum andern doch „leichte“ Tendenz zur Grausamkeit. Diese eine Frau die Horror liebt, ein Familien Geheimnis lüften möchte, ein gruseliger Haus vermacht bekommt und dazu noch eine stalker, der sie besser schützen kann als sich selber. Und ja, der spice ist nicht gerade wenig !!!! Für cliffhanger hat mich fertig gemacht. Band 2 steht im meinem Regal und warte auf darauf, das es seine Geschichte erzählen daran.
Melden

Oh mein Gott…. was war das bitte ??? !!!!

Dine aus Leverkusen am 21.04.2024
Bewertungsnummer: 2183447
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diese Buchreie ist Moralisch sehr grau. Man sollte unbedingt die Trigger Warnung beachten. Das Buch ist für Menschen mit schwachen Nerven ungeeignet. Ich weise auch darauf hin, es ist erst ab 18+ zu lesen. Diese Bücher sollten in jeder Buchhandlung am besten eine Folie rum haben, damit Teenager und junge Menschen, die gerade heranreifen, nicht einfach darin stöbern können !!!! Ich habe nur einen Buchladen gefunden, der das genau so macht. Zum Buch selbst Mir hat aber der Schreibstil sehr gut gefallen und ich konnte dieses Buch, ab Seite 1 nicht mehr aus der Hand legen. Es gab Momente, da habe ich das Buch beiseite legen müssen, damit mein Kopf das gelesene verarbeiten konnte. Was für ein Auftakt…… ein Katze und Maus spiel auf einen gefährlichen Art und weisen, und dazu noch 1 Mann der so viel Gerechtigkeitssinn hat und zum andern doch „leichte“ Tendenz zur Grausamkeit. Diese eine Frau die Horror liebt, ein Familien Geheimnis lüften möchte, ein gruseliger Haus vermacht bekommt und dazu noch eine stalker, der sie besser schützen kann als sich selber. Und ja, der spice ist nicht gerade wenig !!!! Für cliffhanger hat mich fertig gemacht. Band 2 steht im meinem Regal und warte auf darauf, das es seine Geschichte erzählen daran.

Melden

Was war das?!?

Marie✨ aus Bremen am 21.04.2024

Bewertungsnummer: 2183426

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich kann nicht beschreiben wie ich mich nach diesem Buch fühle! Ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es an einem Tag verschlungen! Dieses Buch hat alles was ich mir von einem Dark Romance Buch wünsche. Wir brauchen mehr Zades!!! Nach diesem Cliffhanger habe ich mich direkt in den zweiten Teil gestürzt. Definitiv ein Jahreshighlight!!!
Melden

Was war das?!?

Marie✨ aus Bremen am 21.04.2024
Bewertungsnummer: 2183426
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich kann nicht beschreiben wie ich mich nach diesem Buch fühle! Ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es an einem Tag verschlungen! Dieses Buch hat alles was ich mir von einem Dark Romance Buch wünsche. Wir brauchen mehr Zades!!! Nach diesem Cliffhanger habe ich mich direkt in den zweiten Teil gestürzt. Definitiv ein Jahreshighlight!!!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Haunting Adeline

von H. D. Carlton

3.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexandra Pärschke

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexandra Pärschke

Mayersche Herford

Zum Portrait

3/5

Verschenkt leider viel Poten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Puh. Selten fällt es mir so schwer ein Buch zu bewerten. Ich denke, das Buch will sehr viel und kann sich am Ende nicht entscheiden, was es sein will. Da haben wir zum einen die Kriminalgeschichte um Adelines Urgroßmutter, die immer wieder im Hintergrund läuft und am Ende auch leider sehr vorhersehbar aufgelöst wird. Gleichzeitig will die Autorin eine Stalker Geschichte schreiben, weil das ja zu der Story ihrer Urgroßmutter passen würde. Das ist allerdings meiner Meinung nach auch das einzige, was die Stalker-Storyline noch irgendwie rechtfertigen würde. Denn ohne sie wäre das Buch sogar richtig gut geworden… Die ersten ca 300 Seiten passiert leider einfach nichts, außer dass versucht wird eine bedrohliche Situation zu schaffen. Dabei müssen wir viele Seiten sinnlosen Starrens, Weintrinkerei seitens Adeline und unnötig brutal inszenierten Folterszenen, die das Buch nicht gebraucht hätte, durchstehen, bevor überhaupt irgendwas passiert. Zade wird als irrer Stalker eingeführt, gleichzeitig als strahlender Held, der Unschuldige Kinder rettet. Da er Adeline mehrfach eindeutig Vergewaltigt, wirkt das irgendwie so, als würde die Autorin sagen wollen: Hey, das ist alles gar nicht so schlimm, weil eigentlich ist er ja der Gute und am Ende liebt sie ihn ja sowieso. Schön, aber leider weiß die Protagonistin ja nicht, dass die Autorin sie sich in ihren Vergewaltiger verlieben lassen will, weswegen Adelines ganzes Verhalten komplett unlogisch bleibt. Sie verhält sich durchweg leider sehr unrealistisch und unvernünftig, wenn man mal auf ihre Grundsituation schaut und sich fragt: was würde man selber tun? Sorry, aber eine gute Dark Romance lebt eben nicht von sinnloser Gewalt und möglichst schockierenden Sexszenen. Tatsächlich war Zades Hintergrundstory der einzige Grund, wieso ich überhaupt so lange durchgehalten habe. Denn wenn man das „irrer Stalker vergewaltigt sein Opfer“- Thema mal komplett ausklammert, versteckt sich hier durchaus eine Story, die gut unterhalten kann. Die Geschichte um seinen Job ist durchaus interessant und man hätte dieses Buch auch genauso gut ohne die Vergewaltigungen aufbauen können. Schließlich wären sie sich so oder so irgendwann über den Weg gelaufen und dann wäre die Liebesgeschichte auch wesentlich glaubwürdiger gewesen… Wenn man also ein Auge zudrückt, lässt sich das Buch durchaus lesen. Ich bin nach dem Ende auch wirklich neugierig, wie sich die Story weiterentwickelt. Ich würde das Buch nicht empfehlen, um mit dem Genre Dark Romance anzufangen, weil man doch etwas abgeschreckt werden könnte. Wenn man aber die erste Hälfte vom Buch hinter sich gebracht hat, wird man mit einer Story belohnt, die durchaus Potenzial hat noch richtig gut zu werden.
3/5

Verschenkt leider viel Poten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Puh. Selten fällt es mir so schwer ein Buch zu bewerten. Ich denke, das Buch will sehr viel und kann sich am Ende nicht entscheiden, was es sein will. Da haben wir zum einen die Kriminalgeschichte um Adelines Urgroßmutter, die immer wieder im Hintergrund läuft und am Ende auch leider sehr vorhersehbar aufgelöst wird. Gleichzeitig will die Autorin eine Stalker Geschichte schreiben, weil das ja zu der Story ihrer Urgroßmutter passen würde. Das ist allerdings meiner Meinung nach auch das einzige, was die Stalker-Storyline noch irgendwie rechtfertigen würde. Denn ohne sie wäre das Buch sogar richtig gut geworden… Die ersten ca 300 Seiten passiert leider einfach nichts, außer dass versucht wird eine bedrohliche Situation zu schaffen. Dabei müssen wir viele Seiten sinnlosen Starrens, Weintrinkerei seitens Adeline und unnötig brutal inszenierten Folterszenen, die das Buch nicht gebraucht hätte, durchstehen, bevor überhaupt irgendwas passiert. Zade wird als irrer Stalker eingeführt, gleichzeitig als strahlender Held, der Unschuldige Kinder rettet. Da er Adeline mehrfach eindeutig Vergewaltigt, wirkt das irgendwie so, als würde die Autorin sagen wollen: Hey, das ist alles gar nicht so schlimm, weil eigentlich ist er ja der Gute und am Ende liebt sie ihn ja sowieso. Schön, aber leider weiß die Protagonistin ja nicht, dass die Autorin sie sich in ihren Vergewaltiger verlieben lassen will, weswegen Adelines ganzes Verhalten komplett unlogisch bleibt. Sie verhält sich durchweg leider sehr unrealistisch und unvernünftig, wenn man mal auf ihre Grundsituation schaut und sich fragt: was würde man selber tun? Sorry, aber eine gute Dark Romance lebt eben nicht von sinnloser Gewalt und möglichst schockierenden Sexszenen. Tatsächlich war Zades Hintergrundstory der einzige Grund, wieso ich überhaupt so lange durchgehalten habe. Denn wenn man das „irrer Stalker vergewaltigt sein Opfer“- Thema mal komplett ausklammert, versteckt sich hier durchaus eine Story, die gut unterhalten kann. Die Geschichte um seinen Job ist durchaus interessant und man hätte dieses Buch auch genauso gut ohne die Vergewaltigungen aufbauen können. Schließlich wären sie sich so oder so irgendwann über den Weg gelaufen und dann wäre die Liebesgeschichte auch wesentlich glaubwürdiger gewesen… Wenn man also ein Auge zudrückt, lässt sich das Buch durchaus lesen. Ich bin nach dem Ende auch wirklich neugierig, wie sich die Story weiterentwickelt. Ich würde das Buch nicht empfehlen, um mit dem Genre Dark Romance anzufangen, weil man doch etwas abgeschreckt werden könnte. Wenn man aber die erste Hälfte vom Buch hinter sich gebracht hat, wird man mit einer Story belohnt, die durchaus Potenzial hat noch richtig gut zu werden.

Alexandra Pärschke
  • Alexandra Pärschke
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Jasmin Spieler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Spieler

Thalia Magdeburg – Flora-Park

Zum Portrait

1/5

Schlecht

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser „Roman“ romantisiert alle Formen von Stalking, Vergewaltigung und Psychoterror. Ich schreibe diese Rezension vor allem deshalb, weil das Buch ein TikTok-Trend ist und Eltern genau wissen sollten, was ihr Kind sich ggf. wünscht. Dark Romance ist per se nichts Schlimmes und Geschmäcker verschieden, aber das hier ist leider doch geschmacklos und schlimm. Es ist nicht okay, ein Medium zu nutzen, das keine Altersbeschränkung hat, um eine Vergewaltigung bildlich und so zu schildern, dass sie wie eine lustvolle sexuelle Praktik wirkt. Ich wiederhole: Das Buch ist frei verkäuflich und sprudelt durch Internetbubbles, denen 13-17 jährige Mädels angehören. Gäbe es eine Altersbeschränkung, wäre das Buch trotzdem schlecht - denn es besteht aus einer konstruierten Handlung, die sich irgendwie zu wiederholen scheint, aus absurden Entscheidungen der Hauptfigur Adline und wirklich lächerlicher Sprache.
1/5

Schlecht

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser „Roman“ romantisiert alle Formen von Stalking, Vergewaltigung und Psychoterror. Ich schreibe diese Rezension vor allem deshalb, weil das Buch ein TikTok-Trend ist und Eltern genau wissen sollten, was ihr Kind sich ggf. wünscht. Dark Romance ist per se nichts Schlimmes und Geschmäcker verschieden, aber das hier ist leider doch geschmacklos und schlimm. Es ist nicht okay, ein Medium zu nutzen, das keine Altersbeschränkung hat, um eine Vergewaltigung bildlich und so zu schildern, dass sie wie eine lustvolle sexuelle Praktik wirkt. Ich wiederhole: Das Buch ist frei verkäuflich und sprudelt durch Internetbubbles, denen 13-17 jährige Mädels angehören. Gäbe es eine Altersbeschränkung, wäre das Buch trotzdem schlecht - denn es besteht aus einer konstruierten Handlung, die sich irgendwie zu wiederholen scheint, aus absurden Entscheidungen der Hauptfigur Adline und wirklich lächerlicher Sprache.

Jasmin Spieler
  • Jasmin Spieler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Haunting Adeline

von H. D. Carlton

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Haunting Adeline