Der weiße Fels
Vorbesteller Neu

Der weiße Fels

Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der weiße Fels

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

336

Maße (L/B)

19/11,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2024

Verlag

dtv

Seitenzahl

336

Maße (L/B)

19/11,5 cm

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

The white rock

Übersetzt von

Eva Bonne

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-14913-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

84 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Schicksalsreise durch vier Jahrhunderte

FindingWords am 02.02.2024

Bewertungsnummer: 2122036

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der weiße Fels von Anna Hope. konnte mich mit seinem Cover zunächst nicht in seinen Bann ziehen. Als ich jedoch begann, die ersten Seiten des Buches zu lesen wurde ich durch die Stärke und Ausdrucksweise von Anna Hopes Worten direkt in die Geschichte gesogen. Obwohl „Geschichte“ es nicht trifft, da es sich um vier Geschichten handelt die alle durch ein einziges Kernelement miteinander verbunden sind: Der weiße Fels. Jede Geschichte spielt in einer anderen Zeitepoche und beschreibt Schicksale, Sehnsüchte, Träume, Verzweiflung und Schmerz von vier Hauptprotagonisten, welche unterschiedlicher nicht sein könnten. Am weißen Felsen treffen sich ihre Geschichten und begegnen sich kurz an diesem Naturmonument. Obwohl jede Geschichte für sich steht, zieht sich doch ein roter Faden durch alle hindurch. Damit ist nicht der Fels im pazifischen Ozean gemeint, sondern die in den Geschichten mitschwingenden Themen von Aneignung kulturellen Eigentums und die bis heute bemerkbaren Spuren der Kolonialherrschaft. Die Charaktere der Geschichten sind tiefergehend beschrieben und Anna Hope gelingt es mit einer präzisen und wortgewaltigen Sprache genaue Bilder von Orten, Ereignissen und Menschen zu zeichnen. Das die Geschichten außerdem reale Ereignisse beschreiben, hat mich noch tiefer in den Bann gezogen. Der weiße Fels, welcher Zeitzeuge von so vielen verschiedenen, sich über Jahrhunderte erstreckenden Ereignissen und Schicksalen von Menschen wurde, wird auch in den nächsten Jahren vor der mexikanischen Küste liegen und stiller Beobachter von noch vielen Geschichten sein, welche nicht den Weg in ein Buch finden werden. Zum Glück konnten aber die vier Geschichten in diesem Buch ihren Platz in der Welt finden.
Melden

Schicksalsreise durch vier Jahrhunderte

FindingWords am 02.02.2024
Bewertungsnummer: 2122036
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der weiße Fels von Anna Hope. konnte mich mit seinem Cover zunächst nicht in seinen Bann ziehen. Als ich jedoch begann, die ersten Seiten des Buches zu lesen wurde ich durch die Stärke und Ausdrucksweise von Anna Hopes Worten direkt in die Geschichte gesogen. Obwohl „Geschichte“ es nicht trifft, da es sich um vier Geschichten handelt die alle durch ein einziges Kernelement miteinander verbunden sind: Der weiße Fels. Jede Geschichte spielt in einer anderen Zeitepoche und beschreibt Schicksale, Sehnsüchte, Träume, Verzweiflung und Schmerz von vier Hauptprotagonisten, welche unterschiedlicher nicht sein könnten. Am weißen Felsen treffen sich ihre Geschichten und begegnen sich kurz an diesem Naturmonument. Obwohl jede Geschichte für sich steht, zieht sich doch ein roter Faden durch alle hindurch. Damit ist nicht der Fels im pazifischen Ozean gemeint, sondern die in den Geschichten mitschwingenden Themen von Aneignung kulturellen Eigentums und die bis heute bemerkbaren Spuren der Kolonialherrschaft. Die Charaktere der Geschichten sind tiefergehend beschrieben und Anna Hope gelingt es mit einer präzisen und wortgewaltigen Sprache genaue Bilder von Orten, Ereignissen und Menschen zu zeichnen. Das die Geschichten außerdem reale Ereignisse beschreiben, hat mich noch tiefer in den Bann gezogen. Der weiße Fels, welcher Zeitzeuge von so vielen verschiedenen, sich über Jahrhunderte erstreckenden Ereignissen und Schicksalen von Menschen wurde, wird auch in den nächsten Jahren vor der mexikanischen Küste liegen und stiller Beobachter von noch vielen Geschichten sein, welche nicht den Weg in ein Buch finden werden. Zum Glück konnten aber die vier Geschichten in diesem Buch ihren Platz in der Welt finden.

Melden

Lesenswert

Bewertung am 20.09.2023

Bewertungsnummer: 2026426

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover des Buchs hat mich nicht sofort angesprochen, da es in meinen Augen zwischen all den zahlreichen anderen Covern untergeht. Der Klappentext allerdings hat mich sofort in seinen Bann gezogen, obwohl dieser den Inhalt des Buches meiner Meinung nach nicht vollständig wiedergibt. Protagonist ist im Grund der weiße Fels in Mexiko, um den sich die Geschichten der vier handelnden Personen in verschiedenen Zeiten drehen. Die Autorin erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Verbundenheit zu dem Felsen und die Sehnsucht nach Freiheit, die sich in unterschiedlicher Weise in jeder Geschichte zeigt. Der Erzählstil der Autorin ist sehr flüssig und anschaulich, ich habe für alle Handelnden Sympathie empfinden können. Das Ende hat mir persönlich nicht so gut gefallen, allerdings finde ich den Weg zum Ende dafür umso lohnenswerter. Insgesamt kann ich das Buch also sehr empfehlen.
Melden

Lesenswert

Bewertung am 20.09.2023
Bewertungsnummer: 2026426
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Cover des Buchs hat mich nicht sofort angesprochen, da es in meinen Augen zwischen all den zahlreichen anderen Covern untergeht. Der Klappentext allerdings hat mich sofort in seinen Bann gezogen, obwohl dieser den Inhalt des Buches meiner Meinung nach nicht vollständig wiedergibt. Protagonist ist im Grund der weiße Fels in Mexiko, um den sich die Geschichten der vier handelnden Personen in verschiedenen Zeiten drehen. Die Autorin erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Verbundenheit zu dem Felsen und die Sehnsucht nach Freiheit, die sich in unterschiedlicher Weise in jeder Geschichte zeigt. Der Erzählstil der Autorin ist sehr flüssig und anschaulich, ich habe für alle Handelnden Sympathie empfinden können. Das Ende hat mir persönlich nicht so gut gefallen, allerdings finde ich den Weg zum Ende dafür umso lohnenswerter. Insgesamt kann ich das Buch also sehr empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der weiße Fels

von Anna Hope

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Konstanze Mletzko

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Konstanze Mletzko

Thalia Varel

Zum Portrait

4/5

Mensch und Natur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist wohl eins der ältesten Themen der Literatur, aber immer wieder spannend zu lesen. Anna Hope entwirft die Geschichten von vier verschiedenen Menschen in vier verschiedenen Zeiten, die alle irgendwie den sagenumwobenen weissen Fels finden, dorthin pilgern oder zufällig dort stranden. Die ganz unterschiedlichen Geschichten ergeben am Ende ein Bild davon, wie wir uns als Menschen immerwieder selbst sabotieren und befreien. Manchmal schmerzhaft und immer intensiv erzählt, ist dies ein wirklich lesenswertes Buch.
4/5

Mensch und Natur

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist wohl eins der ältesten Themen der Literatur, aber immer wieder spannend zu lesen. Anna Hope entwirft die Geschichten von vier verschiedenen Menschen in vier verschiedenen Zeiten, die alle irgendwie den sagenumwobenen weissen Fels finden, dorthin pilgern oder zufällig dort stranden. Die ganz unterschiedlichen Geschichten ergeben am Ende ein Bild davon, wie wir uns als Menschen immerwieder selbst sabotieren und befreien. Manchmal schmerzhaft und immer intensiv erzählt, ist dies ein wirklich lesenswertes Buch.

Konstanze Mletzko
  • Konstanze Mletzko
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Julia Weßbecher

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Weßbecher

Thalia Karlsruhe

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr spannende Geschichte, die unterschiedliche Schicksale zusammenführt.
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sehr spannende Geschichte, die unterschiedliche Schicksale zusammenführt.

Julia Weßbecher
  • Julia Weßbecher
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der weiße Fels

von Anna Hope

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der weiße Fels