Die Töchter des Witwenzirkels

Die Töchter des Witwenzirkels

Buch (Taschenbuch)

16,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Töchter des Witwenzirkels

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,50 €
eBook

eBook

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 34 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.02.2024

Herausgeber

Wreaders Verlag

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 34 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.02.2024

Herausgeber

Wreaders Verlag

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21/14,8/2,7 cm

Gewicht

426 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9894230-6-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

TolleGeschichte über Freundschaft, Mut und anders sein

Anni aus Grevenbroich am 23.03.2024

Bewertungsnummer: 2161263

Bewertet: eBook (ePUB 3)

♡ Rezension ♡ Die Töchter des Witwenzirkels Von Megan E. Moll aus dem wreaders Verlag Inhalt: »James war ein guter Mentor. Wir haben seine Seele erst vor wenigen Tagen in eine Pflanze transferiert.« Nach dem brutalen Tod ihres Mentors hinterlässt Keira Laszlo eine Spur von Unruhen im Land der Hexen. Überall wird nach der flüchtigen Mörderin gesucht. Die eigenbrötlerische Diana Donelly ist in ihrer Puppenwerkstatt zu beschäftigt, um sich für die Probleme ihrer Heimat zu interessieren. Sie verfolgt nur ein Ziel: Ihren Bruder zu finden, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr gesehen hat. Dabei erschweren ihr nicht nur die strikten Hexenregeln die Suche, sondern auch ihre Angst vor dem, was jenseits der Landesgrenzen lauert. Als sie allerdings auf Keira trifft und plötzlich selbst eine Verräterin sein soll, muss sie über ihren Schatten springen. Gemeinsam verlassen die beiden Hexen ihre Heimat und lernen sich auf der Flucht näher kennen. Je weiter sie sich von zu Hause entfernen, desto mehr schockierende Wahrheiten erfahren sie über die dunklen Machenschaften ihres Hexenzirkels. Gibt es einen Weg, die Herrschaft der Hexen zu beenden? Und findet Diana in all dem Chaos endlich ihren Bruder? Fazit: Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Das Buch war sehr bildhaft und lebendig beschrieben. Ich konnte mir alles genau vorstellen. Die Protagonistin Diana ist eine junge Hexe, die nicht ganz so begabt ist,da sie ihre Magie oft nicht lenken kann. Dianas einziges Ziel im Leben ist ihren Bruder zu finden. Sie ist eine Einzelgängerin. Doch das Schicksal will es anders. Die Art und Weise, wie die Hexen hier ihre Magie wirken, war für mich neu. Im ersten Moment, gerade mit dem Dolch, der sonst in Nacken sitzt, ein bisschen befremdlich. Die spannende Geschichte über Freundschaft, Loyalität, das anders sein und Mut hat mir gefallen. Es kommen viele mystische Wesen vor wie Kobolde, Trolle, Pixis, Elfen, Hexen und Hexer. Die Geschichte hat einen ganz anderen Verlauf genommen als ich gedacht habe. Ich habe mit vielem nicht gerechnet. Die Charaktere waren schön gestaltet, mit tiefgang und sind nicht zu kurz gekommen. Im Laufe der Geschichte wachsen die Charaktere an ihren Aufgaben, gerade Dianas und Argos Entwicklung hat mir gefallen. 4/5
Melden

TolleGeschichte über Freundschaft, Mut und anders sein

Anni aus Grevenbroich am 23.03.2024
Bewertungsnummer: 2161263
Bewertet: eBook (ePUB 3)

♡ Rezension ♡ Die Töchter des Witwenzirkels Von Megan E. Moll aus dem wreaders Verlag Inhalt: »James war ein guter Mentor. Wir haben seine Seele erst vor wenigen Tagen in eine Pflanze transferiert.« Nach dem brutalen Tod ihres Mentors hinterlässt Keira Laszlo eine Spur von Unruhen im Land der Hexen. Überall wird nach der flüchtigen Mörderin gesucht. Die eigenbrötlerische Diana Donelly ist in ihrer Puppenwerkstatt zu beschäftigt, um sich für die Probleme ihrer Heimat zu interessieren. Sie verfolgt nur ein Ziel: Ihren Bruder zu finden, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr gesehen hat. Dabei erschweren ihr nicht nur die strikten Hexenregeln die Suche, sondern auch ihre Angst vor dem, was jenseits der Landesgrenzen lauert. Als sie allerdings auf Keira trifft und plötzlich selbst eine Verräterin sein soll, muss sie über ihren Schatten springen. Gemeinsam verlassen die beiden Hexen ihre Heimat und lernen sich auf der Flucht näher kennen. Je weiter sie sich von zu Hause entfernen, desto mehr schockierende Wahrheiten erfahren sie über die dunklen Machenschaften ihres Hexenzirkels. Gibt es einen Weg, die Herrschaft der Hexen zu beenden? Und findet Diana in all dem Chaos endlich ihren Bruder? Fazit: Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Das Buch war sehr bildhaft und lebendig beschrieben. Ich konnte mir alles genau vorstellen. Die Protagonistin Diana ist eine junge Hexe, die nicht ganz so begabt ist,da sie ihre Magie oft nicht lenken kann. Dianas einziges Ziel im Leben ist ihren Bruder zu finden. Sie ist eine Einzelgängerin. Doch das Schicksal will es anders. Die Art und Weise, wie die Hexen hier ihre Magie wirken, war für mich neu. Im ersten Moment, gerade mit dem Dolch, der sonst in Nacken sitzt, ein bisschen befremdlich. Die spannende Geschichte über Freundschaft, Loyalität, das anders sein und Mut hat mir gefallen. Es kommen viele mystische Wesen vor wie Kobolde, Trolle, Pixis, Elfen, Hexen und Hexer. Die Geschichte hat einen ganz anderen Verlauf genommen als ich gedacht habe. Ich habe mit vielem nicht gerechnet. Die Charaktere waren schön gestaltet, mit tiefgang und sind nicht zu kurz gekommen. Im Laufe der Geschichte wachsen die Charaktere an ihren Aufgaben, gerade Dianas und Argos Entwicklung hat mir gefallen. 4/5

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Töchter des Witwenzirkels

von Megan E. Moll

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Töchter des Witwenzirkels