Zauberwald & Zwergenkraft

Zauberwald & Zwergenkraft

Fantasiereisen und Meditationen für Kinder

Buch (Taschenbuch)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

18,00 €
eBook

eBook

15,99 €

Zauberwald & Zwergenkraft

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,59 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 18,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17396

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.01.2024

Illustrator

Brigitte Kuka

Verlag

Goldmann

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17396

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

12.01.2024

Illustrator

Brigitte Kuka

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

20,9/13,3/1,5 cm

Gewicht

362 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-14064-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schöne Fantasiereisen für Kinder

SternchenBlau am 07.12.2023

Bewertungsnummer: 2083523

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Vor über 15 Jahren habe ich bei einem Workshop einmal meinen mentalen Entspannungsort finden dürfen. Darum wollte ich das Konzept der Traumreisen auch immer schon meinem lebhaften Sohn nahebringen, der jetzt 8 Jahre alt ist. Er hatte im Kindergarten allerdings wohl bei einer Traumreisen-CD mal eine Reise, die etwas schief gelaufen ist: „Danach war ich noch wütender und habe mich deswegen über mich selber geärgert.“ Mit „Zauberwald & Zwergenkraft – Fantasiereisen und Meditationen für Kinder“ von Dirk Grosser und Jennie Appel hat das bei meinem Kind zum ersten Mal sehr schön und harmonisch geklappt. Und er fühlte sich danach ruhiger. Besonders schön fand ich, dass er nach „Der heilende Kreis der Druiden“ den Druck auf seinen Ohren aufgrund des Tubenergusses deutlich weniger gespürt hat. Die Meditationstexte gefallen mir ausnehmend gut und die geschilderten Welten sind wunderschön und stimmungsvoll. Und den Kindern wird nicht nur die Welt sondern auch die Zielrichtung der Meditionen sehr anschaulich erklärt. Besonders schön fand ich das, als Kraft erklärt wird: „Lass dich nur von dem Namen Krafttier nicht irreführen. Es muss kein besonders großes oder starkes Tier sein, denn jedes Tier – egal wie klein, zart, niedlich oder langsam – hat eine ganz spezielle Kraft, die ihm zur Verfügung steht und die es mit dir teilen mag. Es ist immer genau die Kraft, die du brauchst und die dich auf deinem Weg unterstützt.“ Die 23 Mediationen oder Traumreisen sind verschiedene Themen zugeordnet, die Kinder können nicht nur entspannen, sondern ihren Mut und ihr Selbstbewusstsein stärken, sich über ihre Gefühle klar werden oder neue Kraft finden. Oder eben Sorgen loswerden oder die Heilung unterstützen. Manche Traumreisen fand ich auch bislang immer zu kitschig und süßlich. Grosser und Appel ist sogar die Schutzengel-Meditation sehr warmherzig und dennoch ohne Kitsch gelungen. Schön fand ich auch das positive Frauenbild, das ganz besonders als Mutter Mond oder Mutter Erde zum Tragen kommt. Die Einführung für die Eltern zu Beginn des Buches habe ich gerne gelesen, obwohl dort nichts Neues für mich stand. Und Einsteiger:innen werden so gut ins Thema eingeführt. Letztendlich geht es darum: „Kinder meditieren oft auf ganz natürliche Weise – ihre Aufmerksamkeit ist zum Beispiel beim Spielen und Basteln völlig fokussiert und sie sind im Hier und Jetzt gegenwärtig. (…) Doch unsere heutige Welt mit all ihren Anforderungen in der Schule, Problemen in der Familie oder mit Freunden bringt sie bereits in jungen Jahren aus dem Gleichgewicht. Auch das Überangebot an Unterhaltungsmedien trägt dazu bei, dass immer mehr Kinder und Jugendliche unter Nervosität und Aufmerksamkeitsstörungen leiden.“ Der letzte Teil ist mir allerdings zu kulturpessimistisch. Und auch ansonsten gab ein ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben: Warum wird der Indianer-Begriff reproduziert? Nicht gefallen hat mir, dass im einleitenden Text zur Feuerzeremonie von „negative Emotionen“ geschrieben wird, denn ich denke es ist ein Problem, wenn Kinder (und auch Erwachsene) legitime Gefühle wie Wut oder Trauer als negativ klassifizieren. Aber loswerden und ins Feuer werfen könnte ich sie trotzdem immer mal wieder. Dass Elefanten nicht wirklich Angst vor Mäusen haben wie in der „Safari“ fand ich allerdings witzig, weil es die Geschichte ums Mutig-Sein gut unterstützt. Fazit Diese Traumreisen haben bei meinem Sohn super funktioniert. Daher empfehle ich das Buch sehr gerne weiter und vergebe 4,5 von 5 Sternen.
Melden

Schöne Fantasiereisen für Kinder

SternchenBlau am 07.12.2023
Bewertungsnummer: 2083523
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Vor über 15 Jahren habe ich bei einem Workshop einmal meinen mentalen Entspannungsort finden dürfen. Darum wollte ich das Konzept der Traumreisen auch immer schon meinem lebhaften Sohn nahebringen, der jetzt 8 Jahre alt ist. Er hatte im Kindergarten allerdings wohl bei einer Traumreisen-CD mal eine Reise, die etwas schief gelaufen ist: „Danach war ich noch wütender und habe mich deswegen über mich selber geärgert.“ Mit „Zauberwald & Zwergenkraft – Fantasiereisen und Meditationen für Kinder“ von Dirk Grosser und Jennie Appel hat das bei meinem Kind zum ersten Mal sehr schön und harmonisch geklappt. Und er fühlte sich danach ruhiger. Besonders schön fand ich, dass er nach „Der heilende Kreis der Druiden“ den Druck auf seinen Ohren aufgrund des Tubenergusses deutlich weniger gespürt hat. Die Meditationstexte gefallen mir ausnehmend gut und die geschilderten Welten sind wunderschön und stimmungsvoll. Und den Kindern wird nicht nur die Welt sondern auch die Zielrichtung der Meditionen sehr anschaulich erklärt. Besonders schön fand ich das, als Kraft erklärt wird: „Lass dich nur von dem Namen Krafttier nicht irreführen. Es muss kein besonders großes oder starkes Tier sein, denn jedes Tier – egal wie klein, zart, niedlich oder langsam – hat eine ganz spezielle Kraft, die ihm zur Verfügung steht und die es mit dir teilen mag. Es ist immer genau die Kraft, die du brauchst und die dich auf deinem Weg unterstützt.“ Die 23 Mediationen oder Traumreisen sind verschiedene Themen zugeordnet, die Kinder können nicht nur entspannen, sondern ihren Mut und ihr Selbstbewusstsein stärken, sich über ihre Gefühle klar werden oder neue Kraft finden. Oder eben Sorgen loswerden oder die Heilung unterstützen. Manche Traumreisen fand ich auch bislang immer zu kitschig und süßlich. Grosser und Appel ist sogar die Schutzengel-Meditation sehr warmherzig und dennoch ohne Kitsch gelungen. Schön fand ich auch das positive Frauenbild, das ganz besonders als Mutter Mond oder Mutter Erde zum Tragen kommt. Die Einführung für die Eltern zu Beginn des Buches habe ich gerne gelesen, obwohl dort nichts Neues für mich stand. Und Einsteiger:innen werden so gut ins Thema eingeführt. Letztendlich geht es darum: „Kinder meditieren oft auf ganz natürliche Weise – ihre Aufmerksamkeit ist zum Beispiel beim Spielen und Basteln völlig fokussiert und sie sind im Hier und Jetzt gegenwärtig. (…) Doch unsere heutige Welt mit all ihren Anforderungen in der Schule, Problemen in der Familie oder mit Freunden bringt sie bereits in jungen Jahren aus dem Gleichgewicht. Auch das Überangebot an Unterhaltungsmedien trägt dazu bei, dass immer mehr Kinder und Jugendliche unter Nervosität und Aufmerksamkeitsstörungen leiden.“ Der letzte Teil ist mir allerdings zu kulturpessimistisch. Und auch ansonsten gab ein ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben: Warum wird der Indianer-Begriff reproduziert? Nicht gefallen hat mir, dass im einleitenden Text zur Feuerzeremonie von „negative Emotionen“ geschrieben wird, denn ich denke es ist ein Problem, wenn Kinder (und auch Erwachsene) legitime Gefühle wie Wut oder Trauer als negativ klassifizieren. Aber loswerden und ins Feuer werfen könnte ich sie trotzdem immer mal wieder. Dass Elefanten nicht wirklich Angst vor Mäusen haben wie in der „Safari“ fand ich allerdings witzig, weil es die Geschichte ums Mutig-Sein gut unterstützt. Fazit Diese Traumreisen haben bei meinem Sohn super funktioniert. Daher empfehle ich das Buch sehr gerne weiter und vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Melden

Nicht nur für Kinder - Meditation und Fantasiereise

Bewertung aus Moosburg am 28.03.2020

Bewertungsnummer: 1308798

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auf Traumpfaden wandeln, mit der Bergziege zu Burg Krähenhall klettern, Drachen und weise Schildkröten treffen, oder Großmutter Mond, die Hüterin der Gefühle, kennenlernen: Jennie Appel und Dirk Grosser verstehen es auf wunderbare Weise, Kinder mit Fantasiereisen an Orte zu führen, an denen sie Geborgenheit und Kraft erfahren, ihre Ängste den Erdwichteln übergeben können und Gelegenheit haben, ganz bei sich anzukommen. Eltern und Bezugspersonen können durch diese einfühlsamen Geschichten auch in einem anforderungsreichen Alltag gemeinsame Ruhephasen schaffen und Kinder behutsam in ihr Inneres führen, sodass sie gestärkt, selbstbewusst und vertrauensvoll ihren eigenen Weg finden. (Klappentext) Dieses Buch ist nicht nur für Kinder eine Bereicherung. Wer sich gerne in andere Welten treiben lassen oder Fantasiereisen erleben will bzw. einfach nur träumen will ist bei diesem Buch genau richtig. Ob über Meditation, für dass das Buch auch ursprünglich gedacht ist oder nur „einfaches“ Lesen, die Geschichten ziehen den Leser gleich in den Bann. Es ist so bildlich geschrieben und illustriert, dass der Leser denkt - und das soll es ja auch bewirken - er wäre wirklich hautnah mit dabei. Ein Buch für jede Altergruppe, ob Jung oder Alt, einfach empfehlens- und lesenswert.
Melden

Nicht nur für Kinder - Meditation und Fantasiereise

Bewertung aus Moosburg am 28.03.2020
Bewertungsnummer: 1308798
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auf Traumpfaden wandeln, mit der Bergziege zu Burg Krähenhall klettern, Drachen und weise Schildkröten treffen, oder Großmutter Mond, die Hüterin der Gefühle, kennenlernen: Jennie Appel und Dirk Grosser verstehen es auf wunderbare Weise, Kinder mit Fantasiereisen an Orte zu führen, an denen sie Geborgenheit und Kraft erfahren, ihre Ängste den Erdwichteln übergeben können und Gelegenheit haben, ganz bei sich anzukommen. Eltern und Bezugspersonen können durch diese einfühlsamen Geschichten auch in einem anforderungsreichen Alltag gemeinsame Ruhephasen schaffen und Kinder behutsam in ihr Inneres führen, sodass sie gestärkt, selbstbewusst und vertrauensvoll ihren eigenen Weg finden. (Klappentext) Dieses Buch ist nicht nur für Kinder eine Bereicherung. Wer sich gerne in andere Welten treiben lassen oder Fantasiereisen erleben will bzw. einfach nur träumen will ist bei diesem Buch genau richtig. Ob über Meditation, für dass das Buch auch ursprünglich gedacht ist oder nur „einfaches“ Lesen, die Geschichten ziehen den Leser gleich in den Bann. Es ist so bildlich geschrieben und illustriert, dass der Leser denkt - und das soll es ja auch bewirken - er wäre wirklich hautnah mit dabei. Ein Buch für jede Altergruppe, ob Jung oder Alt, einfach empfehlens- und lesenswert.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Zauberwald & Zwergenkraft

von Dirk Grosser, Jennie Appel

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zauberwald & Zwergenkraft