Meine Filiale

Das Juwel - Die Gabe

Roman

Das Juwel Band 1

Amy Ewing

(136)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen soll sie der Herzogin ein Kind schenken. Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Brillant. Simone Sohn Eins live 20150821

Amy Ewing ist selbst ein großer Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem. Bei FISCHER FJB erschienen die drei Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, ›Die Gabe‹, ›Die Weiße Rose‹ und ›Der Schwarze Schlüssel‹ die große internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren..
Andrea Fischer hat Literaturübersetzen studiert und überträgt seit über zwanzig Jahren Bücher aus dem britischen und amerikanischen Englisch ins Deutsche, unter anderem die von Lori Nelson Spielman, Michael Chabon und Mary Kay Andrews. Sie lebt und arbeitet im nördlichen Münsterland.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19664-7
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/12,5/3,8 cm
Gewicht 386 g
Originaltitel The Jewel
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 28771

Weitere Bände von Das Juwel

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Hilal Özdemir, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Dieses Buch darf man WIRKLICH nicht nach dem Cover beurteilen. Die Story ist interessant und unglaublich spannend.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der spannende Auftakt einer vielversprechenden Trilogie in einer Welt, die ein wenig an "Der Report der Magd" erinnert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
136 Bewertungen
Übersicht
81
41
12
2
0

Unfassbar tolles Buch!
von darkiis_buechertipps aus Berlin am 05.09.2020

Kennt ihr das, wenn man bis in die Nacht hinein ein Buch unbedingt zu Ende lesen will? So erging es mir mit "Das Juwel". Mir gefällt das Cover sehr gut. Schon allein die Farbe gefällt mir sehr. Ich habe das Buch geliebt. Es blieb immer spannend. Kein Kapitel wo ich sagen kann, das war nicht so spannend. Die Geschichte nahm im... Kennt ihr das, wenn man bis in die Nacht hinein ein Buch unbedingt zu Ende lesen will? So erging es mir mit "Das Juwel". Mir gefällt das Cover sehr gut. Schon allein die Farbe gefällt mir sehr. Ich habe das Buch geliebt. Es blieb immer spannend. Kein Kapitel wo ich sagen kann, das war nicht so spannend. Die Geschichte nahm immer wieder neue Wendungen an, teilweise auch echt krasse. Ich liebe das Buch einfach. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin quasi durch die Seiten geflogen und die Geschichtekonnte ich mir bildlich vorstellen, da ich fand das Amy Ewing es sehr toll alles beschrieben hat. Ich finde auch die Charaktere sehr gelungen. Auch deren Weiterentwicklung. Definitiv würde ich das Buch jedem weiterempfehlen!

Eine Welt zum Abtauchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Rhens am 11.08.2020

Design: Dieses Buch hat ein wunderschön Gestaltetes Cover mit 2 Karten der Welt, was ein wenig an Attack on Titan erinnert. Charaktere: Die Charaktere sind sehr liebevoll und emotional mitreisend. Die Angst vor dem Menschenhandel und die Propaganda in Southgate erinnert an den Menschenhandel von früher und dadurch kann ma... Design: Dieses Buch hat ein wunderschön Gestaltetes Cover mit 2 Karten der Welt, was ein wenig an Attack on Titan erinnert. Charaktere: Die Charaktere sind sehr liebevoll und emotional mitreisend. Die Angst vor dem Menschenhandel und die Propaganda in Southgate erinnert an den Menschenhandel von früher und dadurch kann man die Ängste von Violet sehr gut nachvollziehen. Auch die Machtgier des Adels ist sehr gut beschrieben und zeigt eine tiefere Bedeutung. Die Nebencharaktere sollen dem Leser Hoffnung vermitteln, ein Ende in dieser hölle aus Macht und Habgier. Story: Die Story fängt erst langsam Pfad zu nehmen, doch steigert sich sehr schnell. Während Violet im Schloss ist, ist dauernd eine gewisse Anspannung zu spüren die dem Leser im wieder die Gefahr vor Augen führt, die die Protagonistin dort hat. Ab dem mittleren Teil des Buches wird die Hintergrundgeschichte der Charaktere erklärt die bis auf von Luke sehr gut erklärt wurden. Fängt aber etwas an zu schwächeln als sich manche Abläufe sich wiederholen. Punktet aber wieder damit das immer wieder eine Spannungskurve steigt und sinkt, wodurch es nie wirklich langweilig wird. Das Ende des Buches ist sehr aprupt, vorhersehbar, aber dennoch passend und regt an das zweite Buch zu lesen. Alles in allem ein Buch was zu den besseren seiner Sorte gehört.

Lesehighlight
von miss.zimty am 28.06.2020

Noch eine Prinzessinengeschichte? Die Cover der Juwel-Trilogie lassen das vermuten. Hübsche Mädchen, schöne Kleider, vielleicht ein Prinz, der erobert werden will. Dem ist absolut nicht so! Violet und ihre Mitschülerinnen werden in einer Art Internat ausgebildet, ihre magischen Kräfte zu beherrschen. Jedes Mädchen verfü... Noch eine Prinzessinengeschichte? Die Cover der Juwel-Trilogie lassen das vermuten. Hübsche Mädchen, schöne Kleider, vielleicht ein Prinz, der erobert werden will. Dem ist absolut nicht so! Violet und ihre Mitschülerinnen werden in einer Art Internat ausgebildet, ihre magischen Kräfte zu beherrschen. Jedes Mädchen verfügt über eine andere Gabe, die zum einen sehr hilfreich ist, andererseits aber den Körper stark beansprucht und zu Schmerzen führt. Das Ziel ist es später einem der Adelshäuser, vielleicht sogar der Königin selbst zu dienen. Bei einer Auktion werden Violet und ihre Mitschülerinnem dann an das höchstbietende Adelshaus versteigert. Bereits hier verlieren sie ihre Identität und gelten nur noch als Los XY. Wozu aber der Aufwand und warum sollte man so viel Geld für einen Diener ausgeben, könnte man sich jetzt fragen. Die Mädchen sind keine normalen Bedienstete. Sie werden einzig und allein dafür benutzt Kinder auszutragen, ob sie nun wollen oder nicht, denn der Adel in dieser Welt kann keine mehr bekommen. Von einem Teil der Mädchen kann man schon von Glück reden, dass sie nur als eine Art Haustier behandelt werden. Andere trifft es deutlich härter und sie müssen für menschenverachtende Experimenten herhalten. Die große Frage ist: Wird sich Violet ihrem Schicksal ergeben? Oder schafft sie es, sich und ihre Freundinnen aus den Fängen des Adels zu befreien? Denn es steht mehr auf dem Spiel als ihr eigenes Leben. Und nicht jeder ist der, der er vorgibt zu sein. Fazit: Eine grandiose Trilogie, vom ersten bis zum dritten Teil. Ich habe die Reihe durchgesuchtet. Der Schreibstil ist von Anfang an packend, der Spannungsbogen immer da. Ein klarer Pageturner. Amy Ewing befördert einem die Charaktere direkt ins Herz, nur um ihnen kurz darauf etwas schlimmes zustoßen zu lassen. Violet hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie ist stark und trotz ihres vermeintlich festgeschriebenen Schicksals rebelliert sie in ihren Möglichkeiten. Erwähnen möchte ich auch unbedingt Raven. Sie hat noch ein ganz anderes Päckchen zu tragen, weswegen ich unbedingt die Kurzgeschichte "Das Haus vom Stein" lesen musste. Eines kann ich versichern: Die Geschichte macht wütend und traurig, lässt aber stets Platz für einen kleinen Hoffnungsschimmer. Eine ganz klare 5 sterne Leseempfehlung. Wichtig zu wissen! Auch wenn es die Cover vermuten lassen, ist es meiner Meinung nach nix für junge Leser. Denn es geht letztendlich um Vergewaltigung, Gewalt, Erniedrigung und menschenverachtende Experimente.


  • Artikelbild-0