Wie ein Fisch auf dem Trockenen

Wie ein Fisch auf dem Trockenen

Kurzgeschichten

Buch (Gebundene Ausgabe)

18,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.12.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

94

Maße (L/B/H)

19,6/12,5/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.12.2023

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

94

Maße (L/B/H)

19,6/12,5/1 cm

Gewicht

192 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7583-1376-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Schön von innen und außen

Desiree Buchwald aus Wanne-Eickel am 15.02.2024

Bewertungsnummer: 2131666

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cinzia Tanzella ist gebürtige Italienerin und lebt seit 25 Jahren in Deutschland. In diesem kleinen Büchlein voller Kurzgeschichten, verarbeitet sie einige Begebenheiten und Anekdoten, die manchmal der Sprachbarriere geschuldet sind, aber auch vieles mehr. Dabei möchte ich betonen, dass wenn sie es nicht ganz deutlich geschrieben hätte und die ersten Geschichten nicht darauf Bezug nehmen würde, man dies gar nicht merken würde. Sie sind sehr gut geschrieben, vereinzelt weitgreifend, aber immer gut formuliert und sprachlich besser als von so manchem Muttersprachler. Zudem sind die Geschichten vielseitig. Anfangs muten sie sehr persönlich an, später lösen sie sich mehr von der Autorin und ihre Hintergrund. Cinzia zeigt, dass sie nicht nur auf Autobiographisches zurückgreifen kann. Sie schreibt über die Liebe und Partnersuche, Psychotherapeuten und sogar ein Märchen ist dabei. Sie experimentiert, probiert aus und das mochte ich besonders. Außerdem ist das Buch, das im Selfpublishing entstanden ist, sehr hochwertig und liebevoll gestaltet. Es eignet sich hervorragend als Geschenk, nicht nur für Menschen, die deutsch in die Wiege gelegt bekommen haben. Ich hoffe, wir dürfen noch mehr von Cinzia Tanzella lesen, gerne mehr Kurzgeschichten, die in Deutschland leider immer noch zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, aber auch zu einem Roman würde ich sofort greifen.
Melden

Schön von innen und außen

Desiree Buchwald aus Wanne-Eickel am 15.02.2024
Bewertungsnummer: 2131666
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Cinzia Tanzella ist gebürtige Italienerin und lebt seit 25 Jahren in Deutschland. In diesem kleinen Büchlein voller Kurzgeschichten, verarbeitet sie einige Begebenheiten und Anekdoten, die manchmal der Sprachbarriere geschuldet sind, aber auch vieles mehr. Dabei möchte ich betonen, dass wenn sie es nicht ganz deutlich geschrieben hätte und die ersten Geschichten nicht darauf Bezug nehmen würde, man dies gar nicht merken würde. Sie sind sehr gut geschrieben, vereinzelt weitgreifend, aber immer gut formuliert und sprachlich besser als von so manchem Muttersprachler. Zudem sind die Geschichten vielseitig. Anfangs muten sie sehr persönlich an, später lösen sie sich mehr von der Autorin und ihre Hintergrund. Cinzia zeigt, dass sie nicht nur auf Autobiographisches zurückgreifen kann. Sie schreibt über die Liebe und Partnersuche, Psychotherapeuten und sogar ein Märchen ist dabei. Sie experimentiert, probiert aus und das mochte ich besonders. Außerdem ist das Buch, das im Selfpublishing entstanden ist, sehr hochwertig und liebevoll gestaltet. Es eignet sich hervorragend als Geschenk, nicht nur für Menschen, die deutsch in die Wiege gelegt bekommen haben. Ich hoffe, wir dürfen noch mehr von Cinzia Tanzella lesen, gerne mehr Kurzgeschichten, die in Deutschland leider immer noch zu wenig Aufmerksamkeit bekommen, aber auch zu einem Roman würde ich sofort greifen.

Melden

sprachliche Unterschiede und Schwierigkeiten, herzlich erzählt

Deidree C. aus Altmünster am 13.02.2024

Bewertungsnummer: 2130171

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In den elf Kurzgeschichten bringt die Autorin Cinzia Tanzella dem Leser hauptsächlich Schwierigkeiten mit dem Verstehen und Nichtverstehen unterschiedlicher Sprachen näher. Die Situationen gehen von witzig, über interessant bis ärgerlich – für die betroffene Person. Manche Geschichten sind sicherlich autobiographischen Ursprungs, wirken auch sehr authentisch. Die eine oder andere fällt dafür etwas aus dem Rahmen und ich konnte nicht unbedingt eine direkte Verbindung zum Großteil der Thematik herstellen. Wenn ich ganz Groß denke, würde ich sagen die Hauptfiguren fühlen sich in den beschriebenen Situationen „Wie ein Fisch auf dem Trockenen“. Den Schreibstil fand ich gut und flüssig zu lesen. Es wurden ja immer wieder italienische oder auch finnische Worte benutzt, deren Bedeutungen auch für jemanden ohne Fremdsprachenkenntnisse verständlich waren, beziehungsweise erklärt wurden. Störend empfand ich leider die teilweise sehr unterschiedlichen Buchstabenabstände, möglicherweise ist dies nur auf die gewählte Schriftart zurückzuführen. Das Cover gefiel mir auf Anhieb, da es relativ einfach gehalten ist. Es war für mich auch der Ausschlag dafür, dass ich das Buch zur Hand genommen habe. Ich habe mich mit den Protagonisten der Geschichten gut unterhalten, manches regt auch an, nachzudenken, wie das Gegenüber die Situation empfinden könnte und bei etlichen Szenen musste ich herzhaft lächeln. Wir haben hier ein kleines, feines Büchlein in dem jeder Leser wahrscheinlich eine andere Lieblingsgeschichte finden wird.
Melden

sprachliche Unterschiede und Schwierigkeiten, herzlich erzählt

Deidree C. aus Altmünster am 13.02.2024
Bewertungsnummer: 2130171
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In den elf Kurzgeschichten bringt die Autorin Cinzia Tanzella dem Leser hauptsächlich Schwierigkeiten mit dem Verstehen und Nichtverstehen unterschiedlicher Sprachen näher. Die Situationen gehen von witzig, über interessant bis ärgerlich – für die betroffene Person. Manche Geschichten sind sicherlich autobiographischen Ursprungs, wirken auch sehr authentisch. Die eine oder andere fällt dafür etwas aus dem Rahmen und ich konnte nicht unbedingt eine direkte Verbindung zum Großteil der Thematik herstellen. Wenn ich ganz Groß denke, würde ich sagen die Hauptfiguren fühlen sich in den beschriebenen Situationen „Wie ein Fisch auf dem Trockenen“. Den Schreibstil fand ich gut und flüssig zu lesen. Es wurden ja immer wieder italienische oder auch finnische Worte benutzt, deren Bedeutungen auch für jemanden ohne Fremdsprachenkenntnisse verständlich waren, beziehungsweise erklärt wurden. Störend empfand ich leider die teilweise sehr unterschiedlichen Buchstabenabstände, möglicherweise ist dies nur auf die gewählte Schriftart zurückzuführen. Das Cover gefiel mir auf Anhieb, da es relativ einfach gehalten ist. Es war für mich auch der Ausschlag dafür, dass ich das Buch zur Hand genommen habe. Ich habe mich mit den Protagonisten der Geschichten gut unterhalten, manches regt auch an, nachzudenken, wie das Gegenüber die Situation empfinden könnte und bei etlichen Szenen musste ich herzhaft lächeln. Wir haben hier ein kleines, feines Büchlein in dem jeder Leser wahrscheinlich eine andere Lieblingsgeschichte finden wird.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wie ein Fisch auf dem Trockenen

von Cinzia Tanzella

4.8

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wie ein Fisch auf dem Trockenen